Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    08.11.2018
    Beiträge
    112

    Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Hallo!

    Der PC meines Cousin möchte aufgerüstet werden!

    PC aus 2012:
    x i5 3570
    x 8GB DDR3 Crucial (2x4GB)
    Powercolor R9 380x 4GB
    240GB Samsung SSD
    x ASRock H61M
    EKL Alpenföhn Sella Tower Kühler
    400 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular 80+ Bronze

    Das mit "X" soll ersetzt werden. Beim NT und Kühler bin ich mir nicht sicher.


    Was wird gespielt? Wieso aufrüsten?
    In erster Linie AC Odyssey @1080p @high. Er berichtet von Framedrops auf 10-15FPS in Städten und wenn es in Kämpfen mal viele Gegner werden, ansonsten hat er 40-50FPS.

    Ich schiebe das auf die CPU/RAM weil mein PC mit ähnlich starker GPU (Xeon 1231v3, 12GB DDR3, R9 290) das Spiel auf gleicher Einstellung mit im Schnitt 5-10FPS mehr und ohne Drops läuft. Beim Zocken läuft die 380x bei 80-90% und der i5 ebenfalls.

    Budget:
    So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    15.08.2018
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    75

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Er sollte das Netzteil in jedem Fall miterneuern,da es doch sehr alt und noch Gruppenreguliert ist.

  3. #3
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    7.234

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Servus,

    wenn ihr nicht auf die kommende Ryzen-Generation (ab 7.7.) warten möchtet, könnte es so gehen:

    CPU: Ryzen 5 2600X
    CPU-Kühler: boxed oder Ben Nevis Advanced
    Mainboard: Asrock B450 Pro4, MSI B450 Tomahawk, oder falls in das Gehäuse nur µATX passt, das ASRock B450M Pro4
    RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
    Netzteil: Pure Power 11 500W

    Wenn wieder Geld zur Verfügung steht, kann man bei Gelegenheit auch die Grafikkarte erneuern.

    Der Alpenföhn Sella ist zu AM4 kompatibel, ich würde nachfragen ob sie ein Montagekit zuschicken können, alternativ kann man auch erst mal den boxed-Kühler probieren.

    Gruß Lordac
    Geändert von Lordac (17.06.2019 um 20:15 Uhr) Grund: Links ergänzt + µATX-Mainboard eingefügt

  4. #4

    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.639

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Wenn CPU und GPU ähnlich ausgelastet sind, dann kannst du mit einer stärkeren CPU ein paar FPS mehr erreichen, wirklich viel weiter kommst du damit aber auch nicht. Die allg. 6 Kerne bzw. 12 Threads vom 2600(X) sind aber eine schöne Sache.
    Traust du dir zu, bzw. traut er sich zu, den Takt noch selbst etwas anzuheben, kannst du auch die Non-X-CPU mit einem, bereits genannten, Ben Nevis Advanced o.ä. nehmen. Der Preis ist dann ca. gleich und du hast einen besseren Kühler bei ca. gleicher Performance.
    Bist du sehr budgetorientiert, kann man auch ein 400W-NT, minimal günstigeren RAM und den Boxed-Kühler nehmen.
    Die Graka passt gut zur 380X, welche ca. auf RX 470/570 4GB Niveau sein sollte. Bevor du diese upgradest, würde ich allerdings erstmal gucken, ob diese dann das Bottleneck darstellt.

    Wichtige Frage: Passt in dein Gehäuse ein ATX-Mainboard?
    Sonst dürfte alles gesagt sein.
    Geändert von Discocoonnect (17.06.2019 um 15:03 Uhr)
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler (1300MHz Core, 2100MHz VRAM) || i5 4670k (3,8GHz, 1,1V) || Crucial 2x8GB DDR3 1600MHz || be quiet! Shadow Rock 2 || ASUS H97-ME || be quiet! System Power 7 500W || selbstgebautes Holzgehäuse || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD|| nur Logitechequipment! || Teufel Concept C 200

  5. #5
    Avatar von Cinnayum
    Mitglied seit
    06.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.613

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Gemäß der Tests aus der damaligen Zeit ist die R 380X ungefähr 20-25% langsamer als die 290 / 470 4GB.
    Wenn dein Cousin ein deutlich anderes FPS Verhalten hat, wird das möglicherweise am Rest des PCs liegen.
    Weniger RAM? Zu viele Hintergrundprozesse? Keine SSD für das Spiel? Details zu hoch?

    Schaut, ob der VRAM / RAM überläuft und CPU oder GPU ins thermische Limit laufen.

    Ich habe auf einem System mit einem i5-3570K Spiele wie GTA V, PUBG, Witcher 3, TR:SOTTR u.ä. in hohen / max. Details mit 60FPS daheim.
    Grafikkarte ist eine GTX 980 und der PC hat 16GB RAM. Es liegt also vermutlich nicht vorrangig an der CPU oder den nur 4 Kernen.

    Natürlich könnt ihr auch gerne neue Sachen kaufen.

    Sparvariante:
    Grafikkarte + 16 GB RAM Kit (alten RAM besser ausbauen)
    danach den Rest oder einen gebrauchten i7-3770(K) besorgen

    oder "richtig":
    Grafikkarte + Board + CPU + 16GB DDR4 RAM-Kit

    Das NT kann gerne bei irgendeiner dieser Gelegenheiten auch neu.
    Das Pure Power 11 500W CM taugt ganz gut.
    PC: i7-3770K 4GHz, 16GB RAM DDR3, Gigabyte Gaming G1 GTX1070 , 250GB Crucial M500
    NB: Gigabyte P55K V3 (i7-4720HQ + GT965m)
    NB: Medion MD98760 (i3-2330m + GT555m) -> muss immer noch ran

  6. #6

    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.639

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Du hast vollkommen Recht. Keine Ahnung, warum ich so komische Daten im meinem Kopf habe. Entschuldigung für den Fehler.

    Den 3770 wird auch keinen großen Unterschied machen. Der K kostet iwi min 100€, was unsinnvoll wäre.

    Sonst ja.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler (1300MHz Core, 2100MHz VRAM) || i5 4670k (3,8GHz, 1,1V) || Crucial 2x8GB DDR3 1600MHz || be quiet! Shadow Rock 2 || ASUS H97-ME || be quiet! System Power 7 500W || selbstgebautes Holzgehäuse || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD|| nur Logitechequipment! || Teufel Concept C 200

  7. #7

    Mitglied seit
    08.11.2018
    Beiträge
    112

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Zitat Zitat von Lordac Beitrag anzeigen
    wenn ihr nicht auf die kommende Ryzen-Generation (ab 7.7.) warten möchtet
    Das war auch meine Überlegung... die Preise werden sich da dann auch anpassen denke ich...

    Zitat Zitat von Discocoonnect Beitrag anzeigen
    Traust du dir zu, bzw. traut er sich zu, den Takt noch selbst etwas anzuheben
    Ich denke nicht dass das nötig sein wird ^^ Der Sprung von dem 3570 auf einen z.b. Ryzen 2600 wir mehr als spürbar sein ^^

    Zitat Zitat von Discocoonnect Beitrag anzeigen
    Wichtige Frage: Passt in dein Gehäuse ein ATX-Mainboard?
    Sonst dürfte alles gesagt sein.
    Muss leider ein mATX sein

    Zitat Zitat von Cinnayum Beitrag anzeigen
    Weniger RAM? Zu viele Hintergrundprozesse? Keine SSD für das Spiel? Details zu hoch?
    RAM ist nahezu voll, daher soll der auch im neuen System dann bei min. 16GB liegen.

    Zitat Zitat von Cinnayum Beitrag anzeigen
    Keine SSD für das Spiel?
    Spiele sind auf der SSD

    Zitat Zitat von Cinnayum Beitrag anzeigen
    CPU oder GPU ins thermische Limit laufen.
    Beides nicht der Fall, hab ich überprüft.

    Zitat Zitat von Cinnayum Beitrag anzeigen
    Es liegt also vermutlich nicht vorrangig an der CPU oder den nur 4 Kernen.
    Okey! Ich muss sagen ich habe nicht damit gerechent dass die R9 380x doch so viel schlechter ist als meine R9 290....

    Für das Board noch eine neue/gebrauchte CPU zu kaufen wird wohl weniger Sinn machen... Damit der eine stärkere GPU bekommt, muss er schon etwas mehr Geld auf den Tisch legen denke ich. RX 580, 1060 etc. wird da minimal nötig sein damit es sich lohnt. Und dann sind wir deffinitv im CPU Limit...

    Ich frag ihn mal was er "locker machen" kann...

    Danke!

  8. #8
    Avatar von HenneHuhn
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    14.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.423

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Wir haben doch schon mehrere relevante Infos vorliegen: die 380X wird limitiert, es läuft ein alter Vierkerner und es wird AC: Odyssey gespielt, was ein ziemlicher CPU-Fresser, vor allem ein Kerne-Fresse, ist.

    Von daher wird eine neue CPU mit mindestens 6 Kernen und eventuell noch zusätzlichen Amt-Threads CPU-seitig schon die schlimmsten Ausfälle beseitigen. Aber in der Tat scheint dann auch das GPU-Limit nicht mehr fern zu sein. Vorteil dabei: ein GPU-Limit kann man durch Spielerei an den Grafikeinstellungen leichter beheben als ein CPU-Limit.

    Wenn Geld und Geduld knapp sind, ist ein R5 2600(X) in jedem Fall eine gute Ausgangsbasis. Wenn es nicht so drängt, würde ich aber die paar Wochen auf die 3000er Generation und NVidia neue bzw. "refreshte" Karten warten.
    i7-2600K @4Ghz| ASRock Z77 Pro3 | BeQuiet! Pure Rock | 16 GB Crucial Ballistix Sport 2133 | Palit GTX 1060 Jetstream 6GB | Samsung 850 Evo 250 GB | Crucial MX300 525 GB | BeQuiet! L8 500W | Define R4

    i5-3330|Asus P8H77-M|Alpenföhn Ben Nevis|12 GB RAM|Sapphire R7 370 Nitro 4GB| Samsung 840 Evo 250 GB|CoolerMaster G450M|Modecom Alfa M1

  9. #9

    Mitglied seit
    11.08.2017
    Beiträge
    36

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Wenns jetzt speziell ein Upgrade für AC:O in FHD @35-70 FPS sein soll würde ich eine GTX 1660 Ti 6GB / RTX 2060 6GB empfehlen und dazu ein RAM Upgrade auf 16GB.

    Mit angepassten GPU Settings sollte das passen. (Alternativ kann man erstmal nur den RAM Upgraden und schauen wie es läuft)

    (Wenn das System zeitnah ausgetauscht werden soll eher unsinnig)

    Da das System aus 2012 ist würde ich mir ein komplett neues System bauen. Mit ATX-MB und z. B. Midi Tower, hat man dann auch einen guten Air-flow im Gehäuse und kann die Teile gut einbauen.

    Wenn man jetzt auf die neuen Ryzen CPUs und die neuen NVIDIA GPUs wartet und das ganze dann im Weihnachtsgeschäft kauft wird man wohl am meisten Sparpotential haben.

    Muss dein Cousin im Endeffekt entscheiden.

    PS.:
    Klar, man könnte auch Gehäuse, SSD / HDDs und CPU-Kühler weiter verwenden, wenn man hier solide Teile hat.
    Rest würde ich weil es technisch Veraltet ist austauschen.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    08.11.2018
    Beiträge
    112

    AW: Gaming PC aus 2012 aufrüsten

    Soooo habe mich mal mit meinem Cousin unterhalten.

    Wir warten bis die Gen 3000 rauskommt und erneuern dann das gesamte System, OHNE GPU.

    Je nach dem wie das ganze dann läuft wird diese im Nachgang auch noch erneuert oder darf erstmal bleiben

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 19:33
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 10:24
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 15:32
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 19:55
  5. Gaming PC 2011/2012 Hilfe!!!
    Von sucxevious im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 09:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •