Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.02.2016
    Beiträge
    1.169

    [Internetz-Zugang] Welcher Anbieter?

    Hi erst mal sorry für die vielen threads aber nun ist es fakt ein eigener Internet Anschluss muss her. Ich weiß aber absolut nicht bei welchem Anbieter momentan ist ein 25k dsl Anschluss bei der Telekom angemeldet.

    Bei kabel Deutschland wäre 1000mbs möglich aber taugen die was?

    Kann man überhaupt 2 verschiedene Anbieter in einer Wohnung nutzen?

    PS: laut Telekom wäre zumindest das kabel für einen 2. dsl Anschluss schon vorhanden

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.223

    AW: Welcher Anbieter?

    Welche Optionen hast du denn? Manchmal kann ein regionaler Anbieter - in meinem Fall NetCologne - ja durchaus eine Empfehlung sein. Ohne hier jetzt Werbung machen zu wollen. Gibt ja den einen oder anderen kleinen Anbieter, der vllt ein gutes Paket bietet.

    Hab einige im Bekanntenkreis, die bei Vodafone sind. Soweit auch recht zufrieden.

    Kabel Deutschland kann natürlich auch ne Option sein...
    Bin selbst mal bei Unitymedia gewesen. Preis-Leistung ist sehr ordentlich, aber mMn kannst du deren Hardware in die Tonne kloppen. Da zahl ich lieber fünf Euro mehr im Monat und hab meine Ruhe. Der nächste wird dir aber vermutlich gleich wieder etwas ganz anderes erzählen
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3.870

    AW: Welcher Anbieter?

    Kabel - ich werde nie Leute verstehen die auf DSL setzen wenn sie sogar Kabel mit 1000mbit zur verfuegung haben

    Wird ne ganze Menge mehr durch die Leitung kommen, als durch die alte DSL Dose.... Vor allem da man bei dir offensichtlich sogar die 1000mbit anbietet.....

    Nimm bei Kabel einfach den 500mbit Anschluss oder weniger, wird wohl garantiert rund laufen und kostet eher weniger als DSL.

    Im uebrigen: kannst ja auch eine Kabel fritzbox anklemmen wenn dir die Hardware nicht passt
    PC --> I7-3820 @4,5GHZ\-/32GB Ram\-/Asus P9X79 2011\-/GTX 980Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-14\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> PS4Pro, PS4, XboxOneS, Switch an 65"LG OLED C7V

  4. #4
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.161

    AW: Welcher Anbieter?

    Kann man überhaupt 2 verschiedene Anbieter in einer Wohnung nutzen?
    Über Telefonleitung (Telekom) und Fernsehkabel(Kabel-Deutschland) kann man auch gleichzeitig Internet beziehen. Oft gibt es Umsteiger Angebote durch die man für das Kabel-Internet nichts zahlt solang der Telefonvertrag noch läuft.
    In der Regel ist Kabel schneller, man muss aber natürlich auch einen solchen TV-Anschluss haben und bezahlen.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  5. #5
    Avatar von robbe
    Mitglied seit
    25.01.2008
    Beiträge
    3.477

    AW: Welcher Anbieter?

    Zitat Zitat von Olstyle Beitrag anzeigen
    Über Telefonleitung (Telekom) und Fernsehkabel(Kabel-Deutschland) kann man auch gleichzeitig Internet beziehen. Oft gibt es Umsteiger Angebote durch die man für das Kabel-Internet nichts zahlt solang der Telefonvertrag noch läuft.
    In der Regel ist Kabel schneller, man muss aber natürlich auch einen solchen TV-Anschluss haben und bezahlen.
    Für Internet/Telefon über Kabel ist kein Kabel TV Vertrag notwendig. Klar, der Anschluss muss physisch vorhanden sein, sonst kann man nicht bestellen, bezahlen musst du aber nur deinen Internettarif, keine Kabelgrundgebühr.
    Asus B350 Plus, R7 1700X, 16GB Corsair Vengance DDR4-3000, Palit GTX1080Ti Jetstream, 500GB Samsung 860 Evo + 1TB 850Evo + 1TB San Disk SSD Plus, BeQuiet! Straight Power E10 500W, Windows 10

  6. #6
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.161

    AW: Welcher Anbieter?

    Also bei Unitymedia kenne ich es so dass man durchaus auch die Kabel-Grundgebühr zahlen muss. Die ist halt nur meistens eh schon Teil der Mietnebenkosten.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  7. #7

    Mitglied seit
    09.10.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.560

    AW: Welcher Anbieter?

    Zitat Zitat von Olstyle Beitrag anzeigen
    Also bei Unitymedia kenne ich es so dass man durchaus auch die Kabel-Grundgebühr zahlen muss. Die ist halt nur meistens eh schon Teil der Mietnebenkosten.
    Kann ich zumindest für mich verneinen. 2Play bekomme ich ohne Kabelanschlussgebühr, wird definitiv auch nicht über die Mietnebenkosten gezahlt

    Edit: Stand 10.2018, da hab ich den Vertrag abgeschlossen.

  8. #8
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.223

    AW: Welcher Anbieter?

    Zitat Zitat von warawarawiiu Beitrag anzeigen
    Kabel - ich werde nie Leute verstehen die auf DSL setzen wenn sie sogar Kabel mit 1000mbit zur verfuegung haben

    Wird ne ganze Menge mehr durch die Leitung kommen, als durch die alte DSL Dose.... Vor allem da man bei dir offensichtlich sogar die 1000mbit anbietet.....

    Nimm bei Kabel einfach den 500mbit Anschluss oder weniger, wird wohl garantiert rund laufen und kostet eher weniger als DSL.

    Im uebrigen: kannst ja auch eine Kabel fritzbox anklemmen wenn dir die Hardware nicht passt
    Hatte die Fritzbox von UM. Machte das ganze nicht besser. Und wenn ich mir erst Hardware selbst kaufen muss, bleibt der preisliche Vorteil auf der Strecke. Zumal ich keine 500 MBit oder so brauche...

    Dazu kommt die Verfügbarkeit. Vllt hatte ich ja nur Pech, aber in knapp drei Jahren bei UM hatte ich diverse Ausfälle. Zusammengerechnet einige Tage.
    In fast fünf Jahren NetCologne komme ich bisher auf vier oder fünf Stunden Ausfall.
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  9. #9
    Avatar von robbe
    Mitglied seit
    25.01.2008
    Beiträge
    3.477

    AW: Welcher Anbieter?

    Zitat Zitat von Olstyle Beitrag anzeigen
    Also bei Unitymedia kenne ich es so dass man durchaus auch die Kabel-Grundgebühr zahlen muss. Die ist halt nur meistens eh schon Teil der Mietnebenkosten.
    Muss man zu 100% nicht. Weiß ich, weil ichs selbst nicht mache, jede Menge Leute kenne dies nicht machen und 6 Jahre bei dem Verein gearbeitet habe.

    Das einzige was dir als reiner Internetnutzer ohne Kabelanschluss passieren kann, du kannst ins Fadenkreuz von Medienberatern/Drückerkollonen geraten, die dir sonstwas erzählen und teilweise mit Abschaltung drohen (was sie natürlich nicht können), wenn du keinen Kabelvertrag abschließt. Diese Leute haben aber nichts direkt mit den Providern zu tun, arbeiten auf Provisionsbasis und verticken ihre Verträge mithilfe der Unwissenheit und Angst der Leute.
    Geändert von robbe (05.05.2019 um 15:53 Uhr)
    Asus B350 Plus, R7 1700X, 16GB Corsair Vengance DDR4-3000, Palit GTX1080Ti Jetstream, 500GB Samsung 860 Evo + 1TB 850Evo + 1TB San Disk SSD Plus, BeQuiet! Straight Power E10 500W, Windows 10

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    01.02.2016
    Beiträge
    1.169

    AW: Welcher Anbieter?

    Hm ok ist etwas kompliziert aber jemand der in der Nähe wohnt hat auch kabel Deutschland bzw vodafone und scheint keine Probleme zu haben der wohnt nur ein paar blocks entfernt.

    Ich möchte auf jedenfall wieder eine fritzbox haben momentan habe ich eine 7590 und bin zufrieden damit aber die geht bei kabel Deutschland nicht oder?

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Mobiler Umts-Zugang
    Von Stormbringer im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 18:06
  2. nur 2 Anbieter?!
    Von SeoP im Forum Prozessoren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 15:40
  3. Problem: Bios-Zugang
    Von Pahi im Forum Eingabegeräte und Peripherie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 22:09
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 18:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •