Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von Rosigatton
    Mitglied seit
    15.03.2012
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    22.074

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    @BeDo89

    Jetzt hat dein i7-920 soooo lange durchgehalten, dann schafft der das auch noch bis Juli

    Dann holst Du dir den Ryzen 5 3600X (siehe Grafik von Kumpel facehugger)

    Ein X570-Brett, und Du nimmst nicht den Aegis

    Ordentlicher RAM : Produktvergleich Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, Patriot Viper 4 DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 geizhals.eu EU

    Da dir der i7-920 jetzt über 10 Jahre gereicht hat, wird dir der 3600X wahrscheinlich wieder über 10 Jahre reichen.

    Wenn Du noch ne Schüppe drauflegen willst..... nimmst Du halt den 3700X (12-Kerner plus Hyperthreading...... )

    Und den ollen Xeon 5660 könnt ihr euch dahin stecken, wo die Sonne nie scheint

    Klar war das mal eine geile CPU, aber wir haben mittlerweile 2019.....
    Probleme mit dem Knecht?
    die-pcgh-bastler-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen

    i5 3570K /
    Alpenföhn K2 / Z77X-UD3H / Asus 7950 / 8GB Corsair RAM / Fractal Design R4 Window / BQ E9 480 Watt / ESI Juli@ / Samsung 128 GB SSD / diverse Datensärge



    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von BeDo89
    Mitglied seit
    13.12.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    138

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Hol Dir für 20,-€ einen Xeon X 5660, dann überstehst Du dieses Jahr noch und kannst auf fallende Preise von Zen 3 und RAM hoffen
    https://www.ebay.de/b/Xeon-X5660/164/bn_7005525280
    Auf jeden Fall ne coole Idee, hätte ich aber sicherlich schon vor 2-3 Jahren machen sollen ^^ Jetzt, wo ich eh bald komplett aufrüsten möchte, lohnt sich der Umbau mE nicht mehr.. zumal ich mit dem jetzigen System sogar noch ganz gut daddeln kann
    System#1: ASUS Rampage II GENE // intel i7 920 @ 3,78 Ghz (Scythe Mugen 3) // 12 GB G Skill F3 DDR3-1333 // Palit GTX 980 Super JetStream

  3. #13
    Avatar von Rosigatton
    Mitglied seit
    15.03.2012
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    22.074

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Du solltest auch mal bei Scythe anfragen, ob die nicht ein Mountig-Kit für den Mugen 3 haben, dann könntest Du den auf den 3600X schrauben
    Probleme mit dem Knecht?
    die-pcgh-bastler-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen

    i5 3570K /
    Alpenföhn K2 / Z77X-UD3H / Asus 7950 / 8GB Corsair RAM / Fractal Design R4 Window / BQ E9 480 Watt / ESI Juli@ / Samsung 128 GB SSD / diverse Datensärge



  4. #14
    Avatar von BeDo89
    Mitglied seit
    13.12.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Rosigatton Beitrag anzeigen
    Du solltest auch mal bei Scythe anfragen, ob die nicht ein Mountig-Kit für den Mugen 3 haben, dann könntest Du den auf den 3600X schrauben
    Hmmm... Ach jetzt bin ich soweit und hol mir dann gleich auch ein neues Gehäuse usw., der alte Rechner mit dem 920er geht innerhalb der Familie weiter, da kommt dann wieder meine alte HD7970 rein

    Zitat Zitat von Rosigatton Beitrag anzeigen
    @BeDo89

    Wenn Du noch ne Schüppe drauflegen willst..... nimmst Du halt den 3700X (12-Kerner plus Hyperthreading...... )
    Ich denke, so wird es kommen

    Achso, was spricht gegen den Aegis?
    Geändert von Incredible Alk (19.04.2019 um 11:10 Uhr) Grund: Multipost - bitte "Bearbeiten" benutzen!
    System#1: ASUS Rampage II GENE // intel i7 920 @ 3,78 Ghz (Scythe Mugen 3) // 12 GB G Skill F3 DDR3-1333 // Palit GTX 980 Super JetStream

  5. #15
    Avatar von Rosigatton
    Mitglied seit
    15.03.2012
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    22.074

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Der Aegis ist halt wortwörtlich der "Billig-RAM"..... den kann man für Intel nehmen (die sind da schmerzfreier), aber AMD Sockel AM4 ist etwas "anspruchsvoller".

    Das war bei der ersten Ryzen-Generation ein kleines Drama, weil Sockel Am4 sehr zickig war, bei schnellem RAM (welcher aber für Ryzen Pflicht ist).

    Bei der 2ten Generation wurde Sockel AM4 schon wesentlich "pflegeleichter", war/ist nicht mehr ganz sooo zickig, wie die Boards der ersten Generation.

    Bei der dritten Generation wird es wahrscheinlich nochmal besser.

    Auf dem Aegis sind Hynix-Speicher.....

    Den habe ich schon absolut problemlos auf einem Z370-Board verbaut, aber für AMD würde ich ganz klar anderen RAM empfehlen.

    So sah das in den Anfängen aus..... [Übersicht] Die ultimative HARDWARELUXX Samsung 8Gb B-Die Liste - alle Hersteller (19.04.19)

    Den 3200er Crucial Ballistix habe ich erst vor 2 Wochen auf einem X470-Board verbaut, der rennt problemlos auf 3200MHz (Biosupdate und frischer Chipsatztreiber sind grundsätzlich Pflicht, egal ob Intel oder AMD).
    Dann XMP aktivieren, fettich is die Laube, läuft

    Mein i5-3570K ist ein oller 4-Kerner von 2012..... dein i7-920 kann halt noch Hyperthreading, ist von 2010....

    Mein Plan ist eigentlich, mir am Jahresende den 3600X zu holen.

    Der könnte dann theoretisch (praktisch auch) bis zu meinem Ableben reichen
    Aber, wenn ich so sinniere..... vielleicht werde ich ja doch ein paar Jährchen älter als gedacht......
    Eventüll doch direkt den 3700X nehmen

    Wäre dann definitiv der erste und letzte 12-Kerner in meinem Leben
    Probleme mit dem Knecht?
    die-pcgh-bastler-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen

    i5 3570K /
    Alpenföhn K2 / Z77X-UD3H / Asus 7950 / 8GB Corsair RAM / Fractal Design R4 Window / BQ E9 480 Watt / ESI Juli@ / Samsung 128 GB SSD / diverse Datensärge



  6. #16
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    37.668

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Was? Rosi, du wirst doch nicht schon sterben wollen?

    Naja, was den RAM angeht würde ich einfach den Release abwarten da die ersten Tests das Thema schnell angehen werden. Da der RAM-Controller von Ryzen3000 ja komplett neu ist und AMD da starke besserung gelobt hat könnte es durchaus sein, dass die bekannte Problematik da der Vergangenheit angehört. Ich glaube zwar nicht, dass AMD da so aufholen kann dass man an den (wirklich extrem guten) IMC von Intel rankommt aber sowas wie "alle Riegel bis 3600 laufen sofort nach einstecken, für mehr musste fummeln und Glück haben" wäre durchaus realistisch.
    Übergangs-PC-Kartoffel: i3 8100/H370-Board, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  7. #17
    Avatar von Rosigatton
    Mitglied seit
    15.03.2012
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    22.074

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Nö, so schnell will ich noch nicht den Löffel reichen


    Joa, mit dem RAM halt einfach abwarten.... wäre natürlich geil, wenn man da einfach 3600er draufpacken könnte, und der dann ohne zicken läuft

    Auf "Glück haben" kann ich gerne verzichten, aber gegen ein bisschen "fummeln" habe ich nix .....
    Probleme mit dem Knecht?
    die-pcgh-bastler-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen

    i5 3570K /
    Alpenföhn K2 / Z77X-UD3H / Asus 7950 / 8GB Corsair RAM / Fractal Design R4 Window / BQ E9 480 Watt / ESI Juli@ / Samsung 128 GB SSD / diverse Datensärge



  8. #18
    Avatar von BeDo89
    Mitglied seit
    13.12.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    138

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    @Incredible Alk sorry, hab das mit dem Handy nicht so gut hinbekommen..

    Dann warten wir mal die ersten Tests ab, ich denke ich werde auch etwas mehr investieren, damit das alles vernünftig wird (Modulares NT, Kabelmanagement im neuen Gehäuse...)
    Vielleicht zock ich dann auch wieder mehr, muss sich ja lohnen
    System#1: ASUS Rampage II GENE // intel i7 920 @ 3,78 Ghz (Scythe Mugen 3) // 12 GB G Skill F3 DDR3-1333 // Palit GTX 980 Super JetStream

  9. #19
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    37.668

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Naja, ein Netzteil mit Kabelmanagement kostet dichn 10er mehr gegenüber dem ohne, das ist eher vernachlässigbar. Aber du hast schon Recht, dass zwischen 500 und 700€ ggf. noch ein guter Leistungssprung drin sein könnte da man dann nicht gezwungen ist überall an die Untergrenze zu gehen. Wenn man wie du offenbar seine PCs viele jahre lang nutzt ist das eine lohnende Investition gleich ein paar kerne mehr und etwas mehr/schnelleren RAM zu kaufen.

    So lange Aufrüstzyklen haben nebenbei noch einen ganz coolen pychologischen Effekt: Wenn du deinen i7-920 durch einen Ryzen 3700X oder ähnliches ersetzt wird dich die Mehrleistung hart wegföhnen.
    Übergangs-PC-Kartoffel: i3 8100/H370-Board, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von Rosigatton
    Mitglied seit
    15.03.2012
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    22.074

    AW: i7 920 aufrüsten, CPU, Board, RAM, ~500€

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    wird dich die Mehrleistung hart wegföhnen.
    Konkret korrekt
    Probleme mit dem Knecht?
    die-pcgh-bastler-vor-ort-hilfe-bei-montage-und-problemen

    i5 3570K /
    Alpenföhn K2 / Z77X-UD3H / Asus 7950 / 8GB Corsair RAM / Fractal Design R4 Window / BQ E9 480 Watt / ESI Juli@ / Samsung 128 GB SSD / diverse Datensärge



Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. CPU+Board+Ram Neukauf
    Von rocksoN im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 16:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •