1. #1
    Raistlin1983
    Gast

    8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit würde ich gerne mal wieder etwas nachrüsten um Anno 1800 halbwegs vernünftig spielen zu können. Aktuell habe ich folgende Komponenten:

    Mein PC
    Prozessor: Intel Quad Core i5-2500K @ 4,5 Ghz
    Mainboard: ASUS Sabertooth P67 Revision 3.0
    Arbeitsspeicher: 2x Corsair XMS 3 4GB Kit PC1600 DDR3
    Festplatte(n): OCZ VERTEX 2 SATA II 3.5" SSD 120GB
    Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7950 OC
    Sound: Creative Sound Blaster X-Fi Titanium Fatal1ty Pro Series
    Netzteil: Golden Green SF-700P14XE Vers.2.92 80+GOLD
    Gehäuse: Corsair 800D

    Leider fühlt es sich für mich aktuell unmöglich an, ausfindig zu machen, ob mein altes Mainboard und auch mein altes Netzteil überhaupt kompatibel sind? Beim Netzteil gibt es laut Webseite folgende Info: Anschlüsse: 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 2x PCI Express 6pol, 2x PCI Express 6+2pol

    Damit sollte ich doch in der Lage sein, die Grafikkarte wie gefordert 1x mit 6 und 1x mit 8 Pol anzuschließen. Oder?

    Und wie ist es mit meinem Mainboard? Welche Anforderungen herrschen hier mittlerweile? Ich kann mich noch an Dinge wie PCI-E Lanes erinnern. Limitiere ich hier evtl die Leistung der Karte mit dem Mainboard komplett?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Rallyesport
    Mitglied seit
    31.10.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.087

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Egal was für eine KArte du da einbauen willst, am ehesten würde ich da nach einer RX 570 8GB schauen oder so, würde ich ein neues Netzteil einplanen.
    Ne Günstige RX 570 8GB kriegst du für 130€ und ein passendes Netzteil dazu für 50 Euro und das Teil rennt wieder.
    AMD Ryzen 7 1800X, Asus ROG Strix X370-F Gaming, 32GB G.Skill Trident Z 3200, Sapphire Vega 64 Nitro+, Sound Blaster Audigy Rx, BeQuiet! Straight Power 10 700W, Corsair Force 3 120GB 2X Samsung 850Evo 500GB
    AMD Ryzen 3 2200G, Asus Prime B350M-A, 16GB Patriot Viper Elite DDR4-2666, Sapphire RX 570 Pulse 8GB, BeQuiet! Pure Power 350W, WD Green SSD 120 GB

  3. #3
    Raistlin1983
    Gast

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Hab total vergessen die gewünsche Grafikkarte zu erwähnen. Ich hatte an eine 8GB Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ Special Edition Aktiv PCIe 3.0 x16 gedacht. Was spricht gegen das alte Netzteil? Nur zum Verständnis.

  4. #4
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.856

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Die Kondensatoren altern. Nach 8 Jahren sollte man da keine aktuelle Grafikkarte mehr ranhängen.

    be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab €'*'59,01 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    In Anno wird dir die RX590 aber nicht viel nützen. Unser Sandy i5 hängt da gnadenlos im CPU-Limit.

    Siehe Test:
    http://www.pcgameshardware.de/Anno-1...-Test-1279896/
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  5. #5
    Avatar von drstoecker
    Mitglied seit
    02.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    57567
    Beiträge
    8.931

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Das Netzteil könnte noch laufen mit ner neuen Karte aber generell sagt man wenn ein Netzteil 5jahre in betrieb war sollte es ausgetauscht werden. Außer es ist/war ein Premium gerät. Die cpu sollte auch auf 4.5ghz laufen sowie der ram sollte unbedingt auf 16gb aufgestockt werden, den gibts schon günstig gebraucht.
    kauf dir ne neue Karte + Netzteil sowie den ram und teste ob es so für die gut läuft. Falls nicht muss ein neuer Unterbau herbei-Zen2!
    R5 2600#C7H#Klevv CrasII RGB 3200MHz 16GB#​Vega 64 Strix#M.2 960 Evo@kryoM.2#Seasonic Prime Gold 750W#AG272FCX#Lian Li O11 Air#Logitech G810/G Pro#Win10 Pro

  6. #6
    Raistlin1983
    Gast

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Zitat Zitat von drstoecker Beitrag anzeigen
    Das Netzteil könnte noch laufen mit ner neuen Karte aber generell sagt man wenn ein Netzteil 5jahre in betrieb war sollte es ausgetauscht werden. Außer es ist/war ein Premium gerät. Die cpu sollte auch auf 4.5ghz laufen sowie der ram sollte unbedingt auf 16gb aufgestockt werden, den gibts schon günstig gebraucht.
    kauf dir ne neue Karte + Netzteil sowie den ram und teste ob es so für die gut läuft. Falls nicht muss ein neuer Unterbau herbei-Zen2!
    Sprechen wir von einem Netzteil was 5 Jahre regelmäßig in Betrieb war? Wenn ja, dann kann ich es wohl noch ein bis zwei Jährchen ausreizen, denn der Rechner stand die letzten 3 Jahre quasi komplett still. Hast du einen Tipp, wo ich gebrauchten RAM am besten kaufen sollte? Hier im Forum? Ich hab leider keine Ahnung mehr wie ich den richtigen RAM für mein Setup suchen müsste.

  7. #7
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.856

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Da Kondensatoren vom Netzteil auch bei Lagerung altern sollte das raus.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  8. #8
    Raistlin1983
    Gast

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Kleines Update.

    Grafikkarte läuft 1a und bis jetzt macht auch das Netzteil keine Zicken

  9. #9
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    14.982

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Es war ein Premiumnetzteil mit umfassender Absicherung, siehe unten den Auszug aus einem Test. Das sollte noch funktionieren, gerade, wenn es länger stand. Der Lüfter ist noch wirklich ein Lüfter und hält das Netzteil kühl, nicht wie die heutigen Gurkem mit 200U/min und in Folge steigenden Kondensatortemperaturen.
    http://www.pcgameshardware.de/Netzte...m-Test-751017/

    Dann viel Spaß mit der neuen Grafikkarte

    Sicherungsfunktionen:

    • UVP (Unterspannungsschutz)
      Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen unter einen gewissen Toleranzwert fallen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.
    • OVP (Überspannungsschutz)
      Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen über einen gewissen Toleranzwert steigen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.
    • SCP (Kurzschlusssicherung)
      Im Falle eines Kurzschlusses verhindert diese Sicherung eine Beschädigung der Kernkomponenten des Netzteils und der einzelnen Systemkomponenten.
    • OPP (Überlastschutz)
      Wenn das System “überdimensioniert“ ist, also mehr Leistung vom Netzteil beansprucht wird als es leisten kann, wird diese Sicherung ausgelöst.
    • OCP (Überstromschutz)
      Sollte die Last auf den einzelnen Leitungen höher sein als angegeben, schaltet das Netzteil automatisch ab.
    • OTP (Überhitzungsschutz)
    • SIP (Leistungsregler) Schützt vor Stromstößen, zum Beispiel beim einschalten des Netzteiles

  10. #10

    Mitglied seit
    12.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Umgebung von Nürnberg
    Beiträge
    7.738

    AW: 8 Jahre altes Netzteil/Mainboard kompatibel?

    Falls nicht geschehen kannst du über ein neues Netzteil nachdenken, wenn du jetzt ein anständiges nimmst spricht auch nichts dagegen es in 2-3 Jahren in ein neues System zu übernehmen da es ja noch nicht alt ist - aber darfst halt keinen billigen Müll kaufen.
    Intel i7 8700k@5GHz (geköpft) | Alpenföhn K2 | 32GB DDR4 Corsair@3700 | Gigabyte 1080Ti Aorus | be quiet! E11 550W CM | Asrock Taichi | Windows 10 Pro | Samsung EVO 960 1TB, Samsung 840 Evo 500GB + Crucial MX200 500GB | Fractal Design Define XL R2 | Asus PG279Q (Gsync) Benq WQHD 27", + Sony 55" W905 | Ton: Denon AVR X4000 -> Epos M16i, Epos Elan 20, NuBox 380, Sub: NuBox AW 850 und Beyerdynamics MMX 300 an NAD 356 mit USB DAC

Ähnliche Themen

  1. 10 Jahre altes Netzteil für R9 380X? (FSP450-60EP)
    Von yoborni im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 25.08.2018, 16:33
  2. 6 Jahre altes Netzteil + neue Grafikkarte , geht das gut?
    Von Lucas440 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.11.2016, 18:39
  3. 5 Jahre altes Netzteil gefährlich?
    Von Apfelringo im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 11:39
  4. Reicht mein 4 Jahre altes Netzteil noch aus ?
    Von LordHensen im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.11.2015, 15:26
  5. 4 Jahre altes Netzteil ausreichend für gtx 560 Ti?
    Von lubio im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 22:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •