1. #1
    Avatar von kazarot
    Mitglied seit
    12.04.2015
    Beiträge
    19

    Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Hi zusammen,

    hoffe das ist der richtige Forenbereich. Mein Bruder hat noch ein altes Pc System auf Sockel 775 Basis mit irgendeiner Core2 Extreme Cpu.
    Der ganze Rechner läuft nicht mehr richtig und muss eh neu aufgesetzt werden. Jetzt wollte er gern noch das Mainboard gegen ein MSI X38 Diamond
    getauscht haben das er sich vor Jahren über Amazon Marketplace andrehen hat lassen. Ist ein super teil mit Satten 8 USB anschlüssen.

    Leider ist bei dem Teil North & Southbridge und Spannungswandler Wassergekühlt und Budget da eine Wakü reinzubauen ist absolut 0. (deshalb auch noch der Uralt rechner)

    Hat jemand eine idee ob das Teil unter Last stabil laufen würde ohne Wakü oder lieber ab auf Ebay damit?

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.454

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Wird wahrscheinlich nicht ausreichend gekühlt werden, denn eine Luftkühlung hätte auf diesem Board auch Kühlrippen um die Wärme besser ableiten zu können. Ansonsten einfach mal testen, denn wenn heiß wird müsste normalerweise herunter getaktet werden. Normalerweise geht dabei nichts kaputt.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  3. #3
    Avatar von SpatteL
    Mitglied seit
    01.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    3.257

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Wenn ich über google das richtige Board gefunden habe, sind da ja dennoch recht üppige Lamellen dran, sodass da noch ausreichend gekühlt werden sollte.
    Wenn nicht gerade oc bis zum Anschlag betrieben werden soll, sollte das klappen.

    Edit:
    http://www.pcgameshardware.de/Mainbo...Boards-612214/
    Wenn es das auf dem Bild ist, dann ist das gar keine Wasserkühlung, nur viele Heatpipes.

  4. #4
    Avatar von Nacer
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Beiträge
    56

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Zitat aus deinem bereitgestellten link :

    Außerdem soll eine Variante mit Wasserkühlung kommen. Diese ist voraussichtlich auf 1.000 Exemplare begrenzt und nur im deutschsprachigen Raum erhältlich.

  5. #5
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.134

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Müsste dieses hier sein, und da schließ ich mich IICARUS an, die Kühlung könnte knapp werden aber ich würds auch einfach testen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	MSI_HydroGenX38_Combo.jpg 
Hits:	69 
Größe:	262,0 KB 
ID:	1044306
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


  6. #6
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.454

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Gibt auch mit Wasserkühlung, habe einige Bilder dazu über Google finden können.
    Aber die Kühlkörper sind trotzdem sehr massiv und aus Metall, daher meinte ich auch das Testen ob es auch ohne geht.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  7. #7
    Rolli_Jonson
    Gast

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    So wie das aussieht würde ich mir da auch keine sorgen machen ob das gekühlt werden kann oder nicht ohne Wasser. So warm sollte die Hardware sowieso nicht werden.

  8. #8
    Avatar von kazarot
    Mitglied seit
    12.04.2015
    Beiträge
    19

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Ist auf jeden fall Wassergekühlt, vom vorbesitzer sind noch Softtubing Fittinge drauf. Das komische ist, der Wasserkühler hat auch ein MSI Logo & das Hydrogen Logo eingraviert,
    aber es ist nicht das Board was man im Netz findet, es hat nämlich nur 4 Ram Slots und die Oberen 2 PCIe Slots sind Blau, nicht Weiß. Ansonsten ist das Layout 100% identisch.

    Ich werd mal schauen ob sein altens Board ausstattungstechnisch schlechter ist oder ob die instabilität daran liegen könnte dann versuche ich es mit dem MSI Board

  9. #9

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    MSIs X38-Topdmodell gab es meiner Erinnerung nach in vier Varianten: Mit DDR2 oder mit DDR2 und 3 (dann 6 Slots) sowie jemals normal als luftgekühltes Platinum oder mit Watercool-Wasserkühlung als Hydrogen. Ein Hydrogen sollte definitiv nicht ohne Anschluss an einer Wasserkühlung betrieben werden. Bei geringer Last/für kurze Tests reichen die Kupferblöcke zwar auch als Luftkühler, aber sie sind nicht dafür ausgelegt, Spannungswandler und Northbridge dauerhaft "trocken" zu kühlen. Bei den Spannungswandlern kann man die Last durch eine kleine CPU deutlich absenken, aber der X38 ist mit einer TDP von 27 W spezifiziert, dafür braucht es mehr Oberfläche. Vermutlich würde das System einige Zeit bei sehr hohen Temperaturen laufen, ohne dass man etwas merkt, aber dann vorzeitig sterben – und das wäre schade um ein Board mit bis heute einzigartig konsequenter Kühlkonstruktion.

    (Wenn es nur um die 8 USB-Anschlüsse an der Gehäuse-Rückseite geht, würde ich gerne eine Alternative im Tausch vermitteln, die etwas besser zu den Ansprüchen eines Normalnutzers passt. )
    Geändert von PCGH_Torsten (17.05.2019 um 16:00 Uhr)

  10. #10
    Avatar von kazarot
    Mitglied seit
    12.04.2015
    Beiträge
    19

    AW: Wakü Mainboard ohne Wasser betreiben

    Hi Torsten,
    das Board kam mangels passendem DDR3 Speicher jetzt gar nicht zum einsatz. Auf dem bisherigen war nämlich DDR2 verbaut. Er benutzt jetzt den Rechner von seinem Sohn den
    ich noch mit einer alten SSD etwas aufgemöbelt hab. Denke mal ich stell die Teile auf Ebay für Ihn damit für später mal wieder etwas Budget vorhanden ist.

Ähnliche Themen

  1. PC-Update(WaKü, Mainboard, NT, Graka)
    Von pspracers im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 21:02
  2. Mainboard unter Wasser setzen....
    Von i.neT' im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 14:22
  3. Mainboard unter Wasser Frage (X58)
    Von Pumpi im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 09:01
  4. WaKü Mainboards mit Garantie bei Aquacomputer Berlin
    Von schneiderbernd im Forum User-News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 21:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •