1. #1
    Avatar von Vesanius
    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    29

    VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    Zwecks Zugriff auf UPnP Server will ich einen Android-Client eines auswärtigen Netzes in mein eigenes, dh. mit eigener LAN-IP und veränderter externer IP, einbinden. Grundsätzlich sollte dies meinem Verständnis nach mittels VPN funktionieren. Der integrierte Dienst von Windows hat jedoch nicht die erwünschten Resultate erbracht, der UPnP Server ist nicht erreichbar. Scheinbar hat PPTP nicht nur sicherheitstechnisch ausgedient. Drei Versuche der Anbindung mittels OpenVPN (Server auf WHS, Client testweise auf Win 10) mit je verschiedener Anleitung sind gescheitert. Gibt es einen praktikablen Weg, das Ziel zu erreichen? Router ist leider keine Fritz!Box.
    i5 4460 | Gigabyte H97-HD3 | 2x4 GB HyperX Fury DDR3 | Crucial MX100

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von guss
    Mitglied seit
    30.09.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    367

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    UPnP steht für mich für "Universal Plug and Play". Was meinst Du mit UPnP Server und was soll der Android-Client tun können?

    Eine einfache Lösung für einen VPN Server hinter dem Router wäre z.B. ein Raspberry Pi mit PiVPN.



  3. #3
    Avatar von Vesanius
    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    29

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    Zitat Zitat von guss Beitrag anzeigen
    UPnP steht für mich für "Universal Plug and Play". Was meinst Du mit UPnP Server und was soll der Android-Client tun?
    Zugriff auf UPnP-Medienserver (Serviio) in anderem LAN sowie in diesem eine eigene IP erhalten.

    Zitat Zitat von guss Beitrag anzeigen
    Eine einfache Lösung für einen VPN Server hinter der Fritzbox wäre z.B. ein Raspberry Pi mit PiVPN.
    Kann ich PiVPN auch auf einer VM installieren? Habe einen Windows Home Server wo auf einer VM auch schon pi-hole läuft. Router ist keine FB, tut aber nichts Grosses zur Sache.
    i5 4460 | Gigabyte H97-HD3 | 2x4 GB HyperX Fury DDR3 | Crucial MX100

  4. #4
    Avatar von guss
    Mitglied seit
    30.09.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    367

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    PiVPN ist OpenVPN vorkonfiguriert für den Raspberry Pi. Für den Windows Home Server würde ich OpenVPN direkt installieren.

  5. #5
    Avatar von Vesanius
    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    29

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    Zitat Zitat von guss Beitrag anzeigen
    PiVPN ist OpenVPN vorkonfiguriert für den Raspberry Pi..
    Da die VM mit Ubuntu eh schon steht probier ichs mal damit, OpenVPN habe ich gestern trotz dreier Anleitungen nicht hingekriegt.
    i5 4460 | Gigabyte H97-HD3 | 2x4 GB HyperX Fury DDR3 | Crucial MX100

  6. #6
    Avatar von guss
    Mitglied seit
    30.09.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    367

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    Es kann gut sein, dass der PiVPN Installer auf dem Ubuntu auch läuft. Du kannst es ja mal testen. Damit ist die Konfiguration von OpenVPN jedenfalls kinderleicht. Sonst kann es schon etwas schwieriger werden. Ich habe damit auch schon gekämpft.
    Derzeit habe ich zu Hause OpenVPN auf einem Ubuntu 18.04 LTS Server laufen und im Elternhaus hängt eine Raspberry Pi mit PiVPN hinter einer Fritzbox (ja, die VPN der FB hätte ich auch nehmen können).

  7. #7
    Avatar von Vesanius
    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    29

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    Ich habe PiVPN auf dem Server installiert und mit meinem Handy Zugriff darauf. Jedoch lande ich in einem anderen Subnetz, weshalb ich den Medienserver in Kodi wohl nicht finden kann. Die externe IP ist aber schonmal geändert/richtig. Kriegt man das mit PiVPN noch hin? Oder muss OpenVPN auf WHS ran? Wie bewerkstellige ich das als Normalsterblicher?

    EDIT: Habe nun nochmals begonnen, OpenVPN einzurichten auf WHS. Scheinbar brauche ich was, das sich "Ethernet Bridge" nennt. Ich habe Zertifikate und Keys für Server und drei Clients erstellt. Nun habe ich den TAP-Netzwerkadapter auf tap-bridge umbenannt und mit dem normalen phsyischen LAN-Adapter überbrückt wie in der Anleitung beschrieben. Mein Remotezugriff ist nun hin, der Server unerreichbar
    Geändert von Vesanius (03.05.2019 um 15:54 Uhr)
    i5 4460 | Gigabyte H97-HD3 | 2x4 GB HyperX Fury DDR3 | Crucial MX100

  8. #8

    Mitglied seit
    09.02.2018
    Beiträge
    8

    AW: VPN-Verbindung zwischen Android-Client und WHS

    Hi,

    Schaue dir mal den SoftEther VPN Server an. (SoftEther VPN Project - SoftEther VPN Project). Ist Opensource und wurde von einer japanischen Universität entwickelt.

    Damit lässt sich relativ leicht per grafischer Oberfläche ein VPN Server einrichten. Ein rumfummeln in Konfigurationsdateien ist nicht notwendig.
    Unterstützte Protokolle sind: L2TP/IPSec, OpenVPN und SSTP.

    Ich habe damit letztens einen VPN-Server unter Windows 10 mit L2TP/IPSec eingerichtet. Habe mich für L2TP/IPSec mit Preshared-Key entschieden, da man für die Clients unter Windows und Android keine weitere Client-Software benötigt. Läuft mit Bordmitteln.

    Im Router musst du nur die UDP Ports 500, 4500, 1701 sowie das ESP-Protokoll zu deinem Server weiterleiten. Eine DynDNS-Adresse ist natürlich empfehlenswert.

    Die verbundenen Clients haben dann auch sofort Zugriff auf das LAN vom Server.
    In dem SoftEther Servermanager richtest du dazu entweder eine Local Bridge oder SecureNat ein. (Aber nicht beides gleichzeitig. Das führt zu Problemen.)

    Den Server kannst du aber auch unter Linux installieren.


    Gruß
    Pika
    CPU: Intel 8700K @ 4.5 GHz | CPU Kühler: BeQuiet Dark Rock 4 | Mainboard: Asus PRIME Z370-A | RAM: Corsair Vengeance LPX 16GB 3200 MHz
    Festplatten: SSD: Samsung Evo 850 500GB; HDD: Western Digital 1TB | Grafikkarte: Asus NVIDIA GTX 970 Strix
    Gehäuse: Cooler Master CM 690 Pure Black | BS: Windows 10 Pro 64 Bit

Ähnliche Themen

  1. VPN Verbindung macht Probleme unter Ubuntu
    Von jorgozlav im Forum Linux und sonstige Betriebssysteme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 16:59
  2. Buffalo Nas als Cloud nutzen/ VPN Verbindung
    Von ShadowAMD im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 12:52
  3. Asus RT-N66U Keine Wlan Verbindung mit Android Geräten
    Von D3N$0 im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 23:40
  4. VPN-Verbindung zwischen Server & Home-Lan
    Von Astrong im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 18:10
  5. Einrichten einer VPN Verbindung
    Von mÖre im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 11:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •