Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    100.455
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Blizzard hat an der Engine von Diablo 3 gearbeitet und einen DirectX -11-Renderpfad eingebaut. Auf dem Public Test Realm wird dieser bereits zusammen mit einer 64-Bit-Unterstützung automatisch genutzt. Damit einhergehend landen die Umgebungsverdeckung SSAO und der Kantenglättungsmodus MSAA im Spielmenü.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Torsley
    Mitglied seit
    10.12.2008
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beiträge
    3.555

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    ich freue mich drauf. habe gestern ein vergleich Video gesehen als ich ne News dazu bei icy veins gesehen habe. sieht echt ne ecke schicker aus und soll laut aussagen auch sehr viel besser performen.
    ASRock Z370M Pro4, Intel Core i7-8700K, Corsair Vengeance 2x8GB 3200 DDR4, Gigabyte GeForce RTX 2080 Gaming OC 8G, Acer Predator XB1 (XB271HUbmiprz), ASUS Xonar Essence STX, Beyerdynamic DT880 (600ohm), 2x Samsung 850 EVO (1TB)

  3. #3

    Mitglied seit
    16.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    804

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    blizzard erbarmt sich mal einem dx11+msaa update? 2016?
    hätten die noch als DLC machen können.

    d3 = interessiert keinen mehr.

  4. #4

    Mitglied seit
    17.07.2016
    Beiträge
    4

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Hat die DX11 Ansicht irgendwie einen Grünstich?

  5. #5
    Avatar von makikatze
    Mitglied seit
    06.05.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Irgendwo in Deutschland
    Beiträge
    276

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Zitat Zitat von bynemesis Beitrag anzeigen
    d3 = interessiert keinen mehr.
    Hach, ich liebe diese Verallgemeinerungen. Ich kenn allein ja schon mindestens 4 Leute, die mit mir sofort in die aktuelle Season neu einsteigen würden, 2 davon spielen mit mir aktuell.
    Hier geht es zu meinem System-Profil

  6. #6
    Avatar von MussSpachteln
    Mitglied seit
    21.08.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    20

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Also ich find's super!
    Zockzimmer: Ryzen7 2700X; RAM 32GB Gskill 3333MHZ 16T; MSI Carbon AC B450; Geforce 1080TI Gainward Phoenix @ 862mv/1750mhz; Asus Xonar DGX; 2x Crucial MX500 2TB; Super Flower Golden Silent 500W Passiv; 4x SilentWings 2; LG IPS 29"EA93 21:9 + Lightpack; Teufel Magnum 5.1 PE. Beyerdynamic mmx300. Unitymedia 425down/20up. Wohnzimmer: PS4pro+1TB SSD Crucial MX500, 65" Philips TV + Ambilight&Hue. Denon X4400H Dolby-Atmos/Auro3D mit Dali Zensor 9.1. Himedia Q10Pro 4k.

  7. #7
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    13.439

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Zitat Zitat von bynemesis Beitrag anzeigen
    d3 = interessiert keinen mehr.
    Da ich (wie viele andere auch) nicht wie ein kleines Kind bin, welches immer alle Spiele immer am ersten Tag spielen müssen, hab' ich mir den Key von D3 irgendwann später für 12€ geholt, aber immer noch nicht installiert. Ich lese immer wieder, dass noch viel verbessert wird, also wenn diese Meldungen irgendwann mal weniger werden, und ich das Gefühl hab D3 ist wirklich "final" und nicht immer noch in der "Beta" wie so viele anderen Spiele... ab dann werde ichs auch mal installieren.
    Also "interessiert keinen mehr", ich würde eher sagen, es interessiert noch viele und bei sinnvollen Neuerungen sicher sogar wieder deutlich mehr als gerade noch
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  8. #8
    Avatar von Torsley
    Mitglied seit
    10.12.2008
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beiträge
    3.555

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Da ich (wie viele andere auch) nicht wie ein kleines Kind bin, welches immer alle Spiele immer am ersten Tag spielen müssen, hab' ich mir den Key von D3 irgendwann später für 12€ geholt, aber immer noch nicht installiert. Ich lese immer wieder, dass noch viel verbessert wird, also wenn diese Meldungen irgendwann mal weniger werden, und ich das Gefühl hab D3 ist wirklich "final" und nicht immer noch in der "Beta" wie so viele anderen Spiele... ab dann werde ichs auch mal installieren.
    Also "interessiert keinen mehr", ich würde eher sagen, es interessiert noch viele und bei sinnvollen Neuerungen sicher sogar wieder deutlich mehr als gerade noch
    also das spiel ist schon lange keine beta mehr und funktioniert mehr als gut. Das problem ist das sich die meisten leute an dem kontent satt gespielt haben und nun eine schnelle reaktion von blizzard erwarten. Ich zb habe mit allen chars zusammen ueber 1300 stunden in diablo auf dem pc verbracht. Wenn du sagst das du hast es noch gar nicht gespielt hast, hast du kontent ohne ende. wenn du am grinden und items sammeln und builds ausprobiern interessiert bist schau rein. Du kannst einmal gemuetlich die kampagne durchspielen und wenn du danach jede season einen char spielst biste schonmal sechs seasons A zwei bis drei wichen min beschaeftigt. Also wenn du bock hast steig ein fuer jemanden der bei null anfaengt ist kontent ohne ende da.
    Geändert von Torsley (17.11.2016 um 10:29 Uhr)
    ASRock Z370M Pro4, Intel Core i7-8700K, Corsair Vengeance 2x8GB 3200 DDR4, Gigabyte GeForce RTX 2080 Gaming OC 8G, Acer Predator XB1 (XB271HUbmiprz), ASUS Xonar Essence STX, Beyerdynamic DT880 (600ohm), 2x Samsung 850 EVO (1TB)

  9. #9

    Mitglied seit
    20.08.2013
    Beiträge
    1.302

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Zitat Zitat von Torsley Beitrag anzeigen
    ich freue mich drauf. habe gestern ein vergleich Video gesehen als ich ne News dazu bei icy veins gesehen habe. sieht echt ne ecke schicker aus und soll laut aussagen auch sehr viel besser performen.
    Das sich irgendwas an der Engine geändert hat ist mir schon aufgefallen aber es hat sich nicht unbedingt alles zum guten geändert. Zumindest vor ner Woche war es noch so das der Gammaregler nicht mehr funktionierte (Spiel entsprechend viel zu hell) und die Auflösung im Spiel sich nicht ändern ließ. Spiel startet in 1080p, ich stelle auf 2160p um und das Spiel sagt zwar die Auflösung wäre 2160p, in Wirklichkeit war sie aber noch immer 1080p. Wechsel in den Fenstermodus und dann zurück in Vollbild hat zwar die Auflösung geändert aber die Performance konnte man dann vergessen mit 15-20 FPS (auf dem Live Server habe ich um die 100 FPS). Habe den neuen Build noch nicht probiert aber das jetzt direkt besseres AA und Umgebungsverdeckung unterstützt werden ist schön.

    Edit:

    Habe jetzt den aktuellen Build ausprobiert. Zumindest bei mir gibt es noch immer große Probleme. 2160p läuft im Vollbild nicht ohne das die Framerate auf 1-2 FPS runter geht (GPU ist dabei im Idle und Speicherausnutzung nur bei ein paar hundert MB) bzw. läuft das Spiel weiter in der zuletzt eingestellten Auflösung. 1080p und auch 1440p sind kein Problem. Das Problem mit dem Gammaregler erscheint sobald man MSAA aktiviert. Stellt man AA aus oder auf Vollbild was dem alten FXAA entspricht kann man wie gewohnt das Gamma einstellen. Stellt man das AA auf MSAA geht das Gamma auf Maximum und lässt sich weder über den Regler, noch den in der .ini eingetragenen Wert verändern. Blizzard muss da auf jeden Fall noch nachbessern.
    Geändert von yingtao (17.11.2016 um 21:36 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    16.11.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    301

    AW: Diablo 3: Testserver nativ mit DirectX 11, 64 Bit und MSAA

    Ah das freut mich zu lesen.
    Heroes of the Storm hat auch vor kurzem das DX11 Update bekommen. Die Performance wurde und wird noch immer mit jedem größeren Patch verbessert und das merkt man. Gerade wenn die CPU schlapp machen würde, hat man jetzt noch flüssige Bildraten.
    Könnte mir vorstellen das die Implementierung in Diablo auch erstmal einige kleinere Verbesserungen bringt und dann mit den nächsten größeren Patches kommen nochmal größere Anpassungen im bezug auf die Performance.
    Als letztes noch ein bisschen schönere Charakter Modelle und vorallem schöne Texturen auf Rüstung und Waffen (ist ja mit64 Bit mehr RAM zuteilbar, dann bin ich happy.
    Schade allerdings das DX12 vermutlich unerreichbar ist. Aber wer wei, vielleicht is hierfür ja wieder WoW der vorreiter, wie bei DX11 damals auch.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •