Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    27.12.2016
    Beiträge
    11

    Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Hallo zusammen,

    habe mir vor einer Weile folgende Kühlung in einem Define S kombiniert:

    - i7-7700K
    - Alphacool Eisbaer
    - 420mm x 30mm Radiator
    - 3x 140mm eLoops mit 600 U/min
    - Im nächsten Schritt wird die 1080 auf Wasser umgebaut, dann kommt noch ein 280mm x 45mm Radiator dazu

    Den Eisbaer habe ich gewählt weil er in diversen Tests als leisestes verfügbares Modell getestet wurde und für 7V spezifiziert ist.
    Beispiel: Alphacool Eisbaer: Silent-Kompaktwasserkuhlung im PCGH-Test

    Problem: Selbst in einem lauten Raum indem ich Vogelgezwitscher und das Geräusch vorbeifahrender Autos wahrnehme ist er mit 12V betrieben deutlich hörbar und auch mit 7V betrieben nervt das Betriebsgeräusch noch.

    Ein Lautstärketest mittels iPhone App (Decibel 10th) zeigt den Raum mit 34db, so wurde auch der Eisbaer im Review getestet. Messe ich in der Nähe des Rechners habe ich fast 45db. Klemme ich die Pumpe ab habe ich sofort wieder das normale Raumniveau. Messung anbei, man sieht schön den Anstieg des Niveaus in der Nähe des Rechners.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender.jpg 
Hits:	251 
Größe:	116,4 KB 
ID:	935585

    Fragen:
    1) Denkt ihr ich habe ein Montagsmodell das ich tauschen sollte?
    2) Wie laut istdeine Eisbaer, falls Du eine verbaut hast?


    Viele Gruesse,
    cane

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von VJoe2max
    Mitglied seit
    28.05.2009
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.931

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Was erwartest du von so einem Teil? Da ist ne DC-LT Pumpe ohne nennenswerte Entkopplung verbaut. Die mangelnde Entkopplung ist bei allen üblichen AIOs mit Kühler-Pumpen-Kombis ein Konstruktionsmerkmal, das sich nicht umgehen lässt. Deshalb hört man eigentlich alle AIOs - zumindest wenn man wirklich Ambitionen auf eine möglichst lautlose Kiste hat. Wer einen wirklich leisen Betrieb anstrebt ist daher mit so was in aller Regel relativ schlecht bedient. Im Übrigen sind Schallpegel-"Messungen" - erst recht wenn sie mit Handy-Apps ausgeführt werden - alles andere als vergleichbar. Selbst mit richtigen kalibrierten Schallpegelmessgeräten ist es nicht einfach vergleichbare Messbedingungen herzustellen und in der Regel sind letztere bei fremden Tests auch nicht hinreichend angegeben, so dass man in keinem Fall Vergleichbarkeit herstellen kann. Ohne die exakten Messbedingungen (insb. Messabstand, Messrichtung, und Ruheschallpegel) sind Schallpegelangaben für objektive Vergleiche leider vollkommen wertlos. Der Schalldruckpegel ist im Übrigen auch bei richtiger Messung keine ausreichende Information, um die Geräuschkulisse wirklich objektiv bewerten zu können. Man müsste sich das Spektrum über alle hörbaren Frequenzen ansehen (dafür gibt´s zwar auch Handy-Apps - aber es gilt auch hier dasselbe was auch für die Schallpegelmessung per Handy gilt).

    Was Testergebnisse im Bereich der AIO-Waküs (und andere Wakü-Produkte) angeht sollte man im Übrigen allgemein Vorsicht walten lassen. Allein die Auswahl der Tester, die vom Hersteller mit Samples bedacht werden und welche keine bekommen, verfälscht bereits die durchschnittliche Bewertung sehr stark. Wirklich unabhängige Tester die sich auf eigenen Kosten mit Testobjekten versorgen und daher unabhängig bewerten können sind äußerst selten. Große Seiten wie PCGH sind hier zwar sicherlich im Vorteil, weil die Hersteller wegen der Bekanntheit der Plattform sicher meist selbst Interesse daran haben, dass eigene Produkte getestet werden, aber das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass so ein Test allein sehr viel Aussagekraft hat. Grundsätzlich kann man eigentlich nur auf die übereinstimmende Essenz vieler Tests vertrauen. Dazu müssten aber alle Tester unabhängig sein oder es nicht nötig haben dem Hersteller gefallen zu müssen. Da ist aber wie gesagt nicht der Fall. Hinzu kommt, dass insbesondere die vielen kleinen Tester weder das Equipment, noch das Können haben, solche Produkte auf Herz und Nieren zu prüfen - Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Speziell objektive Aussagen zur Geräuschkulisse sind aber aus o. g. Gründen ohnehin extrem schwer zu treffen und auch falls mal eine AIO zu Recht als die leiseste ihrer Art gelten dürfte, heißt das noch nicht das sie so leise ist, wie man sich das als stilleliebender Nutzer vllt. vorstellt.


    Kurzum: Wenn man eine Wakü kauft, weil man eine wirklich leise Kühlung will ist eine AIO in der Regel einfach die falsche Wahl. Wer´s leise will und dies per Wakü erreichen will, sollte auf eine richtige Wakü setzen und muss bei der Wahl der geräuschtechnisch kritischen Komponenten trotzdem noch besonderen Wert auf Bauteile legen die sich auch bei normalen Usern bereits mehrheitlich als sehr leise erwiesen haben. Dazu gehören unter Umständen auch Zubehörteile wie ein gut dämpfender Pumpendeckel und eine gute Entkopplung. Entkopplung ist in der Regel Pflicht, um eine Wakü wirklich leise betreiben zu können und das ist etwas was übliche AIOs konstruktionsbedingt nicht bieten können. Bei den Lüftern hat du ja bereits ne ganz brauchbare Wahl getroffen, wenn´s um leisen Betrieb geht. Für eine CPU reicht ein 360er Radi, um leise zu bleiben, aber wenn auch die Graka eingebunden werden soll, ist mehr Fläche bei Silent-Ambitionen schon sinnvoll (oder man lebt halt mit Temperaturen die kaum besser als mit Lukü sind).

    Lediglich bei der Magicool DCP450 kann man meiner Erfahrung nach u. U. auf eine Entkopplung verzichten (eine dünne Lage Moosgummi reicht da sogar bei 12V) - die vibriert so gut wie nicht. Dafür muss man diese Pumpe eigentlich direkt mit anderen Dichtungen ausstatten (das ist deren Schwachstelle).
    Geändert von VJoe2max (22.01.2017 um 15:57 Uhr)
    Hauptrechner: Intel Core i7 4790T - Asrock Z87E-ITX - 512GB Samsung 850 Pro SSD - PicoPSU 160W-XT & 102W Seasonic SSA-1201-12 - Chieftec HF-200B-OP
    Gaming: Intel Core i7 6700K - ASUS Z170I-Pro Gaming - Gigabyte GTX 1070 FE - 500GB Sandisk Ultra 3D SSD - 450W Corsair SF450 - DAN A4-SFX V1

  3. #3

    Mitglied seit
    27.12.2016
    Beiträge
    11

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Zitat Zitat von VJoe2max Beitrag anzeigen
    Was erwartest du von so einem Teil? Da ist ne DC-LT Pumpe ohne nennenswerte Entkopplung verbaut. (...) Die mangelnde Entkopplung ist bei allen üblichen AIOs mit Kühler-Pumpen-Kombis ein Konstruktionsmerkmal, das sich nicht umgehen lässt. Deshalb hört man eigentlich alle AIOs - zumindest wenn man wirklich Ambitionen auf eine möglichst lautlose Kiste hat. Wer einen wirklich leisen Betrieb anstrebt ist daher mit so was in aller Regel relativ schlecht bedient.
    Gibts da Messwerte / Tests, hast Du selbst gemessen, einmal montiert und einmal entkoppelt, oder ist das eine Vermutung, was den Eisbaer betrifft?

    Im Übrigen sind Schallpegel-"Messungen" - erst recht wenn sie mit Handy-Apps ausgeführt werden - alles andere als vergleichbar.
    Klar. Um das eigene Hören in einen Graphen zu verwandeln reicht es aber.


    Kurzum: Wenn man eine Wakü kauft, weil man eine wirklich leise Kühlung will ist eine AIO in der Regel einfach nicht die falsche Wahl. Wer´s leise will und dies per Wakü erreichen will, sollte auf eine richtige Wakü setzen undmuss bei der Wahl der geräuschtechnisch kritischen Komponenten besonderen Wert auf Bauteile legen die sich allgemein auch bei normalen Usern bereits mehrheitlich als sehr leise erwiesen haben.
    Welche Kühler / Pumpe Kombvi kannst Du empfehlen?

    Ich kann ja eine beliebige Pumpe / Kühler Kombi montieren, das Alphacool System ist nicht AiO sondern erweiterbar, ich verwende ghanz normale 13/10er Schläuche.

    Viele Grüße,
    cane

  4. #4
    Avatar von Nachty
    Mitglied seit
    31.05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    850

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    AIO kannst nicht entkoppeln weil alle Pumpen auf dem CPU bzw. auf dem Board hängen un das Board am Gehäuse und der Lärmpegel ist da viel lauter weil dort kein Puffer wie Gummi oder anderes drunter liegt , das ist ja das dumme an AIO's
    Intel Core i7 8700K@ 4.8GHz / 1.24 V | ROG-MAXIMUS-XI-HERO-WI-FI| 32GB Trident-Z RGB DDR4-3200 | EVGA 2080 TI FTW3 | Corsair RM650x | Lian Li PC-O11DW Dynamic I Windows 10 Home I ASUS PG348Q I

  5. #5
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.733

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Magicool DCP mit Ersatzdichtung
    Alphacool DDC 310 mit Metaldeckel und gedrosselt
    Laing D5

    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  6. #6
    Avatar von JakPol
    Mitglied seit
    17.04.2013
    Beiträge
    698

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Zitat Zitat von Nachty Beitrag anzeigen
    AIO kannst nicht entkoppeln weil alle Pumpen auf dem CPU bzw. auf dem Board hängen un das Board am Gehäuse und der Lärmpegel ist da viel lauter weil dort kein Puffer wie Gummi oder anderes drunter liegt , das ist ja das dumme an AIO's
    Nur mal so theoretisch gedacht: könnte man nicht das Moainboard mit Gummipuffern statt den üblichen Abstandshaltern montieren? Das müsste dann ja die Übertragung der Vibrationen minimieren. DIe I/O Blende und die PCIe Slots hätten dann noch Kontakt...

  7. #7
    Avatar von VJoe2max
    Mitglied seit
    28.05.2009
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.931

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Zitat Zitat von cane Beitrag anzeigen
    Gibts da Messwerte / Tests, hast Du selbst gemessen, einmal montiert und einmal entkoppelt, oder ist das eine Vermutung, was den Eisbaer betrifft?
    Alle AIOs die ich bisher in den Fingern hatte waren gut hörbar. Die genannte hatte ich noch nie und werde sie auch nie haben, aber das Problem aller klassischen AIOs ist nun mal die Konstruktion mit Pumpe und Kühler in einer Einheit (ob nun erweiterbar oder nicht spielt dafür keine Rolle). Die Info mit der DC-LT stammt btw direkt von AT/ALC und das ist bekanntlich auch einzeln nicht unbedingt eine Pumpe die ich durch besondere Laufruhe auszeichnet - zudem scheint bei der auch die Serienstreuung hoch zu sein. Hab eine einzelne DC-LT rumliegen - die würde ich auch gedrosselt nicht in einem Rechner verbauen, der besonders leise sein soll.

    Zitat Zitat von cane Beitrag anzeigen
    Klar. Um das eigene Hören in einen Graphen zu verwandeln reicht es aber.
    Jain. Du kannst damit zeigen, dass der Schallpegel nah am Rechner höher ist als weiter entfernt und das ist nun wahrlich keine Überraschung wenn du die Pumpe hörst . Mehr sagt das nicht aus und das ist nun mal völlig normal.

    Zitat Zitat von cane Beitrag anzeigen
    Welche Kühler / Pumpe Kombvi kannst Du empfehlen?
    Eine gedrosselte oder ab Werk langsamer drehende DDC in einer 10W Variante mit massivem Messing- oder Kupferdeckel auf einem Shoggy-Sandwich ist eine recht gute Kombi für leisen Betrieb. Wenn dir das Dichtungsproblem bei der Magicool DCP450 nichts ausmacht, bzw,. wenn du es korrigierst, ist das im Moment aber die ganz klare Empfehlung für einen leisen Wakü-Kreislauf. Da muss man wie gesagt auch nicht viel Aufwand für Entkopplung treiben. Eine stark gedrosselte D5 mit schwerem Deckel oder AB-Aufsatz und guter Entkopplung lässt sich meiner Erfahrung nach zumindest in Kreisläufen mit wenig Strömungswiderstand auch recht leise betrieben. Die alte Innovatek PCPS (sofern man noch irgendwo eine auftreiben kann) lässt sich entkoppelt auch recht leise betreiben. Die größeren Eheim 1046 Derivate diverser Anbieter müssen für leisen Betrieb bestens entkoppelt werden und es ist u. U. recht viel Feintuning nötig, um einen sehr leisen "sweet spot" damit zu finden. Würde ich für eine besonders leisen Rechner nicht unbedingt empfehlen. So leise wie mit einer gedrosselten und gut gedämpften DDC oder mit der DCP450 wird´s damit in aller Regel nicht. Leiser als eine übliche AIOs dürfte in den meisten Kreisläufen aber auch damit machbar sein.

    Zitat Zitat von cane Beitrag anzeigen
    Ich kann ja eine beliebige Pumpe / Kühler Kombi montieren, das Alphacool System ist nicht AiO sondern erweiterbar, ich verwende ghanz normale 13/10er Schläuche.
    Dass es sich bei der "ursus maritimus" (tut mir leid ich finde die originale Namensgebung von AT/ALC einfach zu kindisch), um eine erweiterbare AIO ist handelt, ist mir schon klar - aber auch mit einer anderen Pumpen-Kühler-Kombi hast du dasselbe Problem wie mit der jetzigen. Wenn es aber partout so eine AIO-Lösung sein soll, die dir keinerlei Vorteil bringt, musst du halt mal JakPols Vorschlag in die Tat umsetzen und hoffen, dass diese Entkopplung was bringt. Das reine Laufgeräusch der DC-LT oder einer anderen billigst-AIO-Pumpe wird dadurch aber auch nicht schwächer. Bei richtigen Waküs sind Pumpen und Kühler nicht nur zum Spaß getrennt und i. d. R. deutlich hochwertiger aufgebaut .
    Geändert von VJoe2max (22.01.2017 um 16:25 Uhr)
    Hauptrechner: Intel Core i7 4790T - Asrock Z87E-ITX - 512GB Samsung 850 Pro SSD - PicoPSU 160W-XT & 102W Seasonic SSA-1201-12 - Chieftec HF-200B-OP
    Gaming: Intel Core i7 6700K - ASUS Z170I-Pro Gaming - Gigabyte GTX 1070 FE - 500GB Sandisk Ultra 3D SSD - 450W Corsair SF450 - DAN A4-SFX V1

  8. #8
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.733

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Zitat Zitat von VJoe2max Beitrag anzeigen
    Alle AIOs die ich bisher in den Fingern hatte waren gut hörbar. Die genannte hatte ich noch nie und werde sie auch nie haben, aber das Problem aller klassischen AIOs ist nun mal die Konstruktion mit Pumpe und Kühler in einer Einheit (ob nun erweiterbar oder nicht spielt dafür keine Rolle). Die Info mit der DC-LT stammt btw direkt von AT/ALC und das ist bekanntlich auch einzeln nicht unbedingt eine Pumpe die ich durch besondere Laufruhe auszeichnet - zudem scheint bei der auch die Serienstreuung hoch zu sein. Hab eine einzelne DC-LT rumliegen - die würde ich auch gedrosselt nicht in einem Rechner verbauen, der besonders leise sein soll.


    Jain. Du kannst damit zeigen, dass der Schallpegel nah am Rechner höher ist als weiter entfernt und das ist nun wahrlich keine Überraschung wenn du die Pumpe hörst . Mehr sagt das nicht aus und das ist nun mal völlig normal.


    Eine gedrosselte oder ab Werk langsamer drehende DDC in einer 10W Variante mit massivem Messing- oder Kupferdeckel auf einem Shoggy-Sandwich ist eine recht gute Kombi für leisen Betrieb. Wenn dir das Dichtungsproblem bei der Magicool DCP450 nichts ausmacht, bzw,. wenn du es korrigierst, ist das im Moment aber die ganz klare Empfehlung für einen leisen Wakü-Kreislauf. Da muss man wie gesagt auch nicht viel Aufwand für Entkopplung treiben. Eine stark gedrosselte D5 mit schwerem Deckel oder AB-Aufsatz und guter Entkopplung lässt sich meiner Erfahrung nach zumindest in Kreisläufen mit wenig Strömungswiderstand auch recht leise betrieben. Die alte Innovatek PCPS (sofern man noch irgendwo eine auftreiben kann) lässt sich entkoppelt auch recht leise betreiben. Die größeren Eheim 1046 Derivate diverser Anbieter müssen für leisen Betrieb bestens entkoppelt werden und es ist u. U. recht viel Feintuning nötig, um einen sehr leisen "sweet spot" damit zu finden. Würde ich für eine besonders leisen Rechner nicht unbedingt empfehlen. So leise wie mit einer gedrosselten und gut gedämpften DDC oder mit der DCP450 wird´s damit in aller Regel nicht. Leiser als eine übliche AIOs dürfte in den meisten Kreisläufen aber auch damit machbar sein.


    Dass es sich bei der "ursus maritimus" (tut mir leid ich finde die originale Namensgebung von AT/ALC einfach zu kindisch), um eine erweiterbare AIO ist handelt, ist mir schon klar - aber auch mit einer anderen Pumpen-Kühler-Kombi hast du dasselbe Problem wie mit der jetzigen. Wenn es aber partout so eine AIO-Lösung sein soll, die dir keinerlei Vorteil bringt, musst du halt mal JakPols Vorschlag in die Tat umsetzen und hoffen, dass diese Entkopplung was bringt. Das reine Laufgeräusch der DC-LT oder einer anderen billigst-AIO-Pumpe wird dadurch aber auch nicht schwächer. Bei richtigen Waküs sind Pumpen und Kühler nicht nur zum Spaß getrennt und i. d. R. deutlich hochwertiger aufgebaut .
    Hast du eigentlich schon die EK SPC 60 genauer unter die Lupe genommen?
    Du sagtest ja, das sie der Magicool sehr ähnlich ist.

    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  9. #9
    Avatar von VJoe2max
    Mitglied seit
    28.05.2009
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.931

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Nein immer noch nicht. Steht nach wie vor im Schrank ohne Wasser gesehen zu haben. Bin immer noch am Umbau meiner Hobbywerkstatt. Deshalb komme ich Wakü-technisch schon seit Monaten nicht weiter. Mich drängt da aber auch nichts - hab genügend Rechner die einwandfrei laufen. Mal sehen - vllt. beim DAN-A4 SFX Umbau. Auf Dauer werde ich die Pumpe aber eh nicht verwenden, weswegen das Eigeninteresse sie zu testen aktuell nicht mehr besonders groß ist...
    Hauptrechner: Intel Core i7 4790T - Asrock Z87E-ITX - 512GB Samsung 850 Pro SSD - PicoPSU 160W-XT & 102W Seasonic SSA-1201-12 - Chieftec HF-200B-OP
    Gaming: Intel Core i7 6700K - ASUS Z170I-Pro Gaming - Gigabyte GTX 1070 FE - 500GB Sandisk Ultra 3D SSD - 450W Corsair SF450 - DAN A4-SFX V1

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.733

    AW: Alphacool Eisbaer (zu) laut?

    Ok aber wenn Erkenntnisse da sind wirst du sie uns bestimmt mitteilen.
    Viel Spaß beim Umbau

    Ryzen 5 1600@H2O 8GB MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC@Wakü 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

Ähnliche Themen

  1. Alphacool Eisbaer: Erweiterbare, leise AiO-Wakü ab 95 Euro lieferbar
    Von PCGH-Redaktion im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.02.2018, 19:22
  2. Alphacool Eisbaer: Silent-Kompaktwasserkühlung im PCGH-Test
    Von PCGH-Redaktion im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 17:15
  3. Define R5 Alphacool Eisbaer Radiatoren Fragen
    Von Enkai im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 07:06
  4. Alphacool Eisbaer: Silent-Kompaktwasserkühlung im PCGH-Video
    Von PCGH-Redaktion im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 12:27
  5. Alphacool Eisbaer: Erweiterbare Kompaktwasserkühlung neu im PCGH-Testlabor
    Von PCGH-Redaktion im Forum Geschlossene Wasserkühlungen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 27.06.2016, 12:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •