Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von Noxxphox
    Mitglied seit
    09.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Da wo du ned wohnst :P
    Beiträge
    7.398

    [Review] Haswell OC Frame

    Haswell OC Frame



    Inhalt




    Danksagung

    Vielen Dank an „der8auer“ für die Bereitstellung des “Hawell OC Frame“ und den netten Kontakt.


    Spezifikation

    Es handelt sich um einen Halter für HS (Headspreaderlose) Prozessoren ab Sockel 1150. Er unterstützt somit Ivy Bridge, Haswell, Broadwell und Skylake. Er liegt eng am Sockel an, so dass er nicht mit darum befindlichen Teilen kollidiert. Der Frame ist mit einer schwarzen Eloxalschicht überzogen und somit isoliert, damit er nicht kurzschließen kann.
    Erhältlich ist das ganze für 39,90€ z.b. bei Caseking.

    Verpackung und Inhalt

    Das ganze Material kommt in einer wiederverschließbaren Plastiktüte. Sie beinhaltet den "Haswell OC Frame" selbt und einen Torx-Schlüssel.






    Montage

    Um den Haswell OC Frame installieren zu können, benötigt ihr:
    einen geköpften Prozessor: (Hier zusehen ein geköpfter 4790K)


    ein kompatibles Mainbaord (alle Sockel 115X Boards)


    Und natürlichen den Haswell OC Frame. Zuerst demontiert ihr den bisherigen Sockelhalter von eurem Board. Dies geht ganz einfach mit dem beigelegten Torx-Schlüssel. Passt bei der Demontage auf, dass die Schrauben nicht verschwinden, da ihr die noch braucht. Auch den Sockel solltet ihr für einen eventuellen RMA-Fall aufheben. Meine Empfehlung ist, bei der Demontage des Sockels unbedingt auch die Backplate fest zu heben, damit diese sich nicht bei der letzten Schraube selbstständig macht und das Board beschädigt. Auch die Backplate wird wieder benötigt. Sobald der Sockelhalter demontiert ist sieht euer board ungefähr so aus:

    und ihr könnt den geköpften Prozessor im Sockel platzieren. Nun den Haswell OC Frame darüber so ausrichten, dass die Löcher überein stimmen. Anschließend die Backplate noch positionieren und die Schrauben reindrehen. Beim Festziehen müsst ihr nicht zimperlich sein, ihr könnt es richtig festziehen so dass der OC Frame gut fixiert ist. Natürlich sollte man nicht versuchen, den OC Frame mit den Schrauben durch das PCB zu drücken. Nun ist die Installation des Haswell OC Frame fertig. Das ganze sollte dann so aussehen:

    Im eingebauten Zustand kann man den "Haswell OC Frame" je nach CPU-Kühler noch sehen. Bei mir sieht das ganze beispielsweise so aus:


    Ich möchte darauf hinweisen, dass nicht alle CPU Kühler ohne weiteres kompatibel sind. Bei einigen muss man eventuell selbst noch Hand anlegen, damit er kompatibel ist. Von manchen Herstellern gibt es auch passende Kits, wie z.B das „EK-Supremacy PreciseMount Add-on Naked Kit“ für die Supremacy-Serie wie ich selbst verwende.


    Persönliche Meinung

    Ich finde das Produkt sehr gelungen und die Idee ist super. Auch wurde es sehr gut umgesetzt und es funktioniert einwandfrei. Er ist gut gefertigt und stabil.


    Fazit

    Es ist ein sehr gelungenes Produkt und kann jedem, der es verbaut, helfen seine Temperaturen weiter zu senken. Die Verarbeitung ist gut, es passt perfekt und hält den Prozessor bombenfest. Kurz und knapp kann ich nur für jeden, der sich dafür interessiert, eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
    Über Temperatur-Änderungen kann ich nichts sagen, da meine CPU vorher schon ohne IHS betrieben wurde und das von CPU zu CPU variiert.

    Zusätzlich möchte ich noch auf die homepage von der8auer verweisen wo ihr alles für extremoc erhaltet.


    Ps: Außerdem bin ich für jede Korrektur sowie Fragen offen .
    Bei weiteren Fragen zum Produkt kann man, wenn man möchte, mir auch gerne eine pn schreiben.

    Zum Schluss möchte ich mich bei „der8auer“ nochmals für die Verzögerung entschuldigen, aber die Gründe habe ich dir per pn ja schon erläutert.
    Geändert von Noxxphox (13.12.2015 um 11:46 Uhr)
    I7 4790K @ 4,7Ghz @1,23V // Noctua NHD-14 // ASUS Maximus VI Impact // 16Gb G.SKILL Trident X @ 2400Mhz // ASUS ROG GTX 1080 Strix Advanced @ 2Ghz @ 0,95V // Be Quiet Straight Power 11 550W // Fractal Design Nano S

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.164

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    Irgendeine Form von vorher nachher Vergleich wäre zwar schön gewesen, aber danke natürlich für deine Impression
    außerdem wäre es schön wenn du direkt etwas angeben könntest was den Preis angeht und eventuell einen Verkaufslink mit angibst
    Sozusagen: 39,90€ bei Caseking

    Ich kann mir gut vorstellen, dass siech sogar einige hier im Forum dafür interessieren, aber solange man keine Ahnung hat was die reale Preis-/Leistung angeht werden viele mit sich hadern.
    Geändert von drebbin (10.12.2015 um 21:47 Uhr)
    Kindom Come: Deliverance+ PCGH-14 Tage Werbefrei
    i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - ASUS Rog Strix Vega64 - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 - iiyama PL2783QSU (36-72FreeSync)
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + Roccat Kone XTD + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm + Presonus Eris 4.5

  3. #3
    Avatar von Noxxphox
    Mitglied seit
    09.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Da wo du ned wohnst :P
    Beiträge
    7.398

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    naja der reine unterschied zum köpfen wird durchn direktmount natürlich nochmal verstärkt, jedoch wurde die cpu wie schon gesagt die ganze zeit ohne ihs betrieben, sodas ein vorher nacher vergleich nicht möglich war...
    auch variiert das stark von cpu zu cpu da sie unterschiedlich gut verklebt bzw mit wlp ausgestattet sind...

    den preis hatte ich total vergessen^^ werde ich mit reinnehmen^^ sowie 1 2 händler

    ist mein erstes review sodas ich es etwas schwer war^^ aber mit mehr teiln werd ich übung bekomm
    I7 4790K @ 4,7Ghz @1,23V // Noctua NHD-14 // ASUS Maximus VI Impact // 16Gb G.SKILL Trident X @ 2400Mhz // ASUS ROG GTX 1080 Strix Advanced @ 2Ghz @ 0,95V // Be Quiet Straight Power 11 550W // Fractal Design Nano S

  4. #4
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.164

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    Du weißt das ich mit deiner Legasthenie vertraut bin, von daher verzeih mir die Frage: Wie oft hast du den Review durchs Wörterbuch gejagt das er grammatikalisch perfekt scheint?

    Dann schick mir deinen OC Frame mal für 2-3 Tage zu und dann kann ich das gute Stück mal an meinem 4790k testen

    Wie kommt es eigentlich zu Inkompatibilitäten mit bestimmten Kühlern und dem OC Frame?
    Kindom Come: Deliverance+ PCGH-14 Tage Werbefrei
    i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - ASUS Rog Strix Vega64 - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 - iiyama PL2783QSU (36-72FreeSync)
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + Roccat Kone XTD + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm + Presonus Eris 4.5

  5. #5
    Avatar von Noxxphox
    Mitglied seit
    09.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Da wo du ned wohnst :P
    Beiträge
    7.398

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    hab aktuel nich die zeit die wakü zu entleeren und das eing auszubauen....
    habs von 2 leuten korekturlesen lassen + vorher schonmal word korrektur deüberenn lassn^^

    naja die cpu kühler sind auf prozessoren mit HS ausgelegt....
    wenn du den HS entfernst fehlen sagen wir 3mm... dadurch kann es zu probs kommen... deswegn sagte ich eventuel muss man da selbst hand anlegen, hier im forum hat sich jedmand die halterung des genesis zurechtgeflext damits passt...
    weil 3mm mit wlp überbrücken ist der temperaturgewin im eimer...oder es ist schlimmer

    aber ich kanns dir empfehln...bringt nochmal so ca. 5°C warens bei mir glaub ich...binmir aber nimmer sicher...ist schon einige zeit her das ich den prozessor mit hs betrieben hab...
    I7 4790K @ 4,7Ghz @1,23V // Noctua NHD-14 // ASUS Maximus VI Impact // 16Gb G.SKILL Trident X @ 2400Mhz // ASUS ROG GTX 1080 Strix Advanced @ 2Ghz @ 0,95V // Be Quiet Straight Power 11 550W // Fractal Design Nano S

  6. #6
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.164

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    Vlt lass ich mir einen zu Weihnachten schenken dann kannst du ja meine Werte mit einpflegen.
    CPU und board sind ja bis auf den Formfaktor gleich
    Kindom Come: Deliverance+ PCGH-14 Tage Werbefrei
    i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - ASUS Rog Strix Vega64 - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 - iiyama PL2783QSU (36-72FreeSync)
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + Roccat Kone XTD + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm + Presonus Eris 4.5

  7. #7
    Avatar von Noxxphox
    Mitglied seit
    09.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Da wo du ned wohnst :P
    Beiträge
    7.398

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    das wäre nice
    würde dem review den letzten schliff gebn^^

    ja das board hat quasi keine auswirkungen darauf...also aufm oc frame

    deine werte während mit ranger und heroboards vergleichbar... jedoch hängt der temperaturgewin von der cpu ab...
    Geändert von Noxxphox (11.12.2015 um 00:37 Uhr)
    I7 4790K @ 4,7Ghz @1,23V // Noctua NHD-14 // ASUS Maximus VI Impact // 16Gb G.SKILL Trident X @ 2400Mhz // ASUS ROG GTX 1080 Strix Advanced @ 2Ghz @ 0,95V // Be Quiet Straight Power 11 550W // Fractal Design Nano S

  8. #8
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.164

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    Ja, aber das komplette line up von:
    Boxed - boxed mit besser wlp - besser LuKü - geköpft - OC frame
    Kann ich nur mit ner komplett frischen CPU machen und sowas schenkt mir niemand zu Weihnachten [Review] Haswell OC Frame

    Außerdem sollte der unterschied von geköpft zu OC frame eigentlich recht gleich ausfallen. Die Takt und Spannungseinstellungen bleiben ja...
    Kindom Come: Deliverance+ PCGH-14 Tage Werbefrei
    i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - ASUS Rog Strix Vega64 - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 - iiyama PL2783QSU (36-72FreeSync)
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + Roccat Kone XTD + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm + Presonus Eris 4.5

  9. #9
    Avatar von Noxxphox
    Mitglied seit
    09.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Da wo du ned wohnst :P
    Beiträge
    7.398

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    naja es gehlt halt der hs der im printip den übergang verlangsamt...
    gros ist der unterschied nicht, aber wer wie ich jedes °C jagd dem bringts was^^ oder wer so leise wie möglich kühln will
    I7 4790K @ 4,7Ghz @1,23V // Noctua NHD-14 // ASUS Maximus VI Impact // 16Gb G.SKILL Trident X @ 2400Mhz // ASUS ROG GTX 1080 Strix Advanced @ 2Ghz @ 0,95V // Be Quiet Straight Power 11 550W // Fractal Design Nano S

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Killermarkus81
    Mitglied seit
    18.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.120

    AW: [Review] Haswel OC Frame

    Hallo,zunächst Danke für das Review und die interessante Thematik.

    Zwei Dinge gehen aber unter.
    Warum benötigt man das Teil überhaupt wenn man wie von dir beschrieben ein angepasstes Schraubenkit verwendet und warum benutzt du beides?
    Ich persönlich verwende ebenfalls den EK Supremacy und Schraubenkit.

    Temperatur Angaben wären trotzdem schön!
    Wassertemperatur Angabe und dann ein paar Beispiele bei welchem Takt und Spannung in Prime,daraus kann man schon viel ableiten mit ein wenig Erfahrung!

    Danke für deine Mühe!
    Geändert von Killermarkus81 (12.12.2015 um 07:29 Uhr)
    CPU: i7 9700k @ 5,1 GHz GPU: GTX 1080 Ti (Asus Strix mit EK WB Custom Kühler @ 2100MHz) MB: Gigabyte Master Z390 Arbeitsspeicher: 32 GB GSkill DDR4 3200 Mhz CL15 Gehäuse und NT:The Tower 900 Mod + Dark Base Pro11 650 Watt Wakü: (1x 420mm + Mora 360 Watercool; VP655 Pumpe, Heatkiller AGB) Monitor :
    PG348Q

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. [Review] Hat der uralt Sockel 1366 eine Chance gegen Haswell? Nehalem als CPU Geheimtipp..
    Von Knogle im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 22:42
  2. Haswell (I7 4770K) geköpft Review
    Von Noxxphox im Forum Prozessoren
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.07.2014, 12:28
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 03:12
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 09:29
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 19:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •