Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Markzzman
    Mitglied seit
    07.05.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bad Laasphe
    Beiträge
    896

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten
    Schneesturm hat grundsätzlich aktuell erstma wenig bis gar nix zu bieten...
    -> Intel Core i5 8600K @ 4,5 GHz | ASRock Z370 Pro 4 | Corsair Vengeance LPX 16 GB @ 3,2 Ghz | Zotac GTX 1070 AMP! Extreme @ 2 Ghz | Samsung 840 Basic 120 GB | Xlyne Platinum HG 100 120 GB | Asus Xonar DG | Super Flower Leadex 550 Watt Platinum | AeroCool Big XPredator White |
    AOC G2460PF 144Hz 24" <-

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    20.08.2013
    Beiträge
    1.399

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Zitat Zitat von CiD Beitrag anzeigen
    Das war sie letztes Jahr schon!
    Wie kommt man, nach dem Desaster der letzten BlizzCon, überhaupt auf den Gedanken Blizzard würde ein halbes Jahr später Diablo 4 ankündigen wollen?
    Die werden doch nicht ein halbes Jahr später das nächste ambitionierte Diablo ankündigen, wenn doch schon in der letzten BlizzCon keine Anzeichen dafür in Aussicht standen?

    Wie kann man jetzt so einen Unsinn als Aufhänger in einem Artikel schreiben? Ist mir unbegreiflich! Die Qualität der Artikel hier nimmt in letzter Zeit echt rapide ab!
    Letztes Jahr zur Blizzcon gab es das Gerücht das man was zu Diablo 4 hätte zeigen können und die Gerüchte wurden in einem Interview auch von Allen Adham bestätigt (der Name Diablo 4 ist aber nicht gefallen). Ein Diablo 4 ist in arbeit und Blizzard könnte was dazu zeigen, hat sich aber laut Adham dagegen entschieden, da die Entwicklung noch nicht so weit ist, als das was man zeigen könnte auch dem Endprodukt entsprechen würde.

    Das Blizzard dieses Jahr nicht auf der Gamescom ist, ist meiner Meinung nach verständlich, da es wahrscheinlich nicht viel zu zeigen gäbe und man die großen Ankündigungen für die Blizzcon aufspart. Man könnte W3 Reforged zeigen, vielleicht bisschen was für SC2 und HotS. Mit Sparmaßnahmen hat das ganze wahrscheinlich nicht so viel zu tun. Blizzard wird auf der Gamescom trotzdem einen Stand haben wo man Merchandise kaufen.

  3. #13

    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    1.899

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Zitat Zitat von yingtao Beitrag anzeigen
    Letztes Jahr zur Blizzcon gab es das Gerücht das man was zu Diablo 4 hätte zeigen können und die Gerüchte wurden in einem Interview auch von Allen Adham bestätigt (der Name Diablo 4 ist aber nicht gefallen). Ein Diablo 4 ist in arbeit und Blizzard könnte was dazu zeigen, hat sich aber laut Adham dagegen entschieden, da die Entwicklung noch nicht so weit ist, als das was man zeigen könnte auch dem Endprodukt entsprechen würde.
    Existiert dazu irgendeine Aufzeichnung (Video, Text etc.)?
    Alles was ich dazu finde ist von irgend welchen Leuten die sich irgendwas aus den Fingern saugen und zusammenreimen...mehr nicht!

    Die Aussage: "Es gäbe mehrere Diablo-Teams die an mehreren Diablo-Titeln, auch für PC/Desktop, arbeiten würden", bedeutet doch nicht, dass man in naher Zukunft ein Diablo 4 ankündigen wird. Natürlich wird auf lange Sicht irgend wann mal ein Diablo 4 erscheinen. Das wäre aber genau so als würde man sagen, es wird ein CoD 10 geben oder ein Battlefield 10.
    Geändert von CiD (02.05.2019 um 07:22 Uhr)
    Laptop: Schenker XMG P507: CPU: i7-7700HQ @2.80GHz | GPU: GeForce GTX 1060 6GB | RAM: 64GB (4x16) DDR4 HyperX Impact @2666Mhz| SSD: Samsung EVO 970 1TB M.2 PCIe 3.0 x4/NVMe | SSD: 2TB Crucial MX500
    Potato: MB: ASUS Prime x470 Pro | CPU: Ryzen7 1700 @3.60GHz vCore 1.1V | GPU: RX 580 Nitro+ SE 8GB | RAM: 2x8GB DDR4 @3333Mhz HyperX Predator| SSD: Crucial MX500 1TB & Samsung 970EVO 500GB | HDD: 1TB WD Black

  4. #14
    JonnyWho
    Gast

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Ich bin gespannt was das auswirkt für die Messe in Köln, ich war zwar selbst noch nie vor Ort und will auch mit so vielen Menschen nicht unterwegs sein aber in Streams hab ich bei Blizzard immer fast die längsten Schlangen gesehen. Vor allem die WoW Fanboys die ihre ganzen virtuellen Helden mal live sehen konnten waren da immer sehr aktiv. Ich persönlich glaube das man das durchaus an den Messebesuchern sehen wird, da Blizzard immer genauso wie auch Ubisoft / EA und andere hochrangigen Entwicklerstudios immer das meiste aufsehen hatten. Es kann auch durchaus sein das der neue Financial Director diese Messe für nicht zielführend sieht und es schlichtweg eine Sparmaßnahme ist, denn am Ende hätte Blizzard auch einfach einen neuen Patch für WoW dort anspielen lassen können. Das hätte für genug aufsehen gesorgt.

  5. #15
    Avatar von Torsley
    Mitglied seit
    10.12.2008
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beiträge
    3.610

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Zitat Zitat von CiD Beitrag anzeigen
    Existiert dazu irgendeine Aufzeichnung (Video, Text etc.)?
    Alles was ich dazu finde ist von irgend welchen Leuten die sich irgendwas aus den Fingern saugen und zusammenreimen...mehr nicht!

    Die Aussage: "Es gäbe mehrere Diablo-Teams die an mehreren Diablo-Titeln, auch für PC/Desktop, arbeiten würden", bedeutet doch nicht, dass man in naher Zukunft ein Diablo 4 ankündigen wird. Natürlich wird auf lange Sicht irgend wann mal ein Diablo 4 erscheinen. Das wäre aber genau so als würde man sagen, es wird ein CoD 10 geben oder ein Battlefield 10.
    ich glaube in einem kotaku artikel wo sie insider befragt haben stand da das d4 eigentlich angekündigt/geteasert werden sollte aber das ganze kurz vor der blizzcon vom management abgeblasen wurde.... soviel ich mich recht erinnere. ich kann jetzt leider nix raussuchen da ich hier keinen zugriff auf kotaku habe.
    ASRock Z370M Pro4, Intel Core i7-8700K, Corsair Vengeance 2x8GB 3200 DDR4, Gigabyte GeForce RTX 2080 Gaming OC 8G, Acer Predator XB1 (XB271HUbmiprz), ASUS Xonar Essence STX, Beyerdynamic DT880 (600ohm), 2x Samsung 850 EVO (1TB)

  6. #16

    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    1.899

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Hab, glaube ich, die entsprechenden Artikel gefunden:

    Sources: Blizzard Scrapped Plans For Diablo 4 Video [CORRECTION]

    The Past, Present, And Future Of Diablo

    Wie ich aber schon vermutet hab, wird hier auch nur herein interpretiert, dass es sich um Diablo 4 handle. Weder eine Bestätigung seitens Allen Adham (nicht mal annähernd) noch von sonst irgend wem.

    Ob es aber einen 4. Teil geben wird, steht ja außer Frage....natürlich wird es den geben.
    Laptop: Schenker XMG P507: CPU: i7-7700HQ @2.80GHz | GPU: GeForce GTX 1060 6GB | RAM: 64GB (4x16) DDR4 HyperX Impact @2666Mhz| SSD: Samsung EVO 970 1TB M.2 PCIe 3.0 x4/NVMe | SSD: 2TB Crucial MX500
    Potato: MB: ASUS Prime x470 Pro | CPU: Ryzen7 1700 @3.60GHz vCore 1.1V | GPU: RX 580 Nitro+ SE 8GB | RAM: 2x8GB DDR4 @3333Mhz HyperX Predator| SSD: Crucial MX500 1TB & Samsung 970EVO 500GB | HDD: 1TB WD Black

  7. #17

    Mitglied seit
    07.11.2018
    Beiträge
    705

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Hä ? Blizzard hat ja nicht mal was für die eigene Blizzcon zu bieten und das seid 2 Jahren, ist das nun wirklich ne News wert ?

  8. #18

    Mitglied seit
    07.11.2018
    Beiträge
    705

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Zitat Zitat von Drayygo Beitrag anzeigen

    Schade ist es allemal, aber es gibt ja noch die Blizzcon dieses Jahr, vielleicht gibts dann was neues und sie enttarnen im selben Atemzug Diablo Immortal als besten Prank der Gaminggeschichte
    Klar, DIESE Blizzcon wird die Größte und Beste von allen, dort wird dann Diablo 4, Warcraft 4, Starcraft 3 sowie WOW 2 angekündigt...........

    ach ne geht ja im Blizzard..

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #19

    Mitglied seit
    07.11.2018
    Beiträge
    705

    AW: Blizzard hat nichts für die Gamescom 2019 zu bieten

    Zitat Zitat von Lotto Beitrag anzeigen
    Ansonsten versteh ich bis heute nicht wie ein Unternehmen, welches quasi im Geld schwimmen muss, es nicht zustande bekommt mal neue Spiele zu entwickeln (abseits der etablierten Franchises). Mit Hearthstone und Overwatch haben sie ja gezeigt das sowas geht, aber warum nicht ein paar 10er Teams an kleineren Titeln im Umfang von Hearthstone arbeiten lassen? Niemand braucht unbedingt CGI-Szenen an denen letztendlich hunderte Leute sitzen und Unsummen an Geld verbrennen.
    Hearthstone sowie der Moba Käse ist Praktisch tod, daher hat Blizzard da auch diverse geplante Patches / Addons usw gestrichen.

    und an Overwatch haben die mehr als 10 Jahre gearbeitet, das sind nämlich die Überreste vom Projekt Titan, aber im Grund ist auch das nur ein Team Fortress Klon.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •