Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Mitglied seit
    28.08.2016
    Beiträge
    11

    Frage Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Hallo alle beisammen,
    ich stehe momentan vor dem Problem, dass mein Rechner aktuellere Spiele (Witcher 3, Assasins Creed Origins) usw. nicht mehr zufriedenstellend packt. Daher möchte ich ihn gerne etwas aufrüsten, sollte dies denn überhaupt noch etwas bringen. Der Rechner wurde von mir im August 2012 gekauft
    Nach einiger Recherche bin ich darauf gekommen, dass eine 1070 für 299€ das richtige sein könnte, bin mir da aber nicht sicher und möchte mein Geld nicht unnütz versenken. Ich hoffe ihr könnt und mögt mir dabei etwas helfen

    Dann fang ich mal an:

    1.) Wie hoch ist das Budget?
    ca. 400€ für die Grafikkarte. Wenn doch komplett neu, muss ich sparen, das wäre aber eher ein neuer Thread

    2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
    Nö, alles vorhanden.

    3.) Soll es ein Eigenbau werden?
    Jepp

    4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
    Ja, und zwar:
    Netzteil: be quiet! BN230 Straight Power E10 400W (2,5 Jahre)
    CPU: Intel 3770k
    Mainboard: Asus P8Z77-V LX
    SSD: Samsung 830 64GB (die könnte vielleicht auch mal neu...die ist schon seit Anfang da drin...*hust* Irgendwelche Empfehlungen? Preis bis 200€ zusätzlich)
    Festplatte: Toshiba P300 3 TB
    Grafikkarte: Palit GTX 680 JETSTREAM (2048MB GDDR5)
    Lüfter: be quiet! Dark Rock Advanced C1
    Soundkarte: Asus Xonar D2 7.1
    RAM: G.Skill DIMM 16 GB DDR3-1600
    Gehäuse: Zalman Z9

    5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
    1920x1080 60 Hz

    6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
    Hauptsächlich Office gedöns, einfache Programmierung, ab und zu 1-2 Virtuelle Maschinen mit Virtual Box.
    Gaming. Wie oben schon geschrieben würde ich gerne Witcher 3 und Assassins Creed Origins vernünftig spielen können.

    7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
    Hab genug, bei einer neuen SSD vielleicht 256 oder 512.

    8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
    Ne, da habe ich absolut keine Ahnung von.

    9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
    Die Lautstärke ist mir recht egal. Meine Grafikkarte macht seitdem ich aufgrund eines Blitzschadens das Netzteil austauschen musste bei gewissen Umdrehungen lustige Geräusche (wie ratternde Kugellager..) und wird sonst auch ziemlich laut.
    Was mich allerdings in den Wahnsinn treibt ist das Spulenfiepen, welches sich auf meine M-Audio BX5 überträgt... Da muss ich aber vielleicht mit Audio-Hardware dran..

    So, ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe und freue mich auf eure Vorschläge!

    Schöne Grüße,
    Freddy

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.198

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Hi,

    als erstes... ja irgendwann muss der Rechner mal komplett überarbeitet werden. Bei der Grafikkarte wirst nicht viel falsch machen, wenn jetzt eine kaufst und dann auf die Rechneraufrüstung sparst.

    1. Zur SSD: 500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT500MX500SSD1) | Mindfactory.de 67€ (die restlichen 130 bleiben dir schon mal).
    2. Graka: Da kommt es darauf an, ob die später mal mehr wie Full HD haben möchtest. Vielleicht auch mal WQHD oder gar UHD.

    Ich finde das Angebot mit den 3 Games und das die Karte für 369€ eh im Mindstar ist so gut, das ich dir die 8GB Asus Radeon RX Vega 64 ROG Strix OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - Radeon | Mindfactory.de Vega 64 vorschlagen möchte. Mit paar kleinen Kniffs bekommt man die karte auch stromsparend und leistungsfähiger. Hier gibts so einen allgemeinen Glaubenskrieg um die Vegas, aber lass dich nicht verwirren. Damit wärst du auch schon für mehr gerüstet.

    Wenns etwas mehr sein soll, würde ich zu einer RTX2070 greifen. Da dann die Asus Dual OC für 550€. Mit der Karte bist dann deutlich über Full HD Niveau (ok mit der Vega auch schon).

    Was auf jeden Fall mit rein sollte, ist wie ich finde ein neues Netzteil. Es ist aber auch die Frage, was du denkst, später für ein Budget über zu haben für den neuen Rechner. Damit man halt planen kann. 2 Möglichkeiten hast du. Je nach Komponenten, reicht bei den meisten Highend Rechnern 550 Watt ansonsten

    750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold - Netzteile ab 700W | Mindfactory.de

    das.

    gruß Chris
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  3. #3
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.979

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Servus Freddy,

    ich würde als erstes den MSI-Afterburner installieren, und die wichtigste Dinge (FPS, CPU, GPU, RAM, VRAM) im Spiel anzeigen lassen, so findest du am besten raus was limitiert.

    Unabhängig davon, solltest du dich ins Übertakten einlesen, und den 3770k ans Limit bringen, um den Nutzungszeitraum zu verlängern.
    Du hast ein Z77-Mainboard und mit dem Dark Rock Advanced C1 einen brauchbaren CPU-Kühler (wenn es um die Kühlung einer CPU geht, spricht man von einem Kühler! Der Lüfter ist das Ding was sich dreht !), dies solltest du nutzen!

    Als neue SSD rate ich dir zu einer Crucial MX500 mit 500GB, oder 1TB.

    Für deinen Monitor würde schon eine RX580 (z.B. Sapphire Pulse) oder GTX1660 reichen.

    Eine GTX1070 (<300,-€), oder GTX1660Ti, wäre aber auch eine gute Wahl, wenn du etwas mehr Leistung möchtest.
    Eine noch stärkere Karte würde ich nur kaufen, wenn demnächst ein neuer Monitor ansteht, vorher wäre aber ein neuer Unterbau (z.B. im Spätsommer) sinnvoller.

    Falls es ein neuer PC werden soll, kannst du ruhig dieses Thema weiter verwenden, du kannst die Informationen ja anpassen!

    Gruß Lordac

  4. #4
    Avatar von Gysi1901
    Mitglied seit
    10.08.2013
    Beiträge
    1.839

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Ich würde erst die Grafikkarte wechseln und später den Unterbau, in Deiner Situation sollte es sich lohnen, auf die neuen Ryzen zu warten. Dein Netzteil kannst Du übrigens weiternutzen, wenn Du eine Grafikkarte à la GTX 1070/RTX 2070 nimmst. Nur bei einer Vega würde auch ich Dir zu einem neuen Netzteil raten.

  5. #5

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    3.789

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Hey ho,
    Ein neues Netzteil brauchst du nur wenn du dir ne vega 64 holst.
    Welche ich so oder so nicht kaufen würde. Für 370 Taler bekommt man auch eine 2060 welche ähnlich stark ist aber dafür deutlich weniger Strom zieht und kühler ist.

    Dein i7 sollte noch gut dabei sein. Gerade für deine Games. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du bei dem 1080p Monitor bleibst und hast du 2 Möglichkeiten.
    Entweder du nimmst für knapp 200 Taler eine rx580 und musst aber mal mehr mal weniger an den Grafiksettings drehen oder
    Eine rtx2060 und hast ordentlich Dampf.
    Allerdings gibt es auch Spiele welche mit der Karte auch nicht auf ultra laufen. Wildlands ist so ein Beispiel.
    Aber ultra ist eh fürn popo.
    Über eine vega 56 könnte man hier auch noch nachdenken für um die 300 Taler.

  6. #6
    Avatar von Paul36
    Mitglied seit
    12.06.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Schließe mich hier an, würde erstmal den i7 übertakten und eine neue karte reinstecken.
    Auch die 1070 würde ich wegen dem VRAM (zukunftssicherheit) den anderen Vorschlägen vorziehen. Ist ne gute Karte..
    Du kannst diese ja später weiterbenutzen.

    LG
    Ryzen 5 2600@4GHZ | Vega 56 Samsung HBM @ Vega 64 BIOS 1600MHZ/1000MHZ HBM | 16GB 3000MHZ

  7. #7

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.198

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Du solltest erst mal deine Zukunftspläne erläutern. Eine 1070 Würde ich nie und nimmer kaufen um das Geld. Nicht wegen der Leistung, sondern weil sie von NV einfach keine Beachtung mehr findet und alles was man bekommt nur abverkaufte Ware ist.

    Die 2060 ist Top, dennoch würde ich mir für das Geld keine Karte mit lediglich 6GB VRAM holen, wenn sogar 8 in einigen Spielen knapp sind. Je nachdem, wie man halt seine Grafikregler stellen möchte. Aber für 400€ sollte da mehr drin sein. Wenn die Spiele der Vega verkaufst, bekommst dafür locker 70 Tacken und hast dann ne 64 für 300€. Da gibts in meinen Augen nichts daran auszusetzen. Stromverbrauch kann man eindämmen und dann ist die auch kühler.

    Am besten ist aber dennoch zu erfahren, wie es in Zukunft aussehen soll mit deinem Rechner. Für den Aktuellen Monitor und die genannten Spiele, reichen die Einsteigerkarten auch aus. Wenn der Rechner sonst noch nirgends limitiert, kannst du getrost noch sparen und evtl. übertakten, wenn du darauf lust hast.
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

  8. #8

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    3.789

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Die letzte pcgh hat aufgezeigt, dass es selbst in 1440p keine Einschränkungen mit dem GB vram gibt. Und für 1080p reichen diese 6gb auch noch ne Weile locker aus.

    Und für ne vega64 für 300 Taler benötigt es ein neues NT. Die 2060 ist auf ähnlichem Niveau und trotz 6gb vram die bessere Karte.
    In welchen games reichen die 6gb vram denn nicht aus?

  9. #9

    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weis nicht nehm immer ne Schnurr mit
    Beiträge
    1.198

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    Die letzte pcgh hat aufgezeigt, dass es selbst in 1440p keine Einschränkungen mit dem GB vram gibt. Und für 1080p reichen diese 6gb auch noch ne Weile locker aus.

    Und für ne vega64 für 300 Taler benötigt es ein neues NT. Die 2060 ist auf ähnlichem Niveau und trotz 6gb vram die bessere Karte.
    In welchen games reichen die 6gb vram denn nicht aus?
    In soi ziemlich allen aktuellen wenn ich die Grafik hoch schrauben möchte, ohne auf Ultra zu sein. RE2 (neu), GTA V (alt) etc. Es kommt auch gar nicht drauf an, ob die 2060 oder die Vega den S... Vergleich gewinnt. Es kommt erst mal darauf an, was er wirklich haben möchte. Davor würde ich ihm nicht einfach pauschal zu ner Karte raten, die vielleicht gar nicht das leistet was er möchte.

    Er hatte auch 200€ SSD Budget, wovon noch 150 über sind. Will er das maximum jetzt raus holen für eine evtl. höhere Auflösung ist ne RTX2070 drin. Will er weniger, sind die genannten Karten alle eine Option. Die Vegas sind nicht schlecht in dem Sinne und lassen sich strmtechnisch auch bremsen.
    AMD Ryzen 2700X ----------------------------- ASUS Prime X470 Pro
    16 GB DDR4 G.Skill RipJaws V 3200MHz --- 2x MX500 Crucial 500GB
    2x WD Black 4 TB ------------------------------- ASUS RTX 2080 Dual OC
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 ------- be quiet! Silent Base 801 Black

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    3.789

    AW: Neue Grafikkarte oder lieber komplett von vorne?

    In der aktuellen pcgh wurde re2 getestet und 6gb vram waren definitiv genug.
    Es gab keine Einschränkungen.
    Dennoch bedarf es für die vega ein neues NT.
    Und sein e10 ist ein gutes Netzteil.

    Abgesehen davon hab ich keine graka pauschal empfohlen. Ich habe die 2060 nur verglichen.
    Alle anderen hab ich, mit den möglichen Einschränkungen, wie oben geschrieben bezüglich 1080p empfohlen.

    Und bei 400 Taler Budget ist keine 2070 drin.

Seite 1 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 11:47
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 13:01
  3. Tausch der Grafikkarte oder lieber komplett Neuanschaffung?
    Von STim1988 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.06.2016, 19:23
  4. Neue Grafikkarte oder alles komplett neu
    Von Lunatix im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.07.2014, 18:38
  5. Neue Grafikkarte: Lieber ATI oder Nvidia ?
    Von HardstylePhoenix im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 18:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •