Seite 3 von 6 123456
  1. #21
    Avatar von Blackout27
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.06.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Burgenlandkreis
    Beiträge
    3.516

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Zitat Zitat von FanboyOfMySelf Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Affekt zu tun, es geht im Grunde auch gar net darum das cs:go jetzt free to cheat ist sondern eher darum das man jetzt Prime Status KAUFEN kann statt aufleveln & seine handy Nummer zu hinterlegen.
    Genau darin sehe ich auch das derzeitige Problem. Es wird sich in den nächsten Wochen zeigen ob man die Wettkämpfe über den Prime Status noch spielen kann oder ob sich die Anzahl an Cheater erhöhen wird. Nach meinem Bauchgefühl hatten wir nach ca. jedem 3-4 Wettkampf einen Cheater
    CPU: AMD Ryzen 7 3700X Mainboard: Asus ROG Strix X570-E Gaming
    RAM: 32GB
    DDR4 3000 DR Crucial Ballistix Sport LT GPU: EVGA GTX 1080 Ti Founders Edition
    Netzteil:
    550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Gehäuse: Fractal Design Meshify C
    Monitor: Asus ROG Swift PG278Q (TN 27 Zoll, 1440p, 144Hz, G-Sync)
    TV: Sony BRAVIA AF8 (OLED 65 Zoll, 2160p @ 60Hz, 1080p @ 120Hz)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    09.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    986

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Cheater sind doch selbst in jedem neuen FPS mit von der Partie. Schau mal in BO4 rein, absolut unspielbar. Früher war es mal ein Cheater in 10 Matches, heute ist eher ein Match von 10 welches cheaterfrei ist.
    Intel Core i7-8700K | Asus ROG Maximus X Hero | G.Skill Trident Z 16GB DDR4-4133CL19 | MSI Geforce GTX 1080 Gaming X 8G | Noctua NH-D15S | Samsung SSD 850 Evo 1TB | Be Quiet Dark Power Pro 10 550W | Fractal Design Define C & Be Quiet Silent Wings USC 120mm | Speedfan & MSI Afterburner | Windows 10 Home 64bit

  3. #23
    Killer-Instinct
    Gast

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Zitat Zitat von FanboyOfMySelf Beitrag anzeigen
    Diese Spieler wirst du aber nie antreffen sondern nur die Cheater die bereits genug Elo punkte gesammelt haben um gegen Spieler zu spielen die bereits mehrere hundert Stunden haben.
    Ja stimmt die Idioten die nicht einmal cheaten

    Wäre ja dafür das Valve selbst cheats für CG:GO anbietet, Problem solved.



    Das hat nichts mit Affekt zu tun, es geht im Grunde auch gar net darum das cs:go jetzt free to cheat ist sondern eher darum das man jetzt Prime Status KAUFEN kann statt aufleveln & seine handy Nummer zu hinterlegen.

    Man sieht das Valve kein Interesse mehr an cs:go hat, es arbeiten mittlerweile nur noch eine handvoll an cs:go
    Es ist eigentlich besser, wenn es wesentlich merh Cheater gibt. Es gibt Algorhithmen, die die Cheats nach einiger Zeit sehr schnell ausmachen, man benoetigt aber viel Data. Dann kann ein Cheater innerhalb einer Stunde und nicht in 2 Wochen gebannt werden. Ich wuerde erstmals abwarten und schauen, wie es sich weiterentwickelt, bevor man alles von vorne herein verteufelt. CS: GO aktuell ist auch nicht ohne Cheats Und ja, es gibt so etwas wie Legit Cheats im Multiplayer nicht

  4. #24
    Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    834

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Zitat Zitat von eZO Beitrag anzeigen
    Sämtliche vorherigen Non-Prime Spieler wurden jetzt automatisch in den "Primepool" gespült.
    Bedeutet, dass du jetzt auch im Prime MM vermehrt auf Cheater stoßen wirst

    Non-Prime war vorher schon mehr oder weniger unspielbar.
    Im Prime MM hattest du halt hier und da "legit Cheater" alle paar Matches (Supreme / Global), doch war das nicht wirklich schlimm ( seriöse 5er Lobby regelt ).
    Es ist keine Spekulation das F2P die Anzahl an Cheatern erhöhen wird, dass ist Fakt.
    Non-Prime MM kannst du jetzt komplett vergessen.

    Klar bringt die Umstellung auf F2P kurzzeitig neue Spieler ins Game, doch was werden diese für einen Eindruck von CSGO bekommen?

    Das MM System ist kompletter Quatsch für neue Spieler und wird durch F2P jetzt nur für noch mehr Frust sorgen.

    - 2 Siege pro Tag und dann war es das mit MM

    - Neue Leute, gerade die "Non Primes", werden jetzt zwangsläufig massiv auf Cheater stoßen im MM

    - Neue Spieler können den Trust Factor jetzt mehr denn je vergessen in CSGO


    Die ganzen neuen Leute erleben in ihren ersten 20-40h puren Frust und dann fliegt das Spiel von der Platte!



    Für mich ist das Spiel nach 3k+ Stunden durch die Umstellung endgültig gestorben.

    R.I.P CSGO
    allein durch den trustfaktor habe ich kaum noch gespielt, solo nur trolle da kann ich dann auch singleplayer games spielen, hat echt kein spass mehr gemacht

  5. #25
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.031

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Battlefield 3 Premium kostet nur um 10 Euro. Für diese verhältnismäßig geringe Summe treten dort zahlreiche neue User bei, cheaten, hacken und glitchen was das Zeug nur so hält. Banne erfolgen höchst selten, Electronic Art tut immerhin nichts mehr, PunktBuster zeigt sich zurückhaltend.

    Zitat Zitat von James-Francis Beitrag anzeigen
    Hier wird von einigen so getan als wenn der Weltuntergang kurz bevorstünde, wenn ihr mal nichts mehr zu Essen habt, oder todkrank seid, ERST DANN könnt ihr euch so aufregen, alles andere sind Luxus-Probleme und Mainstream-Geblubber !
    Prinzipiell ist an Deiner Aussage viel Wahres dran, doch sie rechtfertigt nicht, dass diejenigen User den anderen schaden zuführen.

    Ich erinnere nur an Need for Speed World: Kaum ist das Startsignal ertönt und schon einer im Ziel, oder andere rasen wie utopisch durch die Kante, die Gesetze der Physik greifen nicht, stoßen einem von der Strecke oder gar aus der Map. Es gibt genügend solch verachtenswerten Abschaum. Ein Hacker hatte sich sogar in den Router meines kleinsten Bruders eingeschlichen, er konnte wahrscheinlich dessen MAC knacken, und mittels seiner Subnetzmaske auf Uplay zugreifen und in The Crew hacken. Im Vorfall mit Upbisoft lautete es konkret "cheaten", was es genau war ist irrelevant, obwohl es technisch sich unterscheidet zu hacken, jedenfalls konnte er jedesmal den Account meines Bruders für seine Zwecke missbrauchen, wenn er gerade nicht online gewesen ist. Laut den Protokollen von Ubisoft führten die sämtlichen Verbindungen auf die seine zurück, demzufolge war für mich klar, dass der Router als Umleitung für seine Verbindung missbraucht wurde. Trotz Ermahnung seitens Ubisoft wiederholte derjenige Delinquent sein Vergehen und mein Bruder erhielt eine dreimonatige Sperre vom Spiel. Der Router war nur ein einfaches Modell von Kabel Deutschland, der Compal CBN-CH6640E. Seitdem er die AVM FRITZ!Box 6490 Cable benutzt herrscht endlich Ruhe - womit der Router-Hack nachgewiesen ist. Meidet möglichst einfachse Router zum Nulltarif - der Aufpreis zum besseren Modell ist in jeglicher Hinsicht gerechtfertigt.
    Geändert von KnSN (10.12.2018 um 00:34 Uhr)

  6. #26

    Mitglied seit
    23.10.2016
    Beiträge
    69

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Ich spiele jetzt seit einigen Jahren CS:GO und muss sagen, dass ich von dem Update massivst enttäuscht wurde. Mir gehts nicht um die Cheater oder darum dass ich n paar Euro für das Spiel ausgegeben habe, wer keine Lust auf die Matchmaking Shitshow hat muss sowieso Faceit Premium oder ESEA spielen, da wird sich durch das F2P kaum was ändern, schließlich kostet das Abo für Faceit oder ESEA für nen Monat schon mehr, als CS im Sale gekostet hat. Was mich stört, ist, dass Valve einfach nur mit so wenig Aufwand wie möglich so viel Geld wie möglich machen will. Dass die Community seit Jahren einen besseren Anticheat, 128 Tick Server, den Umstieg auf Source 2, integrierte Ligen und Tournaments usw. haben will, interessiert Valve einfach nicht, da müsste man ja Aufwand betreiben. So nen billigen Battle Royale Modus der schlecht wie sonst was läuft können 2-3 Mitarbeiter eben auch in 2-3 Monaten zusammen kleistern, und durchs Free 2 Play machen bringt man auch neue Leute dazu Skins zu kaufen, statt das Spiel zu verbessern und die Spieler, die schon da sind, zu halten. Dass die von der Community geforderten Verbesserungen möglich wären zeigen die Services wie Faceit und ESEA und Dota 2, um dass sich Valve viel mehr kümmert.

  7. #27
    Avatar von 9Strike
    Mitglied seit
    03.06.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.871

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Ich finde den BR Modus an sich gar nicht sooo schlecht. Ist halt was anderes.
    Auch das F2P finde ich ok. Da nur User die es kaufen Prime haben können (glaube ich zmdst) und man nur noch Prime-only matchen kann (außer man queued mit non-Prime), dürfte sich die Cheater/Smurf Rate bei den normalen MM eher verbessern, da die alle nur auf nem free Acc zocken.

    Aber insgesamt ist das halt nicht, was die Community wollte, sondern:
    -getrennte Server für EUW und Russland
    -128 Tick
    -Causual 5v5 statt gefühlt 100v100

  8. #28
    Avatar von kleinerEisbär
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    652

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Zitat Zitat von mcmarky Beitrag anzeigen
    Cheater sind doch selbst in jedem neuen FPS mit von der Partie. Schau mal in BO4 rein, absolut unspielbar. Früher war es mal ein Cheater in 10 Matches, heute ist eher ein Match von 10 welches cheaterfrei ist.
    Deswegen spielt man Spiele wie CoD auf der Konsole ...
    Hat man schon bei PU:BG gespürt, dass die Szene inzwischen statt bei 0,0x% der Spieler minimum 5% sind.
    6700k//Z270 Supercarrier//2x RTX2080 an 2x ASUS PG27UQ
    Sony PS4 Pro & KD55-A1

  9. #29
    Avatar von kleinerEisbär
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    652

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Zitat Zitat von 9Strike Beitrag anzeigen
    Ich finde den BR Modus an sich gar nicht sooo schlecht. Ist halt was anderes.
    Auch das F2P finde ich ok. Da nur User die es kaufen Prime haben können (glaube ich zmdst) und man nur noch Prime-only matchen kann (außer man queued mit non-Prime), dürfte sich die Cheater/Smurf Rate bei den normalen MM eher verbessern, da die alle nur auf nem free Acc zocken.

    Aber insgesamt ist das halt nicht, was die Community wollte, sondern:
    -getrennte Server für EUW und Russland
    -128 Tick
    -Causual 5v5 statt gefühlt 100v100
    Würde mich auch freuen, aber ich denke die Entwicklung dafür wäre zu kostenintensiv. CS:GO ist doch eine momentan eine wunderbare Cash-Cow für Valve, wieso also investieren und nicht abschöpfen solange bis es nicht mehr geht.

    & Cheatern sind die paar Euro für CS:GO eigentlich egal. Die wenigsten die 100+€ für sinnvolle Cheats ausgeben sind am Ende nicht bereit die 10€ für nen Key auszugeben. Ich hab auch Kumpels die auf Accounts mit Skins im Wert von 5000+€ cheaten, selbst in Faceit. Je mehr der Account wert ist desto weniger wird er verdächtigt. Außerdem sind gute private Cheats heute nicht mehr zu detecten, selbst auf Tournaments wird seit Jahren gecheatet...
    6700k//Z270 Supercarrier//2x RTX2080 an 2x ASUS PG27UQ
    Sony PS4 Pro & KD55-A1

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.715

    AW: Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

    Zitat Zitat von FanboyOfMySelf Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Affekt zu tun, es geht im Grunde auch gar net darum das cs:go jetzt free to cheat ist sondern eher darum das man jetzt Prime Status KAUFEN kann statt aufleveln & seine handy Nummer zu hinterlegen.
    Ok, das ist echt eine miese Nummer. Zumindest der Zeitaufwand könnte das ganze etwas in Grenzen gehalten haben. Jetzt werden vermutlich bei Valve wieder die Korken knallen, weil sich jetzt so viele Spieler für Prime begeistern können und es so großartige "Zuwächse" gibt.

    Zitat Zitat von James-Francis Beitrag anzeigen
    Meine Tante die ihr Leben lang hart gearbeitet hat, die kann sich mit ihrer kleinen Rente noch nicht mal Kaffee leisten, die musste sogar Schulden bei der Bank machen um halbwegs zurecht zu kommen und die Schulden kann sie wiederum nur deshalb zurückzahlen, weil sie lebt wie eine Kirchenmaus, das sind Probleme und nicht der Kinderkram hier.
    *hier irgendwas mit Kindern in Afrika einfügen*

Seite 3 von 6 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •