Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    15.08.2011
    Beiträge
    9

    Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Hallo Leute,
    ich plane für meinen neuen PC eine Komplettwasserkühlung. Da es meine erste selber zusammegestellte und gebaute wird bitte ich um Hilfestellung bei der Auswahl der "richtigen" Produkte. Der Rechner soll Ende September fertig geplant sein und wird dann im Oktober gebaut.
    Ich hatte den gleichen Beitrag gestern schon im falsches Unterforum gestartet, aber jetzt hier neu erstellt.

    Was will ich?
    - Standard bis Fortgeschrittenes OC, sprich Turbo Clocks dauerhaft halten und eventuell 100-200 Mhz mehr Takt an der CPU.
    - Silent Kühlung, sprich die Lüfter sollten im normalen Gaming Betrieb nicht über ~60% Drehzahl kommen, im "burn-in" sollten 80% ausreichen um keine Überhitzung zu bekommen.

    Welche geplante Hardware?
    - Ryzen 9 - 3900X
    - Mainboard mit X570/X590 Chipsatz (Preispanne 200-300€)
    - NVIDIA RTX 2080Ti (Wenn bis dahin eine SUPER kommt, dann die)
    - 32GB DDR4-RAM
    - 2x NVMe SSD (250GB + 1TB) (oprional + 1x SATA 2TB SSD)
    - 750-850 Watt Netzteil, je nach WaKü Strom Bedarf (beQuiet! DarkPower oder Corsair HX)

    Was habe ich aktuell schon?
    - Case, beQuiet! Dark Base 900 rev.1

    Probleme/Fragen:
    Ich bin hin un her gerissen ob ich interne Radiatoren nutzen soll oder extern einen MORA-3.
    Ich denke von der Kühlleistung wird der MORA die bessere Wahl sein, jedoch finde ich ihn trotz schickem Case nicht so hüpsch und er frisst auch massig Platz, welcher auf dem Tisch eh schon etwas rar ist.
    Ich würde viel lieber eine interne Komplettlösung fahren mit zwei Radiatoren (vorne und oben).
    Leider habe ich keinerlei Erfahrungen welche Hersteller hier gut sind. Für die Kühlung sind aktuell bis 1000€ geplant, wäre super wenn es in dem Rahmen bleibt.
    Im Handbuch zum Gehäuse steht Radiator Support vorne und oben jeweils 420mm, ich befürchte aber dass das mit den Schläuchen dann nicht mehr passt wenn ich an beide Stellen einen 420er setze.
    Dann wäre die Frage ob man dann dickere Radiatoren verbaut oder halt 360er.

    Hersteller sind mir relativ egal, hätte gerne ohne Plexiglas an den Kühlern.
    Als Pumpte hätte ich eine Laing D5 genommen.

    Freue mich über jegliche Kommentare bzw. Hilfen, danke


    Danke @claster17 für das erste Feedback, dass es gerade so ins Gehäuse geht aber zu wenig Radiatorfläche.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.732

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Moin
    Ich würde in dem Gehäuse und bei der Hardware nicht intern eine Wakü planen.
    Das Gehäuse ist auf silent ausgelegt und daher kommt dort einfach zu wenig Luft durch um die Hardware kühl zu halten.
    Nimm einen Mora der ist von der P/L am besten.
    Du willst ja keine 700€ ausgeben und dann feststellen daß es nicht besser ist als mit Luft.

    Ein Mora kann auch unter oder neben dem Tisch stehen.
    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  3. #3

    Mitglied seit
    01.06.2018
    Beiträge
    112

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Obwohl ich auch ein Fan von internen bin würde ich dir an der Stelle zum Mora raten, da das DarkBase (ohne modding) ein eher mittelprächtiges Wakü Gehäuse ist.

    Zur Wahl der Kühler: Welche 2080ti soll es denn sein? Das ist essentiell bezüglich der kühlerwahl, am meisten Auswahl hast du mit einer FE, dann würde ich dir denn Heatkiller von Watercool empfehlen, gibt es auch rein schwarz, ohne durchsichtige Elemente. Das gleiche gilt auch für den CPU Block, Heatkiller ist eine gute Wahl, ich persönlich nutze einen Alphacool Eisblock, bin mit dem auch sehr zufrieden.

    So nebenbei: 200 Euro wird für ein X570 nicht reichen, zumindest wenn es ein etwas besseres sein soll, bis 200 gibt es von jedem Hersteller genau nur ein Einstiegsmodell. Dafür sollte die Kühlung wenig als die angepeilten 1000 kosten, würde in der Größenordnung 700 Euro überschlagen
    Core i5 6600k / ASUS Maximus VIII Ranger / GTX 1080 Super Jetstream / Kingston HyperX 16 GB DDR4 / Samsung 960 EVO 512GB / Seasonic Focus Plus Gold 650W / Phanteks Enthoo Primo

  4. #4

    Mitglied seit
    16.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Rheda-Wiedenbrück
    Beiträge
    23

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Moin, ich denke auch das du intern nicht glücklich wirst wenn du es silent haben willst.

    Ich habe aktuell ein Phantekx Evolv ATX und das ist auch nicht so das Airflowwunder trotz bearbeitung der Front und Deckelbleche.
    Bin erst mit intern 360 und 280er radi angefangen und jetzt auch noch zusätzlich auf einen externen 400er gegangen (günstig geschossen sonst wäre es auch nen Mora3 420 geworden.
    Jetzt dreht sich kein lüfter bei volllast über 500 rpm, vorher die internen gerne auf bis zu 900.

  5. #5
    Avatar von Killermarkus81
    Mitglied seit
    18.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.120

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Hallo Rato,

    ich kann mich dem allgemeinen Tenor nur anschließen.

    Ich habe 2010 meine erste Wasserkühlung verbaut und bin gleich mit einem Mora gestartet.
    Danach folgten diverse Projekte mit internen Kühlungen - z.Bsp. das Enthoo Primo welches eigentlich prädestiniert für einen internen Aufbau sein sollte.
    Im Boden war ein 240er verbaut, im Deckel nach Anpassungsarbeiten ein 420er, in der Front ein 360er und im hinteren Bereich ein 140er - also so ziemlich das Maximum was intern möglich ist.
    Eine Aussage über die Wassertemperatur ist schwierig, da diese ganz wesentlich von der Umgebungstemp. abhängt, den verbauten Komponenten und Übertaktung und nicht zuletzt der verwendeten Software.
    Anno bildetet schon damals das Worst Case Szenario und erzeugt eine dauerhaft hohe CPU und GPU Last.
    Jedenfalls lagen die Wassertemperaturen beim Enthoo Primo bei identischer Hardware plötzlich 3-4 Grad höher als noch mit dem externen Mora - das sind Welten!
    Daraufhin habe ich verschiedene Lüfter Konfigurationen ausprobiert, aber jede Variante lag letztlich hinter der externen Lösung zurück - und zwar deutlich!

    Ich habe mich mittlerweile für folgende Luxuslösung entschieden. 360mm in der Front verbaut der für den Standalone Betrieb und Bildbearbeitung locker reicht falls der Rechner doch mal den Standort kurzfristig wechselt.
    Am vorgesehenen Standort steht ein externer Mora + ein ausgemusterter 420mm Radiator der über einen Zu-, und Ablauf des internen AGB gespeist wird und über eine separate Pumpen/AGB verfügt. Theoretisch kann man den externen Kreislauf unendlich erweitern und einfach nur gekühltes Wasser in den internen AGB einleiten...

    Meine Wassertemp. steigt bei ca. 24°C Umgebungstemp. nicht wesentlich über 30-31 °C...Von diesen Werten wirst du mit einer internen Konfig nur träumen können!

    PS:schau mal in meine Bildergalerie
    Geändert von Killermarkus81 (16.07.2019 um 09:06 Uhr)
    CPU: i7 9700k @ 5,1 GHz GPU: GTX 1080 Ti (Asus Strix mit EK WB Custom Kühler @ 2100MHz) MB: Gigabyte Master Z390 Arbeitsspeicher: 32 GB GSkill DDR4 3200 Mhz CL15 Gehäuse und NT:The Tower 900 Mod + Dark Base Pro11 650 Watt Wakü: (1x 420mm + Mora 360 Watercool; VP655 Pumpe, Heatkiller AGB) Monitor :
    PG348Q

  6. #6

    Mitglied seit
    15.08.2011
    Beiträge
    9

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Okay danke für die hilfreichen Antworten.
    Bezüglich 2080Ti, da wird es auf jeden fall ein FE Board werden um beim Kühler die volle Auswahl zu haben.

    Da das Gehäuse hier jetzt schon mehrfach als "unbrauchbar" eingestuft wurde werde ich mich vermutlich ganz davon trennen.
    Den MORA würde ich dann oben auf das Gehäuse stellen da auf den Boden stellen für mich nicht in Frage kommt.
    Habt ihr Vorschläge für ein dann vielleicht etwas kleineres Gehäuse wo intern alles reinpasst, also Pumpe etc, und vielleicht 1-2 kleinere Radiatoren falls ich den Rechner doch mal transportieren will?
    Ich finde das "Enthoo Evolv X" ganz schick.

    Wie sieht es dann mit Übergabepunkt am Gehäuse aus? Extern wird der MORA ja mit Softtubes (würde Neopren nehmen) angebunden, schafft das eine Pumpe dann im Gehäuse?
    Ist eine D5 stark genüg um die dann notwendige Förderhöhe zu schaffen wenn der MORA extern steht?
    Klemme ich dann wenn ich den MORA abstöpsel einfach eine "Schlauchbrücke" hinten am Case rein?

    Welche Radiatoren würdet ihr für intern emfpfehlen? Wenn der Rest von Watercool ist, dann auch gleich die HTSF2?
    Geändert von Rato (16.07.2019 um 11:06 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.732

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Das Evole sollte dafür gut gehen.
    Interne Radiatoren würde ich dann die günstigsten von Magicool und schnelle Lüfter nehmen, die sind ja nur zur Reserve.

    Die D5 Pumpe schafft das locker.

    Du kannst am Mora Schnellkupplungen montieren dann kannst du einfach die Schläuche zusammenstecken.
    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  8. #8

    Mitglied seit
    01.06.2018
    Beiträge
    112

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Zitat Zitat von Rato Beitrag anzeigen
    Habt ihr Vorschläge für ein dann vielleicht etwas kleineres Gehäuse wo intern alles reinpasst, also Pumpe etc, und vielleicht 1-2 kleinere Radiatoren falls ich den Rechner doch mal transportieren will?
    Ich finde das "Enthoo Evolv X" ganz schick
    In der Größe kann man auch immer das Define R6 in die Auswahl ziehen, Radiator Support gleichwertig und die Belüftung wahrscheinlich besser. Und für 60% des Preises, warum auch immer. Wobei man bei "Vollausstattung" schon fast auf den Mora verzichten kann. Klar wird man kein Wasser/Luft Delta von 5K haben, aber auch 10K machen die sau nicht fett.


    Zitat Zitat von Rato Beitrag anzeigen
    Wie sieht es dann mit Übergabepunkt am Gehäuse aus? Extern wird der MORA ja mit Softtubes (würde Neopren nehmen) angebunden, schafft das eine Pumpe dann im Gehäuse?
    Ist eine D5 stark genüg um die dann notwendige Förderhöhe zu schaffen wenn der MORA extern steht?
    Klemme ich dann wenn ich den MORA abstöpsel einfach eine "Schlauchbrücke" hinten am Case rein?
    Ja, eine D5 schafft alle diese Experimente.

    Du kannst die Kupplungen auch so gestalten das du am Gehäuse einmal Male und einmal Female hast, sodass du, entsprechende Länge der Schläuche vorausgesetzt, das Gehäuse direkt "kurzschließen" kannst.
    Core i5 6600k / ASUS Maximus VIII Ranger / GTX 1080 Super Jetstream / Kingston HyperX 16 GB DDR4 / Samsung 960 EVO 512GB / Seasonic Focus Plus Gold 650W / Phanteks Enthoo Primo

  9. #9
    Avatar von Killermarkus81
    Mitglied seit
    18.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.120

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    Hello again,

    was ich immer nicht ganz nachvollziehen kann, das Netz ist doch voll mit Tests, ein bisschen Recherche ist logischerweise notwendig, aber Empfehlungen müssen nicht immer zutreffen...

    Zur FE:
    Dahingehend hat sich sehr viel getan. Bei der 780 GTX habe ich mich aber darüber geärgert ein Referenzdesign gewählt zu haben. Die Spannungswandlersektion war einfach limitiert und hat trotz Wasserkühlung enorme Temperaturen entwickelt.
    Die FE sind aber schon Recht potent - wobei Customs ein großzügigeres PT besitzen.
    Für die Asus Strixx Versionen und EVGA FTW gibt es meist von mehreren Herstellern Kühler. Schau dir hierzu mal die Verfügbarkeit unter dem EKWB Konfigurator an.
    Ansonsten sieht meine persönliches Ranking wie folgt aus: Aquacomputer, Heatkiller, EK...

    Zur D5.
    Das ist die meiner Meinung nach beste Pumpe auf dem Markt (Siehe Pumpenroundup von Narbennarr).
    Meine Aquastreams hatten bei größeren Höhendifferenzen sofort Probleme und die max. Leistung ist meiner Meinung nach viel zu gering (je nach Anwendungsfall). Die D5 hat jedenfalls genug Power um einen externen Radiator zu versorgen.

    Anschluss des externen Radiators:
    Am besten mit Schnellkupplungen einbinden..Eine Seite der Schnellkupplung fix mit dem Gehäuse verschrauben.

    Die Radiatoren von Alphacool schneiden eigentlich immer Recht ordentlich ab und ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, auch wenn das Verarbeitungsniveau nicht allerhöchste Ansprüche befriedigt.
    CPU: i7 9700k @ 5,1 GHz GPU: GTX 1080 Ti (Asus Strix mit EK WB Custom Kühler @ 2100MHz) MB: Gigabyte Master Z390 Arbeitsspeicher: 32 GB GSkill DDR4 3200 Mhz CL15 Gehäuse und NT:The Tower 900 Mod + Dark Base Pro11 650 Watt Wakü: (1x 420mm + Mora 360 Watercool; VP655 Pumpe, Heatkiller AGB) Monitor :
    PG348Q

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    22.12.2018
    Beiträge
    289

    AW: Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop

    ich bin auch überhaupt kein Fan von Mora. Wird auf jedenfall die bessere Lösung sein , aber ich möchte auch unbedingt alles in einem Gehäuse haben Ich bin erst vor 3 oder 4 Monaten auf das R6 umgestiegen mit 2x 360mm Radiatoren. Habe nun aber irgendwo gelesen das es wohl ein Lianli Gehäuse geben soll
    an dem der8auer mitgewirkt haben soll. In dem soll es wohl problemlos möglich sein bis zu 3 x 360mm zu verbauen.
    Ich werde mir das jetzt mal genauer anschauen vielleicht baue ich dann auch wieder um, ein 360er dazu wäre schon nett. Ich Kühle zwar nur die CPU , aber mit einem dritten Radiator würde ich mir dann die Graka mit einbinden.

    Würde mich mal interessieren ob es hier schon jemanden gibt der wirklich 3x 360mm in ein Midi Tower verbaut hat.
    System: Prozessor: I9 9900K Ram: Corsair Vengeance RGB Pro 64gb weiß 4x16gb Kühlung: Custom Wakü 2x360mm SSD: 512gb M.2 970 PRO II 512gb M.2 970 PRO II 1TB 860EVO Lüfter: 4x Corsair LL120 6x ML120 Premium Mainboard: Asus Maximus XI Hero WiFi Grafikkarte: Asus Strix 2080 ti Netzteil: Corsair HX850i Case: Fractal R6 Sonstiges: Bildschirme: Asus PG348Q 21:9 UWQHD + 2x Asus VP28U 4k II Soundsetup: Teufel Concept C

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung / Konfiguration WaKü - Erste Custom Loop
    Von Rato im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2019, 15:07
  2. Erste Custom Loop Kaufberatung
    Von Yeezy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 21:15
  3. Tipps und Hilfe erwünscht : Meine erste Custom Loop Wasserkühlung
    Von bund5chuh im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 20:56
  4. Kaufberatung und Planungshilfe für erste Custom WaKü I7 4790K + GTX980Ti
    Von Crushing_Caspar im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 23:24
  5. Verschoben: Planung für erste Custom WaKü
    Von Account gelöscht am 11.01.2013 (4) im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 14:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •