Seite 3 von 5 12345
  1. #21

    Mitglied seit
    26.12.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    62

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Danke für die Rückfrage. Hab den 1920X gewählt mit passendem Board, jedoch vorläufig "nur" zwei 1070er reingehängt. Habe bemerkt dass es platz-technisch zu ungesund wird wenn ich 4 Karten hätte. Da wäre dann nur wenige mm frei zwischen den Karten. Ich bin noch am optimieren wegen Stromverbrauch/PPD.

    So sieht es momentan aus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	photo_2019-01-11_16-09-44.jpg 
Hits:	96 
Größe:	121,1 KB 
ID:	1027221  

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von brooker
    Mitglied seit
    19.12.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    3.713

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    ... möchtest und kannst Du wirklich 4 GPUs einsetzen? Dann ist WaKü für die GPUs notwendig. Bei Bedarf könnte ich Dir da helfen.

    Das Optimum für die 1070 liegt bei 800mV mit max OC der GPU (individuell) und +500 auf dem RAM.

  3. #23

    Mitglied seit
    26.12.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    62

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Vorläufig liegt es finanziell nicht drin weitere Komponenten zu kaufen. Werde lieber zu erst das aktuelle System optimieren. Du hast Recht, ich müsste auf WaKü umstellen.
    RAM overclocking bringt was? Ok, das war mir bis jetzt nicht bewusst, darum habe ich nur die GPU übertaktet. Stellst du die vCore mit dem Afterburner ein?
    Werde am Wochenende ein paar Einstellungen probieren.

  4. #24
    Avatar von brooker
    Mitglied seit
    19.12.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    3.713

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Die zwei 1070 sind schon ordentlich. Wenn Du auf WaKü umstellen möchtest, suche Dir bitte bei Watercool.de die Kühler aus. Die Jungs unterstützen Folding@Home und ich bekomme dadurch ein wenig bessere Preise.

    Ram OC bringt ein wenig. Die GPU übertakte ich mit dem Afterburner per Curve-Editor (Strg+f). Dort dann bei 800mV in 20er MHz Schritten hoch gehen und nach zwei 2% im Client auf fehler prüfen. Sollte ein Fehler ausgeworfen werden, 40MHz mit dem OC zurück und fertig ist das OC.

  5. #25

    Mitglied seit
    02.07.2016
    Beiträge
    668

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Threadripper, insgesamt Mulithreaded findet mehr und mehr Bedeutung. Ich habe gerade auf einem 4 Kerner mit SMT ohne Ende Threads am laufen. Die Threads sind aber alle am Idlen. Sobald die Rechenleistung brauchen macht I7-3770K das über Semaphoren und Task Resheduling.

    Die Gamer. Ich erkläre das. Ein Server bearbeitet wie ein Computerspiel scheinbar viele Aufgaben gleichzeitig. Das stimmt insofern durch mehrere Kerne, nicht durch SMT. Bei Games muss der Engine Programmierer allerdings die Tasks synchronisieren, so dass das Jump& Run Männchen in die Disteln läuft ruckelfrei. Das ist extrem schwierig bei Games die Kerne zu synchronisieren, da muss man Multithreaded mt den anderen Kernen Vereinbarungen treffen, Signale schicken. Ergibt Code Overhead.

    1->2 CPU Kerne hat lange gedauert, 2->4 Kerne weniger lange, 4->Kerne noch weniger lange. So ist es. Sauber implementiert in schierem C++ laufen die Games Engines auch auf 8 Kernen, Threadripper ist mehr eine Server CPU, fürne Multimedia Maschine ist ein Threadripper geil, Intel mit dem 8 Kerner und volles Programm Takt an den 14nm ist da mehr bei den Gamern. Threadripper kann sich mit XEON messen.
    Geändert von Plasmadampfer (11.01.2019 um 20:40 Uhr)
    lea #$f8000000,a7
    jmp (a7)

    void main(void){};
    übersetzt SAS C-Compiler für MC68000 in $4E75 :-)

  6. #26

    Mitglied seit
    27.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    210

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Wieviel PPD macht den der Threadripper so? wieviel Core`s läst du falten?

  7. #27
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Unterschleißheim
    Beiträge
    563

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Ich bin gerade mit Brooker beim Diskutieren. Ich habe derzeit 2x 1080Ti für Games und ich habe eine 980er rumliegen, sowie 2x290X bekomme ich bald. Alle Wassergekühlt.
    Jetzt ist mein Problem das es dafür anscheinend kein richtiges Board gibt. Es muss auf jeden Fall eins sein, was ordentlich Spannungswandler hat, weil ich mir jetzt einen 1950x holen möchte und bei der 3000 Serie ebenfalls Upgraden möchte. Auch möchte ich Ordentlich Übertakten. Stromverbrauch ist egal, alles wird mit Wasser gekühlt.
    Ich hatte folgendes Board im Auge: X399 DESIGNARE EX (rev. 1.0) | Mainboards - GIGABYTE Germany
    Ziel ist, die 980 sowie die beiden 290x für FoldingHome und die 1080Ti manchmal dazuschalten wenn etwas ansteht oder ich laune habe.
    Trotzdem soll das System zum Spielen fünktionieren, daher ein TR, damit ich dem CLient andere Cores zuweisen kann.
    Andere Idee oder Empfehlung???

  8. #28
    Avatar von A.Meier-PS3
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Neckertal
    Beiträge
    7.819

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    @knightmare80:
    Nvidia und AMD mischen läuft auch nicht immer problemlos und Nvidia verschiedene Familien mischen kann auch problematisch sein, aber du willst hier beide "Problemzonen" mischen > es kann gut gehen, aber ich persönlich würde zwei Systeme bevorzugen.

    Es gibt Dinge, die kann man nicht aufhalten: einen starken Willen, grosse Träume, das Schicksal. Und ohne sie findet sich keine wahre Freiheit.
    Falt/Gamingsystem

  9. #29
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Unterschleißheim
    Beiträge
    563

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Aber ich habe nur ein 900D, nur 2 Netzteile im Boden, nur ein Wasserkreislauf. Da die Grafikkarten da sind, ist da kein Verlust zu erwarten, aber ich habe kein Platz für einen 2. PC leider... nächste Woche nehme ich die 980er in Betrieb. Die läuft dann erstmal
    Ich muss sowieso erstmal ein neues System zusammenstellen für 5 GPU. Mein X99 Taichi unterstützt nur 3GPUs...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    14.09.2017
    Beiträge
    245

    AW: Threadripper als gute Basis für Multi GPU Systeme? --> 60 Lanes

    Die 980 macht ja auch noch gut was an ppd.
    Hab ja auch eine hier liegen auf Wakü von brooker.
    Hab eben gesehen das ein Event ansteht. Mal schauen was ich alles zusammengeschraubt bekomme. Die läuft zum Glück auch gut mit weniger Lanes!

    Gruss Hase

    Gruss Hase

Seite 3 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Nutzt ihr ein Multi-GPU-System?
    Von PCGH_Carsten im Forum Quickpolls
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 21:23
  2. Nutzt ihr ein Multi-GPU-System?
    Von PCGH_Carsten im Forum Quickpolls
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 11:20
  3. Nutzt du ein Multi-GPU-System?
    Von fadade im Forum Grafikkarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 11:29
  4. Core i7 - Multi-GPU-System?
    Von Tenjio im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 19:07
  5. Umfrage: Nur 11 Prozent der PCGH-Leser nutzen Multi-GPU-System
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 19:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •