Seite 5 von 5 12345
  1. #41

    Mitglied seit
    24.06.2020
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Ich wurde mich gerne als Tester bewerben.
    Beim Testen des Monitors MSI Optix MAG273R werde ich speziell die noch recht neue G-Sync Kompatibilität mit den Freesync Monitoren testen, den Vergleich von 60 Hz zu 144 Hz ziehen, den Input-lag, wenn fest zu stellen, behandeln und abschließend im Allgemeinen die für den FPS-Shooterbereich analysieren. Auch das auf der MSI Website angepriesene Night Vision Feature, werde ich mit meinem jetzigen Setup vergleichen. Dazu werde ich das Spiel Escape from Tarkov heranziehen, da ich dort die Erfahrung gemacht hab, dass die Detailgenauigkeit in dunklen Bereichen sehr unterschiedlich von Monitor zu Monitor ist. Auch die Auswirkung der Less-Blue-Light-Technik und die damit verbundene verringerte Beanspruchung der Augen werde ich mit meinen zwei Monitoren vergleichen. Da mir als primär Shooter Spieler die flüssige und schnelle Wiedergabe sehr am Herzen liegt, aber ich dennoch auch sehr grafikbeanspruchende Spiele wie The Witcher 3 oder Kindom Come spiele und so auch vermehrt auf die Bildqualität achte, denke ich, dass ich als Tester geeignet wäre.

    Meine Komponenten sind:
    CPU: i7 8800k 5.1 GHz
    GPU: RTX 2080 MSI Gaming X Trio
    RAM: G.Skill RipJaws V 16 GB
    Mainboard: Asus ROG maximus XI Hero
    Gehäuse: be quiet! Silent Base 800
    CPU-Kühler: Noctua NH-D15 Tower Kühler
    PSU: 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
    SSD: 1000GB Samsung 860 Evo
    HDD: 2000GB Seagate Barracuda
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Logitech G502
    Monitor 1: BenQ GL2480
    Monitor 2: Acer K242HL



    MfG
    Matthias

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #42
    Avatar von SaPass
    Mitglied seit
    31.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.121

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Hallo PCGH-Team,

    ich bin Ende 20, ich bin promovierter Chemiker und interessiere mich seit meiner Jugend für Hardware. Ich war einige Jahre im PC Games – Forum unterwegs, bevor ich ins PCGHX-Forum übergesiedelt bin. Hier bin ich seit über 12 Jahren aktiv und habe in dieser Zeit mehr als 2000 Beiträge verfasst. Diese dürfen gerne als Referenz für meine Schreibe dienen. Ich baue seit jeher meine Rechner selbst zusammen, stets mit dem Einkaufsführer der PCGH als treuer Begleiter. Probleme bei der Installation des neuen Testmonitors sind also keine zu erwarten.

    In letzter Zeit habe ich mich verstärkt mit dem Thema Monitore befasst, da ich gerne meinen fünf Jahre alten Dell UltraSharp U2515H (25“, WQHD, IPS, 60 Hz) in Rente schicken möchte. An seiner Seite steht seit Weihnachten 2018 ein MSI Optix MAG27CQ (27“, WQHD, VA, 144 Hz). Für den Test sollen mir diese beiden Monitore als Vergleich dienen.

    Den Test möchte ich mit einem kurzen Unboxing beginnen und den ersten Eindruck des Monitors festhalten. Falls nötig werde ich den Monitor kalibrieren. Im Anschluss wird getestet, wie er sich in Office-Anwendungen und beim Schauen von Videos schlägt. Interessant wird auch die Schlieren- und Koronabildung sein, die ich mit dem Ufo-Ghosting-Test untersuchen möchte. Ich werde mir anschauen, wie sich der Monitor in schnelleren Spielen (Overwatch und Battlefield 5) schlägt und wie das Bild bei langsameren Spielen (Stellaris, The Witcher 3, Ori) wirkt. Von besonderem Interesse wird das OSD inklusive des zugehörigen Tools von MSI sein. Hier möchte ich zeigen und erklären, was die unterschiedlichen Einstellungen bewirken. Ein Fazit und die eigene Meinung dürfen am Ende natürlich auch nicht fehlen.

    Mit meinem System bin ich bestens für den Monitortest gewappnet. Die vollständigen Daten habe ich in der PCGH-Datenbank und im Profil hinterlegt, ein Auszug der wichtigsten Komponenten gibt es hier:

    • Ryzen 7 3700X
    • MSI MPG X570 Gaming Plus
    • 32 GB RAM (3200 MHz, CL16)
    • ASUS Strix Vega56 (mit zwei Arctic P12 PWM PST)


    Viele Grüße nach Fürth
    SaPass

  3. #43
    Avatar von Falcony6886
    Mitglied seit
    19.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Coruscant
    Beiträge
    1.402

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Liebe PCGH-Redaktion,

    hiermit bewerbe ich mich als Lesertester für den MSI Optix MAG273R Gaming Monitor. Meine jahrelange Erfahrung im Umgang mit PC-Hardware und die Freude daran, neue Wege zu betreten, macht mich zum idealen Tester! In letzter Zeit habe ich mit dem MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi sowie der MSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC bereits zwei tolle MSI-Produkte erworben, die der Monitor hervorragend ergänzen würde. Für schnöde Tests der Bildwiederholfrequenz, der Farbraumabdeckung und der grauen Theorie müsst ihr euch jedoch jemand anderen suchen.

    Ich würde meinen Testbericht auf die Kernkompetenz des Monitors fokussieren: Das Gaming!

    Dabei habe ich einen besonderen Faible für Rennsimulationen. Ich würde den Monitor mit einer VESA-Halterung auf meinem Racing-Rig (siehe Tagebuch) montieren und ihn dort ausgiebig auf seine Gaming-Tauglichkeit testen. Hierzu käme nicht nur mein PC, sondern auch die Playstation 4 Pro und diverse Retro-Konsolen (z.B. SNES Classic Mini) zum Einsatz - schließlich hat der MAG273R zwei HDMI-Anschlüsse und einen Displayport-Eingang, die auch genutzt werden wollen. Zudem eignet sich ein Gaming-Monitor aufgrund des geringeren Input-Lags häufig besser für Spielekonsolen, als ein klassischer Fernseher.

    RGB-Beleuchtung macht die Hardware zwar nicht schneller, aber schicker. Gleichzeitig platzten die Gaming-PCs unnötiger Software zur Konfiguration der Beleuchtung. Da der MAG273R mit Beleuchtung daher kommt, würde ich das Zusammenspiel und die Konfigurationsmöglichkeiten mit dem MSI X570 Gaming Edge Wifi gerne für euch genauer betrachten!

    Beruflich benötige ich einen ergonomisch und qualitativ hochwertigen Monitor zur Unterrichtsvorbereitung, sodass auch der Office-Aspekt interessant ist. Hierzu kann ich den MSI Optix mit meinem Dell SE2717H vergleichen. Funktionieren die USB-Anschlüsse und sind sie gut erreichbar? Wie sind die Ergnomie-Funktionen? Werden die Farben ordentlich dargestellt? Fragen, die ich gerne für euch beantworte!

    Das PC-Testsystem sieht wie folgt aus:

    AMD Ryzen 5 3600
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    32 GB Crucial DDR4-3200
    MSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC (für Freesync) / EVGA RTX 2080 XC2 Ultra (GSync kompatibel?)
    Corsair AX850 Gold

    Konsolen:
    Playstation 4 Pro
    SNES Classic Mini

    Monitore zum Vergleich:
    ASUS VG248 (TN-Panel)
    Dell SE2717H (IPS-Panel)

    Meinen Testbericht würde ich wie folgt gliedern:

    1.Einleitung und Danksagung
    2.Unboxing, Design, Verarbeitung und Haltbarkeit
    3.Theoretische Tests zu Bildwiederholfrequenz, Pixelfehlern, etc. mit PixPerAn und dem Eizo Monitortest. Kalibrierung mit Windows.
    4.Gaming-Tests: Wie schlägt sich der Monitor bei Rennspielen auf PC und Konsole, aber auch bei RTS (AoE 2 HD, C&C Remaster, Supreme Commander) und schnellen Shootern (BF5, CoD, Overwatch) hinsichtlich Input-Lag, Overdrive-Funktionen, Freesync, HDR und allgemeiner Bildqualität
    5.Ergonomie und Eigenschaften in der (Office-)Praxis (USB-Anschlüsse, Kopfhörer-Anschluss, Anschluss- und Einstellmöglichkeiten)
    6.Fazit und Empfehlung

    Von meinen Review-Kompetenzen dürft ihr euch gerne bei meinen beiden letzten Reviews zur NZXT Kraken Z63 sowie dem Gigabyte Aorus DDR4-3600 Ram-Kit überzeugen. Die 8000 Zeichen schaffe ich mit meiner flotten Schreibe problemlos und ein Review-Video steuere ich gerne bei!

    Ich würde mich sehr freuen, einer der vier Lesertester zu sein!

    Viele Grüße aus Dortmund,
    Matthias

  4. #44

    Mitglied seit
    02.10.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Servus PCGH!

    Vor dem Kauf meines ersten "richtigen" Monitors zur Fotobearbeitung vor etwa 9 Jahren habe ich mich in die Materie der verschiedenen Paneltechnologien eingearbeitet, um als damaliger Schüler möglichst viel "Monitor für's Geld" zu bekommen. Dabei bin ich schnell auf IPS-Panels gestoßen. Die nahezu blickwinkelunabhängigen Panels sind mittlerweile in aller Munde - allerdings gibt es auch bei IPS-Panels Ausreißer mit sehr schlechter Farbraumabdeckung oder zu hellen Schwarzwerten, die dem guten Ruf der Panels nicht gerecht werden.
    Gerade deswegen sind unabhängige und detaillierte Reviews unentbehrlich.

    Als Student (Informatik Master), leidenschaftlicher Fotograf und Gamer habe ich die nötige Expertise, den Monitor auf Herz und Nieren zu prüfen.

    Vergleichen möchte ich den MAG273R mit meinem 9 Jahre alten (und leider nicht mehr ganz so leuchtkräftigen) Dell U2311H (23", IPS, 60 Hz), sowie mit den IPS-Panels meiner beiden Laptops.

    Neben einer professionellen Fotoausrüstung (u.a. 5D Mark III, 24mm f/1.4, 85mm f/1.2), die mir eine ansprechende Dokumentation des Unboxings und der Testaufbauten und -ergebnisse (Blickwinkelabhängigkeit) ermöglicht, besitze ich ein Kolorimeter (X-Rite i1 Display Pro) zur Kalibrierung und Profilierung von Monitoren. Damit lassen sich auch Farbraumvolumina und -abdeckungen bei verschiedenen Weißpunkten messen. Besonders interessant ist hierbei der Bereich zwischen 5000K und 6500K, da die meisten Monitore die vom Hersteller angegebene Farbdarstellung und Helligkeit erst bei deutlich höheren Weißpunkten (8000K-10000K) erreichen.

    Da es sich primär um einen Gaming-Monitor handelt, werde ich selbstverständlich auch die zeitliche Komponente mit berücksichtigen und die Stärke des Ghostings ermitteln, sowie ihn (eher subjektiven) Tests in Shootern und Echtzeit-Strategie unterziehen.


    Eckdaten meiner Test- und Vergleichssysteme:

    i7-3820 @4.3 GHz
    32 GB DDR3-1866 CL9 (Quad-Channel)
    GeForce GTX 980 Ti
    Dell U2311H (1920x1080, IPS, 60Hz)

    i5-4200U
    8 GB DDR3-1600 CL11
    GeForce GTX 750M
    1920x1080, IPS, 60Hz

    i7-9750H (-140 mV)
    32 GB DDR4-2666 CL15
    GeForce RTX 2060 (+MUX-Switch)
    1920x1080, IPS, 144 Hz


    Über die Gelegenheit, den Monitor ausführlich testen zu dürfen, würde ich mich sehr freuen!

    Viele Grüße
    Milan

  5. #45

    Mitglied seit
    05.07.2020
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Hallo,
    Wie zu vermuten, würde ich natürlich auch sehr gerne den Msi Monitor testen. Im Moment nutze ich einen Samsung Monitor mit WQHD Auflösung, den ich sowohl zum Gamen, als auch für den üblichen Office-Gebrauch nutze. Mich würde sehr interessieren, wie die Unterschiede sind, ob er auch G-Sync meistert und das wichtigste, dass er seine Aufgabe als E-Sports Monitor auch wirklich erfüllt.

    Meine Hardware besteht aus folgendem:
    AMD Ryzen 7 2700X
    Asus ROG Strix B450-E Gaming
    16 GB Vengeance RGB Pro bei 3200 MHz und CL16
    Asus ROG Strix RTX 2070 super
    M. 2 Crucial P1 500GB
    SSD Crucial 1 TB
    Corsair H100i Rgb Platinum SE

    Vielen Dank,
    Mit freundlichen Grüßen

  6. #46

    Mitglied seit
    18.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    36

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Dann werfe ich auch mal meinen Hut in den Ring. Mein System:

    CPU: Intel i7-4770k
    RAM: 16GB DDR3-1600
    Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8GB
    Monitor: HP w2408h + iiyama E2208HDS

    Im Vergleich zu vielen anderen Bewerbern verfüge ich über ein vergleichsweise schwächeres System, von der LFC werde ich aber dennoch keinen Dauergebrauch machen müssen da ich gerne beim kleinsten Ruckeln schon aggressiv an der Detailschraube drehe (unweigerlich testen dürfte ich das Feauture in diversen Spielen aber dennoch )

    Testen möchte ich den Monitor gerne in den üblichen Anwendungsbereichen (Office und Video-Betrachtung) aber vor allem in Spielen wie u.a. meinen Dauerbrennern CS:GO, DUSK und F1 2019 in denen ich dann auch die höheren Frequenzen des Monitors gut zu nutzen wissen werde. Kriterien wie den Input-Lag, Schlierenbildung, Farben und Helligkeit werde ich dabei lediglich subjektiv beurteilen da mir entsprechende Werkzeuge für eine genauere Beurteilung fehlen. Hinsichtlich des Lags halte ich mich persönlich aber für ausreichend sensibel um zumindest erhöhte Werte gut wahrnehmen zu können.

    Zum Abschluss muss ich allerdings noch zugeben, dass mir Displays mit höheren Wiederholfrequenzen sowie auch FreeSync bislang leider noch unbekannt sind. In meinen Test würden daher auch unweigerlich ein wenig meine Erfahrungen beim Wechsel von üblichen 60Hz-Monitoren einfließen.

  7. #47

    Mitglied seit
    05.07.2020
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Hi,
    ich habe beruflich mit Schreiben, Texten und Analyse zu tun. Einen Hardware-Test wollte ich schon immer einmal machen – steht quasi auf der Lebens-To-Do-Liste: einfach, um mal einen Grund zu haben, so etwas durchzuziehen, und dabei das eine oder andere dazuzulernen.
    Formal würde ich mich entsprechend daran versuchen, dass es ein möglichst guter Text wird, der sich angenehm liest, sinnvoll strukturiert ist, vielleicht ein kleines Narrativ enthält.
    Wichtig wäre es aus meiner Sicht, anhand der einschlägigen Tests und Tools einerseits zu einer allgemeinen Einschätzung zu gelangen, andererseits auf die erwartbaren Anforderungen einzelner Zielgruppen einzugehen (hier ja u.a. fps/e-sports).
    Zum Testen steht mir u.a. eine Nvidia 2070 zur Verfügung, als Referenz ein ähnlich ausgestatteter Monitor von Asus. Ich lese hier und in vergleichbaren Zusammenhängen schon eine ganze Weile mit, beteilige mich aber äußerst selten, weil mir am Feierabend regelmäßig die Nerven fehlen...
    Ein letzter Punkt: Ich meine, beim Überfliegen eine Klausel zum Weiterverkauf gelesen zu haben. Das würde ich auf gar keinen Fall machen – der Bildschirm hätte hier ein sehr gutes Zuhause

  8. #48
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.969

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Mir ist tatsächlich erst gerade der Artikel aufgefallen, also die Kurzform:
    Ich würde den Monitor gerne in zwei sehr unterschiedlichen Szenarien testen.

    Szenario 1:
    Gaming in HDR.
    Dafür stehen ein Ryzen 3600 und eine GTX1080 bereit, welche normalerweise einen 55" UHD OLED betreiben. Wie sich die Bildqualität dagegen schlagen kann wird sicher interessant. Auch ob die 144Hz für mich spürbar werden muss sich dort zeigen.

    Szenario 2:
    Büroarbeit.
    Gerne werden höhere Bildwiederholraten auch mit angenehmerem Scrolling etc. im Desktop Betrieb in Verbindung gebracht. Im (Programmierer-) Home Office müsste sich der Monitor mit 1400 Seiten PDFs und ähnlich ausführlichen Eclipse Projekten herumschlagen und dabei hoffentlich die Augen etwas weniger belasten (oder gar zu schnelleren Arbeitsergebnissen beim stark scrollenden Querlesen führen) als es die Konkurrenz in Form einer Triple-TN Phalanx aus dem letzten Jahrzehnt tut. Angeschlossen wären dort alle an ein HP Elitebook 830 G mit i7 6600U .
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  9. #49

    Mitglied seit
    05.07.2020
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Hallo zusammen,

    ich bin 28, interessiere ich mich seit Kind an für Computer und absolviere derzeit erfolgreich meine Zweitausbildung zum Informatiker. Seit fast 20 Jahren lese ich Computer Magazine und werde demnächst mein Studium antreten. Egal um was es sich für elektronische Geräte handelt, kann ich von mir sagen: ich bin leicht autistich und setze mich sehr gründlich mit Dingen auseinander was doch sehr positiv ist. Manchmal geht mir da die Zeit aus den Augen verloren, da sind die ca. 30 Tage Testzeit optimal Da ich zurzeit wegen Corona von Zuhause aus arbeite, kann ich vor allem auch den Monitor im Langzeitgebrauch in den Bereichen "Home Office" und "Gaming" testen. Unter anderem soll meine Freundin ihn auch öfters bezüglich Bildbearbeitung benutzen was auch ein wichtiger Punkt ist.


    Hier einige wichtige Punkte auf die ich Wert lege:
    Design, Verarbeitung & Ausstattung
    Bildqualität & Technik
    Praxis & Bedienung/Ergonomie
    Fazit & Wertung

    Getestet wird mit PC und Playstation 4.

    Mein System:
    Asus Prime B450 Plus
    AMD Ryzen 5 1600x
    16GB G.Skill Aegis 3000 DDR4 RAM
    Radeon RX 580 8GB
    Samsung 840 EVO SSD / 2x 1TB SATA HDD von WD

    Sowohl schnelle Ego-Shooter als auch Renn- und Strategiespiele werden gezockt.
    In 4 Wochen Testzeit kann man einiges ausprobieren, alles was getestet werden kann, wird getestet.
    Deswegen sind 8000Zeichen evtl. sogar viel zu wenig, da es sehr Umfangreich werden wird.



    Dann hoffe ich mal, dass mich das Glück trifft.

    LG BillyEvans
    Geändert von BillyEvans (05.07.2020 um 23:52 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #50

    Mitglied seit
    05.07.2020
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

    Habe jetzt beim Browsen durch das Forum diesen Eintrag gesehen also wieso versuche ich es nicht einmal. Auch wenn ich nach dem Lesen der anderen Bewerbungen bezweifle das man mich als Otto Normalverbraucher für das Review vorschlägt aber wie man so, schön sagt wenn man aufgibt zu versuchen wird man immer der Verlierer sein. So was gibt es über meine Referenzen zu sagen habe 6 Jahre lange im Elektro Handel gearbeitet war für die Computer und Multimedia Abteilung zuständig. Kenne mich vor allem im Computer Bereich außerordentlich gut aus da dort meine größte Leidenschaft liegt. Es ist die eine Konstante die sich durch mein Leben zieht und immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens blieb naja mit meinen zarten 23. Ich war vor 6 Monaten in einem Schweren Autounfall verwickelt der Fahrer hat nicht auf den Zebrastreifen geachtet und hat mich voll erwischt was mich wiederum den Job gekostet hat. Zum Glück habe ich jetzt das schlimmste hinter mir und meine Wirbelsäule hat keinen bleibenden Schaden davongetragen. Die Erholung war hart aber die Mühen wert und schon bald werde ich der alte sein vielleicht sogar in noch besser Form. Wenn man so einen Unfall übersteht und mit dem Leben davon kommt ändert sich die Denkweise über das Leben und den Sinn seines eigenen Lebens dir wird bewusst das von einer Sekunde auf die anderen alles vorbei sein kann. Mir hat es gezeigt das Leben an den Hörnern zu packen Sachen die ich probieren möchte auch zu Versuchen. Auch wenn es nur ein Review ist möchte ich es nicht bereuen es nicht versucht zu haben. Wie ich sehe habe ich nicht mehr viel Zeit muss mich etwas sputen. Zum austesten des Monitors habe ich natürlich ausreichend Specs mit einem Ryzen 3600x der mit einer gtx 1660 Super betrieben wird. Gute Bilder kann ich auch liefer da ich eine Zeit lang auf Ebay selbständig war und Technik verkauft habe.
    So leider habe ich keine Zeit mehr wenn du es so weit geschafft hast danke ich dir erstmal für die Zeit und ich würde mich freuen der Community was zurück zu geben da ihr immer für mich da wart. Danke nochmal.

Seite 5 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. LG 34GK950F: Das meinen die Lesertester des Gaming-Monitors
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Monitore
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2019, 21:08
  2. Optix MAG: MSI stellt gekrümmte Gaming-Monitore mit 144 Hz vor
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Monitore
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.01.2018, 19:34
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2017, 14:33
  4. MSI Z87 G45 Gaming - Monitor bleibt beim Booten schwarz
    Von neo3 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 18:39
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2013, 15:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •