Hey Leute,
bin auf der Suche nach ein paar Infos zu Projektoren / Beamern und generell auf der Suche nach n paar Informationen.

Habe jetzt seit ca 1 Jahr einen Acer H6517ABD mit ner 130 Zoll Leinwand (wo platztechnisch leider nur ca 120 Zoll ausgefüllt werden.. / Abstand Wand Beamerseite zu Wand Leinwand knapp 4m - also Beamerlinse - Leinwand wohl ca 3,7m - Beamer unter der Decke montiert) und habe vor mir dieses Jahr (in naher Zukunft) ein Upgrade zu verpassen. Budget um 800€ rum, weniger natürlich gerne.

Zuerst hatte ich mir gedacht mir einen gebrauchten Sony HW 4X/5X/6X zu besorgen, die es teilweise ja schon für deutlich unter 1000€ gibt, aber die Sonys haben ja scheinbar ein Problem mit dem verfälschen der Farben nach etwa 1000 Stunden - wenn ich dann so den Gebrauch bei meinem Beamer aktuell angucke (mein Beamer ist täglich 7h+ im Einsatz) und hat mittlerweile auch schon über 2000 Lampenstunden, fällt ein Sony Gerät eher weg.

Wichtig sind mir eigentlich nur:
- Ein geringer Input Lag / schnelle Reaktionszeit, da mit dem Beamer neben Serien/Filme gucken abends u.a. Rocket League und LoL gespielt wird
- Ein gleichbleibend gutes Bild, ohne dass ich fürs Seriengucken oder Zocken ewig irgendwas umstellen muss (sprich Gaming Modus bleibt immer an)
- Nice to Have 120Hz Input
- Native 1080p (16:9, kein 16:10 Beamer)
- Wünschenswert ein Projektionsverhältnis <1,4:1 um die Leinwand voll ausfüllen zu können

Nicht gewünscht sind:
- Pixel Shifting
- Beamer die erst ein gutes Bild liefern wenn man zig "Verbesserungen" anschalten muss, welche den Input Lag natürlich erhöhen

Unwichtig für mich:
- HDR Kompatiblität (der Acer und Optoma werden ja z.B. als HDR Kompatibel angepriesen, sowas ist aber meist aus Erfahrung, dass das mehr schlecht als recht läuft und die Geräte das Signal entgegen nehmen können, aber nicht an richtiges HDR z.B. dran kommen)
- 4K Input
- 3D
- Lautstärke (mein jetziges Modell ist mit 34/31dba angegeben und diese Lautstärke unterbieten oben genannte Geräte eigentlich.
- Lampenlebensdauer, vorausgesetzt eine Lampe kostet nicht 300€ und hält nur 1000 Stunden


Wie im Titel bereits erwähnt habe ich bereits mehrere Gerät gefunden die einen geringen Input Lag aufweisen sollen (Optoma, Acer bei 1080p 120Hz 8ms und Viewsonic bei 1080p 60Hz 16ms) jedoch kommt es ja nicht nur auf die Hz Zahl an und ob 8ms oder 16ms ist jetzt weniger schlimm als 16ms oder 50ms z.B.
Ich habe mich schon ein wenig nach den Beamer umgeschaut, allerdings scheinen die Infos relativ unvollständig, bis nicht vorhanden zu sein. Ausserdem sind die Pseudo Angaben wie Kontrast 50.000:1 (Optoma) bis runter auf 10.000:1 (Acer) verwirrend. Ich nehme an, das die Werte z.B. wie bei Bildschirmen mehr getrickst und Marketing sind als reale Werte.


Viewsonic PX725HD
1x0.65" DC3 Chip
RGBRGB Farbrad mit 6X Geschwindigkeit?
Rec.709 / ISF Optionen?
2000Lumen - könnte evtl zu dunkel sein? Mein Aktueller ist mit 3400/2700 angegeben und von der Helligkeit vollkommen ok
22.000:1 Kontrast
HDMI 1.4 und somit wohl eher keine 1080p 120Hz
16ms Reaktionszeit
Platzbedingt kann die Leinwand "nur" mit 120 der 130 Zoll gefüllt werden  

Viewsonic PX706HD
1x0.65" DC3 Chip
Short Throw - Laut Viewsonic sind max 120 Zoll angegeben, kann man einen Short Throw ohne großen Qualitätsverlust einfach weiter weg stellen um ein größeres Bild zu bekommen? In meinem Fall dann 130 Zoll?
Farbrad unbekannt, denke mal auch RGBRGB?
3000Lumen
22.000:1 Kontrast
HDMI 1.4 und somit wohl eher keine 1080p 120Hz
16ms Reaktionszeit

Optoma HD29H
1x0.65" Chip
Farbrad unbekannt
Rec.709 / ISF Modi
3400Lumen
50.000:1 Kontrast
8ms Low Input Lag
120Hz 1080p
HDMI 2.0
4K Input und HDR kompatibel
leisester im Bunde - wobei mein H6517ABD mit 34/31dba angegeben ist und der mich kaum stört
Platzbedingt kann die Leinwand "nur" mit 120 der 130 Zoll gefüllt werden

Acer Nitro G550
Hier ein Link der Spec von der Verpackung, Acer ist ja unfähig ne Produktseite aufzustellen
https://www.avsforum.com/forum/68-digital-projectors-under-3-000-usd-msrp/3001040-new-optoma-1080p-hdr10-0-65-projector-hd27hdr-11.htm
1x0.47" Chip
RGBRGB Farbrad
Rec.2020 / ISF Modi
2200 Lumen - könnte evtl zu dunkel sein? Mein Aktueller ist mit 3400/2700 angegeben und von der Helligkeit vollkommen ok
10.000:1 Kontrast
8ms Low Input Lag
120Hz 1080p
HDMI 2.0
4K Input und HDR kompatibel

Noch n paar kleine Frage zum Schluss 
Bei der Wahl ob normaler oder Short Throw, ist da in der Bildqualität ein Unterschied? Ich stelle mir das eher so vor, dass ein Short Throw ja erst weniger den Raum erhellt und aufgrund dessen, dass er ja sowieso näher an der Leinwand ist, erst gar nicht so hell sein muss?
Macht die Chipgröße einen Unterschied, also größer=besser?
Und ich hoffe ich vertue mich da jetzt nicht, aber warum ist der Acer mit 10.000:1 mit Rec.2020 angegeben und der Optoma mit 50.000:1 grad mal mit Rec.709?

Aber um es ein bisschen zum Abschluss zu bringen die Situation ist folgende:
Befeuert wird der von meiner GTX 1060 3GB, welche auch in nächster Zeit nicht getauscht wird, demnach fallen Features wie 4K oder auch 4K Input weg (keine Lust jedes mal die Auflösung zu ändern zum Zocken (Rahmenlos Fenstermodus Spieler  )
HDR Kompatibel klingt ja auch eher nach so Marketing Gewäsch (und soll laut verschiedener Forennutzer eines HD29H z.B. in SD aber kalibriert besser aussehen als im HDR Modus - zumal der HDR Modus sich wohl mit den 120hz und damit 8ms Input Lag beißt)
120Hz ist ein nettes Gimmick, das muss ich natürlich lassen, aber von der Gewichtung würde ich natürlich ein schöneres Bild den 120Hz vorziehen

Kurz gesagt und trocken betrachtet bin ich mir halt nicht sicher ob die reinen Datenblätter so aussagekräftig sind und die Chipgröße (beim Acer kleiner) einen Unterschied macht, oder die Lumen vom Acer oder dem PX725HD zu niedrig ausfallen.
Wenn ich mit meiner Theorie bezüglich Short Throw richtig liege klingt der PX706HD denke ich am interessantesten (Leinwand komplett ausfüllen, Beamer am weitesten Weg), oder? Bezüglich des Farbrades habe ich bisher in Verbindung mit Viewsonic nur von RGBRGB gelesen und in der gleichen Modellreihe auf ein anderes Rad zu setzen ist eher unwahrscheinlich oder?

Puuuh... iwie schon wieder n heftiger Roman geworden, aber so ne Investition will halt auch erstmal gut recherchiert und abgewogen werden.