1. #1

    Mitglied seit
    24.01.2020
    Beiträge
    4

    Frage Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
    nicht vorhanden

    2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
    nicht vorhanden
    3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

    4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
    1.Quartal 2020

    5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
    Monitor

    6.) Soll es ein Eigenbau werden?
    Lieber wäre mir jemanden das für mich übernehmen zu lassen. Daher auch meine Frage, ob ihr hierbei Tipps für mich habt, welche Shops sich hier anbieten. Preis zu Angebot zu Qualität

    7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
    PC circa 900-1000 Euro + 200-300 Monitor

    8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
    Ich suche nach langer Zeit wieder einen PC. Das letzte Jahrzehnt habe ich mit Konsolen verbracht, bzw. auf Grund von Familie etc. überhaupt nicht mit Zocken. Nun haben wir wieder Platz ein Büro einzurichten und auf Grund meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten brauche ich einfach wieder einen richtigen Rechner, um vernünftig arbeiten zu können, denn dauerhaft nur Smartphone oder auch uralt Laptop sind auf Dauer zu nervig und unpraktisch.
    Aber natürlich frage ich deswegen nicht hier an. Der PC soll eindeutig auch zum Zocken genutzt werden. Spiele die aktuell auf meiner Liste stehen würden: Cyberpunk, Siedler, Age of Empires, Stronghold: Warlords
    Insgesamt kommt es mir darauf an, die Spiele „vernünftig“ spielen zu können, nicht aber das letzte Bisschen Grafikqualität rauszukitzeln. Ich möchte aber einige Zeit Ruhe haben und mich zeitnah nicht mit dem Aufrüsten des Systems beschäftigen.

    9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
    Kann ich ehrlich gesagt schwerlich einschätzen, da ich überhaupt kein Gefühl mehr für die Größe von Spielen/Anwendungen haben. Für die sonstige Nutzung brauche ich nur Office… Wenn ich doch ein Gefühl entwickle, würde ich sagen 500SSD, die man bei Bedarf mit einer HDD noch als Datengrab erweitern könnte (bei der jetzigen Planung aber erstmal nicht berücksichtige werden müsste). Ich bin aber etwas verwirrt, ob der unterschiedlichen Anschlussarten/Bezeichnungen. Ich bin noch IDE groß geworden… Vllt kann jemand hier noch Licht ins Dunkel bringen oder hat eine gute Quelle, die es verständlich darstellt.

    10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
    Tendenziell würde ich eher zu einem AMD Rechner und GPU greifen wollen. Und beim Prozessor eher etwas aufsatteln (Ryzen5 3600?), um etwas zukunftssicherer zu sein. die GPU zu tauschen könnte ich mir später eher vorstellen. Ich brauche WLAN, da die jetztige Situation keine Kabelverlegung zulässt. Evtl. wird bei uns aber Glasfaser verlegt, dann ergeben sich wieder neue Möglichkeiten. Direkt auf dem Mainboard sinnvoll oder lieber Karte?
    Da ich auch hier keine konkreten Vorstellungen habe, würde ich mich noch über Tipps zum Monitor freuen. Worauf sollte man zwingend achten. Wie groß/lohnenswert ist der Unterschied von FullHD zu den Möglichkeiten aufwärts.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    05.09.2012
    Beiträge
    748
    Geändert von dimi0815 (24.01.2020 um 12:21 Uhr)
    [] i9-10900X / Heatkiller IV - 5000 AC / 3300 Mesh [] 4x 8 GB Patriot Viper DDR4-4000 CL16 & Subs @1.45V [] 2x RTX 2080ti SLI / Heatkiller IV - 2100/8000 @1.012V [] Asrock X299 OC Formula [] 1TB ADATA XPG SX8200 Pro & 2TB SP P34A80 NVMe [] Evolv X @ HWLabs 420 GTS, 280 GTS, MoRa 3 420 []

  3. #3

    Mitglied seit
    04.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Outer Rim, von Bayern aus betrachtet.
    Beiträge
    4.153

    AW: Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    Game: Ryzen7 3800X/Noctua NH-D15 chromax.black/Gigabyte X570 Aorus Elite/8GB KFA2 GeForce RTX 2080 /32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200-CL141/550W BitFenix Whisper M/Jonsbo Antiphon2 /2*1TB MX500
    Multimedia: Ryzen 5 1600@3,6GHz/Wraith/ASRock AB350 Pro4/4GB GTX 1050 Ti/16GB Corsair LPX DDR4-2400-CL16/500W BQ!10 CM/Sharkoon M25W/525GB MX300+2TB Seagate

  4. #4
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    5.246

    AW: Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    Beim Board einfach das hier nehmen, wenn WLAN gebraucht wird: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC ab €'*'134,70 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Dann hast du auch direkt das beste B450-Board, das es so gibt.

    Beim Monitor würde ich nach Möglichkeit 1440p 144Hz nehmen, z.B.: ASUS TUF Gaming VG27WQ ab €'*'376,83 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    MSI Optix MAG272QP ab €'*'389,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Wenn dir das zu teuer wird einfach 16GB RAM nehmen, wie schon beschrieben wurde.

    Gehäuseoptionen:
    -NR600: Cooler Master MasterBox NR600, Glasfenster (MCB-NR600-KGNN-S00) ab €'*'59,48 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    -Pure Base 500: be quiet! Pure Base 500 weiß, Glasfenster ab €'*'70,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Das gibt's auch in schwarz und grau, und jeweils ohne Glasfenster.
    Geändert von FlorianKl (24.01.2020 um 13:11 Uhr)
    Ryzen 5 3600 | Brocken 3 Black | ASUS TUF X570-Plus | 32GB G.Skill RipJaws V @3466MHz CL16 | 1TB Kingston A2000 | ASUS Strix Vega 56 | Seasonic GX 550W | be quiet! Pure Base 500

  5. #5
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    9.207

    AW: Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    Servus,

    wenn das WLAN auf dem Mainboard integriert sein soll, würde ich das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC nehmen.
    Da muss man nur das aktuelle BIOS per USB-Stick aufspielen, was aber kein Problem ist *klick*.

    Die Lösung per WLAN-Karte/Stick geht aber natürlich auch, und ist etwas günstiger.

    Spiele auf einem WQHD-Monitor machen mehr Spaß, man benötigt aber auch eine stärkere Grafikkarte.

    Bei FHD finde ich den Dell S2419HGF in Kombination mit einer GTX1660 Super ganz gut.
    Wenn es WQHD sein soll, würde ich den Dell S2719DGF nehmen, dazu passt die schon vorgeschlagene Sapphire Pulse RX5700, oder die etwas stärkere MSI RX5700XT Gaming X.

    Da ein Monitor in der Regel lang genutzt wird, würde ich darauf achten das er 120Hz+ hat, und im Fall der Fälle einen Aufpreis in Kauf nehmen.

    Gruß Lordac
    Geändert von Lordac (24.01.2020 um 16:48 Uhr) Grund: Links ergänzt

  6. #6

    Mitglied seit
    24.01.2020
    Beiträge
    4

    AW: Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    Moin,

    vielen Dank fürdie fixen Rückmeldungen. Ich bin zwischenzeitlich auf dieses Angebot gestoßen. Da ich auch noch ne Win-Lizenz und eben eigentlich gerne nicht selber bauen will, eine Alternative?!
    Sollte man noch irgendwo etwas mehr investieren? Ansonsten ist die Zusammenstellung ja tatsächlich nicht weit weg von euren Vorschlägen?

    https://www.dubaro.de/mixxxer.php?products_id=3667

  7. #7
    Avatar von the_villaiNs
    Mitglied seit
    10.08.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Niedersachsen H
    Beiträge
    369

    AW: Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    Ich würde immer empfehlen selbst zu bauen/mit der Hilfe von jemand erfahrenem.
    Hier findest du vielleicht eine helfende Hand, die dich beim Zusammenbau unterstützen kann oder es auch freundlicher Weise komplett übernimmt:
    Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
    i5-8600k del@4,9Ghz | Gigabyte Aorus Master | 32 GB Trident Z 3200 CL14
    MSI GTX1070 Armor OC | Crucial P1 / WD Black SN750 | BeQuiet! SP11 850
    Fractal Design Meshify C White | Alpenföhn WingBoost 3 | Corsair H150i Pro







    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8
    Avatar von davidwigald11
    Mitglied seit
    19.01.2012
    Beiträge
    3.912

    AW: Endlich wieder PC! Budget circa 1k

    Zitat Zitat von tieschulz Beitrag anzeigen
    Moin,

    vielen Dank fürdie fixen Rückmeldungen. Ich bin zwischenzeitlich auf dieses Angebot gestoßen. Da ich auch noch ne Win-Lizenz und eben eigentlich gerne nicht selber bauen will, eine Alternative?!
    Sollte man noch irgendwo etwas mehr investieren? Ansonsten ist die Zusammenstellung ja tatsächlich nicht weit weg von euren Vorschlägen?

    https://www.dubaro.de/mixxxer.php?products_id=3667
    Die Zusammenstellung hat halt nur ne halb so große SSD, halb so viel Ram, ein schlechteres Board und eine schlechtere Graka.
    Wenn du die SSD verdoppelst, den Ram verdoppelst, das Gehäuse änderst damit das bessere Board reinpasst und die Graka anpasst, dann bist du weit über 1000€
    Dubaro lohnt fast gar nicht mehr zur Zeit. In vielen Fällen bist du günstiger dran wenn du alles bei Mindfactory inkl. 150€ Zusammenbau bestellst.
    Ryzen 7 3700x @Brocken 3 l PowerColor 5700XT Red Devil l X570 Aorus Ultra l 32GB Trident Z RGB 3200MHz CL16 l BeQuiet! Straight Power 11 750W l BeQuiet! Dark Base 700 l Dell S2719DGF l Corsair MP510 + Crucial MX500

Ähnliche Themen

  1. Endlich wieder ein Pc! Suche Hilfestellung + Nachteile / Budget offen
    Von GamermitHerz im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.10.2017, 19:20
  2. PC endlich bestellt, Budget unterschritten, 930€
    Von chefkacz im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 13:47
  3. Endlich neuer PC! Budget: 1000€
    Von paul980 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.02.2016, 13:56
  4. Nach 8 Jahren Laptopfrust endlich wieder nen Rechner, allerdings mit kleinem Budget
    Von 808Drum im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 18:23
  5. Budget Rechner / circa 600€ excl.BS
    Von Haunebu im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 19:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •