Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von knutson
    Mitglied seit
    12.02.2020
    Beiträge
    6

    Frage GPU für mini ITX build

    Moin zusammen,

    ich plane ein sehr kleines gaming build und bin sehr unentschlossen was die GPU betrifft. Geld spielt weniger die tragende Rolle als die Tatsache das ich nicht nutzlos mit Kanonen auf Spatzen schießen möchte und eventuell in Zukunft einfach aufrüsten kann oder gar den Traum eines builds ohne dedizierte GPU verwirklichen kann. Ja ich hoffe wirklich das bald APUs den Einstieg in das 1080p ermöglichen. Egal btt..

    Meine Anforderungen sind 1080p gaming auf 60hz. High/Ultra kann es sein, wichtiger wäre mir es die 60 fps zu halten. Das alles bei aktuellen Titeln sowie solche die im Jahre 2020 erscheinen werden.
    Das Gehäuse lässt Grakas bis 220mm zu.

    Ich tendiere zwischen der 1650 Super und der 1660 Super. Ich weiß es liegen nicht die Welten dazwischen, sowohl in Leistung als auch im Preis. Die 1660 Super kostet etwa 40% mehr und ich würde glatt behaupten für meinen Anwendungszweck reicht die 1650 Super. Allerdings würde ich mich ärgern wenn eben genau dieses bisschen an Mehrleistung am Ende fehlt.

    Gibt es hier vielleicht Leute die ein Ähnliches System betreiben oder Erfahrungen mit beiden Karten gemacht haben und mir bei meiner Entscheidung etwas helfen können? Sind vielleicht sogar schon die 2GB Speicher der 1650 Super den Aufpreis wert und brauch ich überhaupt 6GB für 1080p?

    Grüße

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    10.499

    AW: GPU für mini ITX build

    Wenn du High/Ultra Settings nehmen möchtest, wäre die GTX 1660 Super angebracht(er). Wenn du mit den Reglern umgehen kannst, magst du wohl Recht haben und die GTX 1650 Super reicht dir.

    Bzgl. der VRAM Menge: https://www.pcgameshardware.de/Radeo...s-6GB-1202557/ Vor 3,5 Jahren gab es schon Spiele, die nicht alle Details (Ultra) mit zB 4 GB Karten zugelassen haben. Das wird nicht besser geworden sein Daher ist 6 GB VRAM - auch bei FHD - eher Minimum.
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    3.292

    AW: GPU für mini ITX build

    Ich würde dafür auch eine GTX1660 SUper nehmen. Alternativ könnte man auch eine AMD-Karte finden.

    Bei der GTX1660 Super gäbe es diese Customs mit der maximalen Länge von 220mm und zwei Lüftern. Die Modelle mit einem Lüfter gehen auch, aber die werden leicht lauter sein.

    PCIe mit GPU NVIDIA nach Serie: GTX 1660 SUPER, Lüfter Anzahl: ab 2x, Länge bis 220mm Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Meine persönlicher Favorit wäre die Zotac AMP, dicht gefolgt von der EVGA.
    PC1: CPU: Ryzen 7 2700X; GPU: Gigabyte RX5700XT; MB: B450 Aorus Pro; RAM: Ballistix Sport LT DDR4-3200 (2x16GB); SSD:A2000 (500Gb); SSD: P1 (1Tb); HDD: P300 (3Tb); NT: E11-650W; CPU-Kühler: NH-D15 Chromax ; Case: Define R6 TG

  4. #4
    Avatar von knutson
    Mitglied seit
    12.02.2020
    Beiträge
    6

    AW: GPU für mini ITX build

    Moin und danke euch Zweien,

    der Artikel mit den 4GB Irrtum hat mich doch überrascht, bin dem Irrtum wohl auch auf den Leim gegangen. Oft wird dort mit WQHD gestestet aber ich denke wenn ich etwas zukunftssicheres verbauen will sollten es schon 6 sein.

    Zu den Karten mit zwei Lüftern stelle ich mir ebenfalls die eine oder andere Frage. Ich hatte früher eine Blower von ATI, war für mein ATX Gehäuse zwar nicht sehr von nutzen allerdings in so einem mini ITX. Durch den minderen Platz und den kleinen CPU kühler darüber + nur einem verbauten Gehäuselüfter hätte ich schon gern das die Karte die Hitze durch die Blende pustet. Die größeren Karten mit zwei Lüftern haben die Perforation an der Blende zwar auch aber dunno ob diese die Hitze mit zwei Lüftern auch wirklich so präzise dort abführen oder durch die hohe Durchsatzmenge einfach ins Gehäuse blasen. Von Zotac gibt es eine Karte (Twin Fan) die hat einen großen Lüfter der Durchsatz bringt und einen kleinen Lüfter mit geschwungenen Blades für höhreren statischen Druck auf der Karte, vielleicht sollte ich der meinen Platz im build widmen.

    Gar nicht so einfach die Auswahl der Komponenten wenn man wirklich auf das Budget achtet. Mein Main System welches ich im November zusammen gebaut hab ist quasi wieder unnötig eskaliert... dann muss das noch rein und ach wenn das jetzt schon drin ist dann noch so und dann doch noch auf Kraken G12 umgebaut und das alles im H210. Aber ich denke die Mehrkosten für eine 1660 Super sind schon gerechtfertigt, zumal wir hier von 60€ sprechen...

    Gruß

  5. #5
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    10.499

    AW: GPU für mini ITX build

    Steht dein Gehäuse denn schon fest? Das Lian Li TU150 schwarz, Glasfenster ab &euro;'*'109,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ist zB ein Mini-ITX-Gehäuse, welches durchaus Platz für eine relativ große Grafikkarte und auch für viele CPU Kühler genug Platz liefert. Ist halt die Frage, was dir vorschwebt. 10-Liter-Cube? 25-Liter-Gehäuse? Etwas dazwischen?
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  6. #6
    Avatar von knutson
    Mitglied seit
    12.02.2020
    Beiträge
    6

    AW: GPU für mini ITX build

    Es ist ein Jonsbo C2 gworden. Ich habe lange nach einem 6,4L Custom Mod Gehäuse aus Russland gesucht, allerdings sind diese nicht allzu verfügbar. Wichtig war mir ein Gehäuse welches ATX oder SFX PSU unterstützt und trotzdem nicht zu groß wird. Quasi Gaming aus dem Rucksack.

    [Lesertest] Jonsbo C2

  7. #7
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    10.499

    AW: GPU für mini ITX build

    Puh, schwieriges Gehäuse. Ich versuche alles zu meiden, wo man hinten (ist ja oft "oben") bzw im Deckel so gar keinen Lüfter einbauen kann. Über den Boden warme Luft aus dem Gehäuse ziehen ist zwar machbar aber halt entgegen den Gesetzen der Natur ^^ aber gut, bei der geringen Verlustleistung der GTX Karten dürfte das wohl trotzdem iwie hinhauen. Da finde ich die CPU schon spannender. Mich würden ein paar Daten (Temperatur, evtl. Lautstärke, etc) interessieren, wenn´s fertig ist. Nehme mal nicht an, dass du auch mit einem I3 arbeiten wirst
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  8. #8
    Avatar von knutson
    Mitglied seit
    12.02.2020
    Beiträge
    6

    AW: GPU für mini ITX build

    Ja ich verstehe dich. Das Gehäuse soll den ganzen Mist auch eigentlich nur zusammen halten, für 40€ kann man auch nicht mehr verlangen. Da das ganze wie ein Tower aufgebaut ist werde ich die Luft von unten ins Gehäuse strömen lassen und die warme Luft oben wieder herraus. Dazu werde ich mir etwas zur CPU Kühlung ausdenken müssen, da hast du Recht. Am wahrscheinlichsten ist das ich vielleicht einfach den Deckel vom Gehäuse bearbeiten werden. Sollte der Luftstrom von unten und dem CPU Kühler reichen einfach ein Paar Löcher o.a oder vielleicht sogar noch einen Lüfter montieren. Wie gesagt bei 40€ tut es mir nicht weh an dem Ding noch ordentlich Hand anzulegen.
    Bei dem build hab ich auch nicht die Not das es am besten Morgen schon fertig sein muss, ich werd mir ordentlich Zeit lassen damit es auch meinem Anspruch entspricht.
    In das Gehäuse kommt quasi die Hardware welche ich November letzten Jahres ersetzt habe. Einen i7 4790K, das passende ITX Wifi Board liegt hier auch noch rum. So musste ich für das System quasi nur das Gehäuse und die GPU neu anschaffen. Yes i know die CPU wird bottlenecken aber wenn man sie hat...
    Wenn gewünscht werde ich hier sehr gerne berichten. Eines vorweg, laut soll er keines Wegs werden, deswegen auch kein flex ATX Netzteil. Viele solcher builds sind unangenehm Laut, eben wegen den hochdrehenden Lüfter solcher PSUs.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #9
    Avatar von knutson
    Mitglied seit
    12.02.2020
    Beiträge
    6

    AW: GPU für mini ITX build

    Moin zusammen.

    Der Build ist fertig und ich bin zufrieden. Das Gehäuse ist wirklich sehr billig. Als erstes habe ich dieses komplett zerlegt und alle Kanten entgratet, wirklich zu empfehlen. Dabei habe ich mir gleich die Mühe gemacht und Luftlöcher + Lüftermount in das Gehäuse gebohrt. Habe nun am Boden einen 140mm Lüfter und in der Front einen 120mm. Gerade der in der Front ist worth. Dieser hilft den Luftstrom an der CPU vorbei nach hinten heraus zu führen. Oberhalb der CPU sind nun auch Entlüftungslöcher.

    Lautstärke ist abgesehen vom 120mm in der Front sehr gering. Entweder hat der Lüfter vorne einen leichten Lagerschaden oder das Gehäuse trägt die Vibration ordentlich weiter. Den werde ich wohl austauschen müssen und mit Gummi versuchen zu entkoppeln.

    Nun aber zum System. Nachdem ich das Gehäuse in der Hand hatte habe ich mich dann doch für die sichere Variante einer Graka entschieden, 170mm und keine 220mm. Geworden ist es eine 1660 Ti von Gainward mit Single Fan Design welche ich günstig gebraucht erstehen konnte. Auf dem Z97 werkelt ein 4790K in stock der von einer Noctua L12s gekühlt wird.

    Idle - CPU 40°C, GPU 37°C bei 38% Lüfter (1000RPM)
    FurMark 100% GPU Last nach 10 Minuten - CPU 57°C, GPU 71°C bei 77% Lüfter (2000RPM), 100 TDP - 120W, dropt den Boost dabei von 1920 auf 1870 bis 1890mhz.
    FurMark + CPU Burner - hier pendelt sich die CPU nach 10 Minuten bei 86°C ein.

    Der Noctua macht sich beim CPU Stresstest natürlich ordentlich bemerkbar. Die GPU bleibt von der Lautstärke völlig im Rahmen. Beim FurMark test ohne CPU Stresstest war die Lärmquelle immer noch der Gehäuselüfter in der Front....
    Games schafft der Kleine soweit alles ohne Probleme. Im Hitman 2 Benchmark Miami auf FHD und alles auf Ultra hat er im Average immer noch 79 FPS! In Forza Horizon 4 auf Ultra/FHD habe ich ein 60er Cap, hier ist die GPU max 70% ausgelastet und damit immernoch kühl und leise. Pubg in Compsettings hält er sogar die 144Fps in FHD. Da ich in der Regel aber alles auf 60 cappen werde, bin ich mit der Leistung aus dem 10Liter Gehäuse absolut zufrieden.

Ähnliche Themen

  1. Mini ITX Build für gelegentliche Postproduktion und Gaming
    Von slotcar im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2016, 11:33
  2. [Absegnung] Node 304 Skylake Mini-ITX Build ~1000€
    Von Akuyo im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2015, 10:53
  3. Mein Mini ITX Build + [600€ +- 30€] - Eure Meinung ist gefragt
    Von Pr0TuRk im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 16:17
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2015, 21:49
  5. Welche GPU für Mini-ITX system?
    Von CPU-GPU im Forum Grafikkarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 15:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •