Seite 2 von 6 123456
  1. #11
    Avatar von SpatteL
    Mitglied seit
    01.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    3.249

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Wenn du ein Gemisch aus Wasser und Glysantin G48 nimmst, könntest du auch unter 0° gehen. Je nach Verhältnis sollten denke ich -10 bis -15° möglich sein.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    30.03.2010
    Beiträge
    686
    Bei ner 1:1 Mischung kann man bis -35°, -40°C runtergehen.
    Würd ich aber nicht empfehlen.
    Gaminig: Core i5 4690K (Heatkiller 4)||Gigabyte GA-Z97X-UD5H-BK Black Edition||2*8GB Kingston HyperX Fury 1866 CL10||EVGA GeForce GTX970 SSC ACX 2.0+ (Alphacool NeXXos GPX GTX970 M10)||Asus Xonar DX||be quiet! BQT E9-CM Straight Power 480W||Silverstone Raven RV01B-W
    HTPC: Pentium G2020 (WaKü)||ASRock B75 Pro3-M||2*4GB Corsair Vengeance LP Blue DDR3 12800||PicoPSU-160-XT||Lian Li PC-V355B

  3. #13

    Mitglied seit
    16.11.2013
    Beiträge
    177
    Danke für die Rückmeldung an alle. Sind ja doch einige Vorschläge zusammen gekommen.
    Wäre halt interessant was man diesbezüglich auch als langfristige Lösung entwickeln könnte.

  4. #14
    Avatar von Superwip
    Mitglied seit
    04.08.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.201

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Aber bitte nicht, wenn sich Plexi im Kreislauf brfindet, das wäre fatal!
    Ja... in meinem Kreislauf ist keines, deshalb hab ich nicht daran gedacht.
    Wenn du ein Gemisch aus Wasser und Glysantin G48 nimmst, könntest du auch unter 0° gehen. Je nach Verhältnis sollten denke ich -10 bis -15° möglich sein.
    Im Vergleich zu einem Ethanolgemisch wird das hald relativ schnell zähflüssig. Ich denke spätestens ab -10°C ist Ethanol besser.
    Danke für die Rückmeldung an alle. Sind ja doch einige Vorschläge zusammen gekommen. Wäre halt interessant was man diesbezüglich auch als langfristige Lösung entwickeln könnte.
    Ja, das ist kein uninteressantes Thema. Für eine Dauerhafte Lösung sind Eiswürfel als ultimative Wärmesenke aber natürlich genauso ungeeignet wie flüssiger Stickstoff oder Trockeneis da sie ja irgendwo herkommen müssen. Die Tieftemperaturflüssigkühlung kann also nur in Kombination mit einem geeigneten Durchlaufkühler als Dauerlösung eingesetzt werden. Wobei ich bereits Bastelansätze für solche Kühler auf Basis gewöhnlicher Kühlschränke gesehen habe. Von der Stange kaufen kann man da aber fast nichts denn gewöhnliche Durchlaufkühler sind nicht für so tiefe Temperaturen ausgelegt.
    Für Atomfreie UMPCs und einen würdigen VGN UX Nachfolger!

  5. #15
    Avatar von SquadLeader
    Mitglied seit
    15.09.2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    185

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Wie wäre es wenn man als AGB eine Plastikwanne nimmt? Da kann man auch einen etwas größeren Puffer Eiswürfel reinfüllen

  6. #16
    Avatar von Superwip
    Mitglied seit
    04.08.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.201

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Ja das wäre sinnvoll. Man könnte auch zwei Kreisläufe verwenden: einen Primärkreislauf der mit einem Frostresistenten Kühlmitel, etwa Ethanol, gefüllt ist und der über einen Wärmetauscher von einem Sekundärkreislauf gekühlt wird der aus einer Kältemischung besteht also Salzwasser+Eiswürfel. Damit könnte man bis ~-15°C kommen. Der "Sekundärkreislauf" könnte im einfachsten Fall aus einer Plastikwanne bestehen in die ein 120er Radiator (ohne Lüfer) als Wärmetauscher versenkt wird und die mit einer Salzlösung+Eiswürfel gefüllt wird.
    Für Atomfreie UMPCs und einen würdigen VGN UX Nachfolger!

  7. #17

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.608

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Ich sehe an dieser Stelle eigentlich nur eine sinnvolle Lösung für längeren Einsatz! Einen modifizierten Durchlaufkühler mit entsprechend gedämmten Schläuchen und Kühlern usw.
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

  8. #18
    Avatar von Superwip
    Mitglied seit
    04.08.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.201

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Es gibt schon noch andere Möglichkeiten... irgendwo hab ich etwa schon mal folgendes gesehen:

    Eine abgedichtete Tiefkühltruhe wird mit einer Salzlösung gefüllt. Die Salzlösung wird kontinuierlich gekühlt, es kommt zur Eisbildung an den Kühlschlaufen, die Temperatur stabilisiert sich um den Taupunkt der Salzlösung. Die große Menge (einige zehn Liter) an Salzlösung und Eis hat eine hohe Wärmeträgheit und kann Lastspitzen gut abfangen was wichtig ist da die Kühlleistung einer normalen Tiefkühltruhe nicht ausreicht um die Temperatur dauerhaft auf einem so niedrigen Niveau zu stabilisieren.

    Die Salzlösung kann entweder direkt durch den Kühlkreislauf gepumpt werden was aber aus Korrosionsgründen problematisch ist wobei die Korrosionsproblematik durch geeignete Wahl aller Metalle im Kreislauf auch bei Verwendung einer Salzlösung als Kühlmittel durchaus beherrschbar sein sollte. Alternativ kann man eben auch einen Primärkreislauf mit organischem Frostschutzmittel verwenden bzw. organischem Kühlmittel welcher über einen Wärmetauscher mit dem Tiefkühler verbunden ist. Es gibt auch den Ansatz im gesamten Kreislauf, also auch im Tiefkühler ein organisches Kühlmittel bzw. Wasser mit Frostschutz einzusetzen, die Salzlösung wird in Kunststoffbehälter gefüllt welche in der Kühltruhe versenkt sind. Vermutlich ist das am praktikabelsten. Generell problematisch ist die Kühlleistung einer normalen Tiefkühltruhe. eine kleine Tiefkühltruhe hat wohl nicht genug Kühlleistung um das Temperaturniveau beim Einsatz eines high-end PC ausreichend absenken zu können, eine große Tiefkühltruhe ist aber eben sehr, unpraktikabel groß. Bei allen Lösungen die alltagstauglich sein sollen ist auch das Kondenswasser ein großes bzw. größeres Problem da etliche Lösungsansätze wie etwa die Trocknung der Luft im Gehäuse mit Trocknungsmittel oder die provisorische Isolierung des Kreislaufs nicht oder kaum als Dauerlösung geeignet sind.
    Für Atomfreie UMPCs und einen würdigen VGN UX Nachfolger!

  9. #19
    Avatar von BertB
    Mitglied seit
    07.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    baden württemberg
    Beiträge
    5.089

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    hab mal ein teil aus plexiglas gedreht, und anschließend mit spiritus sauber machen wollen

    dann hab ich doof geschaut...
    xeon e3 1230 v3/gtx 970sli
    fx8320/r9 290cf

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.608

    AW: Eiswürfel in AGB zum Benchen?

    Zitat Zitat von Superwip Beitrag anzeigen
    Es gibt schon noch andere Möglichkeiten... irgendwo hab ich etwa schon mal folgendes gesehen:

    Eine abgedichtete Tiefkühltruhe wird mit einer Salzlösung gefüllt. Die Salzlösung wird kontinuierlich gekühlt, es kommt zur Eisbildung an den Kühlschlaufen, die Temperatur stabilisiert sich um den Taupunkt der Salzlösung. Die große Menge (einige zehn Liter) an Salzlösung und Eis hat eine hohe Wärmeträgheit und kann Lastspitzen gut abfangen was wichtig ist da die Kühlleistung einer normalen Tiefkühltruhe nicht ausreicht um die Temperatur dauerhaft auf einem so niedrigen Niveau zu stabilisieren.

    Die Salzlösung kann entweder direkt durch den Kühlkreislauf gepumpt werden was aber aus Korrosionsgründen problematisch ist wobei die Korrosionsproblematik durch geeignete Wahl aller Metalle im Kreislauf auch bei Verwendung einer Salzlösung als Kühlmittel durchaus beherrschbar sein sollte. Alternativ kann man eben auch einen Primärkreislauf mit organischem Frostschutzmittel verwenden bzw. organischem Kühlmittel welcher über einen Wärmetauscher mit dem Tiefkühler verbunden ist. Es gibt auch den Ansatz im gesamten Kreislauf, also auch im Tiefkühler ein organisches Kühlmittel bzw. Wasser mit Frostschutz einzusetzen, die Salzlösung wird in Kunststoffbehälter gefüllt welche in der Kühltruhe versenkt sind. Vermutlich ist das am praktikabelsten. Generell problematisch ist die Kühlleistung einer normalen Tiefkühltruhe. eine kleine Tiefkühltruhe hat wohl nicht genug Kühlleistung um das Temperaturniveau beim Einsatz eines high-end PC ausreichend absenken zu können, eine große Tiefkühltruhe ist aber eben sehr, unpraktikabel groß. Bei allen Lösungen die alltagstauglich sein sollen ist auch das Kondenswasser ein großes bzw. größeres Problem da etliche Lösungsansätze wie etwa die Trocknung der Luft im Gehäuse mit Trocknungsmittel oder die provisorische Isolierung des Kreislaufs nicht oder kaum als Dauerlösung geeignet sind.
    Ich sehe dennoch nur eine sinnvolle Möglichkeit...
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

Seite 2 von 6 123456

Ähnliche Themen

  1. Crysis-Vollversion benchen: Bitte Ergebnisse hier rein
    Von PCGH_Thilo im Forum Benchmarks
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 13:11
  2. Alphacool AGB-Eheim 600 Station II 12V Kaufempfehlung ja oder nein ?
    Von dorow im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 16:59
  3. [HowTo] Benchen mit Fraps
    Von y33H@ im Forum Benchmarks
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 23:19
  4. WaKü-SYS ohne AGB?
    Von Josha im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 09:25
  5. [HowTo] Benchen mit Fraps
    Von y33H@ im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •