Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    10.04.2019
    Beiträge
    13

    GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Mein Office-Notebook mit Geforce 740M GT von 2013 tut sich etwas schwer, nicht mit den Schader-Berechnungen, aber mit der Speicherbandbreite. Da hab ich mich mal umgeschaut und gesehen dass DDR4-Preise unten sind und NVIDIA diese neuen Mid-Range Ableger der Turing-Chips herausgebracht hat.

    Wie hoch ist das Budget?
    Die ersten Gaming-Komplettsysteme von Saturn lagen so bei 1000€, aber ich brauch davon nicht alles. 800€ mit harten Kompromissen müsste passen.

    Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird?
    Win10 wobei ich weiß, dass hierzulande die OEM-Versionen direkt verkauft werden für ein Zehntel des Originalpreises. Gibt es damit Probleme, bei Hardwareänderungen?

    Soll es ein Eigenbau werden?
    Muss nicht. Kann auch ein (konfigurierbares) Komplettsystem wie dieses sein: PC-System günstig mit AMD Ryzen 5 2600X - PC CSL Sprint 5896 (Ryzen 5) - CSL-Computer-Shop

    Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann?
    Nope.

    Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden?
    Momentan ein 1366x768@60Hz TOSHIBA TV, also keine Ansprüche Richtung 144Hz oder 4k.

    Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
    Der PC wäre als Entlastung des Notebooks zum Zocken und zur Videoaufbereitung (AviSynth) gedacht, mit Fokus auf Ersterem. War Thunder wäre wohl der Haupttitel, aber ich schau mich auch bei Spielen mit komplexerer Simulation wie Space Engineers um.

    Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
    Fast nix. Videos und Spiele liegen auf der USB 3 Festplatte und wenn der Speicherplatz für Windows, ein paar Anwendungen und zwei Spiele reicht passts. Mit anderen Worten, eine günstige 120 GB SSD erfüllt den Zweck.

    Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
    Das habe ich nicht vor, liegt aber auch an etlichen Jahren Notebookbenutzung wo das schlicht nicht ohne Weiteres ging. Bin offen für alles...

    Gibt es sonst noch Wünsche?
    Ethernet, 1 x USB 3, 2 x USB 2, Sound … nichts was nicht ohnehin auf jedem Mainboard vorhanden ist.

    Was die CPU betrifft, habe ich seit Ewigkeiten keinen AMD mehr gehabt. Der Vorteil der günstigen R5 2600 liegt in der Übertaktung mit entspr. Lüfter. Eine alternative Intel i5 8400 hat die bekannte gute Single-Core-Gaming-Performance, ist aber aktuell wohl etwa 20€ zu teuer um ein besseres PL aufzuweisen.

    Bei der Grafikkarte war ich anfangs bei der RX 580, aber die GTX 1660 bringt oft bessere Leistung und verbraucht vor allem weniger Strom. Die Frage wäre ob bei 800€ eine Ti-Variante schon mehr Sinn macht. Kostet etwa 60€ mehr, und schlägt sich in etwa gleichem Verhältnis in höheren FPS nieder. Oder wäre das Geld besser in "Nebensächlichkeiten" wie Mainboard und Netzteil investiert? Weil da habe ich überhaupt keine Ahnung von.

    Da ich meine Hardware verwende bis sie kaputt ist, oder ich in einem Spiel sämtliche Schatten abstellen muss, damit noch 30 FPS zustande kommen, wäre für mich das optimale PL-Verhältnis wenn dieser Zeitpunkt hinausgezögert werden kann. Mein Notebook hätte sich im Rückblick z.B. besser gehalten wenn die Speicheranbindung flotter gewesen wäre und die Recheneinheiten langsamer, weil heute pro Pixel wesentlich mehr Speicherzugriffe nötig sind. Ich nehme an, dass dieser Trend anhält und GDDR6 (die 1660 Ti) zukunftssicherer ist?

    Wenn von einem bestimmten Produkt abgeraten wird, dann bitte mit mehr Hintergrund als "da brennt dir die Bude ab". Manchmal ist es wichtig, wie als AGP eingeführt wurde und nicht jedes Board mit jeder Grafikkarte stabil lief, aber es muss für den Leser nachvollziehbar sein.

    Bin für alle Kommentare dankbar! Gruß,
    Marco

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.859

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Hey Marco,

    zuerst einmal herzlich willkommen!

    Zweitens direkt der Hinweis, dass im Juli die neuen CPUs von AMD kommen. Wenn jetzt ein neuer PC her soll machst du mit den aktuellen CPUs allerdings nichts falsch. Außerdem laufen die im Juli erscheinenden wahrscheinlich auf den alten Boards (die Frage ist, ob auf allen), ein späteres Aufrüsten ist also auch noch möglich.

    Wenn du dich an einen Eigenbau traust lässt sich mit 800€ wirklich viel rausholen, ich würde das empfehlen Wenn du sicher bist, dass du mit Ryzen 3000 aufrüsten willst, oder du übertakten möchtest würde ich den Ryzen 5 2600 nehmen. Ansonsten kann man auch über den 2600X nachdenken, der übertaktet sich selbstständig. Aktuell ist die Preisdifferenz in meinen Augen aber zu hoch (50€), um den 2600X zu empfehlen. Dazu dann 16GB 3000 MHz oder 3200 MHz CL16 RAM. Bei der SSD würde ich aus Prinzip 500GB verbauen auch, wenn du schreibst, dass du das nicht brauchst.
    Die Grafikkarte hängt ein Bisschen vom Monitor ab, den würde ich bald ersetzen. Zur Auswahl stehen die GTX 1660Ti und Vega 56. Die Vega 56 braucht mehr Strom, hat aber 8GB VRAM. Viel VRAM ist z.B. wichtig, wenn in einer hohen Auflösung gespielt wird. Wird der neue Monitor also "nur" Full-HD (aber vielleicht 144Hz) passt auch die 1660Ti gut. Schielst du auf eine höhere Auflösung würde ich evtl. zur Vega greifen, außer, dir ist der Verbauch sehr wichtig.

    Bei der aktuellen Preislage ginge es also etwa so:
    1 Patriot Burst 480GB, SATA (PBU480GS25SSDR)
    1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
    1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
    1 KFA² GeForce GTX 1660 Ti [1-Click OC], 6GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (60IRL7DSY91K)
    1 MSI B450 Tomahawk (7C02-002R)
    1 Scythe Mugen 5 [Rev. B] (SCMG-5100)
    1 Sharkoon Pure Steel Black, Glasfenster (Platzhalter)
    1 be quiet! Pure Power 11 400W ATX 2.4 (BN292)
    ~810€

    Viele Grüße
    Florian
    "Die Sterne sind schön, weil sie an eine Blume erinnern, die man nicht sieht..." Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

  3. #3

    Mitglied seit
    30.09.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    17

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Die Zusammenstellung von FlorianKl ist sehr gut nur da du schreibst das , die Hardware so lange wie möglich genutzt wird, würde ich zu einer Grafikkarte mit 8 gb raten. Mehr Speicher war in den letzten Jahren auf Dauer 3-4 Jahre immer besser. Zum Beispiel Gainward GeForce GTX 1070 8GB GDDR5 Grafikkarte bei notebooksbilliger.de oder halt bei MF wenn im mindstar eine vega 56 im angebot ist ,

  4. #4
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.859

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Ja, eine günstige 1070 im Abverkauf ist auch eine gute Idee Zumindest für die Vega 56 wird ein stärkeres Netzteil fällig, 500W+.
    "Die Sterne sind schön, weil sie an eine Blume erinnern, die man nicht sieht..." Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

  5. #5

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    3.592

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Bei dem sharkoon sei aber erwähnt, dass es nur einen Lüfter im heck mitbringt.
    Hier bräuchte man, da vorn keine Lüfter vorgesehen sind, noch wenigstens unten 2.
    Im Idealfall sogar oben nech wenigstens einen.

  6. #6

    Mitglied seit
    03.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    19

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Zitat Zitat von FlorianKl Beitrag anzeigen
    Ja, eine günstige 1070 im Abverkauf ist auch eine gute Idee Zumindest für die Vega 56 wird ein stärkeres Netzteil fällig, 500W+.
    Ich würde auch auf 8GB Grafik gehen. Ansonsten ist die Zusammenstellung von Florian ok.
    Gaming: i5-8600k 5,0GHz, Ram 32GB auf MSI Z370 Gaming pro. Geforce GTX 1080 . Alles gekühlt mit beQuiet Silent Loop 280 im Fractal Design Define R5. OS: Windows 10 Pro
    Adobe Workstation: iMac 27, Macbook pro 15, iPad pro 10,5
    Für Infos unterwegs ein iPhone Xs

  7. #7

    Mitglied seit
    10.04.2019
    Beiträge
    13

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Danke Flo und Alf. Stimmt schon, was den VRAM angeht sind 8 GiB eine vernünftige Investition. Die Vega 56 scheint mit bei neueren Titeln (DX12) gegenüber einer GTX 1070 an Fahrt aufzunehmen: RX Vega 56 vs GTX 1070 Benchmarks fuer Spieleleistungen - GPUCheck
    Wisst ihr was, ich beiße in die saure Zitrone und nehm' die Vega 56, obwohl ich sonst sehr bemüht bin Energie zu sparen. Ich glaube die hat in den kommenden Monaten viel mehr Potential.

    @FlorianKI: Ist die höhere DDR4 Taktung für's Overclocking der CPU? Normal wären ja 2933.

  8. #8

    Mitglied seit
    10.02.2015
    Beiträge
    2.586

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    eine vega 56 mit vernünftiger kühlung kostet aber
    Intel I7 8700K @ 4,84Ghz ///RTX 2080Ti Gaming Pro 1,92-2,08ghz OC/// Crucial Ballistix Sport 2x16gb (32gb) Dual Rank @ 3000 MHZ cl 16 /// Gigabyte z370 Aorus Ultra Gaming /// Be Quiet Straight Power 10 600w cm /// Crucial 120gb ssd (win 10 64) /// Samsung EVO 1tb SSD (Games) ///
    https://www.3dmark.com/3dm/36032096?

  9. #9

    Mitglied seit
    02.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    1.374

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Zitat Zitat von manimani89 Beitrag anzeigen
    eine vega 56 mit vernünftiger kühlung kostet aber
    Die red Dragon gibt's quasi dauernd für 300€ und die hat ne vernünftige Kühlung.

    Bei der vega bitte ruhig die pure Power 550w Version nehmen, sonst gibt's demnächst direkt den nächsten Thread das die gpu nicht läuft.

    Bei dem ram würd ich ruhig den 3200er nehmen weil die ja fast nix mehr kosten als die 3000er. Deine cpu schafft entweder die 3200 MHz (IM Grunde ist das dann halt oc) oder falls nicht kannst du die timings vllt noch etwas straffer bekommen als bei dem 3000er ram.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.085

    AW: GTX 1660 + Ryzen 5 2600 für 800€ ?

    Zitat Zitat von Dudelll Beitrag anzeigen
    Bei der vega bitte ruhig die pure Power 550w Version nehmen, ...
    Pure Power mit 500W oder Straight Power mit 550W

    BTW: Solange der Monitor bleibt reicht auch eine GTX 1660/RX 590 für alles aus.

    Geändert von Einwegkartoffel (11.04.2019 um 11:01 Uhr)
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. AiO Wasserkühlung für Ryzen 5 2600 +GTX 1080 +Thermaltake View 27
    Von SHRDD im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2019, 23:43
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2019, 15:59
  3. Ryzen 5 2600 und GTX 1080 TI - Welches Netzteil?
    Von Fxnn im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.09.2018, 12:44
  4. Framedrops Crysis 3 - GTX 1080 - Ryzen 5 1600x
    Von Johnny_Burke im Forum Actionspiele
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2017, 21:54
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.2017, 17:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •