Likes Likes:  0
  1. #1
    Flipper44
    Gast

    Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Hallo und nochmal bin ichs, diesmal mit einer futuristischen Frage.

    Inwieweit sehen die Pläne Enermax die Kreierung und Schöpfung von hocheffizienten (Gold zertifizierten oder höher) Netzteilen im niedrigen Leistungsbereich vor? Also ich zumindest würde da ein 400W oder 300W Netzteil von Typ Modu87+ sehr attraktiv finden. Gibt es dazu schon Vorstellungen oder sind solche Vorhaben bereits diskutiert?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Hi Flipper44,
    den Wunsch nach einem solches Netzteil hegen nicht nur Kunden, sondern auch Hersteller. Technisch sind wir eigentlich schon so weit, dass wir ein solches Netzteil produzieren könnten. Nur zu welchen Preis? Die Antwort: Zu einem unbezahlbaren Preis. Tatsächlich gibt es Hersteller, die aus Prestige so ein Projekt umgesetzt haben, allerdings nur in Form eines Prototypen.

    Beste Grüße

  3. #3
    Flipper44
    Gast

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Hmm...das erinnert mich an das Seasonic X-400FL, ein passives Netzteil mit Goldzertifizierung und einem modularen Aufbau.

    Wenn die technischen Voraussetzungen da sind, könnte Enermax sicher auch in die Produktion solcher Netzteile (natürlich aktiv gekühlt) voranschreiten - Seasonic hat es vorgemacht.

  4. #4

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Auf lange Sicht werden sicherlich auch 80-Plus-Gold-Netzteile auch zu einem bezahlbaren Standard werden. Das 80-Plus-Zertifikat hat viel verändert. Heute würde sich niemand mehr ein Netzteil ohne 80-Plus-Zertifikat kaufen...

  5. #5
    Flipper44
    Gast

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Soll das nun heißen, dass es keine Abnehmer für hocheffiziente Niedrigleistungs-Netzteile geben wird (die ihren Preis über 100€ haben) und deswegen eine Produktion nicht lohnenswert ist, oder wie habe ich diese Antwort zu interpretieren?

  6. #6

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Der Niedrigwatt-Markt ist generell sehr preissensibel. Hier dominieren die Mainstream-Hersteller. Wer ein System baut, für das er ein 300- oder 400W-Netzteil braucht, ist eher bereit Abstriche bei Effizienz oder Qualität zu machen, wenn er dadurch Geld sparen kann. Man darf auch nicht vergessen, dass auch die Komponenten eines solchen Systems günstiger sind. 100 Euro für ein Netzteil sind daher unverhältnismäßig viel.

  7. #7

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Zitat Zitat von EnermaxTeam 01 Beitrag anzeigen
    Der Niedrigwatt-Markt ist generell sehr preissensibel. Hier dominieren die Mainstream-Hersteller. Wer ein System baut, für das er ein 300- oder 400W-Netzteil braucht, ist eher bereit Abstriche bei Effizienz oder Qualität zu machen, wenn er dadurch Geld sparen kann. Man darf auch nicht vergessen, dass auch die Komponenten eines solchen Systems günstiger sind. 100 Euro für ein Netzteil sind daher unverhältnismäßig viel.
    Sehe ich teilweise auch so, allerdings muss man bedenken, dass nicht der komplette 300-400W Markt zu Einschränkungen bereit ist.

    Es gibt eben auch Leute mit Umweltbewusstsein.
    Beispiel:
    Ich habe bei meinem Vater das Enermax Pro82+ 425W rausgeschmissen und das Seasonic x-400FL eingebaut und das alte Netzteil wird verkauft.
    Mag zwar etwas verrückt sein, aber trotzdem.

    Hatte auch letztens nen Rechner für den Bekannten zusammengebaut und da wollten die Eltern, dass der Rechner wenig verbraucht.
    Also habe ich das Enermax Pro87+ 500W genommen
    (gab die kleinen Seasonic noch nicht)
    Der Unterschied ist zwar nicht riesig, aber da.

    Es gibt natürlich auch die Gruppe die sagt:
    Möglichst wenig kosten, aber ich würd kleine Wattbereiche nicht pauschal mit "wollen wenig Geld ausgeben".

    Schließlich reicht ein 400W Netzteil für fast alle SGPU karten...

    PS:
    Hätte auch gerne noch Fragen gestellt, zu spät gesehen, verdammt^^

  8. #8

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Pauschalisieren wollte ich das auch wirklich nicht... Aber es ist tatsächlich, dass sich der Käufer eines 400-Watt-Netzteils eher fragt, ob sich die 2-5 Prozentpunkte am Ende tatsächlich bezahlt machen. Deshalb bleibt es mittelfristig dabei, dass im Niedrigwattbereich Netzteile mit 80PLUS oder 80PLUS-Bronze-Effizienz dominieren. Auf lange Sicht ist es jedoch durchaus denkbar, dass sich 80PLUS Gold oder sogar Platinum in diesem Bereich durchsetzen.

  9. #9

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.488

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Man muß ja auch mal sehen, daß sich die geringere Effizienz im Niedrigwattbereich wesentlich weniger auf der Stromrechnung auswirkt, als es bei sehr verbrauchsintensiven Konfigurationen der Fall ist. Wenn ich beim Netzteilkauf € 50,- sparen kann, meine Stromrechnung dadurch aber im Jahr vielleicht € 2,- höher ist, müßte ich ja verrückt sein, um diese Ersparnis nicht mitzunehmen. Die Mehrausgaben für die höhere Effizienz könnte ich ja im ganzen Netzteilleben nicht mehr reinholen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von soulpain
    Mitglied seit
    18.11.2008
    Beiträge
    542

    AW: Zukünftig hocheffiziente Netzteile mit geringer Leistung (Watt)?

    Nur zu welchen Preis? Die Antwort: Zu einem unbezahlbaren Preis.
    Ach naja.

    Den Preis kann ich Dir nennen, sobald wir den EK für mein 300W 80Plus Gold Netzteil haben. Das wird von der P/L nicht schlechter als Seasonic. Eher besser, da es ein natives 300W-Design sein wird (kleineres PCB, weniger variable Kosten). Außerdem ist der Reingewinn pro Stück hier sehr hoch, deshalb sehe ich dort auch für Hersteller einen Markt, den man langfristig angehen kann. Jedenfalls ist die Antwort, dass sich ein solides 80Plus Gold NT mit 400W oder weniger problemlos auf unter 100€ bringen lässt. Sogar mit Distributor. Gemessen daran, dass 400W Fanless 130€ kostet, sind die Verhältnismäßigkeiten gewährleistet.

    Wie geht es euch eigentlich?

Ähnliche Themen

  1. Verlieren Netzteile mit der Zeit Leistung?
    Von tuner-andy im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 19:00
  2. Netzteile mit Kabelmanagement - Leistung und Preisbildung
    Von Infrarot im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 15:34
  3. Be Quiet Dark Power Pro P8: Vier neue Netzteile mit 750 Watt bis 1.200 Watt
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 16:16
  4. Silverstone Strider Essential-Reihe: Zwei neue Netzteile mit 400 Watt und 500 Watt erhältlich
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 14:22
  5. Top 10 Netzteile: Netzteile in 400-500-Watt-Klasse besonders beliebt
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 11:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •