Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von buggs001
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.331

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Zitat Zitat von Derpert Beitrag anzeigen
    Danke euch schon einmal für die Antworten. Mein Ziel ist es allcore zu fahren und das bei einer max Temp von 80, vielleicht noch 85 Grad.
    Der Rechner ist im Moment silent und im Idle/Surf Modus kaum wahrnehmbar. Lüfterkurven etc. sind alle dementsprechend manuell eingestellt.
    Ich tendiere im Moment auch eher zu einem D15, da mir der Mugen im aktuellen Prime, ohne AVX, die Kiste auf 86 - 88 Grad "kühlt", was mir zu viel ist. Ich weiß, Prime sind unrealistische Werte, aber eine gewisse Aussagekraft hat es ja trotzdem.
    Ich werde noch die BIOS settings entsprechend anpassen. Da sollen ja auch noch ein paar Grad versteckt sein. Dieses in Kombination mit einem D15 sollte doch das gewünschte Temperatur Ergebnis liefern können, oder bin ich damit komplett falsch und eine 360er hat da deutlich mehr Reserven?

    Und wie bereits erwähnt, custom Loop und/oder CPU köpfen fällt leider aus.
    Daraus lese ich, dass sich die CPU-Temp ingame um etwa 70°C bewegt. (bei etwas über 85° in Prime)
    Und das ist Dir um 5°-8°C zu hoch?

    Ich bin der Meinung: Aufhören dauernd Prime zu spielen --> Ziel erreicht und sogar noch unterschritten!
    UV wird sicher auch noch das eine oder andere Grad bringen.
    Das Leben ist kein Ponylecken

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von eXquisite
    Mitglied seit
    06.06.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Heide
    Beiträge
    4.896

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Zitat Zitat von Derpert Beitrag anzeigen
    Was ich mir im Moment noch nicht vorstellen kann ist , dass mir ein D15 so wenig bringen würde als im Gegenzug der momentan verbaute Mugen 5. Aber da scheint ihr euch ja recht einig zu sein.
    Also zwischen nem Scythe Katana 4 und nem Dark Rock Pro 3 sind keine 10°C Unterschied, (92mm vs 2x 135mm Lüfter) also glaub ich kaum das du den Unterschied bei deinem noch besseren Mugen überhaupt merken wirst...

  3. #13

    Mitglied seit
    26.05.2019
    Beiträge
    58

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    für den Threadersteller. Ich hab mir diese Frage auch schon 1000 mal gestellt. Ich hatte zwischenzeitlich auch mal ne Corsair H110i da. Temps waren minimal besser (ein paar Grad) als bei nem hochdrehenden Be Quiet Pure Rock Mit dem Unterschied, dass im Idle die Pumpe durchaus zu hören war wobei der billige 30€ Pure Rock leise war.

    Ich sags ganz ehrlich. Ich würde mich bei ner Wakü, vorallem den ganzen Aios nichtmal traun, das Zimmer zu verlassen. Vom auslaufenden Wasser, kaputten Pumpe etc. kann da alles passieren (und das passiert nicht selten). Bei nem großen Luftkühler kann eigentlich nichts passieren. Selbst wenn der Lüfter kaputt gehn würde wär noch ein zweiter da (Be Quiet DRP4). Und auch wenn der komischerweise auch defekt wär wäre die Passiv Leistung immernoch groß genug, um ihn im Idle zu kühlen. Selbes bei der Graka.

    Aber das ist ne rein persönliche Einstellung, an ner gescheiten Luftkühlung hängt zweifelsohne mehr dran (Airflow) um ordentliche Temps zu bekommen.

  4. #14
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.003

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Zitat Zitat von Rex132 Beitrag anzeigen
    Ich sags ganz ehrlich. Ich würde mich bei ner Wakü, vorallem den ganzen Aios nichtmal traun, das Zimmer zu verlassen. Vom auslaufenden Wasser, kaputten Pumpe etc. kann da alles passieren (und das passiert nicht selten). Bei nem großen Luftkühler kann eigentlich nichts passieren. Selbst wenn der Lüfter kaputt gehn würde wär noch ein zweiter da (Be Quiet DRP4). Und auch wenn der komischerweise auch defekt wär wäre die Passiv Leistung immernoch groß genug, um ihn im Idle zu kühlen. Selbes bei der Graka.
    Klar ist so was schon passiert, aber du musst immer die Relevanz mit beachten wie und wie oft so was passiert und auf alle gerechnet ist das noch nicht mal so hoch. Denn wir sind in einem Forum und da wird halt dann auch davon berichtet. Die 1000 andere User die seit Jahren solch eine AIO verbaut haben und nie was hatten werden auch nie was dazu beitragen. Und selbst wenn eine Pumpe ausfallen wird, dann wird der Prozessor mit erreichend von etwa 100°C anfangen herunter zu takten um von der Temperatur runter zu kommen. Meist kommt es dabei noch nicht mal zu einer Notabschaltung, da der Prozessor weit genug herunter getaktet werden kann.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  5. #15
    Avatar von Narbennarr
    Mitglied seit
    15.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.124

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Zitat Zitat von Rex132 Beitrag anzeigen

    Ich sags ganz ehrlich. Ich würde mich bei ner Wakü, vorallem den ganzen Aios nichtmal traun, das Zimmer zu verlassen. Vom auslaufenden Wasser, kaputten Pumpe etc. kann da alles passieren (und das passiert nicht selten). Bei nem großen Luftkühler kann eigentlich nichts passieren. Selbst wenn der Lüfter kaputt gehn würde wär noch ein zweiter da (Be Quiet DRP4). Und auch wenn der komischerweise auch defekt wär wäre die Passiv Leistung immernoch groß genug, um ihn im Idle zu kühlen. Selbes bei der Graka.

    Oder es gibt n Erdbeben, oder das Haus brennt ab oder der Blitz schlägt ein! OK, zugegeben die Wahrscheinlichkeit einer defekten WaKü ist dann doch etwas größer, aber immer noch gering. Lecks sind selten, unbemerkte defekte Pumpen werden durch den Selbstschutz der CPU abgefangen.
    Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit. -H.P. Lovecraft-

  6. #16

    Mitglied seit
    26.05.2019
    Beiträge
    58

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    mhm, also in meinem Bekanntenkreis war von der kaputten Pumpe bis zur ausgelaufenen Wakü mit Riesenhardwareschaden schon alles dabei, ein Erdbeben oder ein abgebranntes Haus oder ein Blitzeinschlag noch nicht. Ne muss jeder selber wissen. Für mich persönlich gehört kein Wasser in einen Elektronikkasten

  7. #17
    Avatar von Narbennarr
    Mitglied seit
    15.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.124

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Dann hast du aber einen recht ungeschickten Bekanntenkreis^^. Defekte Waküs mit Folgeschäden in der Community sind doch überraschend gering, im Verhältnis zur Verbreitung. Das Schadenpotential ist aber natürlich enorm.
    Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit. -H.P. Lovecraft-

  8. #18

    Mitglied seit
    10.07.2019
    Beiträge
    5

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Muss mich auch noch einmal zur Wort melden, der D15 ist bestellt und wird hoffentlich morgen eintreffen. Habe mich gestern mit einem OC affinen Kollegen schon mal hingesetzt und ein soft OC versucht. Sind im Moment bei 4,8 GHz allcore gelandet und unter Prime läuft er stabil. (Ja, ich weiß, ist nicht realistisch und so weiter, aber was unter Prime, OHNE AVX AKTUELL, läuft, kann nicht schlecht sein) Nur die Temps sind nicht der Knaller und da werde ich optimieren müssen. Die Fractals laufen laut BIOS mit max 800 U/min, was zu schwach ist. Bin jetzt am überlegen, ob es eLoops werden oder noch ein paar BQ SW3 Highspeed PWM.
    Aber erstmal der neue Kühler. Aktuell rennt er mir doch recht deutlich in die 90 Grad, trotz 1,26 Vcore.

    Ich danke allen für ihren Beitrag, auch wenn ich mich gegen die eine oder andere Empfehlung entschieden habe.
    Bei weiterem Interess, berichte ich trotzdem über den Verlauf weiter.
    Geändert von Derpert (11.07.2019 um 20:21 Uhr)

  9. #19
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.003

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Würde mich schon interessieren wie sich der D15 so machen wird.
    Hilft ja auch jeden weiter der sich die selbe Frage irgendwann mal stellen wird.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von Lockidown
    Mitglied seit
    07.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: 9700k - Luft oder Wasser?

    Einen NH-D15 kann man locker für einen 9700k benutzen, ein Arbeitskollege von mir hat eine Kombilösung und kühlt die GPU mit Wasser und die CPU 9700k mit einem NH-D15. Selbst unter Last ist das Teil unhörbar und bringt die CPU deutlich unter 60 grad nach mehreren Stunden im Gaming.

Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 12:17
  2. von Luft zu wasser aber alles richtig ?
    Von Speedy1612 im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 11:30
  3. von Luft zu wasser aber alles richtig ?
    Von Speedy1612 im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 20:13
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 19:22
  5. Von Luft und Wasser: Fotokunst der PCGH-Community
    Von PCGH-Redaktion im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 10:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •