Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.793

    Kaufberatung: ND Filter

    Ich bin aktuell auf der Suche nach ND Filtern.
    Jetzt gibt es da aber, wie bei allen Dingen, eine riesige Auswahl.
    Einen universellen kann ich nicht nutzen, da die recht dick sind und bei WW meistens Ränder erzeugen.
    Deswegen bin ich auf einzelne dünne angewießen.

    Braucht man welche mit Vergütung? Ich habe gelesen, dass die, die nicht vergütet sind, das Licht komisch brechen könnten.
    Sollte man ein Set nehmen (es gibt of 3er Sets) oder reicht der ND64, weil man den für die meisten Situationen nutzen kann?
    Könnt ihr mir einen Filter empfehlen bzw. welche Marke könnt ihr empfehlen?
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kameras: Sony A7II & A7III + Tamron 28-75mm F2.8 + Samyang 135mm F2.0 + Sony 85mm F1.8

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von der_yappi
    Mitglied seit
    16.05.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    2.777

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Um für mich mal zu testen habe ich letztes Jahr ein 3er Set von Haida gekauft: Slim Neutral Graufilter Set bestehend aus ND8, ND64: Amazon.de: Kamera

    Auf der Oly bis dato ein paar Mal zum Einsatz gekommen und soweit zufrieden.
    Vergleiche mit anderen System / Herstellern kann ich dir keine bieten.

  3. #3
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.793

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Auf die von Haida bin ich auch gestoßen, aber ich habe keine Ahnung ob die was taugen
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kameras: Sony A7II & A7III + Tamron 28-75mm F2.8 + Samyang 135mm F2.0 + Sony 85mm F1.8

  4. #4
    Avatar von der_yappi
    Mitglied seit
    16.05.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    2.777

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Das nonplusultra werden die nicht sein - da ich aber erst mal für mich selbst testen wollte ob das (ND Filter Thema überhaupt) was ist wars gut.
    So viel zum Einsatz sind die aber nicht gekommen.

    [PCGH Extreme] Der DI-Thread

  5. #5

    Mitglied seit
    12.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.448

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Zitat Zitat von der_yappi Beitrag anzeigen
    Um für mich mal zu testen habe ich letztes Jahr ein 3er Set von Haida gekauft: Slim Neutral Graufilter Set bestehend aus ND8, ND64: Amazon.de: Kamera

    Auf der Oly bis dato ein paar Mal zum Einsatz gekommen und soweit zufrieden.
    Vergleiche mit anderen System / Herstellern kann ich dir keine bieten.
    Die Filter sind gut, aber bitte die Pro Variante die sind nämlich beschichtet. Ich habe die wie viele selber auch und die sind echt gut für den Preis um die 80-100€. Farbstich ist minimal bei mehreren Filtern zusammen vorhanden (das hat jeder Hersteller) und der Rest passt auch.
    i7 4790K 4,5GHz @1,185 (delid) Noctua D15, GA-Z97X - Gaming 5, 16GB 2400MHz, MSI GTX 970
    2000GB, 850 Evo 256GB, 500W Straight Power E10, FD Define R5
    Beyerdynamic DT 990 Edition, FiiO E10K, Eizo FS 2333 BK
    macbook pro 13' 2016

  6. #6
    Avatar von Rwk
    Mitglied seit
    01.01.2016
    Beiträge
    695

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Bin mit einem Set von Haida bisher völlig zufrieden, hab das Slim PRO II gekauft, mit 3 Filtern - ND8, ND64 und ND1000.
    Hatte zwischendurch auch mal einen einzelnen teuren ND64 Filter von B+W probiert - einen leichten Farbstich haste sowieso bei beiden Marken, lässt sich aber ganz einfach per Weißabgleich beheben.
    Der B+W hatte jedoch ein total ätzendes Gewinde und liess sich immer nur ganz widerspenstig aufschrauben, das war mir zu blöd - der ging Retoure! Die Filter von Haida funktionieren dagegen butterweich.

    Ein 3er Set ist sehr zu empfehlen, auch wenn ich den ND64 am meisten nutze, waren auch die anderen beiden schon einige male im Einsatz.
    Man kann die Filter ja stapeln, also auf den ND64 noch den ND8 drauf usw...je nach Motiv ganz praktisch, eventuell mit stärkerer Vignette verbunden.

    Soweit ich das damals nachgeforscht habe, macht die Vergütung vor allem bei starkem Gegenlicht oder vielen Lichtquellen im Bild einen Unterschied - je besser der Filter vergütet ist, umso weniger Risiko für Geister-Effekte. (Lichtquellen doppelt z.B.) Außerdem lassen sich die Filter dann besser reinigen.

    Gegen so ein Set spricht allerdings, dass du dich ja für einen Durchmesser entscheiden musst.
    Stepdown-Ringe funktionieren zwar abwärts, aber oft lässt sich dann die Streulichtblende nicht mehr anbringen.
    Also kann es passieren, das du für ein neues Objektiv dann auch ein neues Set brauchst.
    Gibt natürlich auch die großen 100-150mm Filterscheiben, die man in eine Halterung packt...oft aber mit hohen Kosten verbunden.
    Wenn du sehr viele Objektive mit unterschiedlichem Filterdurchmesser nutzt, könnte es jedoch am Ende günstiger sein als diverse Sets zu kaufen.

  7. #7
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.793

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Danke für eure Meinungen

    @Yappi: Ja, vermutlich werden sie eher selten zum Einsatz kommen, letztes Wochenende hätte ich mir einen gewünscht
    Ich mag diesen Effekt der Fließbewegung von Wasser.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kameras: Sony A7II & A7III + Tamron 28-75mm F2.8 + Samyang 135mm F2.0 + Sony 85mm F1.8

  8. #8

    Mitglied seit
    01.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    693

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Hinweis: Gleich von Anfang an auf 100mm Rechteckfilter gehen und verschiedene Durchmesser von Adaptern/Step-up Ringen erwerben. Spart auf lange Sicht Geld anstatt für jedes Objektiv den Filterpark zu erneuern.
    ★★★ ¿ʇǝʎ unɟ sıɥʇ sı ★★★

  9. #9

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.602

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Zitat Zitat von Taitan Beitrag anzeigen
    Hinweis: Gleich von Anfang an auf 100mm Rechteckfilter gehen und verschiedene Durchmesser von Adaptern/Step-up Ringen erwerben. Spart auf lange Sicht Geld anstatt für jedes Objektiv den Filterpark zu erneuern.
    Da würde ich mir eher 105mm Filter kaufen. Wobei ein 77mm oder 82mm für die allermeisten Crop und KB Objektive genügen sollte. Für mich wäre das einfacher zu nutzen wie ein Rechteckfilter plus Halter.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    20.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    853

    AW: Kaufberatung: ND Filter

    Zitat Zitat von Taitan Beitrag anzeigen
    Hinweis: Gleich von Anfang an auf 100mm Rechteckfilter gehen und verschiedene Durchmesser von Adaptern/Step-up Ringen erwerben. Spart auf lange Sicht Geld anstatt für jedes Objektiv den Filterpark zu erneuern.
    Rechteckfilter haben den Nachteil, dass doch noch etwas Licht am Rand in den Sensor gelangt, da diese ja nicht exakt Plan auf dem Objektiv liegen. Für sehr lange Langzeitbelichtungen sollte man das evtl. beachten.
    Aber ansonsten stimme ich dir grundsätzlich zu. Man sollte nen größeren Filter kaufen als man benötigt und diese dann mit einem Adapter befestigen. Ansonsten kann man beim Kauf eines neuen Objektives plötzlich eine Überraschung erleben (weil der teuer gekaufte ND-Filter nicht auf dieses passt).

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Grafikkarte ATI
    Von marklulli im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 18:39
  2. Ram Kaufberatung :-)
    Von Mantiso90 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 20:34
  3. Suche Subnotebook > Kaufberatung
    Von Pokerclock im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 20:13
  4. Grafikkarten-Kaufberatung 15-max 250
    Von Sil3ncer im Forum Grafikkarten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 17:43
  5. Kaufberatung Intel PC
    Von fiumpf im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 08:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •