Seite 6 von 9 ... 23456789
  1. #51

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    3.799

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Das denke ich auch.
    Ich sehe zwar nen 144hz Monitor aber keine games wo highfps erforderlich ist. Und ob die cpu 100fps oder 150fps packt ist in diesem Szenario vollkommen egal.
    Deswegen ist der 2600/2600x hier die beste Wahl. Und auch dieser wird in 5 Jahren nicht so wenig performence haben, dass ein Wechsel eher nötig ist. Es sind 6 Kerne plus HT.
    Damit fährt man günstig und erhält m.E. verdammt viel Leistung.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52

    Mitglied seit
    17.05.2019
    Beiträge
    25

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Tatsächlich habt ihr mich vom Gedanken einer 2070 oder eines 9700k inzwischen völlig abgebracht und dafür bin ich sehr dankbar.

    Wenn ich daran denke, mir eine 2070 zu kaufen, die dann ggf. doch das Zeitliche segnet bevor ich es mir wünsche und wenn ich drüber grübele, wie lange meine GTX 970 gehalten hat...

    https://www.pcgames.de/Hardware-Them...atung-1220385/

    Den hier habe ich vorhin noch gefunden, gibt es an dem was auszusetzen? Die HDD würde bei mir rausfliegen, da ich wirklich kaum Speicherbedarf habe.

    Der von Lordac sieht allerdings auch sehr interessant aus, wenn der mir für 2-3 Jahre treu den Dienst auf Full HD macht, wäre das für den Preis echt jenseits meiner Erwartungen.

    Mehr als Full HD wird es bei mir ewig oder vmtl. auch nie geben, da ich nicht bereit bin, immer die Mehrleistung für die höhere Auflösung auch bei der Computerhardware zu zahlen. Dementsprechend macht eine 2070 momentan wirklich keinen Sinn.

    Danke für die Gehirnwäsche! 8)

    Edit: Was mir noch wichtig wäre, ist, wie ihr "spielbar" definiert. Letztlich ist der 144 Hz Monitor für meine Multiplayerspiele wie Overwatch, LoL, Dota, etc. da. Ich würde niemals erwarten, in einem neueren Singleplayertitel 144 FPS zu bekommen.

    Aber ich würde mir schon wünschen, die nächsten 2-3 Jahre auf hohen/maximalen Details auf 60 FPS zu kommen. Mehr will ich garnicht.

    Ich erinnere mich nämlich daran, dass die Gamestar eine Zeit lang (oder immer noch) spielbar mit 45 FPS gekennzeichnet hat, was mir zu wenig ist.
    Geändert von Preyce (19.05.2019 um 19:30 Uhr)

  3. #53

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.202

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Das wäre die erste Grafikkarte, die ohne Übertaktung und schlechte Kühlung einfach so flöten geht. Selbst die Miningkarten müssen bei 3 Jahren Betrieb nicht den Geist aufgeben. Ich hab noch keine GPU in dem Preisbereich gesehen, die so schnell verreckt ist. Natürlich gabs das sicher mal, aber das ist eher die absolute Ausnahme statt die Regel.

    Für die 1100 kannst dann auch das nehmen was ich dir jetzt poste und hast dennoch eine RTX2070 drin. Ich meine man muss das Geld nicht ausgeben ja, aber dann bitte auch nicht für schlechtere Hardware. Entweder das von Lordac würde ich sagen, oder mit ner RTX 2070 dann doch und leicht verändert. Vielleicht kaufst ja doch mal nen WQHD Monitor. Dazu muss man sagen, das die RTX2070 ca.30+ % schneller ist als die 1060TI (Auch wenn es in FHD nicht unbedingt nötig ist) und eben 40% mehr kostet. Muss man abwägen ob einem das Wert ist. Mir wärs das wert, bin da einfach anders. Beim doppelten Preis, würde ich es ja verstehen. PL passt hier auf alle Fälle. Aber wie gesagt muss man abwägen. Zumal ein 27 Zoll WQHD 144Hz Monitor irgendwann echt ne Investition wert wäre... Das ist ein ganz neues Spielerlebnis.

    Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Wie gesagt ohne RTX2070 nimmst das von Lordac und schmeist dein Geld nicht für so eine Fertigkiste aus dem Fenster.

    Gruß Chris
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  4. #54

    Mitglied seit
    17.05.2019
    Beiträge
    25

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Wenn ich tatsächlich die nächsten 2-3 Jahre sorgenfrei Full HD auf hohen oder maximalen Details zocken kann, ohne dass ich unter die 60 FPS komme, würde ich tatsächlich das Angebot von Lordac nehmen.

    Zwei Dinge die ich noch gern wüsste: würde es einen großen Unterschied bezüglich Lautstärke machen, wenn ich einen CPU-Kühler statt der Boxed Version nehme ?

    Und kann ich irgendwie von außerhalb die Temperatur meines Systems regulieren? Wie vorher erwähnt wohne ich leider im Dachgeschoss und letzten Sommer ist mir mein System aufgrund der Hitze mehrmals abgeschmiert. Kann man sowas, außer durch den Rechner stehen lassen, verhindern ?

  5. #55

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.202

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Letztendlich ist es eben so, das du einfach ein Gehäuße mit gutem Airflow benötigst. Ich war auch versucht dir die Aufstellung von Lordac und dafür ein Top Gehäuße zu posten. Dann kannst irgendwann die Hardware umbauen in den Rechner deines Vaters und das Gehäuße weiter verwenden. Hier dann passende Lüfter rein und gut ist. Wenn deine Bude sich halt auf 40 °C aufheizt, bekommt dein Rechner eben auch nur diese Luft mit dieser Temperatur um sich runter zu kühlen. Egal ob Wasserkühlung oder Luft.

    Das beste was du tun kannst ist also ein Gehäuse mit gutem Airflow zu nehmen und vielleicht 3-4 guten 140ger Lüftern um die Warme Luft schnell aus dem Gehäuße zu befördern. Dazu sollte der Rechner dann vielleicht nicht in einem Holzschreibtisch stehen, wo sich die Luft noch mehr staut.

    Gruß Chris
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  6. #56

    Mitglied seit
    17.05.2019
    Beiträge
    25

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Wenn ich letztlich darüber nachdenke, wäre das Sinnvollste vermutlich sowieso, mir ein Setup auszusuchen, dass ich letztlich doch selber auch aufrüsten kann.
    Wenn er jetzt meinen kompletten Rechner bekommt, reicht es ja im Endeffekt, wenn er von mir beim nächsten Upgrade meine CPU und meine Grafikkarte bekommt. Der Rest steht dann für ihn ja eigentlich immer noch, Mainboard könnte er ja ggf. nachrüsten.


    Würde sich an dem Setup was ändern oder geht man beim Upgrade eh davon aus, dass man ein Mainboard neu kauft ?
    Und Grafikkarten sind unabhängig vom Mainboard, etc. aufrüstbar, korrekt ?

    Sorry für den erneuten Umschwung, aber irgendwo gehts halt echt um ne Menge Kohle, das hab ich vorher vielleicht auf die leichte Schulter genommen.

  7. #57

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.202

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Also,

    du musst nicht immer das Mainboard tauschen, das kommt drauf an, wie lange der Hersteller einen Sockel unterstützt. Bei AMD kannst mit glück nicht nur den 3xxx der jetzt dann kommt nachrüsten, sondern auch noch den 4xxx. Nach diesem Kriterium habe ich dir auch gleich mal ein Board eingepackt, mit welchem du lange auskommen kannst. Dazu habe ich die RTX2060 rein gepackt und das Gehäuse meiner Meinung nach aufgepeppelt. Zudem eine bessere SSD. Das ganze für 966€

    Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Den 2600X kannst in paar Wochen verkaufen und de den 3600X holen, der dann 8 Kerne und Threads hat und im etwa der Leistung des heutigen Intel Topmodells entspricht und das für nur 300€ rum. Oder du rüstest erst dann auf, wenn es sein muss für dich.

    Die Grafikkkarte kannst auf allen aktuellen System aufrüsten. Die Anschlüsse PCIe sind hier genormt. Bald kommt eine neue Version davon raud und die ist dann abwärtskompatibel, also alles gut.

    Der Boxed Kühler des 2600X ist klar lauter wie ein Brocken 3, Dark Rock Pro 4 etc. Aber ich würde ihn erst mal testen. Vielleicht stört dich die Lautstärke gar nicht.

    Gruß Chris
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  8. #58

    Mitglied seit
    17.05.2019
    Beiträge
    25

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Ich danke auch dir fuer die viele Muehe!
    Da ,mein Pc jezt gut aufruestbar waere, frage ich mich, ob ich dort eine 2070 oder eine 2060 reinstecken sollte. Ich gehe davon aus dass es am Restsystem nichts aendern wuerde.

    Ist es sinniger, die 2060 spaeter aufzuruesten oder direkt eine 2070 zu nehmen?

    Edit: Wenn ich mich doch z.B. Fuer den Brocken 3 als Kuehler entscheiden sollte, muss dann das Netzteil aufgeruestet oder Gehaeuse veraendert werden?
    Geändert von Preyce (19.05.2019 um 23:31 Uhr)

  9. #59

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.202

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Also von einer 2060 auf eine 2070 aufzurüsten ist Geldverschwendung. Dann Holst dir lieber gleich eine. Je nachdem wann du wieder aufrüsten möchtest gibt es aber auch womöglich zig neue und leistungsstärkere Karten. Aber wenn 2070, Dann solltest halt aber auch mal über WQHD nachdenken .

    Gruß Chris
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #60

    Mitglied seit
    17.05.2019
    Beiträge
    25

    AW: Gaming-Rechner Zusammenstellung für ca. 1250€

    Eine 2060 wird mir denke ich noch 2 bis 3 Jahre reichen. Bis dahin ist ja vermutlich was Neues aufm Markt, dann schaue ich mich da mal um. Dann wird es denke ich deine Konfig.

    Kann ich einen der oben genannten Luefter da problemlos reinhauen? Bzw gibt es sonst eine besondere Empfehlung fuer den CPU Kuehler?

Seite 6 von 9 ... 23456789

Ähnliche Themen

  1. Gaming Rechner Zusammenstellung
    Von Dj_DeS im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.07.2013, 19:25
  2. Gaming Rechner Zusammenstellung Prüfen/Beratung zu einzelnen Komponenten
    Von beardy1 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 21:56
  3. Gaming Rechner Zusammenstellung
    Von JessePinkman im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 16:47
  4. Neuer Gaming Rechner Zusammenstellung Verbesserungen?
    Von khhms im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 11:09
  5. Game Rechner zusammenstellung
    Von Midnightrider im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 15:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •