Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    344

    GTX 1080Ti Wasserkühlung

    Guten Tag liebe Forumsmitglieder

    Ich habe vor meine Grafikkarte unter Wasser zu setzen
    Asus strix GTX 1080ti

    Meine cpu läuft mit einer AIO 360 er
    Nun möchte ich eine kleine custom Wasserkühlung bauen nur für die GPU

    Bräuchte dabei aber eure Hilfe da ich noch nie eine zusammen gestellt habe
    Round about 300 Euro habe ich zur Verfügung
    Wichtig ist mir dabei auch das die vrm mit gekühlt werden und zwecks Flüssigmetall der Kühlkörper aus Kupfer ist
    Hoffe ihr könnt mir helfen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.329

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Vergiss es mit dem Flüssigmetall, hatte ich auch drauf und hat nur wenig was gebracht. Dafür ist das Risiko das was an den Bauteilen dran kommt sehr hoch. Es kommt am ende auch nicht auf diese 3-5°C die du besser wirst mit an und mit einer Wasserkühlung bekommst du die Grafikkarte jedenfalls besser als mit Luft gekühlt.

    Für Flüssigmetall ist ehe besser wenn der Kühler vernickelt ist, denn Kupfer verbindest sich mit der Zeit so das es dann geschliffen werden muss. Mein Flüssigmetall was ich drauf hatte war nach 5 Wochen zwar nicht trocken, aber dennoch nicht mehr so flüssig als ich es aufgetragen hatte. Bin wieder auf normale WLP umgestiegen da Wochen später ich die selben Temperaturen wie mit WLP wieder hatte.

    Für den Kühler musst du schon 150 Euro einrechnen und für eine gute Pumpe mindestens 100 Euro aufwärts.
    Schläuche, Anschlüsse und mindestens einen 280er Radiator wird mit 300 Euro recht knapp.

    Mit 300 Euro würde es nur mit dieser Pumpe gehen: Warenkorb | Caseking

  3. #3

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Bist du sicher das du den alten Schinken unter Wasser setzen willst? Plane beim nächsten GPU Kauf einen Waküblock für 100 € mit ein und gut ist. Ne 1080Ti ist jetzt keine Karte der in in Zukunft noch großartig vertrauen würde
    Zitat Zitat von 3DCenter Forumsmember Beitrag anzeigen
    PCGH, CB und Co. bekommen doch durch 3DC eh 50% ihrer "Inspiration" für Artikel.;)
    Die restlichen 50% teilen sich auf in: 30% PMs, 10% Tests, 10% von WTF-Tech abschreiben, die wiederum von einer anderen Seite abgeschrieben haben, die es wiederum aus einem Forum geklaut haben.:freak:

  4. #4

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    344

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Zitat Zitat von Cross-Flow Beitrag anzeigen
    Bist du sicher das du den alten Schinken unter Wasser setzen willst? Plane beim nächsten GPU Kauf einen Waküblock für 100 € mit ein und gut ist. Ne 1080Ti ist jetzt keine Karte der in in Zukunft noch großartig vertrauen würde
    Ja das mag sein
    Ich habe mich dazu entschieden mir diese Karte zu holen da ich sie als Outlet Angebot noch für 550 bekommen habe also ist sie jetzt 2 Wochen alt

    Ich möchte sie unter Wasser setzen da sie dann in meinem PC mehr dem Gesamtbild entspricht und natürlich um einiges kühler laufen wird

    Damit wäre dann mein PC fertig für die nächsten Jahre ��

    Den Wasserblock habe ich gefunden zwar nicht neu aber 3 Monate alt mit Rechnung für 70 euro
    Kann man da was falsch machen den gebraucht zu holen ?
    Pumpe usw natürlich neu

  5. #5
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.329

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Wenn er dicht ist wieso nicht.
    Ich habe auch noch was direkt auf EK-WB gefunden, da dort auch einige Kühler im Angebot sind.

    EK-MLC Phoenix GPU Module FC1080 GTX Ti Strix - Nickel (rev. 2.0) – EK Webshop

    In meinem Beispiel oben und auch hier müsstest du noch nach der passende Backplate suchen, denn sonst passen die Schrauben die im Lieferumfang sind nicht von der Länge.

    Habe letztens auch dort was direkt bestellt und innerhalb einer Woche habe ich die Lieferung auch bekommen.

  6. #6

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    344

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Wenn er dicht ist wieso nicht.
    Ich habe auch noch was direkt auf EK-WB gefunden, da dort auch einige Kühler im Angebot sind.

    EK-MLC Phoenix GPU Module FC1080 GTX Ti Strix - Nickel (rev. 2.0) – EK Webshop

    In meinem Beispiel oben und auch hier müsstest du noch nach der passende Backplate suchen, denn sonst passen die Schrauben die im Lieferumfang sind nicht von der Länge.

    Habe letztens auch dort was direkt bestellt und innerhalb einer Woche habe ich die Lieferung auch bekommen.
    Hab jetzt gebraucht eine kühler bestellt ohne rbg
    Mit Backplate für 50 euro
    Natürlich gebraucht
    Werde Mal schauen ob ich dafür auch neue Dichtungen bekomme
    Ist ca 4 Monate alt mir Rechnung
    Bräuchte dann natürlich nur noch Pumpe und Radiator usw

    Einen 360er könnte ich im Gehäuse noch unterbringen
    Pwm Lüfter habe ich noch von Arctic

  7. #7
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.329

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Wenn du die Pumpe und Radiator hast schließe außerhalb den Kühler an und prüfe ob er dicht ist. Lieber einmal zur Vorsicht testen, als nachher feststellen zu müssen das er undicht ist und dir alles über die Grafikkarte läuft. Denn dir ist ja nicht bekannt was der Vorbesitzer mit dem Kühler gemacht hat. Vielleicht wurde der auch zum reinigen zerlegt usw.

    Und dann solltest du dir anschauen was für Pads dafür vom Herstellers des Kühler vorgesehen sind. Denn die müssen von der Dicke auch richtig passen damit sie weder zu dünn oder zu dick ausfallen.

  8. #8

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    344

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    OK das ist eine gute Idee hätte ich jetzt nicht dran gedacht
    Welche Radiatoren kannst du empfehlen
    Gibt ja verschiedene stärken
    glaube auch Alu und Kupfer

  9. #9
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.329

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Jedenfalls kein Alu, nur Kupfer nehmen und für den GPU Block alles ab 240er. Besser ist aber ein 280er oder großer. Um so größer um so besser die Temperatur und so langsamer können die Lüfter darauf laufen, da es auf die Fläche mit ankommt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    19.01.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    344

    AW: GTX 1080ti Wasserkühlung

    Hab mir jetzt den Alphacool full Cooper rausgesucht
    45mm Stärke 360er

    Werde glaube ich für das erst soft Tubes nehmen
    Suche jetzt noch eine Pumpe und AGB raus
    Muss man bei der Größe des Behälters was beachten ?

Seite 1 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. GTX 1080Ti und 4790k Wasserkühlung Temperaturen Frage
    Von Moonzone im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.02.2019, 09:36
  2. Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti
    Von jeneeben im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 04.04.2018, 13:18
  3. Wasserkühlung für ein Gigabyte GTX 1080ti Turbo 11GB
    Von Jackx1974 im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.03.2018, 21:15
  4. Wasserkühlung für i7 7820X OC + GTX 1080ti
    Von Aggrokalypse1990 im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 28.03.2018, 17:41
  5. Ryzen 7 + GTX 1080ti Wasserkühlung
    Von BeatBlaster im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2017, 08:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •