Likes Likes:  0
Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Voodoo_Freak
    Mitglied seit
    24.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    560

    AW: Sinn von Einkernprozessoren

    Das Linux eine Möglichkeit ist ein Netbook performant zu nutzen, ist mir auch bewusst, nur wird wie von dir beschrieben, der durchschnittliche Netbook User wohl kaum Linux auf der Platte haben wollen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von majorguns
    Mitglied seit
    15.11.2008
    Beiträge
    2.468

    AW: Sinn von Einkernprozessoren

    Ich kann mit einem Netbook garnichts anfangen, ist mir viel zu langsamm (und ich rede keinesfalls vom Spielen)
    Hatte mal für den Urlaub eins von meiner Tante ausgeliehen, ebend Hauptsächlich für die Nutzung des Browsers, ICQ und Solitare (sehe ich jetzt nicht wirklich als Spiel) .
    War mir alles viel zu langsam und zu Verzögert, es ist einfach ununschön daran zu arbeiten.

    Den Erfolg solcher Netbooks Erkläre ich mir übrigens ganz einfach dadurch, weil es ein Massenphänomen ist, viele Leute kaufen sich auch so ein Teil und benutzen es nicht mal wirklich.


  3. #13

    AW: Sinn von Einkernprozessoren

    Zitat Zitat von Voodoo_Freak Beitrag anzeigen
    [...], der durchschnittliche Netbook User wohl kaum Linux auf der Platte haben wollen.
    Tja, dann muss der durchschnittliche Netbook User wohl Windows XP benutzen, wenn er die Vorteile von Linux nicht haben möchte

    Würde DX auch für Linux kommen, wäre ich weck von Windows, würde aber für DX auch bezahlen

  4. #14
    Avatar von Caspar
    Mitglied seit
    06.08.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.741

    AW: Sinn von Einkernprozessoren

    Netbooks sind einfach praktisch. Sie sind günstig, sehr klein und damit kann man sie ohne Probleme überall mitnehmen, das Gewicht ist entsprechend reduziert. Man hat eine normale Tastatur und eine ausreichende Größe um die wichtigsten Anwendungen zu nutzen. Gerade an der Uni sind Netbooks praktisch, ebenso für Geschäftsleute die gelegentlich etwas nachsehen müssen und die Anschlussmöglichkeiten, die man bei einem Handy nicht hat, nutzen. Viele haben einen richtigen PC daheim und ein Notebook für unterwegs ist einfach zu klobrig, zu teuer und für die meisten Anwendungen, die man ausserhalb des trauten Heims benötigt, überdimensioniert. Netbooks schließen die Lücke zwischen Notebooks und Handys, kein Wunder das sie gut ankommen. Als Massenphänomen würde ich das dadurch nicht bezeichnen.
    Tenacious D - Die Erlösung!

  5. #15
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    31.022

    AW: Sinn von Einkernprozessoren

    Zitat Zitat von Voodoo_Freak Beitrag anzeigen
    Das Linux eine Möglichkeit ist ein Netbook performant zu nutzen, ist mir auch bewusst, nur wird wie von dir beschrieben, der durchschnittliche Netbook User wohl kaum Linux auf der Platte haben wollen.
    Die ersten Netbooks hatten Linux, bis heute sind viele damit lieferbar.
    Es ist aber festzustellen, dass die meisten Leute sehr viel lieber als ein langsameres Netbook mit Windows kaufen, als ein schnelleres mit Linux - oder einen schnelleren und entsprechend teureren Laptop mit ULV Core2.
    Da bestimmt dann die Nachfrage das Angebot und die Nachfrage scheint hoch zu sein.

    Ich persönlich würde mir auch einen Singlecore (mit HT) holen, wenns die ~auf dem Leistungsniveau eines 3GHz-Singlecore gäbe. Denn intensives Multitasking scheitert auf einem mobilen Rechner schon an der Displaygröße und die meisten für mich interessanten Anwendungen brauchen auch entweder wenig Leistung oder sind nicht zeitkritisch. Ein Single-Core hätte aber -neben dem niedrigeren Preis- den Vorteil, dass bei geringem Leistungsbedarf einfach ein kompletter (stromverbrauchender oder sehr aufwendige, für Leistungslöcher sorgende Stromsparmechanismen erfordernde) Kern entfällt.

    An der Stelle die Frage @Intel:
    Wird der Trend im hochmobilen Bereich (Atom, ULV) eher zu mehr Kernen oder erstmal zu leistungsfähigeren Kernen gehen? Wird es z.B. einen Single-Core in der Nehalem/Westemere Familie geben?
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Sinn und Unsinn von "Strafen"
    Von ruyven_macaran im Forum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 01:27
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 12:16
  3. Sinn von Netz & Broadcast-IP
    Von hanni6al im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 17:41
  4. Was macht Sinn?
    Von Bronko1980 im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 14:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •