Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von Hatuja
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.370

    Pfeil Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    Hallo PCGH'ler,

    ich bin zur Zeit dabei, mir einen neuen Rechner zusammenzustellen. Die "Besonderheit" ist, dass eine 10Gb-Nic und ein SAS-HBA rein muss (jeweils PCIe3.0 x4)!

    Daher meine Frage:
    Ein Ryzen R9 3900X bietet 16 PCIe4.0 Lanes zur Grafikkarte und vier PCIe4.0 Lanes zu einem M.2-Slot. Mit weiteren vier PCIe4.0 Lanes wird der "Chipsatz" angebunden.
    Die meisten Mainboards haben einen PCIe4.0 x16 Slot mit vier Lanes und einen M.2-Slot mit ebenfalls vier Lanes vom Chipsatz.
    Wenn ich diese insgesamt acht PCIe4.0 Lanes des Chipsatzes jedoch nur jeweils mit PCIe3.0 anspreche, entspräche das ja dem Durchsatz von vier PCIe4.0-Lanes.
    Bekomme ich die volle Bandbreite für beide Karten, oder macht der Chipsatz nur so etwas wie Laneswitching?

    Wenn ich beide Karten mit voller Geschwindigkeit anbinden kann, gehen meine Überlegungen zu folgender Zusammenstellung:

    Fragebogen


    • Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

    Es sollen ZWEI i7-3770 mit je 16GB Ram abgelöst werden


    • Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann?

    Es müssen, wie oben erwähnt, eine 10Gb-Nic und ein SAS-HBA hinein.
    Meine GTX1070 will ich erst einmal weiterverwenden.
    Eine SATA-SSD für Daten/Spiele/Zeugs und sechs SSDs für die VMs und Container (am SAS-HBA) sollen ebenfalls mit umziehen.
    Gehäuse ist vorhanden.

    • Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

    Es sollen später noch zwei neue Displays angeschafft werden. 2560x1440 oder 3440x1440 @ 120Hz oder 144Hz. So etwas in der Gegend.
    Die Grafikkarte wird dann entsprechend angeschafft.

    • Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

    An Spielen von allem etwas; von aktuellen AAA-Titeln bis steinalt.
    Ich arbeite viel mit VMs und Containern.

    • Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

    ca. 1500€

    • Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

    In den nächsten 4 Wochen oder dann im neuen Jahr.

    • Gibt es sonst noch Wünsche?

    Es muss leise werden!

    Was ich bisher rausgesucht habe


    • AMD Ryzen 9 3900X
    • Noctua NH-D15 SE-AM4
    • be quiet! Straight Power 11 750W
    • Patriot Viper VP4100 NVMe SSD 1TB


    Beim Mainboard hatte ich an folgendes gedacht, bin aber für Vorschläge offen:


    • ASUS Prime X570-Pro gedacht.


    Beim Speicher stehe ich etwas auf dem Schlauch. Ich weiß nicht, was hier sinnvoll ist.
    Dieser sah auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus:


    • G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39


    oder aufgrund der etwas besseren Timins diesen (und dann selbst auf 3600 takten)?:


    • G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38


    Bei schnelleren Timings wird's ja sehr schnell extrem teuer.

    Schon einmal vielen Dank für die Hilfe!
    Ist es sinnvoller, verschenkte Zeit zu stehlen oder gestohlene Zeit zu verschenken?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    17.630

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    darf ich fragen was Du in die Slots packen möchtest, um die es Dir geht?
    Eventuell wird dann für uns die Fragestellung klarer und nicht so abstrackt.

    Normalerweise ist alles fest verdrahtet. Nirgendwo wird irgendwas dynamisch verteilt.

  3. #3
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    97.577

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    Zitat Zitat von Hatuja Beitrag anzeigen
    Ein Ryzen R9 3900X bietet 16 PCIe4.0 Lanes zur Grafikkarte und vier PCIe4.0 Lanes zu einem M.2-Slot. Mit weiteren vier PCIe4.0 Lanes wird der "Chipsatz" angebunden.
    Die meisten Mainboards haben einen PCIe4.0 x16 Slot mit vier Lanes und einen M.2-Slot mit ebenfalls vier Lanes vom Chipsatz.
    Wenn ich diese insgesamt acht PCIe4.0 Lanes des Chipsatzes jedoch nur jeweils mit PCIe3.0 anspreche, entspräche das ja dem Durchsatz von vier PCIe4.0-Lanes.
    Bekomme ich die volle Bandbreite für beide Karten, oder macht der Chipsatz nur so etwas wie Laneswitching?
    Der erste M.2 Slot ist direkt an die CPU angebunden. Das kannst du nicht verändern.
    Der zweite Slot hängt dann mit 4 PCIe 3.0 Lanes am Hub.
    Das gleiche gilt für den PCIe Slot, der nicht an der CPU hängt. Auch der bekommt nur 4 PCIe 3.0 Lanes.
    Hast du jetzt zwei Karten, die zwingend mindestens 4 Lanes benötigen, wirst du nicht darum kommen zumindest 8 Lanes von der Grafikkarte zu zocken.
    Alternativ eine andere Plattform. Also Threadrippe oder Sockel 2066.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  4. #4
    Avatar von Hatuja
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.370

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    An den Lanes für die Grafikkarte und den ersten M.2 Slot ist nix zu rütteln, das war mir soweit klar. Und die würde ich auch nicht antasten, also die Grafikkarten-Lanes teilen wollen.

    Aber der X570 beherrscht in Verbindung mit einem Ryzen 3000 doch für alle Slots PCIe4.0 und ist selbst ebenfalls mit PCIe4.0 angebunden? Oder habe ich das falsch verstanden?

    10GE ------- PCIe3.0 (~4GB/s)----X570-------- PCIe4.0 (~8GB/s)----->CPU
    SASHBA ----PCIe3.0 (~4GB/s)_____/

    Von der Bandbreite müsse das ja passen, nur weiß ich nicht, wie der X570 an sich arbeitet.

    Die HEDT Plattformen sind preislich natürlich sehr unattraktiv, vor auch weil ich die hohe Kernanzahl nicht benötige. Die Linux-Container arbeiten nicht wirklich, sie müssen halt nur "laufen".
    Ist es sinnvoller, verschenkte Zeit zu stehlen oder gestohlene Zeit zu verschenken?

  5. #5
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    19.555

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    Wenn du ne x8 Karte einsteckst, nutzt die 8 Lanes.
    Es spielt keine Rolle, ob das ne PCIe 3.0 oder 4.0 Karte ist.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  6. #6
    Avatar von Hatuja
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.370

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Wenn du ne x8 Karte einsteckst, nutzt die 8 Lanes.
    Es spielt keine Rolle, ob das ne PCIe 3.0 oder 4.0 Karte ist.
    Ja, das ist auch klar, aber die Lanes sind ja da!
    Der X570 bietet ja vier dedizierte Lanes zu einem PCIe Slot und vier dedizierte Lanes zum M.2 Slot. Soweit kein Problem.
    Die Frage ist, wie ist geht der der Chipsatz mit den Lanes zur CPU um?
    Verarbeitet er die eingehenden Daten und schickt sie "gebündelt" via PCIe4.0 an die CPU?
    Dann müsste ich beide Karten mit voller Bandbreite betreiben können, da die beiden Karten zusammen ja nur 8GB/s an Durchsatz erzeugen können, was der Bandbreite zwischen Chipsatz und CPU entspräche.
    Oder ist der Chipsatz dahingehend ein "dummer Switch" und schaltet einfach nur die Lanes zur CPU durch. Dann würde die Lane-Anzahl tatsächlich limitieren.
    Ist es sinnvoller, verschenkte Zeit zu stehlen oder gestohlene Zeit zu verschenken?

  7. #7
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    17.630

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    Die 4 Lanes werden "gemultiplext", also Zeitbasiert auf alle angeschlossenen Geräte aufgeteilt. Und dazu gehören nicht nur die Geräte in den Slots, sondern natürlich auch alle Geräte Onboard, also SATA, Audio, LAN, BT, Wifi etc.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8
    Avatar von Hatuja
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.370

    AW: Neuer Arbeits- und Gaming-PC bis 1500€ (Ryzen PCIe-Lane Frage)

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Die 4 Lanes werden "gemultiplext", also Zeitbasiert auf alle angeschlossenen Geräte aufgeteilt. Und dazu gehören nicht nur die Geräte in den Slots, sondern natürlich auch alle Geräte Onboard, also SATA, Audio, LAN, BT, Wifi etc.
    Ah, ja, vielen Dank.
    Schöne Schei... ,dann bleibt mir wohl doch nur die HEDT alternative.
    Ist es sinnvoller, verschenkte Zeit zu stehlen oder gestohlene Zeit zu verschenken?

Ähnliche Themen

  1. Neuer Arbeits- und Gaming PC ca. 1500€
    Von Ferretti im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.01.2018, 22:37
  2. Frage zu AMD Ryzen PCIe Lanes
    Von GT200b im Forum Prozessoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 12:52
  3. Neuer Arbeits- und Gaming PC bis ca. 3000 €
    Von emp1 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.08.2017, 01:20
  4. Neuer Arbeit und Gaming PC
    Von Endrom im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.06.2015, 19:49
  5. Neuer Prei Leistung Gaming PC um max 1500
    Von Eltern10 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 23:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •