Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    13

    Computer friert zufällig ein

    Hallo alle zusammen.

    Habe am Samstag meinen Rechner mal aufgerüstet, da bei meinem letzten Setup etwas kaputt war. Habe letztendlich herausgefunden das meine Grafikkarte den Geist aufgegeben hat und kein Bild mehr gegeben hat.
    Also habe ich kurzerhand eine alte Grafikkarte eingebaut und es lief wieder. Da die Teile schon bestellt waren habe ich damit dann sozusagen "aufgerüstet".

    Aktuelles Setup ist: Windows 10 Pro 64 Bit 1903 (Build 18362.476)
    (neu) AMD Ryzen 7 2700x
    (neu) Asus prime B450-plus
    (neu) 2x4gb DDR4 (2666mhz) von Patriot
    (aus dem alten Setup) WD Green 1TB
    (aus dem alten Setup) Samsung 830 128Gb
    (aus dem alten Setup) Samsung 850 Evo 128 Gb
    (aus dem alten Setup) Be Quiet NT Straight Power 10 (500w)
    (alte GPU die ich noch in einem älteren PC hatte) GeForce GTX 670

    Alles zusammengebaut lief auch direkt an. Nach Windows Installation alle Treiber installiert von offizieller Hersteller Seite (GeForce und Asus Mainboard Treiber mit Chipset für die CPU) - die Treiber sind alle AKTUELL!

    Folgendes Problem ist mir dann nach ca 30 min. aufgefallen, der Rechner friert ab und zu mal ein. Ton läuft weiter von z.B. Youtube Video aber das Bild friert komplett ein.
    Mein erster Ansatz war deshalb Stress Tests durchzuführen. Erst mit der CPU durch Prime95 (Small FFTs) für CPU und teils RAM -> Lief ca 30 min. nicht eingefroren (Temp. waren zwischen 70 und 75 Grad)
    Danach RAM Test von Windows (keine Ahnung ob der tatsächlich Fehler findet oder nicht...) keine Fehler gefunden.
    Daraufhin GPU Stress Test (die ich im Visier hatte) mit FurMark den normalen Full-HD Benchmark durchlaufen lassen. -> Lief auch ohne einfrieren ( Temp. wieder stabil zwischen 65 und 70 Grad)

    Habe alle Steckverbinder am Mainboard, CPU, GPU, NT, SSDs und HDD nochmal neu eingesteckt.

    Jetzt mal das Mainboard per Ez-Flash auf die neuste BIOS-Version geupdatet und schaue mal gerade ob alles läuft ohne einfrieren, wobei ich mir nicht vorstellen kann das die BIOS-Version hier schuld sein soll.

    Falls jemand sonst noch eine Idee hat die ich ausprobieren könnte um den eventuellen Störenfried zu finden wäre ich super dankbar! Im Anhang finden sich noch Screenshots von CPU-Z GPU-Z.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_01-CPU-Z.png 
Hits:	11 
Größe:	24,4 KB 
ID:	1072049   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_17-CPU-Z.png 
Hits:	9 
Größe:	13,4 KB 
ID:	1072050   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_23-CPU-Z.png 
Hits:	9 
Größe:	13,2 KB 
ID:	1072051   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_30-CPU-Z.png 
Hits:	8 
Größe:	13,4 KB 
ID:	1072052   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_37-CPU-Z.png 
Hits:	6 
Größe:	14,4 KB 
ID:	1072053   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_43-CPU-Z.png 
Hits:	5 
Größe:	13,8 KB 
ID:	1072054   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-12-09 13_22_52-TechPowerUp GPU-Z 2.27.0.png 
Hits:	7 
Größe:	34,6 KB 
ID:	1072055  

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.951

    AW: Computer friert zufällig ein

    Bei Speicher oder CPU Fehlern wäre es sehr ungewöhnlich, wenn der Ton weiterhin funktioniert, obwohl der Rechner eingefroren ist. Ich vermute, es ist ein Treiberproblem. Lade für den Chipsatz die aktuellen Treiber von AMD direkt runter. Zusätzlich kannst du den Windows Energieplan mal auf Höchstleistung setzen.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||3800X@1900IF||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3800||X570 Steel Legend||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

  3. #3

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    13

    AW: Computer friert zufällig ein

    Zitat Zitat von Birdy84 Beitrag anzeigen
    Bei Speicher oder CPU Fehlern wäre es sehr ungewöhnlich, wenn der Ton weiterhin funktioniert, obwohl der Rechner eingefroren ist. Ich vermute, es ist ein Treiberproblem. Lade für den Chipsatz die aktuellen Treiber von AMD direkt runter. Zusätzlich kannst du den Windows Energieplan mal auf Höchstleistung setzen.
    Energieplan steht bereits auf Höhstleistung, wenn ich auf der AMD Seite auf Treiber für den 2700x gehe lädt er den AMD-Ryzen-Master runter den ich bereits auf dem PC installiert habe. Somit habe ich auch den aktuellen Chipsatz installiert.

  4. #4
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.951

    AW: Computer friert zufällig ein

    Bei AMD musst du Mainboard Treiber (aka Chipsatztreiber) herunterladen.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||3800X@1900IF||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3800||X570 Steel Legend||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

  5. #5

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    13

    AW: Computer friert zufällig ein

    Zitat Zitat von Birdy84 Beitrag anzeigen
    Bei AMD musst du Mainboard Treiber (aka Chipsatztreiber) herunterladen.
    Alles klar! Werde ich gleich probieren.

    Hatte gerade wieder einen Freeze, habe Stopuhr angestellt und nach ca 10 min. wurde der Bildschirm schwarz. Danach ging er wieder an und alle geöffneten Programme waren noch offen. Während er schwarz war hat irgendetwas leise gepeept. So wie der Lautsprächer auf dem Mainboard aber extrem leise... Keine Ahnung was das genauer war werde mal abwarten und dann nach 10 min mit offenem Case lauschen wo das piepen her kommt!

  6. #6
    Avatar von RyzA
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    12.396

    AW: Computer friert zufällig ein

    Hallo!


    Bei mir hat sich ein sterbendes NT so angekündigt. Ich hatte über Wochen immer mal wieder kurze Freezes. Dann aufeinmal ist der PC ausgegangen und liess sich nicht mehr einschalten.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung 860 Evo | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben."- Philip K. Dick


  7. #7

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    13

    AW: Computer friert zufällig ein

    Zitat Zitat von RyzA Beitrag anzeigen
    Hallo!


    Bei mir hat sich ein sterbendes NT so angekündigt. Ich hatte über Wochen immer mal wieder kurze Freezes. Dann aufeinmal ist der PC ausgegangen und liess sich nicht mehr einschalten.
    Ja darüber habe ich auch schon nachgedacht. Aber meine Freezes sind würde ich mal behaupten alles andere als kurz (10-15 min.)...


    Update: die nächsten 2 Freezes wieder ca. 10 min. gewartet dieses mal anstatt schwarz ein weißer Bildschirm bevor es wieder normal läuft!

  8. #8
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.951

    AW: Computer friert zufällig ein

    Zitat Zitat von Neorrrax Beitrag anzeigen
    Ja darüber habe ich auch schon nachgedacht. Aber meine Freezes sind würde ich mal behaupten alles andere als kurz (10-15 min.)...


    Update: die nächsten 2 Freezes wieder ca. 10 min. gewartet dieses mal anstatt schwarz ein weißer Bildschirm bevor es wieder normal läuft!
    Klopf mal auf dein Netzteil im Betrieb und beobachte, ob das den PC beeinflusst.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||3800X@1900IF||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3800||X570 Steel Legend||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

  9. #9

    Mitglied seit
    09.12.2019
    Beiträge
    13

    AW: Computer friert zufällig ein

    Zitat Zitat von Birdy84 Beitrag anzeigen
    Klopf mal auf dein Netzteil im Betrieb und beobachte, ob das den PC beeinflusst.
    Nein klopfen und wackeln am NT hat nichts bewirkt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.951

    AW: Computer friert zufällig ein

    Klemm mal alles vom Rechner ab, was nicht zwingend notwendig ist. Sodass nur noch deine Systemplatte, ein RAM Riegel, Graka und Stromkabel angeschlossen sind, sonst nichts. Die System SDD dann auch auf Fehler prüfen. Läuft er so?
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||3800X@1900IF||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3800||X570 Steel Legend||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Computer friert ein bei neuen RAM
    Von Kobadelacasa im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 02:52
  2. Immer wieder hängt der Computer (friert ein)
    Von BeatBlaster im Forum Komplette Rechner: Praxisprobleme
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 17:18
  3. Computer friert nach Hochfahren ein
    Von sevi im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 23:13
  4. Computer friert ein, Bild wird schwarz
    Von daniel kay im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 02:31
  5. Problem: Computer friert sporadisch ein
    Von asdqwe im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 13:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •