Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    20.07.2019
    Beiträge
    5

    Frage Neues System basierend auf Ryzen 7 3700X - eure Meinung dazu!?

    Hallo liebe Community,

    habe mir nun folgendes System zusammengestellt und schon bestellt:

    - Ryzen 7 3700x
    - Crucial MX500 1TB, M.2 (CT1000MX500SSD4)
    - Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK32GX4M2B3200C16)
    - Sapphire Pulse Radeon RX 570 8G G5, 8GB GDDR5, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11266-66-20G)
    - MSI B450 Tomahawk (7C02-002R)
    - be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)
    - Thermalright Macho Rev. B (100700726)

    Normalerweise wäre es sinnvoller VOR einer Bestellung solch einen Thread zu eröffnen, doch ich musste "auf die schnelle" ein System zusammenstellen, da mein Arbeitgeber aus heiterem Himmel einer Anfrage bezgl. eines neuen Systems zustimmte. Er setzte eine 1000,-€ Grenze für die Komponenten, die einzigste Bedingung war, dass die Bestellung (aus buchhalterischen Gründen) zeitnah erfolgen musste.

    Nun wurde bisher das Gehäuse, das Mainboard, der Kühler und die CPU geliefert. Netzteil, Grafikkarte und Arbeitsspeicher gehen erst am 23.07. bei Mindfactory in den Versand (Gibt zur Zeit bei dem Arbeitsspeicher wegen den neuen Ryzen-Modellen Lieferschwierigkeiten).

    Grund für die Bestellzusage war, dass ich ja auch Arbeiten zuhause erledige (Konstruktion mit Inventor und Fräsprogrammerstellung mit InventorCAM/SolidCAM).
    Natürlich wird dieser PC künftig nicht nur für die Nutzung dieser beiden Programme in Beschlag genommen. Sondern etwaige aktuelle Games Spielen wäre schon sehr schön. Obwohl zwar die GraKa etwas schwachbrüstig ist, wollte ich trotzallem mal erfragen wie realsitisch denn dieses Vorhaben und wie zukunftssicher dieses System ist.

    Beste Grüße

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Chinaquads
    Mitglied seit
    11.03.2012
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    6.323

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700x - eure Meinung dazu!?

    Was willst du von uns hören ?

    Läuft das System mit den o.g. Dingen ?

    NEIN, ausser du bestellst ein Bios Update mit!

    Dein B450 Board wird out of the Box nicht den Ryzen 3700x erkennen.

    Der Rest ist in Ordnung.

  3. #3
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    7.572

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700x - eure Meinung dazu!?

    Servus,

    bei den genutzten Programmen kommt es darauf an ob sie von vielen Kernen profitieren, und/oder evtl. auf einer Intel-CPU besser laufen.

    Für einen Spiele-PC ist man mit acht Kernen sehr gut aufgestellt, bei der Grafikleistung kommt es darauf an welche Auflösung der Monitor hat, welche Spiele du spielst, und wie hoch deine Anforderungen sind.

    Das nötige aktuelle BIOS kannst du beim Mainboard per USB-Stick aufspielen: *klick* + *klack*.

    Gruß Lordac

  4. #4
    Avatar von ponygsi
    Mitglied seit
    15.03.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Eberswalde
    Beiträge
    312

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700x - eure Meinung dazu!?

    Ich gehe davon aus dass du übertakten möchtest, leider ist das B450 Board nicht die beste Wahl dafür....

    Besser:

    MSI MPG X570 Gaming Plus ab €'*'179,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Intel Xeon E3 1231 V3, Asrock H97 Pro 4, MSI Geforce RTX 2070 Gaming Z, Crucial Ballistix Sport 16GB, Crucial M4 SSD 128 GB/ 2x Seagate HDD 1000GB Sata3, BeQuiet L10 500W , Fractal Design Define R5 PCGH Edition, Windows 10




  5. #5

    Mitglied seit
    20.07.2019
    Beiträge
    5

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700x - eure Meinung dazu!?

    Zitat Zitat von Chinaquads Beitrag anzeigen
    Was willst du von uns hören ?

    Läuft das System mit den o.g. Dingen ?

    NEIN, ausser du bestellst ein Bios Update mit!

    Dein B450 Board wird out of the Box nicht den Ryzen 3700x erkennen.

    Der Rest ist in Ordnung.
    Keine Ahnung weshalb eine Antwort so forsch erfolgen muss..... trotzdem danke ich dir für diese.
    Was ich von euch "hören will", habe ich im letzten Satz meines Beitrags aufgeführt.
    Das das Board in der Grundkonfiguration nicht lauffähig ist, dessen bin ich mir bewusst, deshalb hat MSI das neue v19-Update auf seiner Website veröffentlicht und das Board eine "Flaschback"-Funktion.
    Verzeih, doch ich muss jetzt ebenfalls mal etwas forsch sein, denn gerade von einem User mit eben jener "Beitragsquote" hät ich etwas mehr Freundlichkeit bezogen auf einen User, der sich erst neu hier auf dem Board registriert hat....wären die nachfolgenden freundlich formulierten Antworten nicht, wüsste man gleich schon, was man hier zu erwarten hätte.

    Die letzten zwei Antworten greifen wenigstens meine Thematik auf und gehen auch auf diese ein.

    Zitat Zitat von ponygsi Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus dass du übertakten möchtest, leider ist das B450 Board nicht die beste Wahl dafür....

    Besser:

    MSI MPG X570 Gaming Plus ab €' '179,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Nunja, ans übertakten habe ich bisher noch nicht gedacht, eher habe ich angenommen, dass ich mit dem Ryzen 7 3700x, ohne ihn übertakten zu müssen, erst mal ne zeitlang ruhe hätte.
    In ein paar Monaten (?), sollte mir die Leistung die er bringt nicht mehr ausreichen, würde ich mir dann dieses Board (oder eine geeignete Alternative, kaufen. Denn ich durfte ja zum einen nicht das gesetzte Budget vom Chef sprengen (Gehäuse und zusätzliche SSD kam ja auch noch hinzu) und zum anderen kann ich hier ja noch selbst invest im Nachgang tätigen.
    Geändert von hpoperator (20.07.2019 um 23:59 Uhr)

  6. #6
    Avatar von buggs001
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.334

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700X - eure Meinung dazu!?

    Ich würde gleich jetzt mal ein besseres Mainboard nehmen, dann braucht man später nicht gleich das ganze Board tauschen, falls die CPU nicht mehr reicht.

    Dann auf die Grafikkarte erstmal pfeifen. Eine 570 echt jetzt??
    Diese CPU mit einer Spielzeuggraka würde ich nie machen.

    Schau das Du das Budget mit einer billigen, gebrauchten, ev. vorhandenen Grafikkarte maximal ausnutzt. (ev. noch eine HDD als Datengrab)
    In einem Monat etwa, kaufst Du dann eine Custom 5700 (XT) dazu und hast einen netten Gaming Knecht.
    Das Leben ist kein Ponylecken

  7. #7

    Mitglied seit
    20.07.2019
    Beiträge
    5

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700X - eure Meinung dazu!?

    @buggs001
    danke dir vielmals für deine Antwort.
    Naja, die RX570 wurde gekauft, da sie zum einen (wegen Inventor und SolidCam) ordentlich DDR5 Ram bietet (zum einem geringen Preis) und zum anderen gibt es hier auch eine Rechnung, anders als auf eBay.Kleinanzeigen oder der gleichen. Darauf kam es ja auch an.
    Ich für meinen Teil werde natürlich nun auch nach gebrauchten Komponenten schauen um diese im Nachgang einzubauen.
    Danke dir aber für deinen EInwand hinsichtlich der GraKa, diese Ressonanz bekam ich jetzt noch nicht und daran kann ich mich nun orientieren.
    Für weitere (gute und preiwerte) Mainboard-Alternativen wäre ich natürlich ebenfalls sehr dankbar.

    LG
    Geändert von hpoperator (21.07.2019 um 13:37 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    7.572

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700X - eure Meinung dazu!?

    Servus,

    das Mainboard ist doch schon da, oder willst du es zurück schicken und ein anderes nehmen?
    Zu den X570 gibt es leider noch so gut wie keine Tests, das ASRock X570 Pro4 finde ich grundsätzlich aber nicht schlecht.

    Es dauert noch bis die günstigeren B550-Mainboards kommen, dass Tomahawk ich an sich ein gutes Mainboard.

    Welche gebrauchten Komponenten möchtest du denn noch einbauen?

    Im Bezug auf die Grafikkarte habe ich im #3 folgendes angemerkt:
    Zitat Zitat von Lordac Beitrag anzeigen
    ... bei der Grafikleistung kommt es darauf an welche Auflösung der Monitor hat, welche Spiele du spielst, und wie hoch deine Anforderungen sind.
    Gruß Lordac

  9. #9

    Mitglied seit
    20.07.2019
    Beiträge
    5

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700X - eure Meinung dazu!?

    Zitat Zitat von Lordac Beitrag anzeigen
    Servus,

    das Mainboard ist doch schon da, oder willst du es zurück schicken und ein anderes nehmen?
    Zu den X570 gibt es leider noch so gut wie keine Tests, das ASRock X570 Pro4 finde ich grundsätzlich aber nicht schlecht.

    Es dauert noch bis die günstigeren B550-Mainboards kommen, dass Tomahawk ich an sich ein gutes Mainboard.

    Welche gebrauchten Komponenten möchtest du denn noch einbauen?

    Im Bezug auf die Grafikkarte habe ich im #3 folgendes angemerkt:

    Gruß Lordac
    Auch dir danke ich vielmals für deine Antwort.
    Deine Anmerkung in Post#3 habe ich mir leider nicht so verinnerlicht, verzeih bitte vielmals, war wahrscheinlich auch, weil ich erst einmal mit der Forscheit von @chinaquads klarkommen musste.
    Naja, das mit dem Rückversand wäre zu überlegen, doch favorisiere ich den "Rückversand" bezogen auf die GraKa eher. Würde die RX570 stornieren (weil sie bisher noch immer nicht von mindfactory versand worden ist --> ist zwar lagernd, doch wollen sie diese erst versenden wenn der RAM bei ihnen eingetroffen ist), mit meinem Chef ins Gespräch gehen und ihm vermitteln, dass er doch bitte statt dessen die 5700XT (ohne Custom) bestellen soll.

    Ebenfalls muss ich mir noch einen neuen Monitor kaufen und hier richte ich mich auch ganz klar nach dem, was meine GraKa zur verfügung stellt bzw Leisten kann.
    Bei den Spielen würde ich gern frei in der Entscheidung bleiben und meine Auswahl nicht von meiner Hardware abhängig machen müssen. auf "Cyberpunk 2077" warte ich natürlich sehnlichst, aber auch "Klassiker" wie "The Witcher 3" würd ich spielen wollen. Simulationen a la Anno/Civilisation sind auf meinem Rechner natürlich auch gern gesehen. War bisher ausschließlich Konsolenspieler (PS4 und XboxOne) und hier wurde einem die Auflösung ja quasi vorgegeben und deshalb weiß ich es nicht so recht einzuschätzen

    Wie schon beschrieben hoffe ich darauf, die nächsten Jahre nicht die CPU übertaten zu müssen. Da sie ja genügend Ressourcen auch im Standarttakt hat / haben müsste und deshalb hat der Austausch des Tomahawk-Boards keine alzugroße Priorität.

    LG
    Geändert von hpoperator (21.07.2019 um 14:49 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    7.572

    AW: Neues System basierend auf Ryzen 7 3700X - eure Meinung dazu!?

    Servus,

    bei den AMD-CPUs ist nicht mehr viel Luft nach oben, da musst du dir keine Gedanken machen.

    Die neuen AMD-Karten gibt es bisher nur im Referenzdesign, wovon ich abrate, da dieses sehr laut ist. Welche Auflösung hat dein Monitor oder welches Modell ist es?

    Gruß Lordac

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2019, 18:35
  2. Netzteil für neues System (Ryzen 2700x mit 1080gtx)
    Von Nerma im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2018, 19:50
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.08.2017, 15:09
  4. Neues System...welches MoBo und Ram?
    Von hawk910 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 15:02
  5. Neues System
    Von TommyAngelo im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 11:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •