Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    12.02.2019
    Beiträge
    5

    Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    Hey Leute ich will mir einen neuen PC selbst zusammen bauen und bin nun auf der Suche nach den richtigen passenden Komponenten.
    Er soll eher fürs Gaming ausgelegt sein, jedoch auch weitere Aufgaben erfüllen, wie Photoshop und kleine Videos bearbeiten und schneiden.
    Vorab muss ich sagen dass es mittlerweile fast 8 Jahre her ist, dass ich mich damit beschäftigt habe und nun mein ganzes Wissen erstmal wieder ein wenig auffrischen muss.


    Also ich fang mal an die Daten aufzuschreiben:

    1.) Wie hoch ist das Budget?

    ca. 900-1200 Euro

    2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

    Evtl. neuer Bildschirm. Momentaner Bildschirm: LG E2350V-PN

    3.) Soll es ein Eigenbau werden?

    Jawoll. Ich bau mir zu Hause alles selbst zusammen.

    4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?


    Nein. Ich würde alles neu verwenden. Jedoch habe ich noch eine externe Festplatte mit 2TB Speicher, weshalb ich bei der HDD nur 500-1000 GB benötige.
    Und einen Prozessorkühler: be quiet! SHADOW ROCK 2 (vermutlich nicht zu berauchen für den neuen)

    5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

    Momentaner Bildschirm: LG E2350V-PN
    wie gesagt, überlegung zum nachrüsten ist da.

    6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

    Der PC soll mehrer Dinge erfüllen können. Einerseites möchte ich meinen Spaß mit Games haben, anderer Seits möchte ich auch meinen Hobbys nachgehen können und Bilder/Videos bearbeiten und schneiden. D.h. Multitasking steht auch im Vordergrund.

    7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

    Für die SSD habe ich mit 250-500 GB gerechnet
    HDD 500-1000 GB, da externe vorhanden

    8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

    Nicht zwingend

    9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

    -Der Sound sollte sehr gut sein!
    -Ist das Gehäuse nicht von Werk aus gedämmt, werde ich es selber machen
    -Als Betriebssystem werde ich wahrscheinlich einfach das kostenlose Windows 10 benutzen.



    Nun meine Produkte (Ich habe mir einige zur Auswahl offen gelassen, über weitere Meinungen bin ich sehr dankbar)

    Prozessor:
    -AMD Ryzen 7 2700X


    Motherboard:
    -Asrock x470 Taichi
    oder
    -MSI X470 GAMING PRO CARBON

    (-Asus Prime X470 Pro AMD X470 oder Asus ROG Strix X470-F Gaming AMD X470 in Erwähgung gezogen, jedoch tendiere ich zu einem der anderen beiden)


    Ram:
    -G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

    Benötige ich mehr RAM?


    SSD:
    -500GB*Samsung 970 Evo
    oder
    -Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)


    HDD:
    Überhaupt noch notwendig, wenn externe Ferstplatte vorhanden? Vielleicht lieber in 1TB SSD investieren?


    Grafikkarte:
    Im Bereich 200-300 Euro:
    Radeon RX580

    GeFroce GTX 1060

    Im Bereich 500 Euro
    RTX 2070

    Netzteil:
    ich dachte an ein netzteil mit ca. 650Watt. Das sollte ausreichen, denn die einzelnen Komponenten bruachen nicht wirklich mehr.

    be quiet! Pure Power 11 CM 600W ATX 2.4
    oder
    SilverStone Strider Essential Series Gold 600W ATX 2.3
    oder
    be quiet! Pure Power 11 CM 600W ATX 2.4


    Gehäuse:
    be quiet! Dark base 700
    be quiet! 900 rev (sprengt ein wenig das budget)
    oder etwas günstiger:
    Aerocool Quartz Blue Midi-Tower
    LC-Power Gehäuse Gaming 995B ATX




    Wie gesagt: Ich bin leider nicht mehr sehr fit in dem Bereich und hoffe auf eure unterstützung. Danke im Vorraus!

    Viele Grüße
    M

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    5.905

    AW: Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    Hey M,

    Ich fange mal bei der Grafikkarte an. Da hast du zwei Optionen: Die RX 580 8GB und die Vega 56. Bei beiden würde ich die Sapphire Pulse nehmen. Da du den Rechner nicht nur zum Spielen nimmst, und deswegen Budget für andere Komponenten gebraucht wird würde ich einfach mal die RX 580 empfehlen. Wenn du dich für diese entscheidest reicht ein 400W Pure Power 11! Falls du ganz sichergehen willst für OC oder was weiß ich kannst du das 450W Seasonic Focus Gold nehmen:
    Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4 ab €'*'59,89 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Als CPU würde ich auch den 2700X oder 2700 nehmen. Wenn du übertakten kannst und möchstest, lässt sich mit dem 2700 leicht 50€ sparen. Der 2700X ist der gleiche Chip, taktet nur ab Werk bei entsprechender Kühlung ans Limit. Der 2700 lässt sich aber auf 2700X Niveau übertakten.

    Das MSI X470 GPC ist sehr ordentlich, kannst du nehmen Da würde es aber auch ein günstigeren tun, vor allem, wenn du die CPU nicht so schnell aufrüsten willst (-> Ryzen 300 kommt diesen Sommer).

    Bei der SSD würde ich aufgrund des Videoschnitts eine NVMe SSD wie die 970 Evo verbauen. Du kannst dir mal die Crucial P1 anschauen, das ist ein ganz guter Kompromiss:
    Crucial P1 SSD 500GB ab €'*'76,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (gibt's auch mit 1TB)
    Die ist bei geringem Aufpreis eine gute Ecke schneller als die MX500. Natürlich ist die nicht so gut wie die 970 Evo, aber auch bei weitem nicht so teuer. Ansonsten ist die 970 Evo (Plus) eine gute Wahl.

    Beim RAM kannst nur du beantworten, ob 16GB reichen. Zum spielen ist das fast immer der Fall, je nach Auflösung kann vor allem Videoschnitt schnell mehr brauchen. Editierst du Videos in einer Auflösung über FHD würde ich 32GB nehmen. Und zwar 3200MHz CL16, z.B. die G.Skill RipJaws V oder Corsair LPX.
    G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK) ab €'*'231,38 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK32GX4M2B3200C16) ab €'*'239,26 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Besonders der 2700X kommt mit einem sehr brauchbaren boxed Kühler. Der Shadow Rock 2 scheint auch auf AM4 zu passen. Es kann aber sein, dass der bei den RipJaws V mit den hohen Kühlkörpern kollidiert, das weiß ich nicht auswendig. Falls ein neuer Kühler her soll empfehle ich den Mugen 5 Rev. B oder EKL Brocken 3. Der Mugen 5 hat minimal bessere Kühlleistung, und der Brocken ist extrem leise. Sind aber beides hervorragende Kühler.

    Insgesamt könnte es also in die Richtung gehen, wenn du dich ans Übertakten traust:
    1 Crucial P1 SSD 500GB, M.2 (CT500P1SSD8)
    1 AMD Ryzen 7 2700, 8x 3.20GHz, boxed (YD2700BBAFBOX)
    1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
    1 Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11265-05-20G)
    1 MSI X470 Gaming Pro Carbon (7B78-002R)
    1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
    1 be quiet! Silent Base 601 schwarz, schallgedämmt (BG026) (Was sagst du dazu? Du wolltest ja etwas gedämmtes. Glasfenster willst du keins?)
    oder 0 be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
    1 Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4 (SSR-450FM)
    ~1130€

    Wenn Videoschnitt eher nebensächlich und nur 1080p ist kannst du den RAM auf 16GB reduzieren (und evtl. ein günstigeres Board nehmen, um im Budget zu bleiben), beim Netzteil das Straight Power 11 550W und dazu die Vega 56 Pulse. Da hast du mehr Spieleleistung.

    Wäre auch noch Luft für die 1TB SSD da.

    Viele Grüße
    Florian

    Edit
    Was heißt "der Sound sollte sehr gut sein"? Was für Audioequipment hängst du dran? Je nachdem würde ich das über ein externes Audiointerface lösen, da hat kein Onboard-Sound der Welt eine Chance gegen.
    Geändert von FlorianKl (13.02.2019 um 03:18 Uhr)
    Ryzen 5 3600 | Brocken 3 Black | ASUS TUF X570-Plus | 32GB G.Skill RipJaws V @3466MHz CL16 | 1TB Kingston A2000 | ASUS Strix Vega 56 | Seasonic GX 550W | be quiet! Pure Base 500

  3. #3

    Mitglied seit
    23.01.2019
    Beiträge
    28

    AW: Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    Hallo AbsolutSpz,

    Mit diesem 1.200€ PC sollte es dir möglich sein alle aktuellen Titel in höchsten Einstellungen sogar in WQHD-Auflösung (teilweise auch 4K) mit über 60fps zu spielen.

    Hier ist meine Kauf empfelung für dich:
    Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 AMD YD2600BBAFBOX Prozessor RYZEN5 2600 Socket AM4: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    Mainboard: MSI B450M Pro-VDH MSI B450M PRO-VDH, Sockel AM4, DDR4, HDMI, DVI-D, VGA: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    Grafikkarte: Nvidia Geforce RTX 2070 (8GB) EVGA Grafikkarten 0 08G-P4-2173-KR: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    RAM: 16GB G.Skill Aegis 3000Mhz G.Skill AEGIS F4-3000C16D-16GISB Memory 16GB DDR4: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    SSD: 500GB MX500 SSD Crucial MX500 CT500MX500SSD1 500 GB Internes SSD: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    Festplatte: 1TB Toshiba Performance https://amzn.to/2Wc1dGD
    Netzteil: 550W Be quiet! Straight Power 11 https://amzn.to/2S82sYB
    Kühler: Be quiet! Pure Rock https://amzn.to/2Wc1oBN
    Gehäuse: Fractal Design Meshify Mini C https://amzn.to/2SgLoR2

    Liebe Grüße
    Waerter542

  4. #4

    Mitglied seit
    23.01.2019
    Beiträge
    28

    AW: Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    Hallo AbsolutSpz,

    Mit diesem 1.200€ PC sollte es dir möglich sein alle aktuellen Titel in höchsten Einstellungen sogar in WQHD-Auflösung (teilweise auch 4K) mit über 60fps zu spielen.

    Hier ist meine Kauf empfelung für dich:
    Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 AMD YD2600BBAFBOX Prozessor RYZEN5 2600 Socket AM4: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    Mainboard: MSI B450M Pro-VDH MSI B450M PRO-VDH, Sockel AM4, DDR4, HDMI, DVI-D, VGA: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    Grafikkarte: Nvidia Geforce RTX 2070 (8GB) EVGA Grafikkarten 0 08G-P4-2173-KR: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    RAM: 16GB G.Skill Aegis 3000Mhz G.Skill AEGIS F4-3000C16D-16GISB Memory 16GB DDR4: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    SSD: 500GB MX500 SSD Crucial MX500 CT500MX500SSD1 500 GB Internes SSD: Amazon.de: Computer & Zubehoer
    Festplatte: 1TB Toshiba Performance https://amzn.to/2Wc1dGD
    Netzteil: 550W Be quiet! Straight Power 11 https://amzn.to/2S82sYB
    Kühler: Be quiet! Pure Rock https://amzn.to/2Wc1oBN
    Gehäuse: Fractal Design Meshify Mini C https://amzn.to/2SgLoR2

    Liebe Grüße
    Waerter542

  5. #5
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    35.486

    AW: Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    Willst du dir die Option auf Ryzen 3000 offen halten? Sollte dies zutreffen, würde ich den 2600/X mit X470-Board nehmen. Nach einem Bios-Update werden die Ryzen 3xxx ohne Probleme auf diesen Mobos laufen. Wenn du nicht warten willst, würde ich bei deinem Profil den 2700X samt dem Brocken 3 wählen.

    Rest wie schon empfohlen, passen 32GB RAM ins´ Budget, gönn sie dir...

    Gruß
    Geändert von facehugger (13.02.2019 um 15:59 Uhr)
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

  6. #6

    Mitglied seit
    12.02.2019
    Beiträge
    5

    AW: Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    Cool, Danke für die schnellen Antworten!! Ich werde mich heute Abend noch einmal hin setzen und die verschiedenen Produkte noch einmal genauer anschauen.

    Noch einige Fragen und Anmerkkungen:

    1. Ich benöitge also gar kein 650Watt Netzteil? Ein Kolleg von mir meinte, er habe bei seinem PC ein 800 Watt Netzteil benutz. Er sagt, er wollte auf Nummer sicher gehen. Jedoch habe ich das gleich schon als unnötig eingestuft

    2. Wegen dem Ryzen 3000 bin ich mir unsicher. ehrlich gesagt, bin ich davbon ausgegangen den PC die nächste 2-3 Jahre ohne nachrüsten zu nutzen. Ich schaue es mir heute Abend nochmal genau an.

    3. Glasfenster im gehäuse gefallen mir, daher hätte ich gerne ein Gehäuse, das dies einschließt

    4. Wegen dem Sound und den Videos: Das hängt eigentlich zusammen. Wir haben gestartet Musik aufzunehmen mit einem Casio Elektroklavier und Casio Keyboard + diverse Mikrofone. Daher der Sound. Die Videos werden daran angelehnt, da wir Musikvideos im nachhinein aufnehmen und selbst bearbeiten. Möchten da einfach einen Weg zu finden unsere Gedanken auszudrücken und das ist schön wenn wir das so ins Leben rufen können. Der Spaß zum zocken soll mir aber nicht genommen werden hahah

    Also nochmal vielen Dank Leute! Ich melde mich heute Abend!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #7
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    5.905

    AW: Neuer PC ca. 1.200 Euro!

    1. Das Netzteil hängt hauptsächlich von der Grafikkarte ab. Für die RX 580 reicht das Pure Power 11 400W, wenn du Luft für OC haben willst das 500W Pure Power 11 oder Seasonic Focus Gold 450W. Für eine Vega 56 würde ich das Straight Power 11 550W nehmen. Da geht es gar nicht so sehr um die Watt-Zahl, die ist nicht so wichtig, sondern um die Qualität und verbaute Technik. Das ist eine richtige Krankheit, hauptsache 700-800W aber das für 50€ Deswegen müssen die Grafikkartenhersteller auch 500W/600W/700W Netzteile usw. für ihre Karten empfehlen, damit das mit jedem Chinaböller läuft. Ein Rechner mit 2700X und RX 580 verbraucht unter Vollast 300W.

    2. Das mit dem Aufrüsten muss ja auch nicht dieses Jahr sein. Du hast so nur die Möglichkeit in 2-3 Jahren aufzurüsten, vielleicht sogar mit einem gebrauchten Ryzen 3000. Wenn du das nicht vorhast reicht beim Board ein MSI B450 Tomahawk:
    MSI B450 Tomahawk ab €'*'101,55 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Da lässt sich ordentlich Geld sparen. Und auch mit dem Tomahawk kann es gut sein, dass ihr noch aufrüsten könnt.

    3. Alles klar, dann hier mal eine Auswahl:
    be quiet! Pure Base 600 schwarz, Glasfenster ab €'*'79,46 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Fractal Design Meshify C Dark ab €'*'83,86 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    NZXT H500 schwarz ab €'*'79,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    4. Wie hört ihr denn die Musik ab? Kopfhörer? Sind das gute? Habt ihr Studiomonitore (würde ich euch empfehlen)? Habt ihr richtige XLR-Mikrofone? Das hört sich für mich so an, als ob ein externes Audiointerface gebraucht wird. Mindestens so was:
    Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen ab €'*'83,70 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    ...gibt's auch mit mehr Eingängen usw, das ist die günstigste Version.
    Coole Sache jedenfalls
    Geändert von FlorianKl (14.02.2019 um 15:46 Uhr)
    Ryzen 5 3600 | Brocken 3 Black | ASUS TUF X570-Plus | 32GB G.Skill RipJaws V @3466MHz CL16 | 1TB Kingston A2000 | ASUS Strix Vega 56 | Seasonic GX 550W | be quiet! Pure Base 500

Ähnliche Themen

  1. Neuer Office Rechner bis 200 Euro mit Windows 7 Vorinstalliert
    Von handwurstschlaufe im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.2015, 17:29
  2. Neuer Monitor 23-24 Zoll 200 Euro
    Von Dekatorsteff im Forum Monitore
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 08:36
  3. Neuer 24" Monitor bis 200 Euro
    Von black-wizard im Forum Monitore
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 14:53
  4. Neuer Monitor 24 Zoll Bis 200 Euro
    Von DFlasher im Forum Monitore
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 11:17
  5. Neuer Monitor (22'') ca.200-260 Euro .
    Von -Life- im Forum Monitore
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 18:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •