Seite 3 von 8 1234567 ...
  1. #21
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.637

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Tim, verbaue dir eine custom Wakü, da kannst auch die Spannungswandler mit kühlen und du hast die nächsten 20 Jahre ruhe. Brauchst dir nie wieder Gedanken zur Kühlung machen da du diese immer mit übernehmen kannst. Für die CPU Kühler gibt es meist Umbausätze sollte sich der Mass des Sockel (andere Plattform) mal ändern.

    Als ich mir mein 9900K kaufte hatte ich bereits meine custom Wakü verbaut und machte mir da keine Gedanken. Musste noch nicht mal was dazu kaufen, einfach Kühler und Grafikkarte ausbauen, neues Mainboard rein und alles wieder einbauen und befüllen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181127_134328.jpg 
Hits:	35 
Größe:	2,21 MB 
ID:	1048486 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181127_134343.jpg 
Hits:	31 
Größe:	2,26 MB 
ID:	1048487

    Eine custom Wakü kostet dich etwa 200 Euro.

    Dein Warenkorb bei Caseking:

    Summe: 212,19*€
    (incl. Versand 7,99*€)

    Gibt es auch als Monoblock, dann werden neben deinem Prozessor auch die Spannungswandler mit gekühlt.
    EK Water Blocks EK-FB ASRock X470 Taichi RGB Monoblock - Nickel
    EK Water Blocks EK-FB ASUS C6H RGB Monoblock - Acetal+Nickel

    Muss natürlich für den Monoblock das dazugehörige Mainboard verbaut sein!
    Geändert von IICARUS (12.06.2019 um 08:57 Uhr)
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    1.398

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Ich sehe da sogar noch Einsparpotential: Büroklammer statt Überbrückungsstecker und dest.Wasser in einem 5 Litergebinde (reichen für Jahre) statt DP Ultra.
    Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 | Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming | RAM: 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3200 DIMM | Graka: Inno3D GTX 1070 iChill X4 | Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500 W | Gehäuse: anidees Al Crystal | Tastatur: Roccat Suora FX | Maus: Roccat Kova
    Kühlung: erweiterte Alphacool Eisbear/Eiswolf GPX Pro-Kombi mit 2 x 280er Radiatoren
    Festplatten: Samsung SSD 860 EVO 250 GB + Samsung SSD 860 EVO 1TB



  3. #23
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.637

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Geht natürlich auch.
    PC Netzteil durch UEberbruecken auf Defekte pruefen - Anleitung

    Bei mir war solch ein Überbrückungsstecker schon der Pumpe beigelegen.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  4. #24
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    1.398

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Als langjähriger Bastler und Wakü-Nutzer ist sowas unnötig und so ein Hardwarefreak wie Tim weiß sowas doch auch schon lange ...
    Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 | Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming | RAM: 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3200 DIMM | Graka: Inno3D GTX 1070 iChill X4 | Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500 W | Gehäuse: anidees Al Crystal | Tastatur: Roccat Suora FX | Maus: Roccat Kova
    Kühlung: erweiterte Alphacool Eisbear/Eiswolf GPX Pro-Kombi mit 2 x 280er Radiatoren
    Festplatten: Samsung SSD 860 EVO 250 GB + Samsung SSD 860 EVO 1TB



  5. #25
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.138

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Ja ich meinte das auch ehrlich gesagt nicht als Scherz, ich denke wirklich das es für Tim die beste Lösung wäre. IICARUS hat da ein mögliches und Kostengünstiges Setup vorgeschlagen. Ich würde zwar ein paar Euro mehr in die Hand nehmen da ich weder die Pumpe noch die Radiatoren besonders finde. Aber das sind dann Feinheiten.
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


  6. #26
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.637

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Als langjähriger Bastler und Wakü-Nutzer ist sowas unnötig und so ein Hardwarefreak wie Tim weiß sowas doch auch schon lange ...
    Natürlich, aber bei Tim nicht verkehrt, dann hat er das max. verbaut und muss sich keine Gedanken wegen dem Gewicht und der Größe des Kühlers machen, da ja sonst das Mainboard durchbrechen könnte... dieses Thema hatten wir ja bereits mit ihm.

    @Krolgosh
    Natürlich, die Zusammenstellung ist halt das kostengünstige was man sich zusammen bauen kann. Ich habe ja auch eine andere Pumpe dazu gekauft die mich schon alleine 100 Euro gekostet hat. Mein 420mm Radiator musste ich mir von ALC kaufen da dieser von der Länge noch in meinem Gehäuse passte. Von MagiCool wäre der 420mm Radiator ein paar Millimeter zu lang gewesen.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  7. #27
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    1.398

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Das ist natürlich die beste Lösung so ein Wakü - Kühler wiegt ja um einiges weniger, aber Tim war doch gegen Wasser in einem PC (Gefahr von Auslaufen).
    Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 | Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming | RAM: 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3200 DIMM | Graka: Inno3D GTX 1070 iChill X4 | Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500 W | Gehäuse: anidees Al Crystal | Tastatur: Roccat Suora FX | Maus: Roccat Kova
    Kühlung: erweiterte Alphacool Eisbear/Eiswolf GPX Pro-Kombi mit 2 x 280er Radiatoren
    Festplatten: Samsung SSD 860 EVO 250 GB + Samsung SSD 860 EVO 1TB



  8. #28
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.138

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich die beste Lösung so ein Wakü - Kühler wiegt ja um einiges weniger, aber Tim war doch gegen Wasser in einem PC (Gefahr von Auslaufen).
    Um ein Beispiel zu bringen das hier rein passt, die Wahrscheinlichkeit das wirklich etwas Ausläuft ist ungefähr genauso groß also das dir das MB wegen einem zu schweren Kühlkörper wegbricht. Ich setze natürlich eine Fachgerechte Montage vorraus, was eben so dazu gehört wenn man eine Wakü installiert.
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


  9. #29
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    1.398

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Oh da kann ich gegen halten, wenn man sich drehbare 90° Winkel von Feser kauft (gibts die Firma überhaupt noch lange nichts von denen mehr gehört ) kann man sich relativ sicher sein das im ersten Jahr der Verwendung seine Anlage tropft. War bei mir jedenfalls eine prägende Erfahrung.
    Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 | Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming | RAM: 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3200 DIMM | Graka: Inno3D GTX 1070 iChill X4 | Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500 W | Gehäuse: anidees Al Crystal | Tastatur: Roccat Suora FX | Maus: Roccat Kova
    Kühlung: erweiterte Alphacool Eisbear/Eiswolf GPX Pro-Kombi mit 2 x 280er Radiatoren
    Festplatten: Samsung SSD 860 EVO 250 GB + Samsung SSD 860 EVO 1TB



    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.138

    AW: Noctua NH U12S für 105 Watt Ryzen 9 eine gute Wahl?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    War bei mir jedenfalls eine prägende Erfahrung.
    Oh nagut... Ich sag jetzt mal aber mit den Handelsüblichen Fittingen passiert das eher nicht. Wenn man wirklich mal einen erwischt der einen Treffer hat, sieht man das aber dann meist schon in den ersten paar Stunden in denen man die Wasserkühlung eh ohne angeschaltete Hardware testet.
    Aber mal abwarten was Tim nun dazu sagt. Zum Noctua ist ja glaub ich alles beantwortet.
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


Seite 3 von 8 1234567 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2018, 17:16
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2014, 19:26
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 14:45
  4. Intel Core i5 2500K & Noctua NH-U12-P SE2
    Von DoktorX im Forum Luftkühlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 17:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •