1. #1
    Avatar von kero81
    Mitglied seit
    26.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    7.714

    Digitalkamera, aber welche?!

    Hallo,
    ich schaue mich gerade ein bisschen nach einer Lösung um, die man problemlos auf eine Radtour oder zum Wandern mit kleinem Gepäck mitnehmen kann. Ich habe eine 80D, somit hab ich für "stationäre" Aufnahmen was passendes zur Hand. Nur möchte ich die DSLR nicht auf eine Tour oder Wanderung mitnehmen. Ich merke das ich sie nicht immer aus dem Rucksack nehmen möchte und daher weniger fotografiere. Ich schaue mich auch gezielt nach einer Digitalkamera mit festem Objektiv um. Es muss klein, leicht sein. Die Dinge, die auch bei einer DLSR und den Objektiven wichtig sind, sollte die Digitalkamera natürlich auch hab. Wie zb. wenig Iso Rauschen und ein Lichtstarkes u scharfes Objektiv. Auf Dinge wie Video Funktion, Mikrofon Eingang und Blitzschuh kann ich verzichten.
    Ich habe mir schon ein paar angeschaut, auch von anderen Herstellern. Vielleicht ist es garnicht so Doof auch mal in anderen Gewässern zu schwimmen. Gerade auch weil ich mir kein neuen Objektive anschaffen müsste.
    Der Einsatzzweck wird hauptsächlich Landschaft, Natur (auch mal Nahaufnahmen), Fahrräder und auch Portraits/Selfies beim Wandern/ Rad fahren sein. Budget so billig wie möglich und so teuer wie nötig. Obergrenze 500Eur.

    Über Empfehlungen würde ich mich freuen!

    MfG
    Kero81 | Markus
    >>Rausgehn is wie Fenster aufmachen, nur noch viel krasser!<<
    100% Trendhurenresistent


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.199

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Mir ist zwar klar, dass ich wohl gleich hier gesteinigt werde, aber was spricht dagegen, all das genannte mit (d)einem Smartphone aufzunehmen (außer u.u., das Du keins mit passender Fotofunktion hast)?

    Das einzige, was damit definitiv nicht geht, sind Teleaufnahmen und richtiges Freistellen für Portraits wird schwierig.

    Natürlich kann man sich sowas wie eine
    Sony Cyber-shot DSC-RX100 II schwarz ab &euro;'*'429,-- de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    kaufen.
    Oder mit mehr WW und weniger Tele
    Sony Cyber-shot DSC-RX100 III schwarz ab &euro;'*'470,97 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Oder bei Wunsch nach mehr Brennweite bei weniger Lichtstärke
    Panasonic Lumix DMC-TZ101 silber ab &euro;'*'436,12 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Wobei ich "Lichtstärke" bei solchen Sensörchen eher lustig finde, wie man an den Beispielbildern sieht blibt dort nicht viel mehr übrig wie bei einer 13 Jahre alten Crop DSLR.

    Sucher haben sie beide nicht (ich habe früher meine dig. Kompakte auch deshalb gehasst), sowas kenne ich nur bei deutlich schwereren Kameras.

    Selfies kann man max mit. der RX 100 III machen, wenn die Arme für 24mm lang genug sind.

    Die Bildqualität/Auflösung, die Du von der 80D gewohnt bist, wirst Du mit keiner der Kameras erreichen, auch nicht bei Basis-ISO. Also nicht von den 20 MPix verwirren lassen. Siehe z.B,
    Sony Cyber-shot DSC-RX100 II Review: Digital Photography Review

    Aber klar, sie bieten mehr wie ein Handy, wenn das einem > 400€ wert ist.

  3. #3
    Avatar von Hornissentreiber
    Mitglied seit
    19.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.437

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Die Sony RX 100 III kann ich uneingeschränkt empfehlen. Sie passt in eine Hemdtasche, ist enorm lichtstark, Bildrauschen ist bis in hohe ISO-Zahlen kaum vorhanden, sie kann RAW ausgeben und bietet neben diversen sehr guten Motivprogrammen und natürlich einer Vollautomatik auch einen vollständig manuellen Modus. Durch einen frei belegbaren Drehring am Objektiv lässt sie sich fast wie eine DSLR bedienen. Angesichts der Leistungsfähigkeit dieses Schätzchens ist der aktuelle Preis von rund 460 Euro ein Witz. Mit etwas Geduld findet man gelegentlich auch Angebote unter 400 Euro. Ein Schnäppchen! Seitdem ich das Teil habe, bleibt meine geliebte EOS 5D MK II oft Zuhause. Schau dir am besten den sehr aussagekräftigen Test auf dkamera.de an.

    Es gibt mittlerweile von dieser Kamera schon die Mark V, die von mir empfohlene Mark II ist als Modell also schon einige Jährchen auf dem Markt, aber lass dich davon nicht abschrecken.

    Oh, gerade sehe ich, dass die Mark III bei Amazon günstiger zu haben ist als die Mark II. In dem Fall solltest du zur neueren Mark III greifen. Die Mark III hat gegenüber der Mark II einen elektronischen Sucher spendiert bekommen, was so ziemlich das Einzige ist, was mir an meiner Mark II fehlt.
    Sony DSC-RX100 III Digitalkamera 3 Zoll schwarz: Amazon.de: Elektronik

    Solltest du dich für diese Kamera entscheiden, empfehle ich dir, dass du die optionale Griffschale dazu kaufst. Ohne das Ding ist die Kamera aufgrund des kleinen Gehäuses nicht besonders griffig, mir wäre sie einmal fast heruntergefallen. Der Preis für diese Griffschale ist ein Skandal (ich habe damals 20 Euro gezahlt! ), aber die Kamera lässt sich mit diesem überteuerten Ding um Welten besser handhaben.

    Du kannst ja mal hier schreiben, wie deine Erfahrungen mit dieser Kamera sind, falls du dich dafür entscheiden solltest.

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man sich sowas wie eine
    Sony Cyber-shot DSC-RX100 II schwarz ab &euro;'*'429,-- de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    kaufen.
    Oder mit mehr WW und weniger Tele
    Sony Cyber-shot DSC-RX100 III schwarz ab &euro;'*'470,97 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Oder bei Wunsch nach mehr Brennweite bei weniger Lichtstärke
    Panasonic Lumix DMC-TZ101 silber ab &euro;'*'436,12 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Wobei ich "Lichtstärke" bei solchen Sensörchen eher lustig finde, wie man an den Beispielbildern sieht blibt dort nicht viel mehr übrig wie bei einer 13 Jahre alten Crop DSLR.

    Sucher haben sie beide nicht (ich habe früher meine dig. Kompakte auch deshalb gehasst), sowas kenne ich nur bei deutlich schwereren Kameras.
    Die DSC-RX100 III hat einen Sucher! Zwar einen elektronischen, aber der ist ganz brauchbar.


    Munter bleiben!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegen...aghettimonster

    Werden ignoriert: Duvar, Old-Knitterhemd, Pu244, wuselsurfer, Lelwani
    "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  4. #4
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.596

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Eine Kompaktkamera, die alle anderen Kompaktkameras alt aussehen lässt, ist eindeutig die Sony RX100. Allerdings ist die neueste Version sehr teuer.

    Also wenn ich mit dem Rad unterwegs bin und keinen Rucksack oder keine Tasche mitnehmen möchte, dann nutze ich mein Smartphone und ich bin immer wieder überrascht, wie gut doch die Fotos damit sind.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Sony A7II & A7III + Tamron 28-75mm F2.8 + Samyang 135mm F2.0

  5. #5
    Avatar von kero81
    Mitglied seit
    26.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    7.714

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Alles gut fotoman, ich hab die Smartphones natürlich auch auf dem Schirm. Um genau zu sein das P20 Pro, gerade auch weil die Kamera von meinem P10 Plus defekt ist. Allerdings hätte ich schon gerene das RAW Format. Die Sony hab ich auch aufm Schirm und zwar die Sony DSC-RX100 III.
    Ich glaube ein neues Handy macht fast am meisten Sinn... Aktuell mach ich Fotos mit dem Arbeitshandy (P9 Lite) und übertrage per Bluetoth auf mein P10 Plus > nervig. Handy hätte ich eh immer dabei zwecks Tracking. Wäre da nicht dieser Haben-will-Faktor.
    Edit:
    So ein Mist aber auch... neuues Handy ist erst ab Februar möglich. =(
    Geändert von kero81 (22.09.2018 um 10:55 Uhr)
    >>Rausgehn is wie Fenster aufmachen, nur noch viel krasser!<<
    100% Trendhurenresistent


  6. #6

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.199

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Zitat Zitat von kero81 Beitrag anzeigen
    Ich glaube ein neues Handy macht fast am meisten Sinn...(
    Es hat aus meiner Sicht Vor- und Nachteile.

    Das Smartphone hat man ständig dabei, eine Kompaktkamera muss man zusätzlich einpacken (und den Akku vorher geladen haben). Sollen die Bilder (z.B. im Urlaub) irgendwie online gestellt werden, muss man sich bei der Kompakten einen (um)weg überlegen.

    Dafür ist die Kamera zum Fotografieren gedacht (Auslöser von oben und nicht von hinten, was die Beibehaltung des Ausschnittes sehr erleichtert), optischer Zoom (wenn auch die 24-70 nicht gerade viel sind), mehr Einstellmöglichkeiten. Und dann natürlich Raw, was man bei höheren ISOs oder bei größerem Kontrastumfang wohl auch zwingend benötigt:
    Sony Cyber-shot DSC-RX100 III Review: Digital Photography Review

  7. #7
    Avatar von kero81
    Mitglied seit
    26.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    7.714

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Ich bin heute pünktlich zur Eröffnung im Vodafone Shop gewesen und hab mich mal erkundigt wie das ist mit neuem Handy. Leider erst ab Feb 2019 möglich. Gefrustet bin ich dann in den Saturn mit dem Ziel mit einer Digicam wieder raus zu kommen. Die hatten dort ne RX100 III, ne G7 X MKII und ne G5 X und etliche andere von Sony, Pana und Canon. Die RX 100 III hatte ich mir zuerst geschnappt... Hm, fühlt sich sehr filigran an, das hatte mir nicht so ganz gefallen. Hatte dann damit mal versucht ein Selfie (ich hasse dieses Wort) zu machen, dabei kam ich auf etliche andere Knöpfe oder Rädchen und hatte damit auf dem OnScreen Menue iwas verstellt. Danach war ich erstmal bedient. Im Hinterkopf allerdings noch die Info "sau gute Kamera"...
    Dann hatte ich mir die G7 X MKII angeguckt, die gefiel mir von der Haptik schon nen Ticken besser. Damit hatte ich beim Selbstportrait keine Probleme mit versehentlichem Verstellen. Allerdings fand ich bei der auch den Tilty Flippy Screen, bzw dessen "Aufhängung/Halterung" bisschen filigran.
    Zu guter letzt hab ich die G5 X in die Hand genommen. Boah, fühlt die sich Geil an! Bisschen schwer in der Hand, aber nicht zu schwer. Für mich genau richtig vom Gewicht! Das Gehäuse fand ich super, fühlt sich wertig an. Schwenk Display wie bei der 80D, nix fühlt sich filigran an.

    Jetzt gehts an Tests und Vergleiche lesen/schauen. Die G5 X törnt mich schon sehr an, kurze Recherche auf der Canon Seite lässt sie allerdings nur Solala dastehen.
    >>Rausgehn is wie Fenster aufmachen, nur noch viel krasser!<<
    100% Trendhurenresistent


  8. #8

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.199

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Die Canon G5 X wiegt halt gut 100g mehr wie die Sony, ist erheblich größer und falls Du nicht heute noch beim MM zuschlägst liegt sie mind. 50 Euro über Deinem Budget.

    Und dann hier besser nicht die Detailzeichnung (insb. ab ISO200) mit der Sony RX100 III vergleichen:
    Bildqualitaet | Testbericht zur Canon PowerShot G5 X | Testberichte | dkamera.de | Das Digitalkamera-Magazin

    Das schmälert die Leistung der G5 X zwar nicht, aber im Vergleich finde ich die Sony besser.

    Noch ein paar Testbilder:
    Canon PowerShot G5 X Samples Gallery: Digital Photography Review

  9. #9
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.596

    AW: Digitalkamera, aber welche?!

    Zitat Zitat von kero81 Beitrag anzeigen
    Ich bin heute pünktlich zur Eröffnung im Vodafone Shop gewesen und hab mich mal erkundigt wie das ist mit neuem Handy. Leider erst ab Feb 2019 möglich. Gefrustet bin ich dann in den Saturn mit dem Ziel mit einer Digicam wieder raus zu kommen. Die hatten dort ne RX100 III, ne G7 X MKII und ne G5 X und etliche andere von Sony, Pana und Canon. Die RX 100 III hatte ich mir zuerst geschnappt... Hm, fühlt sich sehr filigran an, das hatte mir nicht so ganz gefallen. Hatte dann damit mal versucht ein Selfie (ich hasse dieses Wort) zu machen, dabei kam ich auf etliche andere Knöpfe oder Rädchen und hatte damit auf dem OnScreen Menue iwas verstellt. Danach war ich erstmal bedient. Im Hinterkopf allerdings noch die Info "sau gute Kamera"...
    Dann hatte ich mir die G7 X MKII angeguckt, die gefiel mir von der Haptik schon nen Ticken besser. Damit hatte ich beim Selbstportrait keine Probleme mit versehentlichem Verstellen. Allerdings fand ich bei der auch den Tilty Flippy Screen, bzw dessen "Aufhängung/Halterung" bisschen filigran.
    Zu guter letzt hab ich die G5 X in die Hand genommen. Boah, fühlt die sich Geil an! Bisschen schwer in der Hand, aber nicht zu schwer. Für mich genau richtig vom Gewicht! Das Gehäuse fand ich super, fühlt sich wertig an. Schwenk Display wie bei der 80D, nix fühlt sich filigran an.

    Jetzt gehts an Tests und Vergleiche lesen/schauen. Die G5 X törnt mich schon sehr an, kurze Recherche auf der Canon Seite lässt sie allerdings nur Solala dastehen.
    Also Amazon hat aktuell viele Kameras reduziert (wahrscheinlich weil Mediamarkt und Saturn 19% Aktion haben). Vielleicht kommst du da noch günstig an eine ran.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Sony A7II & A7III + Tamron 28-75mm F2.8 + Samyang 135mm F2.0

Ähnliche Themen

  1. Digitalkamera empfehlenswert?
    Von tj3011 im Forum Fotografie und Video
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 10:54
  2. Suche Digitalkamera
    Von Pheonixx im Forum Fotografie und Video
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 16:02
  3. Kaufberatung Digitalkamera
    Von nemetona im Forum Fotografie und Video
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 00:46
  4. Welche Digitalkamera bis 150€?
    Von Lee im Forum Fotografie und Video
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 08:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •