Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    05.12.2019
    Beiträge
    4

    Erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der GPU

    Guten Morgen erstmal.
    Ich habe mir jetzt den Traum von einer Wakü für den Pc erfüllt. Mit kleiner Fehlplahnung und dem ein oder anderen fehlenden Anschluß (kennt der eine oder andere vielleicht) , wurde nach diversen Nachbestellungen der Rechner fertig gestellt.

    Verbaut ist:
    ASRock z390 Taichi mit Intel 9700k mit Direct Die
    gekühlt von Barrowch Block
    EVGA RTX 20280 XC Ultra mit Hydro Copper
    Corsair Dominator 32 GB
    das ganze auf einem ASRock z390 Taichi
    3 x 360 Alphacool X-Flow mit 30 cm Höhe
    darauf 9 120er NB-e-loop + 1 120er NB-e-loop auf der Rückseite am Gehäuse
    AGB Barrowch Boxfish mit ddc-Pumpe integriert
    Corsair Commander Pro für die Lüfter
    Corsair HX850i Netzteil
    Samsung SSD 970 Pro 512 GB für das System
    das ganze steckt im Lian Li Dynamic XL

    das sollten die relevanten Eckdaten sein, nun zum Problem. Meine Grafikkarte habe ich selbst umgebaut, zuerst war Flüssigmetal von Termal Grizzly wie auf der Cpu drauf, da sind im Spiel die Monitore ausgegangen weil die Temperatur über 85 Grad war. Graka wieder raus und die mitgelieferte WLP aufgetragen. Karte läuft nun, die Temperatur geht aber immer auf 85 Grad, selbst bei voller Lüfterumdrehung und Pumpe auf voller Leistung. Die unteren 3 Lüfter saugen Luft rein, der Rest drückt raus. Laut Temp-Sensoren an Cpu-block und AGB wird die Wassertemperatur nicht höher als 35 Grad. Hat jemand von euch ne Idee, bzw braucht noch Daten?

    Achso, mir ist noch aufgefallen das ich versehentlich die originalen Backplate-Schrauben statt die Zubehör-Schrauben der Hydro-Copper genommen... Könnte das vielleicht schon der Grund sein für die Temperaturen? Weil minimal zu wenig Anpressdruck is.

    Hab mal Fotos angehängt um etwaige Fehlerquellen zu finden^^

    Grüße Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191130_165605[1].jpg 
Hits:	81 
Größe:	2,09 MB 
ID:	1071568   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191130_165548[1].jpg 
Hits:	51 
Größe:	2,03 MB 
ID:	1071569  

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von v3nom
    Mitglied seit
    21.02.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.392

    AW: erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der Gpu

    Die GPU sollte ein Delta GPU/Wasser haben von 10-15K. Deine 50K sind viel zu viel!!
    Ursachen:
    - Kühler sitzt nicht richtig auf. Prüfen auf korrekte Verwendung von Schrauben, Pads, Unterlegscheiben . Sieht man einen Luftspalt?
    - Durchfluss schlecht. Richtiges In/Out verwendet? Fließt Wasser im Loop?
    - Luft im System?

    Meistens ist es die falsche Montage.
    All your base are belong to us!

  3. #3
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.873

    AW: erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der Gpu

    Das deine Monitore abschalten wird vermutlich an den Spannungswandler liegen die zu heiß werden, denn 85 Grad ist zwar viel für deine Wasserkühlung aber sollte nicht dazu führen das dieses Fehlverhalten auftritt.

    Ich würde daher die Pads nochmals kontrollieren, da oft auch unterschiedlich dicke mit verbaut werden. Denn falsch verbaute Pads können ein Spalt verursachen weshalb die Temperaturen nicht gut ausfallen. Die Schrauben könnten da auch was ausmachen wenn sie zu lang sind. Beim zerlegen der Grafikkarte auch mal schauen wie das Druckbild der Pads aussehen.

    Pads auch nur dort verbauen wo der Hersteller des Kühlers welche vorgesehen hat, die Grafikkarte hat oft noch mehr Pads verbaut. Aber werden welche verbaut die gar nicht vorgesehen sind dann kann es auch ein Abstand verursachen so das der Kühler nicht mehr richtig aufliegt.

    Delta GPU/Wasser liegt bei mir auch bei etwa 10-15K.

    Im übrigem habe ich auch Flüssigmetall verwendet und in meinem Fall macht es nicht viel aus. Vielleicht 3-5°C besser und auf die paar Grad kommt es am ende auch nicht mehr mit an. Flüssigmetall ist aber langlebiger, da sie nicht ausrocken kann. Flüssigmetall macht erst in obere Temperaturbereiche mehr aus, die aber mit einer Wasserkühlung normalerweise nicht erreicht werden.

    PS... schönes System hast du dir zusammen gebaut.
    Geändert von IICARUS (05.12.2019 um 11:25 Uhr)

  4. #4
    Avatar von v3nom
    Mitglied seit
    21.02.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.392

    AW: erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der Gpu

    Evtl. auch zu schwach die Schrauben angezogen?
    All your base are belong to us!

  5. #5
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.873

    AW: erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der Gpu

    Er schreibt ja die Schrauben der Grafikkarte verwendet zu haben und die etwas zu lang sind. Dann könnte es auch sein das der Kühler nicht ganz festgeschraubt ist.

    EDIT:

    Hatte mal ein Fall da hatte ich andere Pads verwendet wo sich die Spannungswandler nicht gut in die Pads eingedrückt hatten, das Ergebnis war das die Grafikkarte auf 350 MHz runter taktete um sich zu schützten. Dabei hatte ich noch Glück das die Grafikkarte auf diese Weise reagiert hat, denn bei anderen Grafikkarten können auch die Spannungswandler wenn sie zu heiß werden einfach durchbrennen.
    Geändert von IICARUS (05.12.2019 um 11:39 Uhr)

  6. #6

    Mitglied seit
    05.12.2019
    Beiträge
    4

    AW: Erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der GPU

    Danke schon mal für die schnellen Antworten!
    Wärmeleitpads sind auf der Hydro-Copper vorinstalliert, also habe ich nur die Folie abziehen müssen. Ob die Zubehörschrauben länger oder kürzer als die originalen sind, entzieht sich leider meiner Kenntniss. Die Schrauben konnte man jedenfalls nicht dolle festmachen, man will ja nix ausbrechen und es ist ein normaler Kreuzschlitzkopf bei den Schrauben. Ich habe gerade überlegt, ob ich vielleicht doch auf der falschen Seite in die Graka reingegangen bin. Ich hatte mal ne Beschreibung im Netz wo In und Out eingezeichnet wahren, finde das aber nicht mehr... In der originalen Beschreibung sind da leider keine Bilder drin, und in Videos bei YT sieht man es auch unterschiedlich. Würde das so nen großen Unterschied machen?

    @IICARUS: danke für die Blumen!

  7. #7

    Mitglied seit
    22.12.2018
    Beiträge
    455

    AW: Erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der GPU

    Das Problem wird hundert pro der fehlende Kontakt zwischen kühler und gpu sein wenn die Wasser Temperatur in Ordnung ist.
    System: Prozessor: I9 9900K Ram: Corsair Vengeance RGB Pro 64gb weiß 4x16gb Kühlung: Custom Wakü 4x360mm SSD: 512gb M.2 970 PRO II 512gb M.2 970 PRO II 1TB 860EVO Lüfter: 4x Corsair LL120 9x ML120 Premium Mainboard: Asus Maximus XI Hero WiFi Grafikkarte: Asus Strix 2080 ti @H2O Netzteil: Corsair HX850i Case: Luxe2 Sonstiges: Bildschirme: Asus PG348Q 21:9 UWQHD + 2x Asus VP28U 4k II Soundsetup: Teufel Concept C

  8. #8

    Mitglied seit
    09.11.2019
    Beiträge
    36

    AW: Erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der GPU

    Der Kühler wird nicht richtig sitzen. Das Problem hatte ich auch bei meiner ersten Montage. Du solltest schauen, ob die Pads richtig sitzen und sich nicht überlappen und ob die Pads mit unterschiedlicher Dicke an den richtigen Stellen sitzen,

    Ich hatte mich wegen des Problems an den Hersteller gewendet, weil ich wegen der hohen Temperaturen (60° C bei Furmark) ziemlich verunsichert war. Eine Differenz von bis zu 20° C zum Wasser sei vertretbar. Alles was drüber geht nicht.

    Bei mir lag es am Anpressdruck. Ich hatte den Kühler zu lasch angezogen.

    Benutze für die Backplate bitte auch die vorgesehenen Schrauben.
    Geändert von WaterAddicted (05.12.2019 um 23:47 Uhr)

  9. #9

    Mitglied seit
    25.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    659

    AW: Erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der GPU

    Zitat Zitat von bandog77 Beitrag anzeigen
    Achso, mir ist noch aufgefallen das ich versehentlich die originalen Backplate-Schrauben statt die Zubehör-Schrauben der Hydro-Copper genommen... Könnte das vielleicht schon der Grund sein für die Temperaturen? Weil minimal zu wenig Anpressdruck is.
    Zu 99% ist das der Grund für die hohen Temps. Entweder zu wenig Anpressdruck oder die Schrauben 0.5mm zu lang und der Kühler liegt nicht richtig auf dem Chip. IMMER originale Schrauben verwenden.
    Geändert von jhnbrg (05.12.2019 um 15:15 Uhr) Grund: Ergänzung
    i7 8700K@5.0GHz || ASRock Z370 Extreme 4 || TeamGroup 32GB, DDR4-4000@CL18 || KFA² GTX1080 EXOC@2050MHz || 960 EVO 250GB | 850 EVO 500 GB | 860 QVO 4TB | MX500 1TB || BitFenix Whisper M 550 || Tt Core X5 Snow Edition
    WaKü: AquaComputer: Aquastream Ultimate / Quadro / High Flow || Phobya UC-2 LT || Bykski: N-GY1080BK-X / B-CT50-MWT 260 || Alphacool ST30 360x2+280 || Mo-Ra 360LT

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    22.12.2018
    Beiträge
    455

    AW: Erster Rechner mit Wakü und nem "kleinen" Wärmeproblem der GPU

    Zitat Zitat von bandog77 Beitrag anzeigen
    Danke schon mal für die schnellen Antworten!
    Wärmeleitpads sind auf der Hydro-Copper vorinstalliert, also habe ich nur die Folie abziehen müssen. Ob die Zubehörschrauben länger oder kürzer als die originalen sind, entzieht sich leider meiner Kenntniss. Die Schrauben konnte man jedenfalls nicht dolle festmachen, man will ja nix ausbrechen und es ist ein normaler Kreuzschlitzkopf bei den Schrauben. Ich habe gerade überlegt, ob ich vielleicht doch auf der falschen Seite in die Graka reingegangen bin. Ich hatte mal ne Beschreibung im Netz wo In und Out eingezeichnet wahren, finde das aber nicht mehr... In der originalen Beschreibung sind da leider keine Bilder drin, und in Videos bei YT sieht man es auch unterschiedlich. Würde das so nen großen Unterschied machen?

    @IICARUS: danke für die Blumen!
    Selbst wenn du in und out vertauscht hast, selbst dann sollten die Temperaturen nicht so stark ansteigen.
    Die kühlleistung sinkt vielleicht , aber das Wasser findet auch so seinen Weg und kühlt die Karte weiterhin.
    Wenn es aber auf 85 grad zugeht und die Wassertemperatur in Ordnung ist, Dann kann es eigentlich nur drei Möglichkeiten geben.
    Entweder hat der kühler keinen richtigen Kontakt , Der Kreislauf keinen Durchfluss durch einen Knick oder Verstopfung , Oder aber die Pumpe läuft nicht richtig. Die letzten zwei Optionen kann man aber schon ausschließen da sonst auch die CPU betroffen wäre wenn das Wasser nicht richtig fließt.
    System: Prozessor: I9 9900K Ram: Corsair Vengeance RGB Pro 64gb weiß 4x16gb Kühlung: Custom Wakü 4x360mm SSD: 512gb M.2 970 PRO II 512gb M.2 970 PRO II 1TB 860EVO Lüfter: 4x Corsair LL120 9x ML120 Premium Mainboard: Asus Maximus XI Hero WiFi Grafikkarte: Asus Strix 2080 ti @H2O Netzteil: Corsair HX850i Case: Luxe2 Sonstiges: Bildschirme: Asus PG348Q 21:9 UWQHD + 2x Asus VP28U 4k II Soundsetup: Teufel Concept C

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Erster Rechner mit Wasserkühlung
    Von Godongo im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 16:54
  2. Rechner mit WaKü, welcher Shop ?
    Von Gelöschter_Account_0001 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 10:04
  3. Erster Rechner für den Sohnemann
    Von Threshold im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 18:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •