Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von MagicMongo
    Mitglied seit
    04.02.2012
    Ort
    Celle
    Beiträge
    705

    Übertaktbarkeit der Haswell K-Cpu's

    Hallo,

    wie die Überschrift schon andeutet ,würde ich ganz gern mal eine Frage stellen,die sich um das Thema "übertakten" dreht.

    Und zwar.......

    In Bezug auf Sandybridge und Ivybridge ,lag die wahrscheinlichkeit höher ,eine Cpu zu erwischen,die sich um einiges besser übertakten lässt,als manch anderes Stück Silizium.
    Was ich damit meine ist,das die wahrscheinlichkeit bei jenen Vorgängern höher lag,als jetzt bei Haswell.

    Natürlich ,was Sie auch schon in vorangegangenen Threads geäussert haben,ist es stark Abhängig davon,was ich nun für eine Cpu erwische.Auch ist der Unterbau und das Drumm herum sehr entscheidend.Auch gibt Intel keine Garantie darauf,inwieweit sich überhaupt eine Cpu übertakten lässt,das ist mir soweit klar.

    Auffällig ist jedoch,wenn man einige Foren verfolgt,das es durchaus mehr schlechte Cpu's gibt,als gute.
    Natürlich spiegelt ein oder mehrere Foren nicht die grosse Masse wieder,aber es ist doch ein Trend zu sehen,das es vermehrt "nicht gut gehende Haswells" gibt.
    Der Unterschied zwischen dem was gut geht und nicht gut geht ,im Sinne der übertaktbarkeit, liegt natürlich auch im Auge des Betrachters.

    Aber nenne ich doch mal mein Beispiel.
    In meinem fall hatte ich bis jetzt drei verschiedene 4770k's ,einer war für meinen Bruder,die anderen beiden für mich.
    Der eine 4770k ließ sich problemlos auf 4,5GHz mit 1.310V übertakten , allerdings war dieser "geköpft" .

    Der zweite,den ich derzeit in Gebrauch habe,ist in meinen Augen eine "kleine Frechheit",wenn ich es mal so sagen darf.
    Dieser erreicht 4,2GHz bei 1.261V ,die Temperaturen befinden sich zumindest beim spielen in einem ertragbaren Bereich.
    Jetzt weiß ich natürlich nicht ganz genau,inwiefern die maximalen Werte von Intel festgelegt wurden. Würde ich jetzt aber mal als "Otto-Normal-User" mich an die 24/7 Angaben aus diesem Tutorial halten,so liege ich mit diesen 4,2GHz und 1.261V schon ausserhalb der Spezifikationen. Mal abgesehen davon,das in diesem fall die Intelgarantie jääähhh erloschen ist ......
    Demnach,mit ausser achtlassung der Intelgarantie,dürfte ich so gesehen mit nur 4,1GHz takten ,um mit den Voltages in einem Bereich zu liegen,derer ich meiner Cpu ein längeres Leben sichern kann. Wenn ich dann von einem 300,00Euro Kaufpreis ausgehe,bin ich doch erschüttert in meinem glauben an Intel .....

    Somit komme ich mit meinem beispiel zur entgültigen Frage.

    Inwiefern könnten sie verlautbaren,das es in Zukunft mehr Haswells geben wird,die sich schlechter übertakten lassen,als manch "seltener" Haswell-Prozessor,der relativ gut übertaktbar ist. Prozentual gesehen.
    Gibt es evtl. noch nicht vollendete ausgereifte prozesse,wo es anhand der Produktion der Cpu's nicht möglich ist,eine beständigere Zahl besser übertaktbarer Prozzesoren herzustellen oder liegt das einfach an der Architektur,die es nicht mehr in dem Umfang zulässt,zu übertakten,als es noch bei Sandybrigde und Ivybridge möglich war.

    Naja,ich hoffe ,ich hab mich soweit verständlich ausgedrückt und hoffe auf eine Inhaltsvolle beantwortung .

    Mfg und danke das ihr hier seit um unsere fragen zu beantworten.
    i5-4690k@ 4,8GHz++MSI Z97 MPOWER ++2x4GB G.Skill TridentX 2400MHz++Bitfenix Colossus MOD Black/Yellow++Asus R9 290DC II OC +++Sams.250GB-EVO++Corsair AX-760 Platin-Modu++WIN8.1++2x ACER 23'6" Full-HD LED
    Wakü:Phobya UC 2 LT +Laing DDC 1T+2x240erST-Alphacool+140erG-Changer++Phobya Balancer 150er Gold platet+Phobya 6-Kanalsteuerung+3xPhobya-Temps. inline usw..
    Mein BF4-Server

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    AW: Übertaktbarkeit der Haswell K-Cpu's

    Hallo MagicMongo,

    danke für Deine lange und inhaltlich interessante Frage. Und ich habe da leider nur ein ganz kurze Antwort für Dich. Intel hat noch nie Garantien für das übertakten von CPUs gegeben. Und zwar aus genau dem Grund, dass wir nur Leistung innerhalb der Spezifikationen sicher angeben können. Darum kann ich auch keine Aussage zur prozentuellen Verteilung von "gut übertaktbaren" CPUs machen.

    Grüße

    Florian
    +-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
    Pressesprecher für Technologie und Fachpresse bei Intel Deutschland

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •