Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von micha1006
    Mitglied seit
    09.07.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Butzbach
    Beiträge
    171

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Seit ich 1986 mit meinem ersten Computer anfing-dem Commodore 64, bin ich seither eigentlich immer am Ball gewesen in Sachen Hardware,Software,Peripherie-kurzum,ich kenne mich aus mit dem PC und den dazugehörigen Fachgebieten.
    Auf meinem C64 folgten ein Amiga 500,386/25,486/66 (Stichwort Wing Commander ), Pentium etc. bis zu meinem derzeitigen System bestehend aus einem i5 3570K und einer HD 7970 GE.
    Ich interessierte mich sehr früh für Computer, meine ersten Games waren Klassiker wie Maniac Mansion, Zak Mc Kracken, Elite, Wing Commander 1+2 uva. . Durch ständiges aufrüsten interssierte ich mich
    natürlich auch dann für die Hardware immer mehr. Durch meine Ausbildung als Informationselektroniker habe ich zudem ein sehr gutes technisches Verständnis.
    Falls ich als Tester für das Ronin von Bitfenix agieren darf würde ich bspw. folgende Punkte testen bei diesem Case :
    1.Verarbeitung des Cases-sprich-klappert nix, keine scharfen Kanten , was für Materialien wurde verwendet (Stichwort: Plastik-Bomber !)
    2.Design-darunter zähle ich nicht nur das aussehen sondern auch Dinge wie im Case die einzelnen Komponenten verbaut sind ! Bspw. sind um 90 Grad gedrehte Laufwerk-Käfige verbaut oder bietet das Case Kabel-Management,was für Grafikkarten von der Maximal-Länge können verbaut werden ?
    3. Ausstattung-hier wird geschaut ob ein Case in Sachen Ausstattung auf der Höhe der Zeit ist ! Dinge wie Lüfter-Steuerung, Anzahl der verbauten Lüfter, freie Lüfter-Plätze, Staubfilter, ob USB 3.0 in der Front und ggf. die Anzahl ? Kann eine Costumer-WaKü eingebaut werden oder hat es ein Window-Seitenwand - Sind nur einige Dinge um sie zu nennen die ich bewerten würde !
    Natürlich würde ich auch Dinge wie die Lautstärke des Cases bei Max. Leistung der Komponenten testen, oder aber den Airflow indirekt durch Messung der verschiedenen Temperaturen der Hardware-sprich CPU und GPU Temperaturen !
    4.Besonderheiten-hier würde ich alles außergewöhnliche zu dem Case auflisten

    Mein Testsystem wäre:
    Mainboard-Gigabyte Z77X-UD3H
    Prozessor-Intel i5 3570K@4.2Ghz
    RAM-8GB Kingston 1600 Mhz
    Netzteil-BeQuiet Straight Power E9 580W
    GPU-Asus HD 7970 GE
    CPU-Kühler ist ein Scythe Kabuto 2,verbaute Case-Kühler wären zusätzlich zu den Bitfenix Lüftern 1x140mm und ein 1x120mmEnermax Everest

    Ich würde mich sehr über ein Feedback eurerseits freuen !

    Ansonsten als treuer Leser eures Magazins bleibt mir nur eines zu sagen-bleibt so wie ihr seid

    Gruss Micha
    i7 9700K auf nem Asus Z390-A Prime// Gigabyte RTX 2080// 4x8GB Corsair Vengeance LPX 3200 Mhz//Prolimatech Megahalems mit 140mm Vortex//Seasonic X-650 (KM3)//M2 Samsung 970 Pro 1TB//Samsung 850 Pro 512 GB//Toshiba HDD 3TB//Seagate Barracuda 1TB//Soundblaster ZxR//Phanteks Enthoo Primo// Ducky Shine 6// Mionix Naos 8200//Roccat Alumic//Windows 10 Pro

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von dynastes
    Mitglied seit
    05.03.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.087

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Hiermit möchte ich mich ebenfalls für den Lesertest bewerben.


    Erfahrung mit dem Zusammenbau von PCs ist über mehrere Hardware-Generationen gewachsen, wobei mehrere Gehäuse gekommen und gegangen sind. Im Zusammenhang mit dem Kauf meines Arc Midi R2 von Fractal Design habe ich mich erst kürzlich ausführlich mit den verschiedenen Angeboten der Hersteller beschäftigt und hatte daher auch weitere Produkte hier (Coolermaster HAF XM, XB und CM Storm Stryker, Bitfenix Shinobi XL, Fractal Design Define R4), weswegen ich mir ein, wie ich meine, recht gutes Auge für Qualitätsmerkmale und -unterschiede zwischen den einzelnen Produkten antrainieren konnte.

    Ein Review, das meinen Vorstellungen entspricht, deckt die folgenden Bereiche ab:

    1. Unboxing des Produkts (mitsamt einer Aufstellung des Zubehörs und einer Darstellung des Ersteindrucks)

    2. Äußere Charakteristika (Verarbeitung, äußere Ausstattungsmerkmale und Optik)

    3. Innere Charakteristika (Gestaltung und Verarbeitung des Innenraums, Festplattenkäfige, Belüftungsoptionen, Bestückung mit Staubfiltern, Kabelmanagement)

    4. Montage (Erprobung des praktischen Wertes und der Umsetzung der oben angesprochenen inneren Charakteristika und Features, Anmerkungen zu Besonderheiten und etwaigen Problemen)

    5. Tests der Kühlleistung und der Lautstärke (mit Augenmerk auf Lautstärke der Standardbelüftung, außerdem Tests mit alternativer Lüfterkonfiguration)

    6. Zusammenfassung und Fazit



    Zur Durchführung der Tests wäre folgende Hardware vorhanden:


    Intel Core i5 2500K @ Thermalright HR-02 Macho
    8 GB DDR3-1866 RAM (G.Skill Sniper)
    ASrock Z68 Pro3
    Be Quiet Straight Power E9 480 CM
    MSI Geforce GTX 770 Twin Frozr Gaming


    Hinzu kommen mehrere Festplatten (SSD und HDD), ein optisches Laufwerk sowie fünf Noiseblocker eLoop-Lüfter, die zum Vergleich ebenfalls in das Ronin eingebaut würden.


    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche allen Bewerbern viel Erfolg


    Mfg dynastes
    CPU Core i7-6700K RAM 32 GB DDR4-3200
    GPU
    Palit GTX 1070 Phoenix GS MB MSI Z170A Gaming Pro Carbon
    COOLING Thermalright Le Grande Macho PSU Be Quiet! Dark Power Pro 11 650 Watt
    SSD Crucial MX100 512 GB CASE Dark Base 900 Pro White Monitor BenQ XL2730Z (2560x1440)​

  3. #13

    Mitglied seit
    28.04.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    65

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Hallo PCGH, hallo Kollegen des Forums,

    auch ich möchte mich für den Lesertest des BitFenix Ronin bewerben. Mein Name ist Florian und ich bin in einer Ausbildung zum Informatikkaufmann. Neben meiner Familie, meinen Freunden und natürlich meiner bezaubernden Freundin, ist
    Hardware mein Leben. In fast jeder freien Minute schraube ich an jeglicher Hardware, an der mindestens eine Schraube zu finden ist.
    Mein System wird ist in einem BitFenix Colossus verpackt. Ich muss sagen, dass BitFenix einfach was besonderes hat, daher freue ich mich, wenn ich das Ronin testen darf. Es wäre mein erster Lesertest bei PCGH,
    besser gesagt, mein erster Lesertest überhaupt.

    Was ich verbauen würde? Tja, das bleibt vorerst ein Geheimnis. Lasst euch überraschen!

    Bis dahin liebe Grüße von mir.



    "Du hast keine Chance, aber nutze Sie!" - DOOM 3 - Brennende Welten
    PC1 // Intel Xeon E5-1650 v3 // ASRock X99X Killer // 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 2133 // HIS HD7970 GHz Edition // Corsair HX750 // 2x Samsung 840 Pro 120GB // NZXT. H440 "white" // Windows 8.1 Pro
    PC2 // DELL Precision R5400 // 2x Intel Xeon E5420 // 16GB Samsung DDR2 FB-DIMM // 2x Seagate Barracuda 250GB // VMWare ESXI 5.5U2

  4. #14
    Avatar von Intelfan
    Mitglied seit
    10.05.2009
    Ort
    Kap Dun
    Beiträge
    587

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Hallo PCGH,
    hiermit möchte auch ich mich zu dem Lesertest des Bitfenix Ronin bewerben.

    Zum einen, da mich ein solcher Test schon immer gereizt hat, und zum anderen, da das Gehäuse eh auf meiner Einkaufsliste steht .

    Mit Hardware beschäftige ich mich seit ich 12 Jahre alt bin und baue meine Rechner seit dem auch immer selbst zusammen und habe mir daurch recht gutes Hard- und Softwarewissen angeeignet. Im Forum bin ich seit 2009 und habe auch da sehr viel über Hardware und Software lernen können.
    Das Magazin lese ich ebenfalls seit 2009.
    Meine Schreibe beurteile ich als gut, Rechtschreibung stellt auch kein allzugroßes Problem da.
    Die Bilder sind ebenfalls kein Problem, mehrere Kameras (Darunter Canon EOS 400D) stehen zur Verfügung.

    Die zu verwendende Hardware ist mein Mainsystem, welches im Testzeitraum auf Haswell aufgerüstet werden soll. Momentan verwende ich folgendes:

    Intel Core i5 2500K
    ASRock Z68 Extreme3 Gen3
    Scythe Ninja 3 @ BeQuiet Silentwing Pure
    8GB DDR3 1600 von Corsair
    Gigabyte 7970 Windforce
    Samsung 830 128GB

    Gliedern würde ich den Test folgendermaßen:

    1. Einleitung/Vorstellung
    2. Unboxing
    3. Äußerer Eindruck
    4. Innerer Eindruck
    5. Hardwareeinbau
    6. Temperaturmessungen mit verschiedenen Szenarien bzgl. Hardware und Lüftern
    7. Vergleich zum Lian Li PC-60FNW
    8. Fazit

    Da ich mich schon oft erfolglos um einen Lesertest beworben habe, würde ich mich freuen, dieses mal die Chance zu einem Lesertest zu bekommen.

    MfG
    Intelfan



  5. #15

    Mitglied seit
    02.05.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    22

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Hi PCGH-Team,

    Ich möchte mich auch noch für den Test des Bitfenix Ronin Gehäuses bewerben. Als das Gehäuse vorgestellt wurde war ich sehr begeistert, habe mich gut über das Gehäuse und andere, vergleichbare Gehäuse informiert und den Entschluss gefasst, dass das Gehäuse mein nächstes werden sollte. Ein Defekt an meinem Auto hat das Gehäuse aber erst mal hinten angestellt. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn ich das Gehäuse im Lesertest auf die Probe stellen darf. Ich wollte schon immer mal für euch einen Test schreiben.

    Auf folgende Punkte würde ich bei dem Gehäusetest Wert legen:
    • Platzangebot im Gehäuse
    • Einbaumöglichkeiten in verschiedenen Konfigurationen des Gehäuses, also z.B mit herausgenommenem Laufwerkskäfig etc.
    • Wie einfach/schwer sich die Komponenten einbauen lassen
    • Die Möglichkeiten des Kabelmanagements
    • Lautstärke bei verschiedenen Lüfter Konfigurationen (z.B. Lieferzustand, Vollbestückung etc.)
    • Temperaturen der Verschiedenen Komponenten bei den unterschiedlichen Lüfter Konfigurationen
    • Ein Vergleich mit den anderen, mir zur Verfügung stehenden Gehäusen in gleicher bzw. ähnlicher Konfiguration des Gehäuses
    • Ein ausführliches Unboxing sollte mMn auch nicht fehlen
    • Als kleines extra würde ich auch noch die Hardware im inneren etwas beleuchten, was sich ja durch das große Seitenfenster anbietet. Dafür habe ich die beleuchteten Lüfter und eine LED-Beleuchtung meines bisherigen Gehäuses zur Verfügung (alles in einem schönem Grün)

    Folgende Kompnenten stehen mir für den Test zur Verfügung:
    • Prozessor: Intel i5 3570K (Standardtakt und OC)
    • Mainboard: MSI Z77A-GD65 Gaming
    • Grafik: Radeon HD7870 (MSI R7870 TF 2GD5/OC) bzw. (in Kürze) Nvidia GTX760 (MSI N760 TF 2GD5/OC)
    • Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Tactical Tracer DDR3-1600 2x4GB mit Rot/Grün Beleuchtung
    • Netzteil: Corsair AX760 Full Modular mit zusätzlichen grün gesleevten Kabeln
    • CPU-Kühler: NZXT Kraken X40 (Als King-Mod Variante von Caseking)
    • Festplatte: Samsung 840 250GB SSD + 2,5 Zoll bzw 3,5 Zoll HDD’s
    • Sonstiges: Creative Soundkarte, zusätzlicher USB3.0 Controller, Bitfenix USB3.0 Cardreader, Gigabyte PCI-E Wlan Karte, ODD von Samsung und zusätzlich 3 Bitfenix Spectre Pro LED Lüfter in Grün. Ach ja, ein Paar Bitfenix Alchemy Kabelverlängerungen hab ich auch noch, sodass ich das Gehäuse im Inneren in reinem Grün erstrahlen lassen kann.

    Mir steht für den Test als Vergleich mein derzeitiges Gehäuse, ein Sharkoon T28 in Grün zur Verfügung. Zudem habe ich noch auf dem Speicher meiner Eltern ein schön altes Stahlgehäuse aus meiner Jugend, welches auch für einen Vergleich her halten könnte.
    Zu guter Letzt noch eine Kleinigkeit über mich: Ich gehe langsam auf die 30 zu, arbeite seit meinem Studium in einem Ingenieurbüro und baue schon seit meiner Jugend meine PC’s selbst zusammen. Daher besitze ich sehr viel Erfahrung im Umgang mit Gehäusen und auch aussagekräftige Grafiken sind für mich kein Neuland. Die Bilder für den Test würden mit meiner Spiegelreflexkamera entstehen, die mich auch schon seit längerem begleitet, da ich in meiner Freizeit gerne und viel fotografiere.

    Viele Grüße
    alphatiger86
    Geändert von alphatiger86 (04.09.2013 um 16:14 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Hi Leute,

    hiermit bewerbe ich mich um den Test des Bitfenix Ronin

    Mein System sieht dabei wie folgt aus:

    Gehäuse Chieftec Big(läuft aber als Midi)-Tower
    CPU-Kühler Scythe Ninja 2
    CPU Core i7-920 @3,5GHz
    MB Gigabyte GA-X58A-UD7 v1
    RAM 12GB A-DATA DDR3 1333MHz @stock
    GPU XFX Radeon R7970 DD @stock-1125MHz
    Erweiterungskarten 1x PCI-E WLAN; Spezieller NB Kühler von Gigabyte, der einen Slot belegt
    NT Enermax 87+ 600W
    HDD 5x 3,5"
    SSD 1x 2,5"
    Optische Laufwerke 2x 5,25" DVD/Brenner
    Sonstiges 1x 3,5" Kartenleser
    Was ist geplant?

    Bericht zu

    • Verpackung
    • Lieferumfang
    • Verarbeitungsqualität/Haptik
    • Montage"anleitung"/-bericht
    • Wieder eine Menge toller (Makro-)Bilder
    • Da fast voll bestückt, und auch der Scythe Ninja 2 sehr hoch ist geht ein wesentlicher Teil meines Testes darauf ein, ob man überhaupt alles in das Gehäuse bekommt, wenn man es noch schließen will. Aktuell geht das bei mir nicht! Zudem soll mit einer zweiten weiteren 5870 noch getestet werden, ob diese im untersten 16x Slot des MB überhaupt montiert werden kann. Ich gehe nicht davon aus.
    • Kann der Kartenleser montiert werden, wenn ja wie.
    • Je nachdem, wie aufwendig der Teil davor wird, noch ein mehr oder weniger aufwendiger Temperaturvergleich. Geplant ist eigentlich auf jeden Fall mal in beiden Gehäusen die Temperaturen für 30 min beim spielen protokollieren.
    • Fazit

    Meine bisherigen Tests sind ja in der Signatur zu finden. Ich denke vom Umfang und auch von der Qualität sollte einem Tests meiner seits nichts im Wege stehen. Bilder haben sich wie man im XFX Test sieht dank Makro-Linse nochmals deutlich steigern können. Ich denke, dass gerade die praktische Vollbestückung des Gehäuses durchaus interessant sein dürfte. Da gibt es ja immer wieder gerade bei den Festplatten doch probleme, weil es Probleme mit den Anschlüssen gibt. Das Einzige was ja noch fehlen würde, wäre eine Wasserkühlung und interne USB3-Header

    Ich würde mich daher wirklich sehr freuen, wenn ich bei dem Test bedacht werden würde.

  7. #17
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.676

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - jetzt bewerben!

    Die Bewerbungsphase ist vorbei, daher wird der Thread vorübergehend geschlossen. Vielen Dank für eure Bewerbungen!

  8. #18
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.676

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - die Bewerbungsphase ist beendet

    Bei den ausgewählten Lesertestern handelt es sich um skyscrape und Skysnake, die ihre Gehäuse bereits erhalten haben sollten.

  9. #19
    Avatar von M3talGuy
    Mitglied seit
    03.09.2012
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    230

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - die Bewerbungsphase ist beendet

    Schon wieder nicht dabei! Verflucht und zugenäht! Das ist doch ein Komplott! Und dann auch noch zwei User mit ähnlichen Namen!

    Spaß bei Seite.
    Viel Spaß euch beiden

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - die Bewerbungsphase ist beendet

    Danke für den "Zuschlag"

    Das Gehäuse ist auch schon vor ein paar Tagen angekommen, und wird dann kommende Woche in die Mangel genommen

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •