Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Razor00014
    Mitglied seit
    23.08.2011
    Beiträge
    159

    Meine erste Custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Heute habe ich meine erste eigene Wasserkühlung fertiggestellt und hätte diesbezüglich ein Fragen und auch gerne Tipps zur Verbesserung.

    Ich fange mal mit dem System an..
    - Asus Crosshair VI hero x370
    - Ryzen 2700x
    - 32gb TridentZ 3000mhz
    - Palit GTX1080 dual oc
    - 2x HDDs, 1x nvme
    - Bequiet StraightPower 550W
    - Gehäuse: BeQuiet PureBase 600

    Komponenten der Wasserkühlung;
    - CPU: Phanteks C350a
    - GPU: Bykski Kühler (der Einzige, der passt)
    - PUMPE: Aquastream Ultimate + Temp Sensor nach der CPU
    - RADIATOREN: 1x 240er(slim), 1x360er(slim)
    - LÜFTER: 3x Noctua NF-F12 1500U/min + 4x Enermax T.B.RGB
    - AGB: EK X3 150mm

    Temperaturen: (GTX1080 läuft im oc)
    Raumtemp: ~27°C
    Wassertemp: Idle:~35° | Last: ~48° (nach GPU und CPU) ~47°C (Pumpe)
    CPU: Idle: 38°C | Last: 60°C
    GPU: Idle: 38°C | Last: 54°C

    Mein Kreislauf sieht wie folgt aus:
    AGB
    Pumpe
    GPU
    CPU
    Tempsensor
    360er Radiator im Deckel (nach draussen push)
    240er Radiator in Front (nach innen push)

    Lüfter sind wie folgt verbaut:
    Front 3x Noctua (2x für 240er Radiator)
    Deckel 3x Enermax (360er Radiator)
    Rückseite 1x Enermax

    Ich habe die Frontlüfter über die Pumpe gesteuert und die restlichen sind manuell steuerbar (Fernbedienung)

    Meine Fragen sind folgende:
    1. Sind die Temperaturen akzeptabel?
    2. Was kann bzw muss man beachten bei dem Einstellen der Pumpendrehzahl und Lüftergeschwindigkeiten?
    3. Was könnte ich ändern oder besser machen?
    4. Macht ein anderes Gehäuse sinn für bessere Temperaturen
    5. Würde es etwas bringen, wenn ich die TopLüfter auf Pull umbaue? (ins Case rein)
    - Somit würde Front und Top reinblasen und 1x 120er und Netzteil wieder raus

    Fällt mir noch etwas ein, werde ich es hier ergänzen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	542468-1560631256.png 
Hits:	81 
Größe:	621,2 KB 
ID:	1048991
    Geändert von Razor00014 (15.06.2019 um 22:54 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    22.12.2018
    Beiträge
    294

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Ich würde alle radiatoren mit Frischluft versorgen so das alle Lüfter an den radiatoren frische Luft von außen durch den Radiator ins Gehäuse pusten.

    Außerdem würde ich mal prüfen wie laut die Pumpe bei voller Leistung ist.
    Ich hatte meine Ek Pumpe damals auch nach Temperatur geregelt. Später dann aber bemerkt das sie selbst bei voller Leistung nicht hörbar ist.
    Also habe ich sie dann auch durchgehend bei voller Leistung laufen lassen.
    Temperaturen finde ich okay, nur die Wassertemperatur mit bis zu 48 grad finde ich etwa hoch.
    System: Prozessor: I9 9900K Ram: Corsair Vengeance RGB Pro 64gb weiß 4x16gb Kühlung: Custom Wakü 2x360mm SSD: 512gb M.2 970 PRO II 512gb M.2 970 PRO II 1TB 860EVO Lüfter: 4x Corsair LL120 6x ML120 Premium Mainboard: Asus Maximus XI Hero WiFi Grafikkarte: Asus Strix 2080 ti Netzteil: Corsair HX850i Case: Fractal R6 Sonstiges: Bildschirme: Asus PG348Q 21:9 UWQHD + 2x Asus VP28U 4k II Soundsetup: Teufel Concept C

  3. #3
    Avatar von DeineLtan
    Mitglied seit
    03.06.2010
    Beiträge
    97

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Also ich habe meine CPU i9-9820X und meine RTX 2080TI luftgekühlt in einem Dark Base Pro 900 rev.2 Gehäuse und die Temps im Idle sind etwas niedriger.
    CPU und GPU sind bei knapp 33 Grad im Idle. Unter Last beim Zocken schellt die GPU auf knapp 74 Grad während die CPU bei knapp höchstens 66 Grad ist.

    CPU Kühler ist ein Dark Rock Pro 4. Im Gehäuse hab ich 3x 140mm Silent Wings 3 Lüfter an der Front. Beim Zocken lasse ich das Frontpanel geöffnet, sodass besser Frischluft eingesogen wird
    Intel i9-9820X
    Gigabyte X299 Aorus Ultra Gaming Pro
    Inno3D GeForce RTX 2080 Ti X2
    4x 8GB Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3000Mhz
    750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

  4. #4
    Avatar von Razor00014
    Mitglied seit
    23.08.2011
    Beiträge
    159

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Zitat Zitat von DeineLtan Beitrag anzeigen
    Also ich habe meine CPU i9-9820X und meine RTX 2080TI luftgekühlt in einem Dark Base Pro 900 rev.2 Gehäuse und die Temps im Idle sind etwas niedriger.
    CPU und GPU sind bei knapp 33 Grad im Idle. Unter Last beim Zocken schellt die GPU auf knapp 74 Grad während die CPU bei knapp höchstens 66 Grad ist.

    CPU Kühler ist ein Dark Rock Pro 4. Im Gehäuse hab ich 3x 140mm Silent Wings 3 Lüfter an der Front. Beim Zocken lasse ich das Frontpanel geöffnet, sodass besser Frischluft eingesogen wird
    Was soll ich mit dieser Information anfangen? Soll ich jetzt wieder auf Luftkühlung umbauen?

  5. #5

    Mitglied seit
    22.07.2018
    Beiträge
    52

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    1. Sind die Temperaturen akzeptabel?
    GPU und CPU aus meiner Sicht ja, die Deltas Wasser zu CPU/GPU sehen gut aus sprich die Kühler sind scheinbar ordentlich montiert und arbeiten vernünftig. Das Wasser wäre mir persönlich zu warm, mag aber sicher wen geben der dir sagt dass das im Sommer ok geht.

    2. Was kann bzw muss man beachten bei dem Einstellen der Pumpendrehzahl und Lüftergeschwindigkeiten?
    Pumpe eher nicht so viel dort reicht eine feste Geschwindigkeit die muss halt hoch genug sein damit Durchfluss da ist und sollte möglichst niedrig sein damits leise bleibt. Im Normalfall bei kleineren Loops sollte da 20-30% vom Maximum ausreichen.
    Lüfter regelt man wenn man kann am besten mit der Wassertemp. Höhere Wassertemp mehr Power auf die Lüfter..
    1500RPM ist halt schon viel da gibts sicher nicht mehr viel Spielraum nach oben und es wird halt auch laut.

    3. Was könnte ich ändern oder besser machen?
    Mal alle Radiatoren auf Frischluft stellen (Luft von außen ins Gehäuse). Das ist auf jeden Fall gut für Wassertemp und da CPU/GPU am Wasser hängen gibts kaum noch was, dem die im Zweifel 5° mehr im Gehäuse groß schaden. Potentiell ist mehr Temp im Case dann noch schlecht für NVME Platten die gern (zu) heiß werden oder auch die Spannungswandler vom MB. Bei Rams ists glaube ich eher egal bei normalen Einstellungen. Aber wäre ja auch noch ein Gehäuselüfter in der Rückseite da.. Würde ich auf jeden Fall testen, schauen was das Wasser macht und evtl dabei ein waches Auge auf Gehäusetemp und die Temps der genannten Bauteile werfen, die haben ja alle genügend Sensoren. Ansonsten mehr Kühlfläche würde nicht schaden damit wirds kühler und/oder leiser.

    4. Macht ein anderes Gehäuse sinn für bessere Temperaturen
    Ja, jedes wo mehr und/oder größere Radiatoren reingehen.
    Falls externer Radiator für dich in Frage kommt, mach extern, du hast nie wieder Sorgen und das kost auch nicht groß mehr als ein neues Case+ extra interne Radiatoren und Lüfter.

    5. Würde es etwas bringen, wenn ich die TopLüfter auf Pull umbaue? (ins Case rein)- Somit würde Front und Top reinblasen und 1x 120er und Netzteil wieder raus
    Ja das halte ich für ne gute Idee.

    Viele Grüße
    Geändert von Minamel (16.06.2019 um 00:25 Uhr)

  6. #6
    Avatar von DeineLtan
    Mitglied seit
    03.06.2010
    Beiträge
    97

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Zitat Zitat von Razor00014 Beitrag anzeigen
    Was soll ich mit dieser Information anfangen? Soll ich jetzt wieder auf Luftkühlung umbauen?
    Na ja, du fragst doch ob deine Temps akzeptabel sind. Da habe ich dir meine Vergleichswerte gegeben
    Intel i9-9820X
    Gigabyte X299 Aorus Ultra Gaming Pro
    Inno3D GeForce RTX 2080 Ti X2
    4x 8GB Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3000Mhz
    750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

  7. #7
    Avatar von claster17
    Mitglied seit
    06.03.2013
    Beiträge
    3.832

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Mir wäre die Wassertemperatur generell zu warm. Im Leerlauf hast du ganze 8K Delta zwischen Wasser und Umgebungsluft, unter Last sogar 20K. Insbesondere im Leerlauf sollten unter 5K auch mit extrem niedrigen Lüfterdrehzahlen problemlos möglich sein.

    Ich hab so das Gefühl, dass dein Gehäuse auch seinen Teil zur schlechten Kühlung beiträgt (geschlossene Front). Wie sehen die Temperaturen ohne Front aus?
    Hat das PureBase600 vorne auch diese "Schallbrecher"? Wenn ja, entferne diese, denn die sorgen nur dafür, dass keine Luft durchkommt.

    Der Rest wurde ja schon gesagt.
    Der Standard ≠ Die Standart
    R7 3700X | 2x 16 GiB | X570 Aorus Master | Aorus 1080Ti XE | DPP11 550W | DBP900
    sysProfile

  8. #8
    Avatar von SpatteL
    Mitglied seit
    01.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    3.273

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    bzgl. Wassertemperatur fehlen noch ein paar Infos.
    Wie schnell drehen die Lüfter dabei(Idle bzw. Last)?
    Was hat die Last produziert? Ein Spiel(welches) oder etwas Synthetisches(Prime95 und Frumark)?
    Je nach dem sind die Temps i.O. oder zu hoch.

  9. #9
    Avatar von Razor00014
    Mitglied seit
    23.08.2011
    Beiträge
    159

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Servus und Danke für die zahlreichen Antworten.

    @Patrick_87 Ich habe die Pumpe momentan bei 3500-4000U/min laufen (6000 max. möglich) Ein erhöhen der Drehzahl bringt aber auch keine verbesserung der Temps.
    Bei 6000 ist die Pumpe allerdings minimal hörbar.. fällt aber auch nicht auf, da die Lüfter wiederum lauter sind.

    @SpatteL Die Lüfter habe ich folgendermaßen eingestellt:
    Lüfter starten auf 20% Leitstung ab 20°C
    und gehen dann hoch bis Lüfter 100% bei 40°C Wassertemp

    Die Lüfter im TopRadi habe ich manuell einstellbar..
    Diese laufen eigl immer bei 40-50% und werden dann von mir meistens auf 100% hochgestellt, wenn ich zocke.

    @Minamel @claster17 Die Filter bei dem PureBase habe ich bereits am ersten Tag rausgenommen.
    Das Gehäuse ist eigentlich ganz schön, lässt aber für mein Gefühl zu wenig Luft durch.

    Statt einem externen Radiator wollte ich mir eventuell ein Corsair Crystal Series 680X zulegen.. damit sollte der Airflow besser sein.
    Vorher werde ich die Top-Lüfter allerdings nochmal umdrehen.

    Ich habe das Case jetzt komplett offen und die Temps liegen bei einer Raumtemperatur von 24°C im Idle bei ~27°C
    Allerdings habe ich den PC nur gestartet und ca. 1 Stunde laufen lassen ohne auch nur die Maus zu bewegen.

    Die Temperaturen habe ich während ich GTA5 spiele erzeugt.
    Das ist eigentlich das Spiel, welches die meisten Temps bei mir verursacht (meiste Leistung braucht)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.417

    AW: Meine erste custom Wasserkühlung Tipps und Rat

    Sehe ich auch so, da das ganze auch von den Drehzahlen abhängt der Lüfter und dann kommt es noch mit an wie die Temperaturen gemessen wurden. Macht dir da auch selbst ein Gefallen und teste die Temperaturen unter reale Bedienungen wie Spiele und schau auch nach den Durchschnittstemperaturen und nicht nach Temperaturen die 1x innerhalb von 15min mal anlagen.

    Du kannst auch alle 5 Lüfter über die Ultimate anschließen, das macht der Pumpe nichts aus da der Ausgang hier mit 5 Lüfter noch nicht an die Grenzen kommt. Ansonsten kannst dir solch ein Splitter kaufen, hatte ich anfangs als ich mein Aquaero noch nicht hatte auch verbaut. Denn mit diesem Spitter wird die Spannung von Netzteil bezogen und es geht nur Tacho und PWM an den Anschluss. Wichtig bei diesem Splitter ist aber das Lüfter alle PWM geregelt sind.
    Phobya Lüfterverteiler, 8x 4-Pin ab €'*'8,93 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Änderst du den oberen Radiator der in deinem Fall größer ist als der Frontradiator wirst du bestimmt noch 10-15°C gut machen können, denn du kühlst mit der wärmeren Luft aus dem Gehäuse. Wenn dann musst du auch von dieser Temperatur ausgehen und nicht von der Temperatur aus dem Raum. Stelle dir dazu mal sofern vorhanden ein Thermometer ins Gehäuse und schaue wie hoch deine Temperatur unter Last im Gehäuse liegt.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Erste Custom Wasserkühlung, was brauche ich?
    Von Sharijan im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2019, 04:36
  2. Erste Wasserkühlung ! Tipps benötigt.
    Von mehmetur im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 21:10
  3. Erste Custom-Wasserkühlung [i7-5960X|SLI|MO-RA]
    Von Noctys im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 07.02.2017, 13:28
  4. Tipps und Hilfe erwünscht : Meine erste Custom Loop Wasserkühlung
    Von bund5chuh im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 20:56
  5. Meine erste richtige Wasserkühlung ---- NEWBIE braucht RAT
    Von Bulldogge im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 23:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •