Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Der Hals der Welt
    Beiträge
    1.089

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Wenn es ans Entleeren geht, schafft man es nie, alles rauszubekommen. Du musst die Radiatoren dann sowieso ausbauen, da kannst du, damit da nichts rausläuft, einfach 2 Verschlussschrauben reindrehen und dann über dem Gefäß, wo du deine Flüssigkeit rein entleerst wieder öffnen.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von SeriousNow
    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    33

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Aber warum denn so kompliziert mit dem Risiko vielleicht doch die 3000€ PC-Hardware zu bewässern?

    Warum gibt es da nicht eine kleine händische Pumpe oder so die man oben anschließt und damit das Wasser aus einer anderen Öffnung drückt.
    Oder andersrum, man saugt an einer Öffnung und von oben kommt Luft nach?
    So würde man das Wasser doch zum größten Teil raus bekommen...

    Naja... okay. Macht man ja auch nicht jeden Monat.

  3. #13
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.950

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Pumpen können nicht saugen, daher muss eine Pumpe beim befüllen auch mit Kühlflüssigkeit geflutet sein. Bedeutet, die Pumpe muss von alleine schon die Kühlflüssigkeit aus dem AGB bekommen.

    Wenn du dir den Radiator nach unten verbaust wird sich oben immer etwas Luft ansammeln was du ohne Kippen des Gehäuse und hohe Drehzahl der Pumpe nicht raus bekommst. Im laufendem betrieb kann sich daher immer etwas ansammeln und dann wird statt der AGB dein Radiator zum Ausgleichsbehälter. Wenn was umgebaut wir muss man nicht alles raus bekommen, da macht es nichts aus wenn die Radiatoren voll bleiben. Man findet auch mittel und Wege das ganze zu entleeren.

    Wenn dir das Zeug auf die Hardware läuft war es der falsche Weg.
    Und selbst dann passiert noch nichts wenn keine Spannung anliegt und alles gut getrocknet werden kann.
    WaKü: cuplex kryos XT ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt
    PC: Intel I9-9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 16GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X

  4. #14

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Der Hals der Welt
    Beiträge
    1.089

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Um den letzten Tropfen Wasser aus einem Radiator zu bekommen, bräuchtest du etwas mehr Leistung, ein einfacher Kompressor würde da nicht reichen.
    Saugen würde ich lassen, DP Ultra schmeckt besch***** und ist in größerer Dosis nicht gerade gesund. Aber so wie dein Kreislauf aufgebaut ist, läuft sowieso nichts auf die Hardware, das hat auch seinen Grund, dass man Tücher drunterlegt, wenn man bastelt.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  5. #15
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.950

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Zitat Zitat von Sinusspass Beitrag anzeigen
    Saugen würde ich lassen, DP Ultra schmeckt besch***** und ist in größerer Dosis nicht gerade gesund. Aber so wie dein Kreislauf aufgebaut ist, läuft sowieso nichts auf die Hardware, das hat auch seinen Grund, dass man Tücher drunterlegt, wenn man bastelt.
    Vom saugen oder pusten würde ich auch abraten.
    Das zeugt sollte nicht in dem Mund kommen und durch pusten sollten auch bestimmte Mikroben nichts ins Kreislauf gelangen. Daher spüle ich auch mit gewöhnlichem Wasser zwar durch, aber spüle dann mit destiliertes Wasser nach wenn ich bestimmte Bauteile reinige.

    Mit Schlauch ist es auch normal gar nicht notwendig den kompletten Kreislauf für Umbauarbeiten leer zu bekommen. Für die Grafikkarte leere ich einfach die zwei Schläuche und setze dann Verschlussschrauben ein um die Grafikkarte im befülltem zustand ausbauen zu können. Die Grafikkarte kann ich dann auch im befülltem zustand zerlegen. Das geht bei mir sehr einfach da der eine Schlauch von meinem Mora kommt wo ich nur die Schnellkupplung zum entleeren abschrauben muss und der andere Schlauch läuft ins AGB leer sobald ich den Rechner flach hinlege.

    Beim meinem Monoblock oder CPU-Kühler muss ich nur den Kühler ausbauen, ein Gefäß darunter stellen und dann die Schlauche abziehen. Die Schläuche die dann noch offen da hängen verschieße ich provisorisch mit einem Stopfen. Dann kann ich auch das Gehäuse bewegen ohne angst haben zu müssen das noch was raus läuft.

    Mit Schlauch ist es natürlich einfacher, mit Hardtubing wird es da schon schwieriger.
    Aber mit genügend Küchenrollenpapier ist es normalerweise kein Problem, das bisschen was da raus kommt kann man damit gut auffangen.
    WaKü: cuplex kryos XT ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt
    PC: Intel I9-9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 16GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X

  6. #16
    Avatar von SeriousNow
    Mitglied seit
    06.11.2019
    Beiträge
    33

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Okay vielleicht stelle ich mir das alles auch zu kompliziert vor.
    Theorie < Praxis.

    Mal abwarten.
    Okay, Danke euch!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #17
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10.950

    AW: Radiator Anordnung / Airflow

    Solange keine Spannung drauf ist passiert ehe nichts und es kann immer was passieren, da eine kleine Unaufmerksamkeit schon ausreicht.

    Zum Beispiel in einem Fall von mir:

    Normalerweise schraube ich den Deckel von meinem AGB ganz ab damit das System belüftet werden kann und öffne mein Kugelhahn und lasse alles raus was raus kommt. Dann schraube ich eine Verschlussschraube was sich an meinem oberen Radiator von oben befindet und dadurch kommt nochmals Luft rein und es kommt noch einiges raus.

    Letztens habe ich wegen nicht wissen mein halben Rechner geflutet, da hatte ich wie immer mein Deckel am AGB abgenommen, den Schlauch am Kugelhahn zum ablassen dran geschraubt und ein Gefäß darunter gestellt. Den Kugelhahn hatte ich nicht geöffnet sondern löste nun die Schraube oberhalb meines Radiators.

    Als über den oberen Radiator mein Loop belüftet wurde stiegt plötzlich die Kühlflüssigkeit im AGB an und lief über. Ich hatte zum Glück mein Kugelhahn und das Gefäß bereits vorbereitet und da alles so schnell und plötzlich vorging öffnete ich schnell den Kugelhahn und konnte den Rest ins Gefäß ablaufen lassen. Das ganze ist aber dennoch zuvor bis ich den Kugelhahn öffnete über dem AGB ausgelaufen. Mein System musste ich dann im nachhinein gut trocken und mir auch ein Haarföhn zur Hilfe nehmen.

    Mein Rechner lief danach wieder problemlos und läuft heute noch.

    EDIT:

    Ich hatte aber nur den rechten Teil geflutet wo sich die Pumpe, mein Netzteil und auch meine ganzen Kabeln darunter befinden geflutet. Mein Mainboard und Grafikkarte usw. sind davon verschont worden. Aber die ganzen Kabeln darunter waren richtig nass und die ganzen Verbindungen davon. War schon ärgerlich und dann mit Aufwand verbunden. Aber man lehrt nie aus und war für mich eine Lehre es das nächste mal nicht mehr so zu machen.

    Wobei mein Netzteil zum Glück nichts abbekommen hatte, da es sich auch auf der andere Seite befindet, aber das Wasser hätte auch dorthin fließen können. Aber Küchenrollenpapier habe ich immer direkt zur Hand und konnte sehr schnell was auslegen und das schlimmste verhindern.
    Geändert von IICARUS (19.11.2019 um 11:11 Uhr)
    WaKü: cuplex kryos XT ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt
    PC: Intel I9-9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 16GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Radiator Airflow und noch eine Frage zur Konfiguration
    Von Viking30k im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2019, 04:59
  2. Guter airflow im air 540 mit Radiator ?
    Von pluanx im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 18:08
  3. High airflow radiator
    Von Dirksen im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 22:19
  4. Bitfenix Prodigy + Radiator Position (airflow)
    Von Thunder81 im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 11:47
  5. Frage zu Radiator Anordnung
    Von dorow im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 17:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •