Bei mir (Opera 12.01) werden Main und News nicht zentriert angezeigt, sondern liegen bündig links am Fensterrand an. Das ist störend (vor allem bei News, da der Text so zu nah am Rand klebt und der Lesefluss gehemmt wird) und vor allem unnötig, denn auf der rechten Seite ist massenhaft ungenutze Graufläche. Um genau zu sein: Davon gibt es soviel, dass ich selbst bei vollen 1920 Pixeln Fensterbreite noch einen horizontalen Scrollbalken habe.
Einen grauen Bereich links vom Text gibt es erst, wenn sich die Darstellungsgröße der eingestellten Auflösung annähert (1280 -kleiner gibts nicht- bei mir, ab ca. 1270 Pixeln gibt es auch links einen grauen Streifen). So eine Breite führt dann im Forum aber endgültig zu unlesbaren Zeilenlängen.


Vermutlich eher kein Bug - aus meinen Augen aber fragwürdig Gestaltung der News:

- Alle News, die ich in den letzten Tagen gelesen habe, beginnen mit einem riesigen Formatfüllenden Bild. Und zwar wirklich alle. Bei News zu z.B. einer neu geleakten Roadmap ist es ja okay, wenn eben diese so prominent platziert wird. Aber das ist auch bei News so, bei denen der Text klar das wichtigere ist, selbst bei welchen, bei denen das Bild ein reiner Platzhalter ist (z.B. diverse Apple- oder Rechts-News). Ist das eine neue Designphilosophie, den eigentlichen Inhalt in scrollpflichtigen Tiefen zu verstecken? (was zudem dazu führt, dass nicht mal mehr Kurzmeldungen mit angenehmen Zeilenlängen daher kommen)

- Die Kommentare unter den News werden jetzt zwar wunderhübsch mit dickem Userbalken samt Avatar, schönem Farbverlauf und ähnlichem angezeigt - aber dummerweise wird im Gegenzug der Text abgeschnitten. Abgesehen von der Präsentation der Nutzer (auf die ich gut verzichten kann) ist der ganze Bereich damit nutzlos geworden, denn zum lesen muss man jetzt zwingend in den Thread - selbst wenn dieser nur aus drei Posts besteht. Ich wäre dafür, zu einem Design zurückzukehren, bei dem der Kommentar der Kerninhalt des Kommentarbereiches ist, und nicht der Kommentator und Designelemente.