Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Mitglied seit
    01.09.2011
    Beiträge
    270

    Welche Wasserkühlung?

    Hey erstmal, ich habe wirklich so gut wie keine Ahnunf was lüfter angeht und hatte vor mir eine Wasserkühlung für meinen bald ankommenden i9900k zu holen , er soll auf 5ghz laufen auf einem gigabyte z390 f gaming und das ganze in einem fractal design s2
    Grafikkarte wird nicht wasser gefkühlt und sonst hätte ich überall platz im gehäuse .
    Hoffe ich hab irgendwelche nützlichen Informarionen gegeben.

    Welche wasserkühlung ist empfehlenswert? Suche nen möglichst guten "krompromiss" zwischen kühlleistung und lautstärke da ich nen hörbaren pc gar nicht leiden kann.
    RGB wär schön falls es da was gibt

    Vielen dank

    Mfg nonamer

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von drstoecker
    Mitglied seit
    02.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    57567
    Beiträge
    10.386

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Ich denke du möchtest ne Custom wakü?
    falls es doch ne aio sein soll dann ist aktuell die Arctic freezer II das Maß aller Dinge, auch was den Preis angeht. Zwar nicht rgb aber das kann man nachrüsten wenn es unbedingt sein muss.
    3500X#B450-F#Tracer RGB 16GB#​5700 Strix#M.2 960 Evo#Focus Gold 450W#AG272FCX#O11 Air#G810/G Pro#Win10

  3. #3
    Avatar von c1i
    Mitglied seit
    03.08.2019
    Ort
    ja
    Beiträge
    298

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von nonamer Beitrag anzeigen
    Welche wasserkühlung ist empfehlenswert?
    Standardfrage 1: Warum willst du eine Wasserkühlung verbauen?
    Standardfrage 2: Warum nicht mit Luft kühlen?

    Und warum nur die CPU? Dann hast du einen Mix.

  4. #4
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.995

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von nonamer Beitrag anzeigen
    Welche wasserkühlung ist empfehlenswert? Suche nen möglichst guten "krompromiss" zwischen kühlleistung und lautstärke da ich nen hörbaren pc gar nicht leiden kann.
    Das bekommst nur mit einer modulare Wasserkühlung hin, denn um Kühl und Leise zu kommen musst du ausreichend Kühlfläche haben. AIOs haben die Pumpe dann noch auf CPU-Kühler oder Radiatoren mit verbaut wo die Pumpe nicht entkoppelt ist. Du kannst mit einer AIO nur versuchen auf Fläche zu gehen, damit es so leise wie möglich werden kann.

    Erwarte aber keine Wunder, denn beim Prozessor macht eine Wasserkühlung vielleicht nur 10-15°C was aus und das noch nicht mal bei einer AIO, da hierzu schon ausreichend Fläche vorhanden sein muss damit die Wassertemperatur nicht so stark ansteigen kann.
    Geändert von IICARUS (07.12.2019 um 11:53 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Maifeld
    Beiträge
    1.546

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von nonamer Beitrag anzeigen
    Welche wasserkühlung ist empfehlenswert? Suche nen möglichst guten "krompromiss" zwischen kühlleistung und lautstärke da ich nen hörbaren pc gar nicht leiden kann.
    So lange die Grafikkarte unter Luft ist, wird der Pc hörbar bleiben, ist einfach so.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  6. #6
    Avatar von c1i
    Mitglied seit
    03.08.2019
    Ort
    ja
    Beiträge
    298

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Naja, lautlos ist ne Wasserkühlung ja nun auch nicht. Wer lautlos will der muss zu heftigeren Maßnahmen greifen. Tauchkühlung zum Beispiel. Da kann man auch die Lüfter gleich drin lassen, damit das Wasser ordentlich zirkuliert, falls man nicht auf Öl setzt.

  7. #7
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.995

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von c1i Beitrag anzeigen
    Naja, lautlos ist ne Wasserkühlung ja nun auch nicht. Wer lautlos will der muss zu heftigeren Maßnahmen greifen. Tauchkühlung zum Beispiel. Da kann man auch die Lüfter gleich drin lassen, damit das Wasser ordentlich zirkuliert, falls man nicht auf Öl setzt.
    Was du schreibst ist nicht ganz korrekt und bezieht sich bestenfalls nur auf AIOs oder custom Waküs mit nicht ausreichender Kühlfläche.

    Denn in so einem Fall ist es gar nicht möglich lautlos oder leiser zu werden, da bei einer AIO als Beispiel alleine schon die Fläche der Radiatoren zu knapp ausfällt und die Lüfter eine gewisse Drehzahl anliegen haben müssen. Zudem ist eine Pumpen einer AIO nicht entkoppelt und übertragen ihre Vibration auch auf den CPU-Kühler oder Radiator(je nachdem wo sie verbaut ist).

    Bei einer modularen Wasserkühlung sieht es wieder anders aus.

    Hier sind Pumpen so leistungsstark das sie nicht mit hoher Drehzahl laufen müssen und zudem können Pumpen da sie separat verbaut werden können auch gut entkoppelt werden. So wird solch eine Pumpe nicht aus dem Gehäuse zu hören sein. Meine höre ich nur mit max. Drehzahl und solch eine Drehzahl muss ich nur zum besserem befüllen und entlüften anliegen haben. Wobei auch mein Loop mit minimaler Drehzahl auch befüllt bekommen würde.

    Lüfter sind immer laut wenn bestimmte Drehzahlen anliegen müssen und bei einer AIO ist es auch nicht vermeidbar unter Last hohe Drehzahlen anliegen zu haben. Eine modulare Wasserkühlung wird auf Grund das mit Wasser gekühlt wird nicht kühler und auch nicht leiser ausfallen. In diesem Sinn hast du schon recht wenn zu wenig Fläche an Radiatoren verbaut sind. Jedoch kann die Fläche so erhöht werden das alle Lüfter nicht mehr schnell drehen müssen und dann wird solch eine Wasserkühlung selbst unter Last lautlos sein.

  8. #8

    Mitglied seit
    01.09.2011
    Beiträge
    270

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Vielen Dank schonmal. Hätte mir eher konkrete empfehlungen oder Links gewünscht , ich weißt leider absolut nicht was am meisten sinn macht.

  9. #9
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Maifeld
    Beiträge
    1.546

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Du musst dich entscheiden, traust du dir zu, selbst eine Wasserkühlung zusammenzubauen und hast du 200€+ an Budget verfügbar, dann können wir über eine Zusammenstellung reden, die Grafikkarte wird dabei dennoch unter Luft bleiben und das mit Abstand lauteste Bauteil bleiben, um das zu beheben, Budget für Kühlung verdoppeln.
    Die andere Möglichkeit wäre, eine Aio zu verbauen, dann wirst du das System auch weiterhin hören, was da für Modelle sinnvoll sind, wissen andere Leute weit besser als ich.
    Im Falle des Selbstbaus gibts im Unterforum für erweiterbare Wasserkühlungen genug Hilfe.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    01.09.2011
    Beiträge
    270

    AW: Welche Wasserkühlung?

    Selbst bauen ist kein Problem , bei der Grafikkarte belastet mich etwas das ich erstmal mit einer 980 Ti gehen werde und später dann zu einem anderen rtx modell wechseln werde .
    Deshalb weiß ich nicht ob möglich ist das umzusetzen ? Wenn ja würde ich natürlich auch die Grafikkarte kühlen lassen.

Seite 1 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Retro-Video: Wasserkühlung installieren
    Von Falk im Forum Technologie gestern-heute-morgen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 17:27
  2. Wasserkühlung versch. fragen.
    Von Shaddy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 12:47
  3. X38 Board mit Wasserkühlung von MSI
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 19:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 10:51
  5. Wasserkühlung gesucht
    Von SpIdErScHwEiN im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 13:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •