Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von P2063
    Mitglied seit
    10.06.2015
    Beiträge
    806

    AW: Soundlösung für Fernseher um die 200€

    Das sind allesamt Studiomonitore die so absolut garnicht dem Einsatzgebiet entsprechen. Diese Lautsprecher sind darauf optimiert, in einer relativ leisen, kontrollierten Umgebung ohne Störgeräusche mit einem sehr geringen Hörabstand verwendet zu werden. Das Klangspektrum ist darauf ausgelegt, möglichst neutrale und klar trennbare Höhen und Tiefen wiederzugeben um bei der Musikproduktion falsche Noten und Störgeräusche zu erkennen. Als "einfacher hörer" ist aber ein wärmeres Klangbild mit angehobenen Bässen und Höhen angenehmer. Da jeder Lautsprecherhersteller hier andere Prioritäten für sein Publikum setzt kann man nicht pauschal irgendwas empfehlen. Das ist jetzt zwar kein Beispiel aus deiner Preisklasse, aber z.B. klingen die Boxen von Nubert oder Heco deutlich neutraler als z.B. Brüllwürfel von Bose die rein auf Lautstärke ausgelegt sind. Die einen sind gut wenn du bei einer Konzertaufnahme die einzelnen Geigen voneinander unterscheiden willst, die anderen wenn es bei einem Spielfilm richtig laut krachen soll.

    Wie gesagt, es ist schwierig für 200€ was halbwegs gescheites zu finden. Ich würde am ehesten sagen eine Soundbar wie die Teufel Cinebar One+, aber da bist du mit Subwoofer auch schon 100€ über deinem Budget und abgesehen von den Bässen noch immer nicht wirklich bei einem besseren Klang als das was aus dem TV kommt.
    Mit einem Yamaha NS-P350 oder Onkyo SKS4800 hättest du 2 halbwegs gute Satelliten und einen Center, aber keinen Subwoofer und benötigst noch einen Verstärker oder AV Receiver.

    Was eventuell einen Versuch wert sein könnte, wäre einfach ein Kompakt Hifi System zu verwenden. Sowas wie Panasonic PMX84, Teufel Combo 42 oder Sony M20D. Die haben zwar meist alle nur einen Analogen Audioeingang, aber der sollte dir rein für TV ja reichen wenn du keinen Wert auf die neuen digitalen HD Audioformate legst die eh nur mit entsprechendem AVR und Surroundsystem sinnvoll wären. Dafür hättest du auf jeden Fall schon mal halbwegs ordentlich dimensionierte Lautsprecher und könntest beim Combo sogar später noch einen Subwoofer anschließen.

    Zitat Zitat von punkerlocke Beitrag anzeigen
    kennst du den Fernseher und seine Boxen und kannst überhaupt in irgendeiner Art und Weise einen ernsthaften vergleich ziehen?
    Nein, aber ich kenne beruflich genug Fernseher, um zu wissen dass der Klang von allen Geräten, auch den teuren, mehr oder weniger gleich blechern ist. Das geht bauartbedingt bei dem Trend zu immer flacheren Displays auch technisch gar nicht anders.

    Zitat Zitat von punkerlocke Beitrag anzeigen
    Nun habe ich ein Gerät für 1200€ und bin absolut zufrieden.
    so zufrieden kannst du ja nicht sein, sonst würdest du nicht nach einer Audiolösung suchen

    Zitat Zitat von punkerlocke Beitrag anzeigen
    Wenn du das so meinst, wieso formulierst du das dann nicht direkt so? Es muss ja nicht ein plumper Einzeiler sein, der auch noch echt abgehoben klingt. Ich bin da eventuell aktuell ein gebranntes Kind, weils mir in letzter Zeit einfach vermehrt auffällt.

    dein Einzeiler lies Platz für weite Spekulationen über die Intentionen und die Bedeutung.
    Ich habe da halt in letzter Zeit echt schlechte Erfahrungen gemacht.
    Habe eine Diskussion in einem Forum hinter mir bezüglich des Fernsehers.
    gut, dann drehen wir den Spieß doch einfach mal um: So wie du es leid bist, gesagt zu bekommen auf was gescheites zu sparen, sind andere es vielleicht Leid ständig von Leuten zu lesen, die etwas überspitzt formuliert für unrealistisch kleine Summen nach einer eierlegenden Wollmilchsau verlangen.

    Zitat Zitat von punkerlocke Beitrag anzeigen
    für die Zwischenzeit möchte ich nicht auf jede Art von Technik verzichten weil ich sie mir nicht leisten kann
    Da gehen dann unsere Einstellungen eventuell auseinander. Ich verzichte lieber eine absehbare Zeit lang auf etwas das ich eigentlich gerne haben will und kaufe mir dann je nach Kategorie ein mal in 5/10/20... Jahren ein sehr gutes Produkt, statt direkt irgendwas günstiges bloß um dann noch länger auf was besseres sparen zu müssen. Wer billig kauft, kauft zweimal. Die Erfahrung hab ich leider schon viel zu oft gemacht.
    Geändert von P2063 (20.02.2019 um 09:58 Uhr)
    /etc/facepalm -t now

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von colormix
    Mitglied seit
    11.12.2018
    Beiträge
    1.086

    AW: Soundlösung für Fernseher um die 200€

    ich würde lieber über eine Gute Soundbar machen über HDMI ARC kann man über die TV Fernbedienung laut/leise/pause stellen , die geht auch autom. mit an/aus wenn TV an/aus .
    Geändert von colormix (21.02.2019 um 04:58 Uhr)

  3. #13
    Avatar von Venom89
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    5.018

    AW: Soundlösung für Fernseher um die 200€

    Zitat Zitat von P2063 Beitrag anzeigen
    Das sind allesamt Studiomonitore die so absolut garnicht dem Einsatzgebiet entsprechen. Diese Lautsprecher sind darauf optimiert, in einer relativ leisen, kontrollierten Umgebung ohne Störgeräusche mit einem sehr geringen Hörabstand verwendet zu werden. Das Klangspektrum ist darauf ausgelegt, möglichst neutrale und klar trennbare Höhen und Tiefen wiederzugeben um bei der Musikproduktion falsche Noten und Störgeräusche zu erkennen.
    Diese "Nahfeldmonitore" sind genauso gut oder auch schlecht, für das Nahfeld geeignet wie andere Regallautsprecher auch.
    Was jetzt ein 7 Zoll Tieftöner im Nahfeld zu suchen hat

    Als "einfacher hörer" ist aber ein wärmeres Klangbild mit angehobenen Bässen und Höhen angenehmer. Da jeder Lautsprecherhersteller hier andere Prioritäten für sein Publikum setzt kann man nicht pauschal irgendwas empfehlen. Das ist jetzt zwar kein Beispiel aus deiner Preisklasse, aber z.B. klingen die Boxen von Nubert oder Heco deutlich neutraler als z.B. Brüllwürfel von Bose die rein auf Lautstärke ausgelegt sind. Die einen sind gut wenn du bei einer Konzertaufnahme die einzelnen Geigen voneinander unterscheiden willst, die anderen wenn es bei einem Spielfilm richtig laut krachen soll.
    Also sind meine Nubert Lautsprecher, jetzt nur für die Geige oder nur zum "laut krachen lassen" geeignet?

    Wie gesagt, es ist schwierig für 200€ was halbwegs gescheites zu finden. Ich würde am ehesten sagen eine Soundbar wie die Teufel Cinebar One+, aber da bist du mit Subwoofer auch schon 100€ über deinem Budget und abgesehen von den Bässen noch immer nicht wirklich bei einem besseren Klang als das was aus dem TV kommt.
    Mit einem Yamaha NS-P350 oder Onkyo SKS4800 hättest du 2 halbwegs gute Satelliten und einen Center, aber keinen Subwoofer und benötigst noch einen Verstärker oder AV Receiver.
    Hier einen auf Soundmogul machen und dann eine Teufel Soundbar empfehlen?
    Wozu ist denn zwingend ein Subwoofers notwendig?

    @TE
    Lass dir da nichts einreden. Wer 200 Euro lautsprecher mit TV Sound vergleicht, hat einfach keine Ahnung.

    Ich kann dir nur empfehlen, ein paar Lautsprecher Probe zu hören. Denn am Ende ist das Klangbild Geschmackssache.
    Die M-Audio sind zB nicht schlecht, desweiteren sollte die JBL 305, ganz gut für deine Anwendung passen.
    Ryzen 2700x @ EKWB Velocity, ASUS ROG CROSSHAIR VII HERO, 32GB GSkill TridentZ RGB 3200, EVGA GTX 1080 Ti @ Heatkiller IV, Samsung EVO 860 250GB + Cruscial MX200 500GB, MX500 1TB, Bequiet Dark Power Pro 10, LIAN LI PC-O11, Alienware AW3418DW, Sennheiser HD650 + Beyerdynamic Custom Studio, M-Audio BX5-D2, Focusrite Scarlett 2i2/O2+ODAC Combo, Corsair Vengeance K95 Platinum , Corsair Glaive

  4. #14
    Avatar von P2063
    Mitglied seit
    10.06.2015
    Beiträge
    806

    AW: Soundlösung für Fernseher um die 200€

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Also sind meine Nubert Lautsprecher, jetzt nur für die Geige oder nur zum "laut krachen lassen" geeignet?
    wo hab ich "nur" geschrieben? ich habe gesagt die sind für musik besser als brüllwürfel, nicht dass sie fürs "krachen lassen" generell nichts taugen.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Hier einen auf Soundmogul machen und dann eine Teufel Soundbar empfehlen?
    Wozu ist denn zwingend ein Subwoofers notwendig?
    weil es sonst nichts mir bekanntes in dem Preisbereich gibt? und zwingend ist der Sub nicht, aber der TO hat doch nach einem gefragt.
    /etc/facepalm -t now

  5. #15
    Avatar von Marcimoto
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.01.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.527

    AW: Soundlösung für Fernseher um die 200€

    Zitat Zitat von P2063 Beitrag anzeigen

    Ich hab keine Ahnung ob ich schon zu den obersten 5% gehören würde. Vermutlich nicht, denn dann würde ich nicht hier sitzen sondern irgendwo in der Karibik Cocktails schlürfen. Aber in einem Punkt muss ich dir zustimmen, in einem VW kann man nicht sitzen. Hab vor 5 Jahren aus unter anderem diesem Grund einen Golf 6 Firmenwagen zurück gegeben und in seit dem glücklicher Kiafahrer.
    Naja, aber der ≥2012er Cee'd kann auch locker mit dem Golf 6 mithalten.
    Kann das ganz gut beurteilen, bin ihn im gleichen Zeitraum gefahren wie meine Mutter ihren Golf 6

    Aber das nur am Rande, sorry für den OT ��

    Und zum Thema: selbstverständlich kann man mit 200 Euro seinen Sound ordentlich aufwerten.
    Gibt in der Preiskategorie sehr solide Aktivlösungen wie die Swisssonic ASM5 oder halt ne entsprechende Passiv+Verstärker Kombi. Je nach Vorliebe und Handling am TV. Da bin ich aktuell nicht so drin.
    Geändert von Marcimoto (27.03.2019 um 22:07 Uhr)

    Intel Core i7 6700K | Asus Vega 56 ROG | 16GB DDR4 @ 3200MHz | ASRock Z170 Extreme 4 | Be Quiet E10 500W | Crucial MX500 1TB + BX300 240GB + MX100 256GB | Avinity AHP 967 | ASUS Impresario Pro |
    Corsair Carbide 600Q | AOC Agon AG241QX - 24"/WQHD/144Hz



  6. #16
    Avatar von P2063
    Mitglied seit
    10.06.2015
    Beiträge
    806

    AW: Soundlösung für Fernseher um die 200€

    Zitat Zitat von Marcimoto Beitrag anzeigen
    Naja, aber der ≥2012er Cee'd kann auch locker mit dem Golf 6 mithalten.
    Kann das ganz gut beurteilen, bin ihn im gleichen Zeitraum gefahren wie meine Mutter ihren Golf 6
    mithalten ist gut, der Golf ist (zumindest gegen das CEED GT Modell das ich fahre) der letzte Dreck. Ist nur meine Meinung und ich weiß, dass ich damit im VW freundlichen, sämtliche Skandale die sich die Firma geleistet hat ignorierenden Deutschland relativ alleien da stehe, aber für mich kommt VW niemals wieder in Frage. Verarbeitungsqualität, Service, Händlerfreundlichkeit, Haltbarkeit, Termineinhaltung... alles vollkommen unter aller Sau. Keine andere Firma auf diesem Planeten hat es bisher geschafft mich so dauerhaft und konsquent zu enttäuschen wie Volkswagen. Ist mir ein Rätsel wie die es immer noch schaffen Autos zu verkaufen.
    /etc/facepalm -t now

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Fernseher bis 200 Euro
    Von Deathranger im Forum Heimkino, Audio-/Video-Player, TV-Karten, Unterhaltungselektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 22:46
  2. 26 zoll Fernseher um die 200 euro gesucht
    Von Heli-Homer im Forum Heimkino, Audio-/Video-Player, TV-Karten, Unterhaltungselektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 16:27
  3. Philips: Fernseher mit 1.200 Hz präsentiert
    Von PCGH-Redaktion im Forum Technologie gestern-heute-morgen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 13:10
  4. IFA 2010: Philips zeigt 3D-Fernseher für 4.200 Euro
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Monitore
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 17:53
  5. 2.1 Soundsystem 200-300€, an Fernseher!
    Von BlackBaCEx im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 11:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •