Seite 3 von 7 1234567
  1. #21
    Avatar von Pladdaah
    Mitglied seit
    13.08.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bodenseeregion
    Beiträge
    382

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Zitat Zitat von Tazzel Beitrag anzeigen
    Leider gibt es dies (meines wissens) nicht bezahlbar in der schweiz. Den einzigen den ich kenne und sehr gut zu sein scheint ist folgender: Joule Performance Schweizer High End Gaming PCs
    ist aber sehr teuer (finde ich).
    Was würdest du dann ändern? scheint ja bei dem Anbieter auch frei konfigurierbar zu sein. Ich denke eine grössere SSD würde sinn machen oder?
    Ich habe angefragt ob eine lieferung in die Schweiz auch möglich währe. (Noch keine Antwort) da ich aber nahe der Grenze Wohne ginge ev. auch über einen Paketshop.

    edit. Stimmt den gibt es ja noch : Gaming Computer / Gamer Computer | brentford.com
    solltest du an der österreichischen Grenze wohnen, bau ich dir gern die Kiste zusammen
    ||| 2600 @H²O ||| B450 Aorus Pro Wifi |||980ti@H²O ||| verpackt im sexy H200i )|||
    Empfehlenswerte Netzteile
    Vor Ort-Hilfe!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    24.05.2015
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    5.266

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Auch GPUs gehen irgendwann mal kaputt aber der Moment wo man sich denkt:"Man sieht das sch..... aus" ist in der Regel eher erreicht als die technische Lebensdauer der GPU selber. Und wii mal einen PC halbwegs unter Beachtung der Preisleistung bis an die berühmte K...grenze nutzen macht es schon Sinn einen 9900k mit einer 2080Ti zu koppeln. Nur schläft halt der technische Fortschritt nicht.
    Zwischen der 780Ti und der 2080Ti liegen ziemlich genauf 5 Jahre,die 2080Ti ist aber fast 200 Prozent schneller als die 780Ti
    Deshalb macht regelmässiges aufrüsten bei der GPU mehr Sinn als die aktuell stärkste GPU bis zum Augenkrebs zu nutzen

  3. #23

    Mitglied seit
    10.07.2019
    Beiträge
    47

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Zitat Zitat von Pladdaah Beitrag anzeigen
    solltest du an der österreichischen Grenze wohnen, bau ich dir gern die Kiste zusammen
    Leider falsche Grenze aber danke für das Angebot.

    Ich werde mir das nochmals genau überlegen und etwas preis Vergleich machen. Ich melde mich die Tage wieder mit ner Liste. Weiss gerade noch nicht was besser für mich passt.

  4. #24

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.406

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Bau das Ding einfach selber zusammen. So ganz ohne erfahrung kostet dich das dennoch keine 2 Stunden.
    AMD Ryzen 2700X ----Dark-Rock-Pro-4---- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB -ROG-SWIFT-PG278QR- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  5. #25

    Mitglied seit
    10.07.2019
    Beiträge
    47

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Zitat Zitat von chris-gz Beitrag anzeigen
    Bau das Ding einfach selber zusammen. So ganz ohne erfahrung kostet dich das dennoch keine 2 Stunden.
    Ist dies wirklich so einfach? Es würde mich halt echt nerven wenn ich die Komponenten teuer bezahle und dan macje ich etwas kaputt.

  6. #26
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    19.430

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Zitat Zitat von Tazzel Beitrag anzeigen
    Ist dies wirklich so einfach? Es würde mich halt echt nerven wenn ich die Komponenten teuer bezahle und dan macje ich etwas kaputt.
    Im Grunde kann man da gar nix falsch machen.
    Gibt ja auch genug gute Videos dazu auf Youtube (Kreativecke, Zenchilli, Hardwarerat).
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  7. #27

    Mitglied seit
    10.07.2019
    Beiträge
    47

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Hmm. Ok.. Währe natürlich auch echt cool.. Ich schau mir mal an was dies preislich ausmacht.

    Warenkorb
    (9 Artikel)
    Artikelliste

    Gehäuse:
    CHIEFTEC INDUSTRIAL Gamer Series SCORPION II

    94.70

    Cpu kühler:
    BE QUIET! CPU-Kühler Dark Rock Pro 4

    12.25

    Netzteil:
    BE QUIET! Pure Power 11 (700 W)

    104.–

    Arbeitsspeicher:
    HYPERX Impact, DDR4, 2 x 16 GB, SO DIMM 260-PIN

    148.–

    Mainboard:
    MSI MEG Z390 GODLIKE

    567.–

    Prozessor:
    INTEL Core i9 9900K / 3.6 GHz

    537.–

    GPU:
    MSI RTX 2080 Ti DUKE OC 11 GB

    1275.60

    Ssd:
    SAMSUNG 860 QVO, 2 TB

    229.–

    Ssd m2:
    SAMSUNG SSD 970 EVO Plus NVMe M.2 2280 (PCI Express, 500.0 GB, Schwarz)

    117.95

    Total
    3'155.50


    Das währe eine "ungefähre" bestellliste. Die währe nur mal dazu da anzuschauen was mein "wunsch so ca. Kosten würde.
    Geändert von Tazzel (27.08.2019 um 20:27 Uhr)

  8. #28

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.406

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Das ist wirklich sehr einfach. Du brauchst letztendlich nicht mehr als nen Schraubendreher, vielleicht bisschen Kabelbinder oder Klettband, zum schön verlegen und solange du nicht absolurt der Grobmotoriker bist und versuchst das Ding mit dem Hammer zusammenzubauen, schaffst du das ohne Schweisperle zu verlieren ^^.

    1. Gehäuße offen auf den Tisch legen.
    2. Mainboard auf die vormontierten Abstandshalter im Gehäuße legen und schauen das die Anschlüsse (USB und co.) hinten in den Ausschnitt passen (Da ist auch noch so ne Schablone dabei, die vorher hinten am Gehäuße befestigt wird).
    3. CPU Fach öffnen, CPU hat nen Pfeil und am Board ist ne Markierung, wie das Teil reingelegt wird. CPU Fach schließen (geht etwas schwer keine Sorge).
    3.1 Falls nicht der Boxed Kühler verwendet wird, in die Mitte der CPU nen guten Tropfen der Wärmeleitpaste aufbringen.
    4. Da mancher Kühler den RAM etwas überdeckt, wird nun der RAM erst mal gesteckt. Da die meisten Boards Dualchannel haben, steckst du in die erste und dritte RAM Bank je einen Speicherriegel und achtest darauf, das diese auch richtig einrasten an beiden Seiten. Das ist auch das einzige, was etwas mehr Druck benötigt manchmal beim Zusammenbau.
    5. Den Kühler anbringen. Je nach Modell vorher einfach kurz in der Anleitung nachsehen.
    6. Netzteil einbauen und als erstes das Mainboard mit Strom versorgen. Das ist einmal das ganz breite Kabel und einmal ein mindestenms ein 8 Pin stecker, der auch meistens mit CPU1 und CPU2 oder so beschrieben ist. Letzterer Anschluss sitzt meist links oben am Board.
    7. SSD's oder HDD's verbauen und ebenso mit Strom versorgen. Da passen auch überall nur die richtigen Stecker.
    8. Grafikkarte in den Oberen Steckplatz stecken. Ist auch gleich ersichtlich und zwar bei allen Sachen, wo diese gesteckt werden können oder müssen.
    8.1 Die GPU besitzt am hinteren Ende ebenfalls noch mal einen Stromanschluss und dieser muss ebenfalls gesteckt werden. Die Kabel vom Netzteil dazu, sind meistens mit GPU1 und GPU2 beschrieftet.
    9. Falls ein Laufwerk vorhanden ist... Einbauen und mit Strom versorgen. Auch hier gibt es nur bestimmte Stecker die passen.
    10. Gehäusekabel (Powerschalter, Reset, USB usw.) nach Anleitung im Handbuch, ans Meinboard (rechts unten) anstecken. Ist je nach Platz etwas fummelig.
    11. Gehäuße schließen, an Tisch stellen, Maus, Tastatur, Bildschirm anstecken.
    12. Bios und OS... darüber reden wir noch mal wenn du den Rechner bestellt hast.

    Bei allen Teilen immer darauf achten das du nicht statisch geladen bist, also nicht unbedingt auf dem Teppich zusammenbauen oder auch mal an die Heizung langen.

    Dazu schaust dir noch ein Video an und wirst sehen... das ist wirklich no problemo.

    Hab noch was vergessen. RGB und Lüfteranschlüsse nicht vergessen. Je nach Gehäuße ist für die Lüfter sogar meistens schon ein Hub dabei an welches die Gehäußelüfter angeschlossen werden (so was wie ein Switch mit mehreren Anschlüssen eben). Der Hub wird dann an einen FAN Anschluss am Mainboard gesteckt. Die RGB Anschlüsse sind im Handbuch des Mainboards auch beschrieben.
    Geändert von chris-gz (27.08.2019 um 21:07 Uhr)
    AMD Ryzen 2700X ----Dark-Rock-Pro-4---- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB -ROG-SWIFT-PG278QR- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  9. #29

    Mitglied seit
    10.07.2019
    Beiträge
    47

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Gut selber zusammen bauen... Hab mir gerade noch was auf YouTube angesehen. Das kriege ich hin.

    Na dan gehts jetzt an eine konkrete wunschliste

    So ich weiss so ungefähr was ich will, ich währe sehr froh um einige Erklärungen da mir so einiges nicht klar ist von den unterschieden der Komponenten:

    Gehäuse:

    Ist mir relativ egal, sollte genug Platz haben für ev. Zukünftige Upgreads, gute kühlung.
    Gehäuse:


    Cpu kühler:
    BE QUIET! CPU-Kühler Dark Rock Pro 4

    Ok oder?


    Netzteil:
    BE QUIET! Pure Power 11 (700 W)

    Oder straight power 750?

    Arbeitsspeicher:

    Da habe ich keine anhung von. Sollten wohl 2x 16Gb sein.
    Was sind da die unterschiede?

    Mainboard:
    MSI MEG Z390

    Aber welches was sind da die unterschiede?

    Prozessor:
    INTEL Core i9 9900K / 3.6 GHz


    GPU:
    RTX 2080 Ti oder RTX 2080

    Aber auch da gibt es zig Varianten was sind da die unterschiedliche?


    Ssd:

    Kei e Ahnung 2TB währen cool. Ich will wenn möglich keine fest verbaute HDD.
    Auf was muss ich achten?

    Ssd m2:

    500Gb, vorwiegend für das Betriebssistem?

    So das währe mal vorläufig meine Wunsch zusammenstellung.

    Der Monitor weiss ich noch nicht. Würde sich ein WQHD, 144hz mit G-sync wohl anbieten oder?

    Währe mega froh wenn mir jemand weiter helfen könnte.
    Geändert von Tazzel (28.08.2019 um 13:15 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    10.07.2019
    Beiträge
    47

    AW: Gaming-PC Zusammenstellen, Kaufberatung

    Ach ja und soll jetzt definitiv eigenbau werden.

Seite 3 von 7 1234567

Ähnliche Themen

  1. Grafik & Game PC zusammenstellen Kaufberatung bis 500€
    Von GreyGore im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.04.2013, 16:43
  2. Will mir einen kompletten Gaming PC zusammenstellen im Wert von 2500€
    Von Galdaar im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 00:05
  3. Gaming PC zusammenstellen
    Von ramco im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 11:29
  4. Gaming-PC ~800€ Kaufberatung
    Von Softy im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 20:45
  5. Hilfe bei Gaming Pc zusammenstellen 1500 max 1900€
    Von Shadok im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 23:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •