Seite 3 von 5 12345
  1. #21

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von Snowhack Beitrag anzeigen
    Mich würde mal interessieren

    wie viel es bringt

    Den IHS von 6mm auf 3mm herunter zufräsen.

    Mit Flüssigmetall drunter zzgl. Wasserkühlung
    Wenn du von einem Heatspreader 3 mm abfräst, dann hast du mit etwas Glück einen nackten Coffee/Kaby/Skylake-Die vor dir (Heatspreader-Stärke meiner Erinnerung nach 3,1 mm) oder Bruchstücke eines beliebigen anderen Chips. (Heatspreaderstärken unter 3 mm, das heißt du versucht Silizium zu fräsen.)


    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Das ist der sekundäre Grund (und auch der Grund warum weiteres polieren ab einer gewissen Rauheit nichts mehr bringt).
    Der primäre Grund für Wärmeleitpaste ist ein viel einfacherer: Der Luftspalt muss weg - auf Fachchinesisch würde man sagen Wärmeleitpaste ist das Koppelmittel. Es geht in allererster Linie nur darum, die isolierende Gasschicht die sich zwingend zwischen zwei Oberflächen befindet die nicht perfekt glatt und plan sind zu verdrängen - denn Gas ist ein hervorragender Isolator. Deswegen ist auch Ketchup nur wenige Grad schlechter als High-End WLP - denn auch Ketchup (und Wahnpasta und Senf und Nivea und...) verdrängt zuverlässig die Luft.
    Immer diese Halbwahrheiten, wofür macht man eigentlich seriöse Tests?
    Seit der PCGH 06/12 sollte jedem bekannt sein, dass Ketchup 8 K hinter guten Wärmeleitpasten liegt (aber immer noch 1 K vor der schlechtesten) und Nivea noch einmal 1,5 K schlechter ist. Zahnpasta sogar weitere 3 K/11 K insgesamt!




    Zitat Zitat von Lios Nudin Beitrag anzeigen
    Nicht exakt das, was du gerne hättest. Es geht aber in die Richtung.

    Lapped 9980XE Kingpin IHS: Unexpected Results


    Die Dicke des IHS zu reduzieren hat einen Effekt, auch wenn es in dem Videobeitrag keine 3mm waren. Lapped + Delidded wurde hier nicht kombiniert, das Ergebnis lässt sich damit aber abschätzen.
    Tests mit reduzierter Heatspreader-Dicke sind selten, aber ganz ohne Heatspreader werden zwischen wenigen K Vorteil bis zu mehreren K Nachteil gemessen. Letztlich braucht es zwischen Die und Kühlelement eine wärmeverteilende Funktion, die entweder der Heatspreader oder aber der Kühlerboden übernehmen muss.


    Zitat Zitat von cht47 Beitrag anzeigen
    Das läuft am Ende doch aufs gleiche hinaus....

    " möglichst gleichmäßigen Kontakt von Kühler zu Heatspreader zu gewährleisten" macht man genau damit "Der Luftspalt muss weg"

    Wärmeleitpasten sind eher Wärmeisolatoren, aber die sind immer noch besser als Luft dazwischen und die hat man immer da wir keine plane Oberfläche bei den Kühlern und Heatspreadern haben.


    Viel Interessanter als wieder was zu testen was von vornherein klar ist, wäre ob es was bringt sich die Mühe zu machen den Heatspreader bis 2000 oder gar 3000er Körnung zu schleifen. Oder gibts da schon was dazu?

    Gerade wenn man sich den Ryzen mal anschaut http://www.pcgameshardware.de/screen...le_artwork.jpg scheint es da Potenzial zu geben. Die Kühler selbst sind meist schon spiegelglatt geschliffen, dass bekommt man mit der Hand und einem Set Schleifpapier sowieso nicht besser hin.
    "Mit der Hand" ist ein wichtiger Aspekt hierbei: Während eine polierte Fläche winzige Vorteile bei der Rauhheit bringt, hat eine unebene Fläche große Nachteile bei der Auflagefläche. Mit Heimmitteln ist es schwer, die Oberflächengüte zu steigern ohne die Ebenheit zu verringern.


    Zitat Zitat von maexi01 Beitrag anzeigen
    keine Ahnung welche Hitze gebraucht wird damit es zum Kaltverschweißen kommt, mit normalen Metall braucht es wohl viel. Vergleiche ich mal meine CPU mit einem Kochtopf hat der Kochtopf doch die höhere Temperatur und schweißt auch nicht fest. Und was ich auch festgestellt habe ist, der Kochtopf braucht für den Wärmeübergang keine Wärmeleitpaste damit er heiß wird, geht ganz ohne. Ich glaube, das ist die Vorgeschichte für eine neue Wärmeleitpaste. WLP in Turbogeschwindigkeit für Wärmeübergang und dicke Kratzer für 22,98€.
    Zum Kaltverschweißen reicht, wie der Name schon besagt, Raumtemperatur. Und damit es in einem Kochtopf heiß wird, muss eine Herdplatte erheblich höhere Temperaturen entwickeln, weil der Wärmeübergang so schlecht ist. Entgegen aller Vorurteile gegenüber Prescott arbeiten selbst die heißesten CPUs mehrere 100 K unter dem Niveau einer Herdplatte, obwohl der Topfinhalt beim Kochen meist nur wenige Dutzend Kelvin über die Temperatur eines durchschnittlichen Kühlers hinaus erwärmt wird. Klassische Gusseisenplatten beginnen bekanntermaßen sogar irgendwann leicht zu glühen, wenn man sie ohne Kochgut auf voller Leistung laufen lässt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    18.05.2016
    Beiträge
    554

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Außerdem waren früher (> 10 Jahre) die Testaufbauten der Fachzeitschriften deutlich einfacher gehalten und man hat nur einen einzelnen Messpunkt erstellt, anstatt heute mehrere Messpunkte um ein Temperaturprofil/Trendlinie zu erstellen. Dann waren auch noch damals die Wärmestromdichten der CPU deutlich geringer, waren selbst mit einfachen Luftkühlern leicht zu kühlen, sowie die Wärmeleitpasten schlechter, mehr Silikon Anteil und weniger Metalloxide.
    Darum entstand damals der falsche Eindruck, Ketchup oder Hautcreme könnten eine WLP ersetzen. Dem ist nicht so, wer es nicht glaubt kann sich gerne an einen 9900 K bei 200 W mit Ketchup, Zahnpasta oder Hautcreme probieren. Mal sehen ob man dann immer noch grundlos über die schlechte WLP oder Lot, die Intel angeblich verwendet, unsachliche Kritik ausüben tut.

  3. #23
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    1.814

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von Duke711 Beitrag anzeigen
    Mal sehen ob man dann immer noch grundlos über die schlechte WLP oder Lot, die Intel angeblich verwendet, unsachliche Kritik ausüben tut.
    Man tut nicht "tut" benutzen, wo "tut" nichts zur Sache tun tut!

    Übrigens, dein Scherzdetektor ist entweder kaputt oder müsste dringend wieder aufgeladen werden ...
    Spiel-, Kuck- und Surfkiste: i5-8600k@4.7Ghz, EVGA GTX 1060/6G, ASRock Z370M-ITX/ac, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500 | Zweitrechner: i7-3770@4.3 Ghz, Asus RX 570, MSI Z77IA-E53, 16 GB DDR3, Kolink Satellite | Workstation: Ryzen 7 2700X, MSI B450I Gaming Plus AC, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500
    --= In these times of hardship, just remember ... We. Are. Groot. =--

  4. #24
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    14.966

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von Duke711 Beitrag anzeigen
    Darum entstand damals der falsche Eindruck, Ketchup oder Hautcreme könnten eine WLP ersetzen.
    Dem ist nicht so, wer es nicht glaubt kann sich gerne an einen 9900 K bei 200 W mit Ketchup, Zahnpasta oder Hautcreme probieren
    Es ist kein Ersatz, das hat nie jemand behauptet. Für ein paar Tage ist es aber durchaus eine abzeptable Lösung, um z.B. eine CPU zu testen. Das funktioniert ziemlich gut, ich habe es selber aus Spaß im Rahmen eines Kühlertestes ausprobiert, nur fehlt es vermutlich an Langzeitstabilität, weil der Wassergehalt in Zahnpasta, Ketchup und Konsorten zu hoch ist,

    Zitat Zitat von Duke711 Beitrag anzeigen
    Mal sehen ob man dann immer noch grundlos über die schlechte WLP oder Lot, die Intel angeblich verwendet, unsachliche Kritik ausüben tut.
    Es geht nicht um die Wärmeleitpaste auf den Kühlern, die ist von INtel ganz akzeprabel, es geht um jene zwischen dem Gehäuse und dem Siliziumchip, Ich habe meinen i7-4770k gerade geköpft und die Pampe dazwischen bedeckte zum einen nicht den gesamten Chip und zum anderen war sie nach vier Jahren alter völlig eingetrocknet. Der erste Versuch mit üblicher Wärmeleitpaste (Arctic MX-4) brachte gut 5°C, die endgültige Umsetzung mit Flüssigmetall dann 15°C, dazu haben jetzt alle Kerne dieselbe Temperatur. Die Original Wärmeleitpaste als minderwärtig einzustufen ist nach diesem Ergebnis durchaus gerechtfertigt.

  5. #25
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    1.814

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Es ist kein Ersatz, das hat nie jemand behauptet. Für ein paar Tage ist es aber durchaus eine abzeptable Lösung, um z.B. eine CPU zu testen. Das funktioniert ziemlich gut, ich habe es selber aus Spaß im Rahmen eines Kühlertestes ausprobiert, nur fehlt es vermutlich an Langzeitstabilität, weil der Wassergehalt in Zahnpasta, Ketchup und Konsorten zu hoch ist,
    Und nicht zu vergessen, dass sich reguläre Wärmeleitpaste dadurch auszeichnet, dass sie bei Wärme Wärmeleitpaste bleibt.

    Sowohl bei Ketchup als auch bei Zahnpasta, Hautcremes etc. wird explizit darauf hingewiesen, dass diese kühl gelagert werden sollen. Sie lösen sich bei Wärme normalerweise in ihre Bestandteile auf, die ihrerseits - besonders bei weiterer Wärmezufuhr - neue Bindungen eingehen und dann schwer einzuschätzende Effekte haben.
    Spiel-, Kuck- und Surfkiste: i5-8600k@4.7Ghz, EVGA GTX 1060/6G, ASRock Z370M-ITX/ac, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500 | Zweitrechner: i7-3770@4.3 Ghz, Asus RX 570, MSI Z77IA-E53, 16 GB DDR3, Kolink Satellite | Workstation: Ryzen 7 2700X, MSI B450I Gaming Plus AC, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500
    --= In these times of hardship, just remember ... We. Are. Groot. =--

  6. #26

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von maexi01 Beitrag anzeigen
    keine Ahnung welche Hitze gebraucht wird damit es zum Kaltverschweißen kommt, mit normalen Metall braucht es wohl viel. Vergleiche ich mal meine CPU mit einem Kochtopf hat der Kochtopf doch die höhere Temperatur und schweißt auch nicht fest. Und was ich auch festgestellt habe ist, der Kochtopf braucht für den Wärmeübergang keine Wärmeleitpaste damit er heiß wird, geht ganz ohne. Ich glaube, das ist die Vorgeschichte für eine neue Wärmeleitpaste. WLP in Turbogeschwindigkeit für Wärmeübergang und dicke Kratzer für 22,98€.
    Ich hab doch schon extra den Wikipedia-Artikel verlinkt, lies doch wenigstens die Einleitung davon wird wenn du schon selber sagst dass du keine Ahnung hast
    AMD FX 8300 @ 4,2GHz allcore - Gigabyte GA-970A-DS3P - 4x4GB DDR3 1333 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  7. #27
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    14.966

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Sowohl bei Ketchup als auch bei Zahnpasta, Hautcremes etc. wird explizit darauf hingewiesen, dass diese kühl gelagert werden sollen. Sie lösen sich bei Wärme normalerweise in ihre Bestandteile auf
    Der Kühlerboden wird aber nicht warm, wir reden über 5-10°C über Lufttemperatur. Und essen will ich den Ketchup hinterher auch nicht mehr. Bevor man über ein Wochenende den Rechner nicht nutzen kann, ist es durchaus eine Alternative.

  8. #28
    Avatar von Lios Nudin
    Mitglied seit
    18.04.2009
    Ort
    In der Natur
    Beiträge
    3.126

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    ...
    Tests mit reduzierter Heatspreader-Dicke sind selten, aber ganz ohne Heatspreader werden zwischen wenigen K Vorteil bis zu mehreren K Nachteil gemessen. Letztlich braucht es zwischen Die und Kühlelement eine wärmeverteilende Funktion, die entweder der Heatspreader oder aber der Kühlerboden übernehmen muss.
    ...
    Soweit klar:

    Ohne IHS + Gewindestangen ohne definierten Anschlag

    [Review] Skylake-X Direct Die Frame

    "Skylake" koepfen? Macht das Sinn? | Watercool - Wasserkuehlung made in Germany


    Ich bin auf die Ergebnisse zum überarbeiteten Direct Die Kühler Ncore V2 gespannt:


  9. #29
    Avatar von Narbennarr
    Mitglied seit
    15.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.079

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Igor hatte 2017 auch nochmal mit Zahnpaste getestet, war ca 9K schlechter als die schlechteste WLP. Interessant wäre noch eine Messung ganz ohne gewesen
    Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit. -H.P. Lovecraft-

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    1.814

    AW: Kratzer im CPU-Heatspreader: der8auer misst die Temperaturunterschiede

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Der Kühlerboden wird aber nicht warm, wir reden über 5-10°C über Lufttemperatur. Und essen will ich den Ketchup hinterher auch nicht mehr. Bevor man über ein Wochenende den Rechner nicht nutzen kann, ist es durchaus eine Alternative.
    Gegen den kurzfristigen Einsatz spricht ja auch nichts. Bei längerem Gebrauch würde ich mir Sorgen machen, weil diverse Salze, Säuren und Öle in besagten Produkten (insbesondere bei Wärmezufuhr vom Prozzi) von Haus aus eher nicht so gut mit Kupfer, Nickel und Stahl harmonieren. Oder zu gut harmonieren, je nach Sichtweise.
    Spiel-, Kuck- und Surfkiste: i5-8600k@4.7Ghz, EVGA GTX 1060/6G, ASRock Z370M-ITX/ac, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500 | Zweitrechner: i7-3770@4.3 Ghz, Asus RX 570, MSI Z77IA-E53, 16 GB DDR3, Kolink Satellite | Workstation: Ryzen 7 2700X, MSI B450I Gaming Plus AC, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500
    --= In these times of hardship, just remember ... We. Are. Groot. =--

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •