Seite 1 von 12 1234511 ...
  1. #1
    Avatar von ShaneMcG
    Mitglied seit
    19.05.2015
    Beiträge
    157

    Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Hi folks,

    ich bin 3D Visualisierer. Mein Schwerpunkt sind Architektur Stills - unbewegte Bilder - primär im Exterior-, hin und wieder mal - auch im Interiorbereich. Zum Erstellen benutze ich Rhinoceros 3D 64-bit (nurbs modeling) mit VRay 2.0 for Rhino. Anschließend dann natürlich Photoshop für die Post Produktion. Zurzeit arbeite ich an einer i7 Maschine mit 16 GB RAM und diese reize ich bis zum Limit aus.

    Nun habe ich beschlossen mir einen neuen und stärkeren Render-PC zuzulegen. Im Unterschied zu allen bisherigen PCs, die ich besessen habe, will ich diesen vermutlich komplett zusammengestellt kaufen/bestellen - soll irgendjemand kompetentes für die Kompatibilität und Sinnhaftigkeit der Konfiguration Verantwortung tragen. Über ein paar Tipps werde ich mich allerdings sehr freuen:

    a. Wo könnte man so einen Render-PC mit guter Preis-Leistungsverhältnis bestellen? Eventuell aber auch mit etwas telefonischer Beratung?
    b. Wie sieht es mit einem potenziellem Versand aus - sind PCs nicht zu fragil für die rabiate Methoden der Post?
    c. Worauf würdet ihr besonders achten - Nvidia GraKa, bestimmte Kühlung für lange Rendersessions in den heißen Sommertagen,..?

    Nach meinen Beobachtungen sind der Prozessor und die Anzahl der Kerne für die Schnelligkeit des Render-Prozesses von größter Wichtigkeit . Genügend Arbeitsspiecher andererseits ermöglicht die Auslagerung polygonreicherer Elemente wie Vegetation oder displacement Materialien, wodurch auch ein reibungsloseres Rendern gewährleistet ist. Photoshop frisst auch ganz schön viel RAM. Und die GraKa - die ist zwar für Animations-Renderings wichtiger, doch auch diese ist in meinem Fall, glaube ich, nicht zu vernachlässigen. Die GraKa sorgt schließlich für die texturierte/schattierte Echtzeit-Darstellung des Modells im Rhino und - wenn ich mich nicht irre - unterstütz das Echtzeit-PreviewRendern von VRay RT. Ergo, irgendwie ist alles wichtig...

    Über Tipps und Meinungen werde ich mich sehr freuen.

    Greetz
    Shane
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	140128_Interior [fertig small].jpg 
Hits:	364 
Größe:	1,12 MB 
ID:	825742  

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Seriousjonny007
    Mitglied seit
    07.08.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Althofen, Österreich
    Beiträge
    700

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Hallo,

    Hmm..., also wie ich das sehe willst du 5-8k € los werden.
    Also komplett Systeme gibt es sehr wenige
    Fujitsu Celsius M740, Xeon E5-1650 v3, 32GB RAM, 256GB SSD (M7400W480PAT) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    aber ob der was bringt

    Eine gute AMD fire Karte kostet gleich mal ab 2k die quadro gleich mal 4k
    ob sie (in vergleich zu consumer karten) was bringen ist schwer abzuschätzen.

    Also Grundgerüst würde ich mal das vorschlagen
    Intel Core i7-5960X Extreme Edition, 8x 3.00GHz, boxed ohne Kühler (BX80648I75960X) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    ASRock X99 Extreme4 (90-MXGVL0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Samsung SSD SM951 512GB, M.2 32Gb/s (MZHPV512HDGL-00000) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Kingston HyperX Fury DIMM Kit 64GB, DDR4-2133, CL14-14-14 (HX421C14FBK8/64) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


    Den Rest ( Gehäuse, Netzteil, Kühlung) gibt es hier Leute die sich besser auskennen.

    Mfg

  3. #3
    Avatar von crys_
    Mitglied seit
    14.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.980

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Was spricht den gegen einen Custom Build?
    Mit einem 5960X und 64GB Ram wirst du sicher gut zu Recht kommen. Dazu noch eine nVidia Karte (Rhino scheint für das VRay rendern CUDA zu verwenden) und du wirst eine super Rechner haben für ~3000€. In wie weit Quadro-Karten hier Vorteile bringen weiß ich nicht.

    Mal als Beispiel mit massiv Speicherplatz:
    1 x Seagate Desktop HDD.15 4TB, SATA 6Gb/s (ST4000DM000)
    1 x Samsung SSD 850 EVO 1TB, SATA 6Gb/s (MZ-75E1T0B)
    1 x Intel Core i7-5960X Extreme Edition, 8x 3.00GHz, boxed ohne Kühler (BX80648I75960X)
    1 x G.Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 64GB, DDR4-2800, CL15-16-16-35 (F4-2800C15Q2-64GRK)
    1 x EVGA GeForce GTX 980 FTW ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2986)
    1 x MSI X99A SLI Plus (7885-023R)
    4 x be quiet! Silent Wings 2 PWM 140mm (BL031)
    1 x be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)
    1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
    1 x be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200)
    -----------------
    3500€

    Zusammenbauen kannst du entweder selbst oder bei Mindfactory oder Hardwareversand, ggf. musst du den CPU-Kühler selbst einbauen. Den Preis kann man auch noch massiv nach unten korrigieren, teuer ist vor allem dem RAM und die CPU. Alternativ kann man hier auf 32GB und auf einen 5820k gehen.
    Geändert von crys_ (19.05.2015 um 14:15 Uhr) Grund: Kein Gehäuse
    Für daheim: Build Log | i7 5820k | MSI X99A SLI Plus | Gigabyte GTX 1080 Windforce 3X OC | BeQuiet! Dark Power Pro 10 550W | Windows 10 Pro
    Für die Arbeit und unterwegs: MacBook Pro 15" (2017) | Intel Core i7 7820HQ | Radeon Pro 560 | 16GB RAM | 512GB SSD
    Projekte: RGB LED Beleuchtung mit Arduino (Anleitung)

  4. #4
    Avatar von Seriousjonny007
    Mitglied seit
    07.08.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Althofen, Österreich
    Beiträge
    700

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    @crys: Gute zusammenstellung, aber was willst du mit der Kindergarten SSD.
    Die (bzw. die SATA Schnittstelle) wäre in diesem System der komplette Flaschenhals.

  5. #5
    Avatar von crys_
    Mitglied seit
    14.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.980

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Die M.2s neigen zum Überhitzen, ich halte davon nicht so viel. Aber du hast Recht, da könnte man hier nochmals verbessern. Ich weiß allerdings nicht mit welchen Datenmengen der TE arbeitet...

    Falls Budget vorhanden ist hätte ich dem TE sowieso empfohlen zwei/drei SSDs als RAID0 laufen zu lassen (nur als Arbeitslaufwerk, nicht zum speichern von Daten). Da würde ich aber mal warten wie viel Speicher der TE wirklich braucht. Falls 2/3TB zu viel ist kann man auch 2x256 etc nehmen.

    Zitat Zitat von ShaneMcG Beitrag anzeigen
    soll irgendjemand kompetentes für die Kompatibilität und Sinnhaftigkeit der Konfiguration Verantwortung tragen.
    Derjenige trägt meistens vor allem Verantwortung für seinen Geldbeutel
    Für daheim: Build Log | i7 5820k | MSI X99A SLI Plus | Gigabyte GTX 1080 Windforce 3X OC | BeQuiet! Dark Power Pro 10 550W | Windows 10 Pro
    Für die Arbeit und unterwegs: MacBook Pro 15" (2017) | Intel Core i7 7820HQ | Radeon Pro 560 | 16GB RAM | 512GB SSD
    Projekte: RGB LED Beleuchtung mit Arduino (Anleitung)

  6. #6
    Avatar von ShaneMcG
    Mitglied seit
    19.05.2015
    Beiträge
    157

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Hi Seriousjonny007,


    vielen Dank für deine Antwort. Die wirft ein paar grundregelnde Fragen auf...

    Fangen wir mal beim Preis an. Mit dem klaren Risiko meinen hier noch unvorhandenen Ruf auf immer und ewig zu ruinieren, gebe ich zu, meine Arbeit an einem gängigem Laptop auszuüben. Ich arbeite seit zwei Jahren (solang es meine Visualisierungs-Studio auch gibt) an einem HP Pavilion dv7 Laptop mit folgender Spezifikationen : Win 7 [64-bit] // Intel i7-2670QM CPU @ 2.20 GHz / 16 GB RAM / AMD Radeon 6700 - Laptop, der damals 1.000 € gekostet hat . Meine Rendereinstellung sowie mein Arbeits-Zeitmanagement habe ich dadran orientiert und alles läuft einigermaßen glatt. Doch es geht effizienter, schneller und professioneller...
    Mir ist klar, dass eine 10k Maschine sicher der Hammer sein wird, doch bis zu ihrem Erwerb gibt es noch Zeit. Ich stehe noch am Anfang und brauche gerade etwas, was zuverlässig ist und meine Arbeit etwas erleichtert und beschleunigt. Daher ist mein Preislimit eher viel neidriger als 5-8 k - vielleicht 2-3 k. In meiner inkompetenten Logik sah es so aus: Ich habe den oben-beschriebenen Laptop mit seiner Konfiguration, die für meine Zwecke ihren Job macht. Da PCs grundsätzlich günstiger sind als Laptops, die Komponenten mit der Zeit billiger werden und ich keine Peripherie brauche, habe ich mir ausgemalt, dass ich für 2.000 bis 3.000 € eine Maschine kaufen kann, die schneller und besser ist, als meine jetzige - mit mehr RAM und besserem CPU .

    Wäre das möglich oder ist es einzig und allein sinnvoll so lang zu sparen, bis ich irgendwann 10-20k dafür hab?

    Was die Teile betrifft - dieses Grundgerüst sieht ganz gut aus, soviel ich es einschätzen kann. Das Problem - wenn ich einen PC zusammenstelle, haftet keiner dafür, dass das alles gut aufeinander abgestimmt ist. Sollte dann was schief gehen (Netzteil hält nicht aus,...) kann ich mich an niemanden wenden und sitze auf nem teueren Schrotthaufen...

    Vielen Dank fürs Feedback nochmal.
    Greetz
    Shane

  7. #7
    Avatar von ShaneMcG
    Mitglied seit
    19.05.2015
    Beiträge
    157

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Oh, während ich Seriousjonny007 geantwortet habe, hat sich einiges getan. Danke euch beiden nochmal.

    Während ich die Posts lese wird mir klar, wie wenig ich von PC Zusammenstellung was verstehe... Hab schließlich Architektur studiert und PCs aus Geldgründen zusammengebastelt...

    Zu den Fragen - ich brauche eigentlich nur die Render-/Arbeitsleistung. An dem PC wird weder gezockt, noch Filme geschaut oder im Netz gesurft. Kein toller Sound oder super Netzwerk-Adapter. Auch die Festplatte soll nicht so riesig sein. Ich mache regelmäßig Backups meiner Arbeitsdaten auf Externe Festplatten...

    Das Thema mit einem qualifizierten Zusammenbau bleibt allerdings offen.

  8. #8
    Avatar von crys_
    Mitglied seit
    14.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.980

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Ok, jetzt da wir einen Preisrahmen haben können wir basteln

    Grundsätzlich ist es so, dass jeder 1000€ Desktop-PC deinen Laptop in Grund und Boden rechnen wird. Ich bin mir etwas unsicher wie viel Leistung die GPU haben muss und wie viel Speicher benötigt wird, deshalb würde ich hier mal warten bis jemand vorbei kommt der mehr Ahnung hat im Bereich Rendering. Ich gehe jetzt mal davon aus das eine 970 reicht und deine Rendervorgänge massiv von den 8 Kernen des i7 5960X profitieren, das solltest du vielleicht rausfinden, also ob CPU oder GPU wichtiger ist

    Hier eine Konfig ohne dramatische Leistungseinbußen:
    1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
    2 x Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s (CT250MX200SSD1)
    1 x Intel Core i7-5960X Extreme Edition, 8x 3.00GHz, boxed ohne Kühler (BX80648I75960X)
    1 x G.Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 64GB, DDR4-2800, CL15-16-16-35 (F4-2800C15Q2-64GRK)
    1 x EVGA GeForce GTX 970 SuperClocked ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2974)
    1 x MSI X99A SLI Plus (7885-023R)
    4 x be quiet! Silent Wings 2 PWM 140mm (BL031)
    1 x be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)
    1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
    1 x be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200)
    --------
    3000€

    Sollten dir 6 statt 8 Kerne ausreichen sparst du 650€. Sollten dir 32GB RAM ausreichen sparst du 400€. Ob dir das kleinere jeweils reicht weiß ich nicht, da ich nicht weiß wie viele Ressourcen deine Programme benötigen/wie komplex deine Renderszenen sind. Wenn ich mir das oben aber mal angucke () dann lieber zu viel als zu wenig Ich habe oben jetzt zwei SSDs drin, die kannst du verschalten (RAID 0) und so eine große SSD daraus machen. Dadurch verdoppelst du die Geschwindigkeit was gut ist beim kopieren von sehr großen Dateien. Wenn du das nicht oft machst kannst du getrost eine nehmen. Durch ein RAID steigt das Risiko eines Defektes um den Faktor >2 an, sollte eine SSD oder das Mainboard kaputt gehen sind alle Daten verloren. Deshalb sollte man auf einem RAID 0 Verbund keine wichtigen Daten speichern bzw. diese immer sichern.

    Wenn du den Rechner so oder in ähnlicher Form kaufen wirst, ist das kein Vergleich zu deinem Laptop, qausi ein Wechsel von Golf zu Bugatti. Völlig ohne Anhaltspunkte würde ich schätzen (!) das du im Bereich von 400% Leistungsplus bist beim Rendern mit dem i7.

    Den Zusammenbau kannst du entweder bei Hardwareversand oder Mindfactory machen lassen, du musst aber den CPU Kühler selbst montieren. Generell ist das aber nicht schwer. Du kannst den Rechner auch komplett selbst montieren, das ist vielleicht sogar fast einfacher weil du den CPU Kühler im ausgebauten Zustand montieren kannst
    Du kannst auch hier nach einem hilfsbereiten Forenmitglied suchen.

    Ich hoffe dir ist bewusst das du keinen Fertig-PC mit diesen Leistungsdaten und qualitativ hochwertigen Teilen bekommen wirst Der Rechner sollte dank sehr guter Lüfter und leichter Dämmung schön leise sein beim Arbeiten
    Geändert von crys_ (19.05.2015 um 18:03 Uhr)
    Für daheim: Build Log | i7 5820k | MSI X99A SLI Plus | Gigabyte GTX 1080 Windforce 3X OC | BeQuiet! Dark Power Pro 10 550W | Windows 10 Pro
    Für die Arbeit und unterwegs: MacBook Pro 15" (2017) | Intel Core i7 7820HQ | Radeon Pro 560 | 16GB RAM | 512GB SSD
    Projekte: RGB LED Beleuchtung mit Arduino (Anleitung)

  9. #9
    Avatar von ShaneMcG
    Mitglied seit
    19.05.2015
    Beiträge
    157

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Hey cousin crys_,

    wollen wir bowlen gehen... =] Nochmals vielen Dank für die Antwort und die vorgeschlagen Konfig.

    Hab etwas recherchiert - Rhino benutzt OpenGL [Version 2 & Shader V1.2] für die Echtzeit-Modelldarstellung. Was die GraKa-s betrifft - vom Entwickler werden nVidia Quadro und GeForce, sowie FireGL 5800/7800/8800 Karten empfohlen - von AMD/ATI und Intel Pre-HD3000 Karten wird hingegen abgeraten. Und der Arbeitsspeicher - dieser dient der Auslagerung von sehr polygonreichen Szenen - daher - je mehr, desto besser.

    Zu deinem Custom-Build Vorschlag: Die etwas günstigere Variante deiner Konfig finde ich toll - die 32 GB wären fürs erste doppelt so viel wie jetzt und können später nachgerüstet werden. Die 6 Kerne - hmm, vielleicht reichen die aus, wenn sie effizienter sind als meine jetzigen. Bin mir aber immer noch nicht sicher wegen der fehlenden Garantie basierend auf meinem fragwürdig-kompetenten Zusammenbau... Ich muss es mir echt überlegen. Wie sieht es mit dem Kabelwerk beim Eigenbau aus - sind die entsprechenden Kabel auch dabei?

    Abseits davon - es gibt die Celsius Serie []Seite nicht gefunden - Fujitsu Online Shop Deutschland - die aktuellsten Ultrabooks, Notebooks und PCs von Fujitsu -] von Fujitsu sowie andere Workstation Konfiguratoren, wie der hier - https://www.cadnetwork.de/workstation-w20/konfiguration. Die sind bestimmt nicht so toll, wie die der von dir empfohlene Custom-Build, trotzdem wüsste ich gerne, was du/ihr davon hält?


    Greetz
    Shane

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von crys_
    Mitglied seit
    14.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.980

    AW: Nurbs modelling / Vray RT / Rendern von Stills - wo & wie finde ich eine passende Maschine?

    Bei der Grafikkarte sieht es so aus: Du kannst ein Customer-Modell nehmen (R9 oder GTX), die sind nahezu identisch mit den Quadro oder FirePro, von der Leistung kein Unterschied - nur vom Preis und da sind schnell mal 2000€ fällig. Problematisch wird es, da manche Softwarehersteller den Support für Leute mit GTX/R9 GPU verweigern und nur Leuten mit Quadro helfen. Du solltest mal gucken ob du wirklich eine Quadro oder FirePro GPU brauchst. Vorteile bringt es direkt nicht, die Karten sind nur sehr teurer und meist lauter wegen schlechterem Kühler.

    Da du aktuell auf einer Radeon 6700 arbeitest und es bis jetzt immer geklappt hat gehe ich davon aus das du keine Quadro oder FirePro Grfafikkarte brauchst, oder hattest du Probleme?

    Beim Zusammenbau solltest du mal in die Helferliste gucken oder es halt fertig montiert kaufen. Den CPU-Kühler einbauen ist wirklich einfach. Man könnte auch man gucken ob wir einen Kühler finden den sie komplett montieren, dann kommt der Rechner am Stück und du musst nichts machen. Garantie hast du ja auch die einzelnen Teile, vermutlich sogar deutlich länger als auf ein komplett System (Netzteil z.B. 5 Jahre). Kabel sind alle dabei und du kannst nichts falsch machen, jedes Kabel passt nur an die vorgesehene Stelle. Es gibt auch genug Youtube Videos, guck es dir doch mal an: Random Youtube Anleitung.

    Also die beiden von dir verlinkten Workstations haben beide nur 16GB RAM und jeweils einen 4 Kerner, der zweite sogar nur einen 1150 Sockel, das ist der Consumer Sockel. Mein Build baut auf dem Sockel 2011-3 auf was die aktuelle High-End Plattform ist. Vorteile sind z.B. eine deutlich höhere Speicheranbindung (Quadchannel) und DDR4. Die Fujitsu Workstation hat zwar ein 2011 Sockel (den alten, nicht -3), dafür aber eine Sandy-Bridge CPU von 2012 - aktuell geht anders. Beides sind 4 Kerner und du sagtest ja du willst mehr Kerne?

    Wenn du bei meiner Konfig oben dieses RAM Kit nimmst mit 32GB, sparst du 400€ und bist gut in deinem Budget drin. Du kannst weitere 32GB dann einfach da zustecken sollte es mal eng werden (natürlich auch größere Module).
    Optional den 5820k, der hat nur 6 Kerne aber auch das wird ein immenser Boost sein, dafür aber 700€ günstiger. Dann bist du im Bereich von 1800€


    Hier mal die aktuelle Konfig:
    1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
    1 x Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s (CT250MX200SSD1)
    1 x Intel Core i7-5960X Extreme Edition, 8x 3.00GHz, boxed ohne Kühler (BX80648I75960X)
    1 x G.Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-2800, CL16-16-16-36 (F4-2800C16Q-32GRK)
    1 x EVGA GeForce GTX 970 SSC ACX 2.0+, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (04G-P4-3975-KR)
    1 x MSI X99A SLI Plus (7885-023R)
    4 x be quiet! Shadow Wings SW1 PWM 140mm (T14025-MR-PWM/BL027)
    1 x be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)
    1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
    1 x be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200)
    --------
    2480€
    Geändert von crys_ (20.05.2015 um 03:17 Uhr)
    Für daheim: Build Log | i7 5820k | MSI X99A SLI Plus | Gigabyte GTX 1080 Windforce 3X OC | BeQuiet! Dark Power Pro 10 550W | Windows 10 Pro
    Für die Arbeit und unterwegs: MacBook Pro 15" (2017) | Intel Core i7 7820HQ | Radeon Pro 560 | 16GB RAM | 512GB SSD
    Projekte: RGB LED Beleuchtung mit Arduino (Anleitung)

Seite 1 von 12 1234511 ...

Ähnliche Themen

  1. Sketchup Modelle rendern ?
    Von Professor Frink im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 22:53
  2. 8800 GT: Zotac und Sparkle Modelle gelistet!
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 23:52
  3. 8800 GT: Modell von Asus gelistet!
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 11:30
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 19:28
  5. Lara-Croft-Modell auf der GC (Halle 3 B20)
    Von PCGH_Thilo im Forum Games Convention 2007
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 17:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •