Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Geogoleo
    Mitglied seit
    14.06.2012
    Ort
    Bir Tawil
    Beiträge
    114

    Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    Hallo,

    würde es was bringen, wenn man den PC komplett isoliert, und dann ein Lüftungsrohr von draussen Luft zum Radiator ansaugen lässt.
    So ein Lüftungsrohr zum Beispiel:

    http://www.westaflex.com/produkte/lu...aryimage_small

    Dazu noch ein Gleiches auf der anderen Seite, welches die aufgewärmte PC-Luft absaugt.
    Kondenswasser ist ja eigentlich egal, es leitet ja nicht?
    Dann noch Spiritus in die Wasserkühlung, damit das Wasser bloß nicht gefriert

    Dazu könnte man noch stärkere Lüfter einbauen, damit die kalte Luft den Weg zum Radiator auch schafft

    Oder man stellt den Radiator direkt in die Wand und isoliert dann, und baut an der Aussenwand dann so einen Lamellenfilter an,
    und ein kleines Schutzdach damit es nicht direkt reinschneit ;D

    Bei einer Aussentemperatur von -3° ist das sicherlich sinnvoll
    Dazu wird es dank isoliertem Gehäuse nicht zu kalt im Zimmer.

    Im Sommer darf man den ganzen Spass dann so umbauen, dass nur die erwärmte Luft rausgesaugt wird

    Was haltet Ihr davon?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von PornoStyle
    Mitglied seit
    08.06.2011
    Ort
    in der Schönen Schweiz :D
    Beiträge
    613

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    naja stell den pc doch einfach nach drausen dan soltest du auch kein problem mit kondenzwasser haben und doch wen kondenzwasser sich bildet und du nichts isoliert hast gibt es kurzschlüsse und dan kanst du deiner hardware goodbye sagen
    I7 980X @Wakü | Rampage 3 Extreme | 6*4GB Vegance DDR 1600 | 2x EVGA GTX 580 SC @ Wakü| Revodrive X2 480GB |
    HTPC: AMD E-350 | Supertalent 256GB SSD | 8 GB ram
    |Unterwegs : Iphone 5 64 GB Black | Ipad 4 64 GB | Iphone 4 32 GB


  3. #3

    Mitglied seit
    25.03.2012
    Beiträge
    398

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    bringt nicht wirklich was...

    für den 24/ 7-Betrieb scheitert es bei einer Wasserkühlung eher an der Spannung als an der Temperatur und unter 0 kommst du damit nicht. Von den Kosten/ Aufwand will ich gar nicht erst reden...
    Dann lieber einen LN2-Pot kaufen und mit Dice bzw LN2 benchen. Ist vermutlich jahrelang günstiger und bringt wesentlich mehr

  4. #4
    Avatar von Netboy
    Mitglied seit
    24.02.2012
    Beiträge
    1.483

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?


  5. #5

    Mitglied seit
    18.08.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.890

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    Mach doch einfach das Fenster auf wenn's kalt ist. Das reicht schon,
    bringt niedrige Temps. Dann musst du auch nichts isolieren.

    Dass du aber nicht mal annährend an Temperaturen um 0 Grad
    kommst, sollte klar sein
    i5 3570k geköpft@4,5 GHz@1,28V - Maximus V Gene - 16GB DDR3 - GTX1080 CPU & GPU Watercooled
    Mobil: MacBook Pro Retina (Mid 2012, 15")


  6. #6
    Avatar von dekay55
    Mitglied seit
    05.08.2012
    Ort
    Bobenheim Roxheim
    Beiträge
    1.127

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    Verleg den Radi ins freie dann musst dich nicht rummachen, allerdings solltest dann wirklich aufpassen mit Kondenswasser.
    Aber Spiritus in die Wasserkühlung ist ne ganz schlechte idee, wenn dann nimmt man Frostschutzmittel, wie z.b G48 Glysantine was in jedes Auto reingekippt wird.

    Ich hatte mein Wakü Setup so über jahre hinweg betrieben, nur bei -25°c ist mir Tatsächlich mal was Wasser im Radi gefroren, der schöne vorteil war im Winter das die Wakü komplett passiv war und ich schöne Temps zum Benchen hatte, Nachteil war das Kondenswasser

    BTW also mit nem Intel E2180 hatte ich Temp´s im Minusbereich, wieviel kann ich nicht sagen da man ja unter 0°c keine Temp mehr angezeigt bekommt bei den internen dioden.

  7. #7

    Mitglied seit
    26.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    130

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    Also und Luftkühlung? Ist kalte Winter- oder Regenluft in den PC pusten lassen gefahrlos möglich?
    Hund, Katze, Maus - alles was das Internet nicht braucht.

  8. #8

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    Oh ha, ein Grabschänder.

    Kalte Winterluft ist im PC unproblematisch, gegebenenfalls muss man aber auf Kondensation an der Gehäuse-Außenseite in der Nähe von Anschlüssen achten. Mit kalter Regenluft wäre ich vorsichtig, da ist die Grenze zu "nasser Regenluft" schnell überschritten und die subjektive Kältewirkung von schlechtem Wetter durch Feuchtigkeit auf der Haut und Wind trägt nichts zur Kühlleistung im PC bei. (Höhere Wärmekapazität feuchter Luft und die Abkühlung bis an den Taupunkt dagegen schon.)
    Geändert von PCGH_Torsten (14.05.2019 um 11:57 Uhr)

  9. #9

    Mitglied seit
    26.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    130

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    jaja Grabschänder , Grabschänder
    ����
    ich fand das so treffend.

    aber das ist Google sonst nichts ausgespuckt' - ist das echt nicht zu tief ausgegraben
    Hund, Katze, Maus - alles was das Internet nicht braucht.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Beiträge
    86

    AW: Wasserkühlung + Winterluft? Gute Idee?

    Außenluft am Radiator geht schon. Im Pc würd ich damit vorsichtig sein. Kondenswasser was sich dort bilden kann ist kein nichtleitendes VE-Wasser. Abgesehen davon würden die ein oder anderen Teile das Rosten beginnen.

Seite 1 von 2 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •