Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.370

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Die Veranstalter der Gamescom 2019, Der Branchenverband Game und die Koelnmesse, haben die politische Eröffnungszeremonie der Spielemesse umrissen. Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen werden die größte deutsche Spielemesse eröffnen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    07.11.2018
    Beiträge
    673

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Warum ?

  3. #3

    Mitglied seit
    07.06.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Obscene Extreme
    Beiträge
    110

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Was sagt ein Arzt bei der Darmspiegelung eines Autokonzernchefs? - "Oh, guten Tag Herr Minister. Ich habe sie von draußen schon gar nicht mehr gesehen."

  4. #4
    Avatar von Rizzard
    Mitglied seit
    13.09.2008
    Ort
    G-Town
    Beiträge
    22.265

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen werden die größte deutsche Spielemesse eröffnen.
    Äh, what machen die?
    Go out and kill a few Beasts, that´s just what Hunters do.
    V has come to.


  5. #5

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.626

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Ja, da stellen sich die ganzen Politiker gerne hin.

    Vielleicht sollten die den Spielern und den Entwicklern mal erklären, warum man den versprochenen 50 Millionen Zuschuss zur Förderung der deutschen Produktionen eingestampft hat und nun lieber für die Abzahlung der total misslungenen Autobahnmautinkosten verwendet?

    Roter Buzzer und Tor 666 <ZONK>

    Mir fällt dazu gerade nur passend die Szene der Steinigung in Das Leben des Brian ein: "Sie wars, sie wars! Ähm. Er wars, er wars."
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  6. #6
    Avatar von lol2k
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    17.03.2010
    Ort
    Oldenburger Münsterland
    Beiträge
    2.988

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Was diesem Artikel m.M.n. fehlt:

    "Wie in dieser Woche bekannt wurde, sieht der vorläufige Bundeshaushalt 2020 keine Investitionen in die Förderung der Computerspiele-Entwicklung vor. Statt der vom Verband berechneten und erhofften 60 Millionen Euro beträgt der Etat-Ansatz null Euro.

    Auf GamesWirtschaft-Anfrage teilt das zuständige Verkehrsministerium mit, dass es bei dieser Entscheidung keinen ursächlichen Zusammenhang mit dem Stop der PKW-Maut gegeben habe. Die Frage, aus welchen Gründen die Computerspiele-Förderung gestrichen wurde, ließ das Ministerium unbeantwortet."
    Quelle: Haushalt 2020: Ist die Computerspiele-Foerderung noch zu retten? (Update) - GamesWirtschaft.de

  7. #7

    Mitglied seit
    29.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zwischen Wuppertal, Essen & Düsseldorf
    Beiträge
    292

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Und als Moderatorin zur Eröffnung dann noch gleich Ina Müller dazu. Trio Infernale komplett, denn schließlich funktionierte das zum Deutschen Computer(spiel) Preis schon super doll.
    CPU: Xeon E3-1240v3 // MB: Asrock H87 Performance // GPU: Radeon RX Vega 64 Liquid // Ram: 16GB RAM G.Skill // PSU: BeQuiet Pure Power E10 700

  8. #8

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.626

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Zitat Zitat von lol2k Beitrag anzeigen
    Was diesem Artikel m.M.n. fehlt:

    "Wie in dieser Woche bekannt wurde, sieht der vorläufige Bundeshaushalt 2020 keine Investitionen in die Förderung der Computerspiele-Entwicklung vor. Statt der vom Verband berechneten und erhofften 60 Millionen Euro beträgt der Etat-Ansatz null Euro.

    Auf GamesWirtschaft-Anfrage teilt das zuständige Verkehrsministerium mit, dass es bei dieser Entscheidung keinen ursächlichen Zusammenhang mit dem Stop der PKW-Maut gegeben habe. Die Frage, aus welchen Gründen die Computerspiele-Förderung gestrichen wurde, ließ das Ministerium unbeantwortet."
    Quelle: Haushalt 2020: Ist die Computerspiele-Foerderung noch zu retten? (Update) - GamesWirtschaft.de
    Ach, das waren sogar 60 Millionen? Dann hatte ich das falsch abgespeichert. Hatte das vor einigen Tagen im Netz gelesen.
    Machen jahrelang Bullshit und das kostet den Bundesbürger Millionen über Millionen.
    54 Millionen jetzt schon verschwendet, udn voreilig Verträe mit Firmen gemacht, die nun sicher auf Schadensersatz klagen werden. Wären dumm, wenn nicht.
    In einer normalen Firma würde so jemand gekündigt und nach Möglichkeit noch verklagt werden, weil so etwas eine Bankrotterklärung an eine Firma ist.
    Meine Ex-Nachbarin hat aus Spielsucht etc. damals 250000 abgezwackt, was meint ihr, wie die tief gefallen ist, als das raus kam?
    Für Politiker und Konzernchefs gilt so etwas nicht, da gibt es höchstens hohe Abfindungen in mehrfachen Lebensgehältern, am besten Fall sogar Beförderungen mit einer höheren Besoldung (wir erinnern uns?).
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  9. #9

    Mitglied seit
    01.03.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    472

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    ....... Und dann stellte Scheuer fest dass das Internet eine Datenautobahn ist und fing an von einer Maut zu reden.
    Dank seiner Begleitpersonen ist es ihm gelungen das Gelände undeschadet zu verlassen....

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.266

    AW: Gamescom 2019: Bundesverkehrsminister Scheuer und Digitalstaatsministerin Bär eröffnen

    Zitat Zitat von lol2k Beitrag anzeigen
    Was diesem Artikel m.M.n. fehlt:

    "Wie in dieser Woche bekannt wurde, sieht der vorläufige Bundeshaushalt 2020 keine Investitionen in die Förderung der Computerspiele-Entwicklung vor. Statt der vom Verband berechneten und erhofften 60 Millionen Euro beträgt der Etat-Ansatz null Euro.

    Auf GamesWirtschaft-Anfrage teilt das zuständige Verkehrsministerium mit, dass es bei dieser Entscheidung keinen ursächlichen Zusammenhang mit dem Stop der PKW-Maut gegeben habe. Die Frage, aus welchen Gründen die Computerspiele-Förderung gestrichen wurde, ließ das Ministerium unbeantwortet."
    Quelle: Haushalt 2020: Ist die Computerspiele-Foerderung noch zu retten? (Update) - GamesWirtschaft.de
    50 Millionen in der Branche heutzutage wären doch eh nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Entweder richtig oder gar nicht. Sollen sie die 50 Millionen lieber für neue Laserdrucker im Kraftfahrtbundesamt ausgeben, um schneller staatliche Erpressungs- & Werbebriefe für BWM, Daimler und VW versenden zu können.

    Und was den Scheuer angeht.. Ich hoffe ich treffe den irgendwann mal auf der Straße. Bin ein sehr großer Fan, und würde gerne mal ne Runde mit ihm diskutieren.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •