Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    26.03.2014
    Beiträge
    15

    Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Hallo zusammen.

    normalerweise lese ich hier überwiegend nur um mich zu informieren, doch nun brauche ich mal euren Rat.

    Aktueller Eigenbau PC.

    1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

    CPU: Intel i7 3770K

    CPU-Kühler: CORSAIR Cooling Hydro Series H60

    Mainboard: GigaByte G1.Sniper M3 Z77

    RAM: Corsair Vengance 4x4GB (welche Module genau weiß ich grade nicht. Sollen aber eh durch DDR4 ersetzt werden)

    Speichermedien: Samsung 1TB SSD 850 EVO 500GB Evo Basic 520/540, 2x 4TB Seagate ST4000DM005

    Grafikkarte: Zota6GB D5 GTX 1060 AMP! Edition (Musste als schneller Ersatz für eine deffekte Nvidia gtx 980 ti herhalten)

    Netzteil: Corsair AX 850

    Gehäuse: Corsair Graphite 600TM

    Laufwerk:

    2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
    BenQ 24 L XL2420T (1080p 144hz) und
    Acer Nitro XV272UP (1440p 144hz) dieser wird überwiegend zum spielen genutzt.


    3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
    Es wird einfach mal Zeit meine alte CPU in rente zu schicken gegen eine aktuellere auszutauschen. Dazu natürlich Mainboard und ebenfall endlich mal auf DDR4 aufzurüsten.

    4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
    Innerhalb der nächsten 2-8 Wochen.

    5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
    Nein.

    6.) Soll es ein Eigenbau werden?
    Ja ich baue alles selber ein.

    7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget? 1500€

    8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
    Geplant ist natürlich Cyberpunk 2077, Aktuell, Anno 1800, Division2, Assassins Creed Odyssey, Fallout 4 (Ich liebe den klassiker einfach) Ab und an noch ESO.

    9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

    10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

    Aktuell geht es mir speziell darum die CPU, Mainboard, Ram mal aufzurüsten. Wunsch wäre natürlich wenn ich wieder 5 Jahre damit auskomme ohne große Abstriche in der Leitung zu machen wie ich es bisher auch mit dem I7 3770 geschafft habe.
    SSDs, HDDs, Netzteil, GPU sollen nicht unbedingt erneuert werden.
    GPU wird bei bedarf gegen eine Nvidia 2080 oder 2080 Super getauscht.

    Aktuell bin ich unschlüssig ob ich zu einem der neuen Intel i9 bevorzugt 9900K/KF greifen soll, oder doch lieber zu einem Ryzan 7 3700X oder 9 3900X greifen sollte, da ich gelesen habe das die i9 doch relativ warm werden können.

    In Planung ist Aktuell ein neues Gehäuse, (Be Quit 801 silent base) . Dazu CPU, Mainboard und RAM auf 32 GB aufzustocken mit DDR4. Genaue Auswahl was Mainboard und RAM angeht fallen aber erst nach der Auswahl der CPU.

    Grüße Feli

    Und schon mal vielen dank für alle Kommentare, Ratschläge etc.)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Discocoonnect
    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.811

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Bist du denn sicher, dass die CPU das Bottleneck ist? Sind CPU und GPU bei den meisten Spielen über 80% ausgelastet, würde ich keine neue CPU oder GPU kaufen. Aber teste doch mal die Sachen hier drunter.

    Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
    - Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
    - VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
    - RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
    - nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

    Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
    - Auflösung im Spiel 640x480 - oder so gering wie möglich
    - ohne Anti-Aliasing
    - Ambient-Occlusion aus, Texturen auf Minimum

    Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler || AMD Ryzen 5 2600 || G.Skill Aeigs 2x8GB 3000MHz Cl16 || Asus Prime X370-Pro || be quiet! Shadow Rock 2 || be quiet! System Power 7 500W || Phanteks Eclipse P350X || 5x Arctic F12 PWM || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD || Logitech G502, G910, G230, QCK Mass || 30cm RGB-Strip || RGB-RAM-Heatsink ||

  3. #3

    Mitglied seit
    26.03.2014
    Beiträge
    15

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Danke für die Antwort.

    Ja ich bin mir sicher das CPU der Bottleneck ist. Ich merk es bei Divison2 das Die CPU am Limit ist und permanent bei 100% Auslastung ist.

    Speziell geht mir auch Darum nach fast 6 Jahren CPU mal wieder auf einem Aktuellem Stand zu sein. Weil ich immer mal wieder merke das (Videobearbeitung) das sie einfach in die Jahre gekommen ist.

    Nach intensivem lesen des Forums bin ich aber nun zu dem Entschluss gekommen mir Wahrscheinlich einen AMD Ryzen 7 3700X zu kaufen, da doch überwiegend dazu geraten wir im Gegensatz zu den Intel i9 bzw i7.
    Wenn ich damit die nächsten 2-3 Jahre gut zurecht komme bin ich zufrieden. Da bei AMD in der Regel das P/L Verhältnis wesentlich besser ist. Auch wenn ich von AMD eine CPU nie so lang benutzt habe wie mein aktuellen I7 3770k. Aber das soll auch keine Rolle spielen. Dann wird halt öfter mal nachgerüstet. Es weiss eh keiner was in Zukunft passiert.

    Aktuell steht bei mir als Aufrüstoption auf dem Plan.

    CPU: Ryzen 7 3700x
    Mainboard: Gigabyte x570 Aorus Elite
    RAM: 32GB Coirsair Vengeance LPX DDR4-3200
    Gehäuse: Nanoxia Deep Silent 5 Rev.B

    Das sollte mit dem Rest eigentlich noch noch passen. Bis ich mich entschieden habe zu welcher neuen GPU ich am ende noch greifen werde.

  4. #4
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    96.772

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Kannst du so nehmen.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  5. #5
    Avatar von Discocoonnect
    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.811

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Ok, das kann man so machen. Dein Vorschlag würde 725€ kosten. Wenn du dich nicht festgelegt hast, hier ein paar mehr Anregungen:

    Solltest du die Features vom X570 nicht brauchen, kannst du auch ein B450/X470 für 100-140€ nehmen.
    Ich gehe davon aus, die alte Wakü wird nicht weiter benutzt. Der Stockkühler vom 3700X ist aber auch recht ordentlich.
    Zu den Gehäusen SB801 und Deep Silent werfe ich noch das Fractal R6, Fractal S2 (Meshfiy), BQ Dark Base 700 und Phanteks Enthoo Evolv in den Ring. Soll das Case geschlossen sein? Eine Scheibe keinen wirklich deutlichen Effekt auf die Lautstärke. Wichtig ist, dass die Komponenten leise sind.
    Für WQHD solltest du gedanklich bei einer RX 5700 oder RTX 2060 für 350€ anfangen, höher geht immer. Die 1060 ist für WQHD schon grenzwertig.

    Knapp 1420€: Warenkorb | Mindfactory.de
    Mehr Leistung bekommt man aus dem Budget nicht wirklich raus, außer man nimmt ein MB für 100€. Man könnte für ein Silentsystem auch einen Dark Rock Pro 4 und einen Graka mit dickerem Kühler nehmen, dann ist man schnell beim 1500€.
    Weniger geht natürlich immer.
    Ist super geringe Lautstärke nicht extrem wichtig und du willst ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, würde ich einen 3700X mit Stockkühler für 325€, eine RX 5700 XT für <450€, ein MB für etwas unter 150€ und ein Fractal Define C Meshfiy + 1x Lüfter(80€) nehmen.
    Hatte meinen i5 4670k übrigens auch 5 Jahre.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler || AMD Ryzen 5 2600 || G.Skill Aeigs 2x8GB 3000MHz Cl16 || Asus Prime X370-Pro || be quiet! Shadow Rock 2 || be quiet! System Power 7 500W || Phanteks Eclipse P350X || 5x Arctic F12 PWM || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD || Logitech G502, G910, G230, QCK Mass || 30cm RGB-Strip || RGB-RAM-Heatsink ||

  6. #6

    Mitglied seit
    26.03.2014
    Beiträge
    15

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Das Buget bezog sich nur auf die Komponenten ohne GPU. GPU würde ich halte noch mal so min 500€ rechnen.

    1060 War damals ne gute preisliche 24h not entscheidung als meine EVGA 980 GTX 1 Monat nach Ablauf der Garantie alle 4 von sich streckte und sagte sie will nicht mehr.

    Gehäuse fand ich es ganz nett das es so einfach zu reinigende Staubfilter hat, das Silent mal so als Nebensache war ganz nett. Ich bin nicht so der Silent fanatiker aber leise ist schon schön, neben einer Jet Turbine muss ich nicht sitzen. Scheibe brauche ich nicht. Ich bin kein Fan von Beleuchtung im PC. Brauche kein RGB schicknack.

    CPU Kühler: Standardkühler wird natürlich auch noch getauscht, da suche ich noch den passenden. BQ DarkRock Pro 4 war schon mal angedacht, da ich mit den Lüftern von BQ immer recht zufrieden war.

    Mainboard, muss ich nicht das non plus ultra haben, Da tendiere ich immer zum Mittelfeld und das Gigabyte klang soweit sehr gut.

    Was GPU angeht, so habe ich mich wirklich Schwarz geärgert als meine letzte ihren Geist aufgab und bin seid dem am überlegen ob es für mich danach nicht mehr Sinn macht lieber jede Generation der GPU zu wechseln als jede zweite auf eine 80er oder 80Ti zu wechseln. Da grübel ich noch, weil wenn mir das noch mal passiert, werde ich mich erst recht schwarz ärgern.
    Ich habs auch gemerkt die 1060 ist auch schon ordentlich ausgelastet ohne max Details, bei WQHD.

    Die 1500€ waren halt eingeplant für Gehäuse, Mainboard, RAM, der intel i9 9900K . Damit ich wieder ein paar Jahre ruhe habe. Wollte dabei halt lieber ein bißchen mehr Geld einplanen für ne ordentliche Kühlung, Aber im Grunde die paar % mehr Leistung machen den Aufpreis für den i9 nun am ende doch nicht mehr so interessant wie er als Flaggschiff von Intel bisher klang.

    Nachtrag:
    Sind echt schöne Gehäuse deine Vorschläge. Beim Gehäuse tue ich mich eh immer schwer weil die Auswahl an guten Gehäusen einfach zu groß ist mittlerweile. Daher liegt da meine Priorität auf guter Kühlleistung, Dämmung ist nicht schlecht, aber kein muss. Staubfilter sind mir mittlerweile wichtig, da ich in einem Altbau wohne und ich doch den Staub merke wenn der Rechner bei mit den halben Tag läuft.
    Geändert von Felipe78 (22.09.2019 um 20:08 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Discocoonnect
    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.811

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Das hört sich doch schonmal alles gut an. Aber die GPU musst du nun wirklich nicht jede Generation wechseln. Wenn du das schon so planst, solltest du auch nicht mehr als 500€ ausgeben. Die 2060S und RX 5700 XT sind für WQHD super und tragen dich auch länger als 1 Jahr.

    Willst du die höchste Kühlleistung, kommst du an einer Meshfront nicht vorbei. Vom SB801 würde ich dann abraten, da die Lüfter okay sind, aber nicht so gut wie die vom DB700 und Fractal.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler || AMD Ryzen 5 2600 || G.Skill Aeigs 2x8GB 3000MHz Cl16 || Asus Prime X370-Pro || be quiet! Shadow Rock 2 || be quiet! System Power 7 500W || Phanteks Eclipse P350X || 5x Arctic F12 PWM || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD || Logitech G502, G910, G230, QCK Mass || 30cm RGB-Strip || RGB-RAM-Heatsink ||

  8. #8

    Mitglied seit
    26.03.2014
    Beiträge
    15

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Sind halt nur so Gedankenspiele was ich mache. Ob ich nun wirklich jede Generation wechsel bleibt abzuwarten, hängt auch immer ein bißchen von ab was Spiele für Anforderungen stellen. Und danke für die Tips.

    Das Fraktal Defiance R6 finde ich auch noch sehr schön gelungen.

    Was den PC angeht so bin ich halt nicht jemand der das maximale an Kühhlung oder Silent rauskitzeln muss sondern einen guten Mittelweg zwischen beidem sucht. Da gebe ich dann auch lieber etwas mehr aus um bei bedarf die CPU zu übertakten. So wie ich es mit meinem I7 3770k auch gemacht habe. Zu Anfang reichte es am Ende nicht mehr und da wurde dann ein bißchen Hochgedreht. Werde das mit dem Ryzen hier ähnlich halten, vermute ich mal.

    Werde daher bei Gigabyte Mainboard bleiben.

    Ram wechsel ich wahrscheinlich auf deinen Vorschlag auf die Ripjaw V von Gskill (Hatte die letzten Jahre immer Corsair als RAM und mit denen nur gute Erfahrungen gemacht daher tendiere ich in der Regel zu dem was sich bewährt hat, ist nicht immer Richtig, aber auch nicht immer falsch) .

    Gehäuse schaue ich mir mir BQ DB700 noch mal genauer an.

    Und vielen dank für die Anregungen!!

  9. #9
    Avatar von Discocoonnect
    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.811

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Es hängt nicht nur von den Anforderungen der Spiele ab, es hängt auch von deinen Anforderungen an die Spiele ab. Ultra ist zum Beispiel Quatsch, wenn du dadurch Leistung verlierst, weil Hoch bis Mittel oft fast gleich aussieht.

    Das R6 ist schon schick. Achte auf die verschiedene Varianten, such dir aber einfach eine aus, sie variieren nur in Farben und mit oder ohne Front-USB-C.

    Für ein leises System reicht auch der Stockkühler oder ein 30-40€ Kühler. Beim Stockkühler vlt. Spannung der CPU und Drehzahl etwas runterregeln. Ryzen lassen sich nur mäßig übertakten, aber davor sehr gut undervolten.

    Mit den Ripjaws machst du nichts falsch, kannst aber auch welche von Corsair nehmen, such's dir aus. Die Ripjaws sind hier halt mit eine der häufigsten Empfehlungen und haben sich eigentlich immer bewehrt.

    Das DB700 ist eigentlich ja schon fast ein Big Tower und echt tot schick (hat auch RGB). Ich empfehle noch einen 3. Silent Wings 3 oder mit RGB eben (davon 3) Wing Boost 3 ARGB einzusetzen.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler || AMD Ryzen 5 2600 || G.Skill Aeigs 2x8GB 3000MHz Cl16 || Asus Prime X370-Pro || be quiet! Shadow Rock 2 || be quiet! System Power 7 500W || Phanteks Eclipse P350X || 5x Arctic F12 PWM || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD || Logitech G502, G910, G230, QCK Mass || 30cm RGB-Strip || RGB-RAM-Heatsink ||

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    26.03.2014
    Beiträge
    15

    AW: Aufrüsten (CPU, Mainboard, RAM)

    Auf Ultra spiele ich eh nicht.
    Das ich mit den Reglern spiele damit ich einen guten Kompromiss zwischen Optik und Leistung habe ist für mich auch selbstverständlich.

    So.
    Meine Entscheidung steht soweit.
    Habe mich nun für folgendes entschieden. Der Dark Rock Pro 4 ist sicher etwas übertrieben, Aber ich mag die BeQuiet Lüfter. Die Verbaue ich sehr gerne wenn ich Freunden oder Familie. Da hatte ich bisher noch nie Probleme mit der Lautstärke.
    Gehäuse wird das Meshify s2 ohne irgendwelchen schnickschnack
    Warenkorb | Mindfactory.de

    Das einzige was ich nun noch suche aber das muss nicht sofort sein. Ne Geforce 2060super oder 2070 die nicht zu laut ist. Aber da werde ich schon was finden. Alternativ auch zu einer Readon, aber mit denen habe ich schon seid Ewigkeiten keine Erfahrung mehr aber bin da Aktuell auch nicht abgeneigt.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. PC Aufrüsten CPU Mainboard RAM?
    Von samsderbilly im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.03.2018, 08:58
  2. Aufrüsten: CPU + Mainboard + Ram
    Von DarkEvil20 im Forum Prozessoren
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.09.2017, 14:46
  3. Computer aufrüsten (CPU/Mainboard/Ram)
    Von Zwergi25 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.03.2017, 19:45
  4. Aufrüsten: CPU, Mainboard, RAM
    Von Sureshot im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 08:50
  5. Beratung zum Aufrüsten CPU-Mainboard-Ram
    Von Daniel9494 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 14:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •