Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von davidwigald11
    Mitglied seit
    19.01.2012
    Beiträge
    3.897

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Das waren noch Zeiten
    Hab mir damals heimlich nachts nen Wecker gestellt und das gespielt, damit meine Eltern das nicht mitbekommen
    Ryzen 7 3700x @Brocken 3 l PowerColor 5700XT Red Devil l X570 Aorus Ultra l 32GB Trident Z RGB 3200MHz CL16 l BeQuiet! Straight Power 11 750W l BeQuiet! Dark Base 700 l Dell S2719DGF l Corsair MP510 + Crucial MX500

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    5.239

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Ich meine ich war manipulativer und hab's ihnen damals als Autorennspiel verkauft Ja, da kamen gerade ein paar Erinnerungen hoch
    Ryzen 5 3600 | Brocken 3 Black | ASUS TUF X570-Plus | 32GB G.Skill RipJaws V @3466MHz CL16 | 1TB Kingston A2000 | ASUS Strix Vega 56 | Seasonic GX 550W | be quiet! Pure Base 500

  3. #13

    Mitglied seit
    28.11.2017
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    137

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    ich hab bei meinem Bruder heimlich call of duty 2 gezockt.:-

  4. #14
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    18.281

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Zitat Zitat von Natara Beitrag anzeigen
    ich möchte mal wieder auf Euer Schwarmwissen zurückgreifen.
    Ich habe einem Freund zu Weihnachten einen kleinen NUC als Familienrechner für kleines Geld aufgebaut. Damit wird jetzt vom 12 Jährigen tinkercad genutzt zusammen mit 3D-Drucker. Diese kleinen Dingen haben gerade den Sinn, dass man nicht so gut darauf spielen kann und man die Kinder nicht an Fortnite verliert.

    Aber mitwachsen kann ein NUC lkeider nicht, das ist der Haken
    230,-€
    NUC Intel NUC Kit NUC7PJYH - June Canyon ab €'*'157,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    RAM Speicher mit Typen: DDR4/SO-DIMM, Kitgröße: ab 8GB, Module Anzahl: 2x, Speichertakt ab 2400MHz, Speichertakt bis 2400MHz Preisvergleich Geizhals Deutschland
    SSD: Solid State Drives (SSD) mit Kapazität ab 480GB Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Test: NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist grossartig - Golem.de

    Der NUC kann an viele Monitore angeschraubt werden und man hat in Summe ein kompaktes kleines Geräte, mit dem der Einstieg in die Rechnerwelt gut funktioniert. Und dann entscheidet man in zwei Jahren, ob das "Kind" wirklich hohe Leistung für anspruchsvolle Dinge benötigt. Und den kleinen NUC nutzt man dann für irgendwas anderes sinnvolles, Wie schon gesagt, die Option "mitwachsen" gibt es nicht, da ist zur Zeit ein AMD System mit Ryzen 5 160012nm unschlagbar schnell u d hat alle Optionen zum ausrüsten

    - off topic -
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Beim Netzteil würde ich nicht unbedingt das System Power nehmen, sondern würde schon mindestens beim Pure Power 11 bleiben.
    Technisch gibt es keinen relevanten Unterschied und das L11 ist nur leiser als das S9. Das ist für 12 Jährige Banane. Wobei ein zwölfjähriger verdammt schnell 15 und älter ist und dann ändern sich in vielen Dingen die Ansprüche.
    Geändert von Rotkaeppchen (22.01.2020 um 11:22 Uhr)

  5. #15

    Mitglied seit
    04.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Outer Rim, von Bayern aus betrachtet.
    Beiträge
    4.145

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Also, da ich just über WE für einen ganz ähnlichen Fall (13 jähriges Mädchen aus dem Bekanntenkreis) für den R5 1600 in 12mm entschieden habe
    und der ganze PC ein ähnliches Budget hatte, kann ich eben diesen kleinen Ryzen sehr gut empfehlen.

    Konkret hatte ich es so gemacht:
    Warenkorb | Mindfactory.de = 637 €

    OK, über Budget, aber als Orientierung
    Game: Ryzen7 3800X/Noctua NH-D15 chromax.black/Gigabyte X570 Aorus Elite/8GB KFA2 GeForce RTX 2080 /32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200-CL141/550W BitFenix Whisper M/Jonsbo Antiphon2 /2*1TB MX500
    Multimedia: Ryzen 5 1600@3,6GHz/Wraith/ASRock AB350 Pro4/4GB GTX 1050 Ti/16GB Corsair LPX DDR4-2400-CL16/500W BQ!10 CM/Sharkoon M25W/525GB MX300+2TB Seagate

  6. #16
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    99.124

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Technisch gibt es keinen relevanten Unterschied
    Doch gibt es.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  7. #17

    Mitglied seit
    03.06.2013
    Beiträge
    31

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Ihr Lieben!

    vielen Dank mal wieder für die schnelle und kompetente Hilfe.
    Ich habe gerade mit meinem Bruder gesprochen und der Warenkorb von Florian hat den Zuschlag bekommen.
    Evtl. tauscht er noch den RAM gegen einen Corsair mit RGB Beleuchtung.

    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße auch an Florian aus Bonn von der Schäl Sick Oberdollendorf

    Anina

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #18
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    5.239

    AW: PC für 12 Jahre alten Jungen

    Ach, lustig So Schäl ist die Sick gar nicht, ich freue mich schon wieder auf ein Bier in der Strandbar im Sommer. Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Rechner!

    Edit
    Wenn RGB wichtig ist, könnte man auch die ATX-Version von dem AeroCool (oder das Kolink Castle) nehmen, und dann das Board hier für 'nen 10er mehr: ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4 ab €'*'84,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Das sieht etwas schicker aus und hat RGB am Chipsatzkühler. In das AeroCool Mini passt das nicht, weil dort nur Boards bis mATX reingehen und nicht Fullsize ATX.
    Bei dem Budget würde ich aber nicht viel in die Optik investieren. In der Mini-Version finde ich das AeroCool auch schöner.

    Edit2
    Ich sehe gerade der Corsair RGB-RAM ist kaum teurer als die Crucial Ballistix aus meiner Zusammenstellung: Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMW16GX4M2C3200C16) ab €'*'80,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Das ist bei der aktuellen Preislage dann echt eine gute Möglichkeit etwas RGB reinzubrigen Dann würde ich aber vielleicht doch das AeroCool in schwarz nehmen. Aber das könnt ihr selber am besten entscheiden

    Ich sehe auch gerade, dass bei den GTX 1650 Super Grafikkarten die KFA2 im Preis gefallen ist, die kostet jetzt so viel wie die Palit: KFA2 GeForce GTX 1650 SUPER EX ab €'*'159,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Kommt aber mit zwei statt einem 100mm-Lüfter. Bei Preisgleichheit würde ich deswegen die KFA2 bevorzugen. Das ist bei einer so sparsamen Karte aber kein großes Thema.
    Geändert von FlorianKl (23.01.2020 um 00:16 Uhr)
    Ryzen 5 3600 | Brocken 3 Black | ASUS TUF X570-Plus | 32GB G.Skill RipJaws V @3466MHz CL16 | 1TB Kingston A2000 | ASUS Strix Vega 56 | Seasonic GX 550W | be quiet! Pure Base 500

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Aufrüsten eines 8 Jahre alten PCs
    Von captain_drink im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 14:03
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 13:32
  3. Casemod: PC im 62 Jahre alten Radiogehäuse
    Von PCGH-Redaktion im Forum Casemods
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 09:28
  4. grade mit einem 8 Jahre alten Notbook online
    Von amdintel im Forum Tagebücher
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 08:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •