1. #1

    Mitglied seit
    28.12.2018
    Beiträge
    13

    Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Hallo,

    ich habe vor 2 Wochen das erste Mal mein System komplett auf Wasserkühlung umgebaut verbaut sind folgende Komponenten:

    EK Water Blocks Wakue-Set EK-KIT P240
    (Wakü-Set EK-KIT P240)

    + EK-CoolStream PE 360 Radiator mit 3x EK Vardar 2200rpm
    + EK GPU Block für RTX 2070 Strix

    Gehäuse: Lian Li O11 Dynamic
    CPU: I9 9900 k (STOCK)
    GPU: Asus RTX 2070 Strix
    Mainboard: ASUS Maximus XI Gene (mATX)
    Netzteil: BeQuiet DPP 11 750 Watt
    RAM: Inno3d 16 GB DDR4 3200 MHz CL15

    Bilder des Aufbaus sind im Anhang.

    Meine Frage ist , ob meine CPU Temperatur zu hoch ist. Denn mein I9 9900k (Stock Settings) erreicht im Cinebench R20 schon 70-75 Grad, Cinebench R15 65-70 Grad und im Prime 95 mit AVX kommt er auf knapp ca. 80 Grad. Im Dektop Betrieb schwankend je nach Last 30-50 Grad. Idle 30-32 Grad. System ist komplett stabil (mehrfach mit prime 95, realBench etc. geprüft), Wasserkühlung auch dicht, keine Leaks erkennbar. Kommt mir nur irgendwie hoch vor, da die CPU Temperaturen kaum / nur leicht besser sind als vorher mit Luftkühlung (Noctua NH-D15).

    Problem bei der Installation war, dass die Lüfter des oberen Radiators immer auf 100 % liefen und sich nicht trotz PWM riegeln liesen über den CHA-Fan Anschluss. Es sind nun alle Lüfter per mehrerer PWM Splitter an CPU_OPT angeschlossen und die Pumpe wie laut Anleitung empfohlen an CPU_Fan. Das hat aber zur Folge, dass ich im Bios nur CPU_Fan regeln kann und nicht zwischen CPU_OPT und CPU_Fan differenzieren kann.

    Die GPU (RTX 2070) bleibt zum Glück extrem kühl habe sie in Benchmarks nie nicht mal auf 50 Grad gehen sehen, im übertakteten Zustand , von daher gehe ich davon aus das Pumpe, GPU-Block etc. funktionieren. Ist evtl. nur ein Denkfehler im Aufbau des Kreislaufs ? Ich habe im Nachhinein auch gesehen, dass man die Inlets im EK-Supremacy EVO CPU-Kühler tauschen kann, hätte ich da etwas verändern müssen ? , habe ihn wie "Out-of-the Box" verbaut gehabt. Oder ist die CPU-Temperatur optimal und ich bräuchte noch mehr Radiator Fläche für niedrigere CPU Temperaturen?

    Danke für jegliche Ratschläge!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191027_134133.jpg 
Hits:	40 
Größe:	48,3 KB 
ID:	1066523   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191019_151104.jpg 
Hits:	49 
Größe:	64,9 KB 
ID:	1066524   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Skizze.jpg 
Hits:	36 
Größe:	52,6 KB 
ID:	1066525  

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Der Hals der Welt
    Beiträge
    959

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Die Cputemperatur ist nicht zu hoch, der 9900k wird halt warm, je nachdem, was das Mainboard ihm an Limits setzt (es werden wohl mehr als 95w sein). Synthetische Benchmarks sind allerdings für die meisten Anwender so ziemlich egal, weil sie entweder darauf abzielen, künstlich möglichst viel Last zu erzeugen oder sie die Last bestimmter professioneller Software zu simulieren. Wenn man mit dem System nur zockt, wird es auch nicht so warm.
    Kreisläufe kann man kaum falsch bauen, solange alles Wasser bekommt und dicht ist, wird auch jede Komponente entsprechend gekühlt, wie gut, entscheiden die verbauten Komponenten, die hier auch in Ordnung sind, lediglich über die Flüssigkeit ließe sich streiten.
    Wie es mit der Lüfterregelung bei diesem Brett ist kann ich nicht sagen, ich habe gerade kein Asusboard in Verwendung und müsste auch (online) ins Handbuch sehen.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  3. #3

    Mitglied seit
    28.12.2018
    Beiträge
    13

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Es sind mit den Stock Settings , mit XMP ca. 160 Watt im Schnitt laut HwInfo in synthetischen Benckmarks, wie Cinebench.

    Flüssigkeit ist diese hier: EK Water Blocks EK-CryoFuel, 1000ml Fertiggemisch - In…

    Dummheit von mir war keine gute Vorrichtung für das Ablassen vom Wasser einzubauen, fiel mir leider erst danach auf. Ich wollte es einfach mal ausprobieren, dachte nur das die CPU Temperatur im Vergleich zur Luftkühlung schon noch viel besser wird. Starken Unterschied sehe ich wie gesagt bei der GPU Temperatur.

  4. #4

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Der Hals der Welt
    Beiträge
    959

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Das war zu erwarten, für solche Verbräuche sind die Temperaturen auch zu erwarten gewesen, Hardware wird in letzter Zeit immer recht warm.
    Genau solche Flüssigkeiten sorgen nach einiger Zeit leicht für Probleme, weil die Chemie der Flüssigkeit sich nicht mit den Komponenten verträgt, die Brühe ausflockt, Weichmacher sich aus den Schlächen lösen, Beschichtungen sich auflösen, das ganze Zeug sich im Kühler absetzt und diesen verstopft,.....
    Sowas muss natürlich nicht passieren, kann aber vorkommen, und wenn ist es ein Ärgernis, alles wieder sauber zu bekommen.
    Zum Ablassen kannst du einfach eine Komponente, hier am besten den oberen Radiator, vom Gehäuse losschrauben, meinetwegen vorher noch die Lüfter abnehmen, und dann über einer Schüssel die Anschlüsse aufschrauben, die Flüssigkeit landet dann in der Schüssel, was auf dem Radiator und den Anschlüssen landet, lässt sich leicht wegwischen. Ein Ablasshahn ist bei Softtubes nur Luxus, nur bei Hardtubes ist er nötig.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  5. #5

    Mitglied seit
    28.12.2018
    Beiträge
    13

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Okay und mit der Methode zum Ablassen würde ich jetzt nach wenigen Wochen noch alles restfrei rausbringen ohne Verfärbungen?
    Weil dann würde ich den Kreislauf mit destilliertem Wasser auffüllen.

  6. #6

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Der Hals der Welt
    Beiträge
    959

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Du kannst es auch lassen und gucken, was passiert. Wenn du es ablässt, alles, vor allem die Radiatoren, gut durchspülen, dazu gibts im Forum auch ein Tutorial.
    Destilliertes Wasser ist immer eine gute Lösung, man kann fürs Gewissen oder wenn man es gern farbig hätte auch Aquacomputer Dp Ultra nehmen, bei klarem Schlauch ist destilliertes Wasser aber zu bevorzugen.
    Ryzen 7 2700@4,2Ghz/H2O | Asrock X470 Taichi Ultimate | 64Gib@DDR4-3200
    Arch: Sapphire Vega 56 Pulse@H2O | 1 TB Samsung 850 Pro | 2TB WD Black | 2x4TB WD Red
    Windows-VM: 2xAsus Strix 2080ti@H2O | 1TB Samsung 970 evo

  7. #7
    Avatar von Tekkla
    Mitglied seit
    06.08.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    871

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Ohne zu wissen wie hoch der Durchfluss oder wie die Wassertemperatur ist, fällt es schwer einen geeigneten Tipp zu geben. Da die GPU aber im Rahmen der erwartbaren Temperatur läuft, scheint der Kühlkreislauf grundsätzlich zu funktionieren. Was also tun?


    1. Prüfe, ob das System wirklich entlüftet ist. Kippen, wenden und dabei die Pumpe auf Max stellen.
    2. CPU Block prüfen, ob er wirklich richtig montiert ist. Gemeint ist damit, ob die WLP richtig verteilt ist und / oder der Block richtig auf dem Heatspreader aufliegt.
    3. Hilft auch das nicht, dann bitte den CPU Block nochmal ausbauen und prüfen, ob der nicht vielleicht schon verstopft ist. Gerade wenn die Wassertemp zu hoch ist, kann das sehr schnell ekeligen Glibber aka Weichmacher aus den Schläuchen lösen und im Block sammeln.


    Das ist aber alles sehr spekulativ.
    PC: AMD R7 3800X || 32GB Vengeance Pro 3200 || Aorus X570 Pro || RTX 2080 Seahawk EK || 1 TB (W10 & Share) + 500 GB (Lin) Evo 970 M.2 SSD || 1 TB BX500 SSD || bequiet! DB 900 || LG 32DU89-W 4K
    WAKÜ: Mo-Ra3 360LT m. 9x 120mm P12 PWM PST || Intern: 420er + 280er XFLow b. 30mm || AC D5 Next m. Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT || Durchflusssensor || 2x Farbwerk360 || Farbwerk Nano als Ambilight

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    10.673

    AW: Erstes Mal Custom Loop 240+360 Radiator zu hohe CPU Temps I9 9900k?

    Die CPU Temperatur ist gut, habe ich bei mir in etwa auch mit 5 GHz auf alle Kerne anliegen.
    Hängt natürlich auch mit der Spannung mit ab, denn um so höher um so höher geht auch die Temperatur.

    Mit einer Wakü kann man den Prozessor nicht so gut kühlen, das ist leider ein falsches Denken was oft in manchen Köpfen herum schwirrt wenn es heißt Wasserkühlung. Besonders der 9900K wird im Kern je nach Last schneller heiß als überhaupt abgeführt werden kann. Das macht sich dann erst recht mit extreme Test bemerkbar. Mit reale Anwendungen und Spiele wird es besser sein, da der Prozessor mehr Zeit hat Wärme abzuführen. Mit ausreichender Kühlfläche kommt man da bestenfalls 10-15°C unter einem gutem Luftkühler.

    Bei der Grafikkarte oder wenn die Spannungswandler mit gekühlt werden macht es mehr aus und lassen sich daher auch besser mit Wasser kühlen.

    Hauptvorteil einer Wakü ist im allgemeinem die Optik und mit ausreichender Kühlfläche das auch die Lüfter langsamer laufen können. So ist mein Rechner da ich noch ein Mora mit dran hängen habe sogar unter Last lautlos da meine Lüfter nicht über 500 U/min drehen müssen. Ich könnte auch gut auf nur 350 U/min gehen und dann wäre halt meine Wassertemperatur etwa 5 Grad wärmer.

    Sieht aber bei dir soweit auch alle gut aus.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

Ähnliche Themen

  1. Erste Custom Loop Kaufberatung
    Von Yeezy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 21:15
  2. Tipps und Hilfe erwünscht : Meine erste Custom Loop Wasserkühlung
    Von bund5chuh im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 20:56
  3. ID-Cooling Icekimo 360: Erste GPU-Kompakt-Wakü mit 360-mm-Radiator
    Von PCGH-Redaktion im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2016, 11:33
  4. Deepcool Captain 120/240/360: AiO-Wasserkühlung mit bis zu 360 mm großem Radiator
    Von PCGH-Redaktion im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.02.2015, 11:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •