Seite 1 von 4 1234
  1. #1
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.681

    Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Seit letzter Woche könnte ich stolzer Besitzer eines 250 MBIT/s-Anschlusses sein.
    Aber weit gefehlt.
    Obwohl ich in weiser Voraussicht mir eine Fritzbox 7590 zulegte und diese auch noch auf den alten 50 MBIT/st-Anschluß konfigurierte (was auch tadellos funktionierte), kam dann die Aufschaltung und nix geht mehr.
    Nach etlichen Telefonaten mit der Telekom und AVM, scheint keiner in der Lage, mir helfen zu wollen/können.
    Telekomaussage: Volle Kapazität kommt an.
    AVM: Da müsse mer erst mal gucke (übrigens sehr unfreundlicher "Service"). Alle Anforderungen seitens AVM hingeschickt. Was ganz witzig war, da nur per eMail verkehrt wird, was ohne Internet nicht so ganz einfach ist.
    Zur Fritzbox nutze ich noch Dlan von Devolo mit 500 MBIT/s. Und hier scheint das Problem wohl zu liegen, da die sich gegenseitg stören.
    Weiß Jemand von euch Abhilfe?
    Danke im Voraus und
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    13.04.2017
    Beiträge
    259

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Zwei Gedanken:

    1) Such mal im Web nach "7590" und "Supervectoring" und "Probleme". Ich hatte mit diesen Stichworten ein paar Treffer und man kann ein wenig stöbern.
    2) Aktiviere die "erweiterte Ansicht" in der Fritz!Box Bedienoberfläche, rufe die DSL Einstellungen auf. Dort kannst Du Dich ein wenig umsehen ob offensichtliches erkenntlich ist. Du kannst dort die DSL Einstellung von "Leistung" in Richtung "Stabilität" verändern, vielleicht hilft das der 7590 auf die Sprünge.

  3. #3
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    18.548

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    Zur Fritzbox nutze ich noch Dlan von Devolo mit 500 MBIT/s. Und hier scheint das Problem wohl zu liegen, da die sich gegenseitg stören.
    Weiß Jemand von euch Abhilfe?
    Und wie schauts ohne das DLAN aus?
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    Sabaj D3 | Superluxx HD668B

  4. #4
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.681

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Zitat Zitat von Matusalem Beitrag anzeigen
    Zwei Gedanken:

    1) Such mal im Web nach "7590" und "Supervectoring" und "Probleme". Ich hatte mit diesen Stichworten ein paar Treffer und man kann ein wenig stöbern.
    2) Aktiviere die "erweiterte Ansicht" in der Fritz!Box Bedienoberfläche, rufe die DSL Einstellungen auf. Dort kannst Du Dich ein wenig umsehen ob offensichtliches erkenntlich ist. Du kannst dort die DSL Einstellung von "Leistung" in Richtung "Stabilität" verändern, vielleicht hilft das der 7590 auf die Sprünge.
    Danke für deine rasche Antwort
    Das mit der Stabilität habe ich schon versucht und zwar soweit nach links (in einzelnen Teststufen), bis gar nichts mehr ging. Leider kein Erfolg. Auch andere Steckdosen brachten nichts. Via Wlan( über den Läppi meiner Frau) gehts dann eingeschränkt mit 2.5 MBIT/s. Sobald einer der Gaming-PCs via Dlan synkronisiert, wirds duster.
    Das spannende: Im Fritzboxmenü wird mir die Leitung mit tatsächlichen 250 Download und 41 MBIT/s Upload angezeigt.
    Ich würde halt ungerne meinen PC mit Wlan laufen lassen oder von AVM die überteuerten Dlan-Router kaufen müssen.
    Gruß T.

    Edit@Abductee: Siehe Laptop meiner besseren Hälfte. Geht, aber zu langsam.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

  5. #5
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.856

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Wie sieht es denn mit LAN am Laptop aus?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #6
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    18.548

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Und abgesteckten DLAN.
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    Sabaj D3 | Superluxx HD668B

  7. #7

    Mitglied seit
    13.04.2017
    Beiträge
    259

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Hm, DSL-Supervectoring nutzt die Frequenzen bis zu 35 Mhz. Powerline von 2 Mhz bis 86 Mhz. Beide können sich also ins Gehege kommen.

    Zwei weitere Gedanken:

    1)
    Normalerweise versucht DLAN zu "erahnen" ob es andere technische Geräte in der Nähe gibt die bestimmte Frequenzen nutzen und nimmt diese für sich außer Betrieb. Hier könnten neuere DLAN-Adapter oder von einer anderen Firma evtl. helfen, DLAN wird dadurch aber langsamer da ja über diese Frequenzen keine Übertragung mehr stattfindet. Die Adapter müssen nicht von AVM sein, eine bessere Interoperabilität ist höchst ungewiss und wenn dann eher Zufall als mit Absicht entwickelt.

    2)
    Normalerweise sind Telefonleitungen abgeschirmt, das sollte dafür sorgen das es zu keiner "Übertragung" zwischen DLAN und DSL kommt. Stromleitungen sind generell nicht geschirmt, was für manche Probleme mit DLAN sorgt. Wie evtl. hier, aber auch Amateuerfunker haben hin- und wieder Freude mit DLAN.

    Du könntest versuchen die Telefonleitung zu prüfen ob die Metallfolie der Telefonleitung innerhalb des Hauses geerdet ist. Wenn nein, schauen ob man hier Besserung erzielen kann. Liegt die TAE-Telefondose direkt neben einer Steckdose? Wenn ja, kann man hier die Schirmung verbessern? Zur Not auch einmal testweise das Kabel von der TAE Dose bis zum Router schirmen (Alufolie umwickeln und erden). Glaube nicht das letzteres etwas bringt, doch Versuch macht klug.

  8. #8
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.681

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    @DKK007: Weiß ich nicht, probiere ich aber heute abend gleich aus. Bin auf Arbeit.
    @Abductee: Gleiche Antwort
    Danke
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

  9. #9
    Avatar von Downsampler
    Mitglied seit
    25.11.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    986

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Hast du denn auch die richtigen Kabel für GBit LAN?

    Wenn die FritzBox den Anschluß korrekt anzeigt, dann liegt es nicht an der Telefondose, dem Router oder ähnlichem. Das Problem liegt hinter dem Router. Wenn du den Rechner per richtigem Kabel direkt an die FBox anklemmst, sollte es klappen. Für solche schnellen Anschlüsse am Besten Cat 6 Kabel verwenden oder Cat 5e STP. Bei deinen vorherigen 50 MBit hätte ein Cat 5 Kabel ausgereicht. Die neue FBox hat aber GBit LAN Anschlüsse und nicht alle Cat 5 Kabel schaffen das. Welche Kabel du hast, kannst du auf der Beschriftung auf dem Kabel ablesen.

    In der FBox kannst du auch sehen, welche Kanäle am wenigsten belegt sind und so deine WLAN Kanäle optimal wählen. Die Automatikeinstellungen der FBox sind nicht immer optimal.

    Bei dem Laptop kannst du mal prüfen, ob der verbaute WLAN Adapter die neuen Standards überhaupt beherrscht. 2.5 Mbit weisen dort aber eher auf eine Frequenzstörung hin oder veraltete Hardware. Den 802.11n beherrschen nicht alle Geräte, besonders ältere nicht. Das gilt auch für deine DLAN Adapter.
    Geändert von Downsampler (01.04.2019 um 10:26 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.856

    AW: Hilfe zur Selbsthilfe :)

    Wobei selbst der Wlan-g bis 54 MBit/s geht.

    @Matusalem
    Anstelle sich um die Schirmung der Stromkabel zu kümmern sollte besser gleich Cat5e/6 gezogen werden.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. POV 8800GTS 320 MB OC Hilfe erbeten
    Von djshooter im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 22:14
  2. [RAM] PC2-8500, Bitte um hilfe
    Von fr0z0ne im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 18:08
  3. Hilfe! Problem mit PowerStrip und RivaTuner
    Von _matze im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 08:24
  4. Raid 0 problem hilfe....
    Von Wassercpu im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 13:30
  5. Hilfe mit Kabelsleeves
    Von Wassercpu im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 12:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •