Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    30.09.2019
    Beiträge
    25

    Verrohrungsplanung die erste

    Hallo,

    auch wenn ich seit >20 Jahren mein PC mit Wasser kühle habe ich bisher nie Hardtubes verbaut Das soll sich ändernn und ich plane gerade die Reihenfolge.

    Zu verbauen sind :

    Radiator (4x120)
    AGB (kA mehr welcher Hersteller
    2x aquastream xt
    CPU Kühler
    GPU Kühler
    Chipsatz
    Spannungsregler
    Durchflussmesser

    Gehäuse ist ein Thermaltake Wandgehäuse, daher nicht über die Lage der Einzelteile wundern.

    Meine erste Skizze sieht aus wie folgt

    https://i.imgur.com/CWqEnMW.jpg

    Ideen, Anregungen, Anmerkungen ?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von StefanKFG
    Mitglied seit
    13.07.2011
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    347

    AW: Verrohrungsplanung die erste

    Servus,
    kann man so machen. Was mir noch nicht klar ist, wie du das Wasser ablassen willst. Ich würde mir auch ne Möglichkeit offen halten, den Wasserkreislauf extern zu erweiterten. Ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, dass du CPU und GPU mit nem 480er gut gekühlt bekommst. Für den Fall, dass du zukünftig z.B. noch nen MoRa einbinden willst, würde ich schon eine Gehäusedurchführung mit einplanen. Solange du nur die interne Lösung verwenden willst, kann du die Gehäusedurchführung mit nem Schlauch und männlich/weiblich Schnelltrennkupplungen „kurzschließen“.

    Also Tube zur Gehäusedurchführung -> Schlauch/Schnelltrennkupplung -> Schnelltrennkupplung/Schlauch -> Gehäusedurchführung -> Tube zur nächsten Komponente

  3. #3
    Avatar von SpatteL
    Mitglied seit
    01.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    3.297

    AW: Verrohrungsplanung die erste

    So wie immer -> wie es am einfachsten ohne unnötige Wege geht.
    z.B. warum von der einen Pumpe erst in die CPU/MB und nicht gleich in die 2. Pumpe (warum überhaupt 2 Pumpen?)

  4. #4

    Mitglied seit
    30.09.2019
    Beiträge
    25

    AW: Verrohrungsplanung die erste

    Ich habe den Kreislauf so aktuell mitt 10er Schläuchen aufgebaut - und die Pumpe muss ganz schön rödeln um die dt am Radiator zu begrenzen - und eine zweite habe ich noch im Keller liegen, ist als bis auf dei Anschlüße kein Neuerwerb.
    Beim letzten Rechner mit 2 Pumpen liefen diese wesentlich ruhiger als nur eine. (=absolut ruhig). Da jede Pumpe eine Druckerhöhung bewirkt waren beim letzten Mal 2 direkt aufeinander folgende Pumpen lauter, da sich in der zweitern Strömungsgeräusche gebildet haben.

    Wie geagt ist ein Wandgehäuse und außen überall offen. Wasser entleeren geht -> Auf die seite stellen, Ablassrohr an die Unterseite des Radiators anschrauben, wieder aufrichten und Wasser ablassen, dann nochmal für den AGB wiederholen. Ich kann das ganze Gehäuse halt so über eine Tischkante stellen, dass das Wasser in ein untersgestelltes Gefäß fällt, das reicht mir. (=hat keinen Boden.

    Ich halte damit einen 4820k (130W) und eine GTX1080 (+300MHz Speicher +250MHz Core) ca 220W (120% voltage) auf 35°C Wassertemperatur (bei 25°C Ansuagtemp der Lüfter)

  5. #5
    Avatar von SpatteL
    Mitglied seit
    01.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    3.297

    AW: Verrohrungsplanung die erste

    Zitat Zitat von DaBibo Beitrag anzeigen
    (...) und die Pumpe muss ganz schön rödeln um die dt am Radiator zu begrenzen (...)
    Habe ja auch schon ne ganze weile mit WaKü zu tun, weiß aber nicht, was "dt" in dem Zusammenhang bedeuten soll.

    Gut die aquastream kann schon ganz schön brummen, hatte auch Jahre lang eine bin dann vor ein paar Monaten auf eine D5 umgestiegen und das ist ein riesiger Unterschied.
    ggf. solltest du an der Pumpe selbst noch Schläuche verwenden damit über das Rohr keine Vibrationen übertragen werden.

    Bei welchem MB muss man denn heutzutage noch den Chipsatz kühlen? Die haben doch kaum noch Abwärme

  6. #6

    Mitglied seit
    30.09.2019
    Beiträge
    25

    AW: Verrohrungsplanung die erste

    Ja die werden entkoppelt -> Mit Silkonschlauchstücken Innendruchmesser = Rohraussendurchmesser Mach ich beim Aquarium auch immer so. Habe ich nicht eingezeichnet, ist aber der Grund dafür, dass über den Pumpe jeweils längere "geradeaus" Stellen sind.
    dt = Temperaturunterschied Eingang zu Ausgang (delta Temperatur), mit dem Wert steuere ich meine Pumpenleistung. (Ziel sind 1,5 °C, mit einer Pumpe habe ich im worstcase 3°C)

    Ja, reicht sicher auch aus, zumal die Lüfter auf "Eingang Radiator max 35°C" regeln und das ziemlich sichergestellt wird. Aber es fahren halt sowohl Pumpe als auch Lüfter ziemlich sinnig die Leistung hoch und auch wieder runter.

    Chipsatz und Spannungsregler nehme ich wenn möglich immer in den Kühlkreislauf, weil ich ja die Originalen Kühlkörper entferne und irgendwo wieder eine Kühlung benötige. (ok, das letzte war ein Minigehäuse, dafür mit massivem passiven Kühlkörper außen -> da ging keine luft im inneren)
    Ohne Grund sind die meistens nicht gekühlt. Ich hab mal beim alten i7-920 nicht gemacht und mir sind die Spannungsregler abgeraucht (nach 3 Jahren). Keine Ahnung obs zusammenhing -> aber fürs Gefühl ists besser.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #7
    Avatar von SpatteL
    Mitglied seit
    01.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    3.297

    AW: Verrohrungsplanung die erste

    OK, delta T kenne ich natürlich hat für mich in dem Zusammenhang nur eben keinen Sinn gemacht.
    Die Pumpe nach irgendwelchen Werten zu regeln macht aber idR auch keinen Sinn, da sich der Durchfluss kaum auf die Wassertemperatur (nach dem Radi) auswirkt.

    Wenn man viel oc betreibt mag das vielleicht für die VRMs Sinn machen, aber sonst reicht meist ein leichter Luftzug durchs Case.
    Chipsätze sind aber schon lange davon weg großartig (aktiv) gekühlt zu werden, da vieles mittlerweile auch von der CPU übernommen wird.
    Die brauchen meist deutlich weniger als 10W(eher unter 5W), der aktuelle X570 von AMD soll wohl bis zu 15W brauchen, aber auch das nur in extremen Dauerlasten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 18:17
  2. Erstes Bild eines 780i Boards
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 21:17
  3. 2fink - erste Eindrücke vom neuen System!
    Von 2fink im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 17:39
  4. Erste Barcelonas im Handel
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 10:00
  5. Der erste Treiber für Crysis ist da
    Von PCGH_Thilo im Forum Crysis
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 16:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •